GTA 6: Neue Rockstar-Domain sorgt für allerlei Spekulationen

Khaddel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
375
Reaktionspunkte
3
Jetzt ist Deine Meinung zu GTA 6: Neue Rockstar-Domain sorgt für allerlei Spekulationen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: GTA 6: Neue Rockstar-Domain sorgt für allerlei Spekulationen
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.301
Reaktionspunkte
7.186
Rapper ? Bäh. Nee will meinen 80er Jahre Musikkanal und nicht irgendwelchen Ohrenkrebs hören.
 

Ezekiel07

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Rapper ? Bäh. Nee will meinen 80er Jahre Musikkanal und nicht irgendwelchen Ohrenkrebs hören.
Du weißt schon, dass gerade Dr. Dre mit NWA (1986) und weitere HipHop-Künstler die späten 80er geprägt haben?
Straight outta Compton beispielsweise erschien 1988, NWA and the Posse bereis '87.
 

Grolt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2014
Beiträge
544
Reaktionspunkte
144
Rapper ? Bäh. Nee will meinen 80er Jahre Musikkanal und nicht irgendwelchen Ohrenkrebs hören.

Wie Ezekiel07 schon schrieb. Die 80er bestanden nicht nur aus Modern Talking, Bon Jovi und Ion Maiden.

Ab Mitte der 80er begann der Aufstieg der ganzen HipHop Größen wie Dre.Dre, EasyE, etc. Welche dann auch noch während der 80ér große Nummern in den USA gewesen sind.

Zumal der Hip Hop der 80ér teilweise extrem politisch war und weit von Ohrenkrebs entfernt.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.301
Reaktionspunkte
7.186
Und ? Trotzdem muß ich HipHop und RAP nicht mögen. Man stelle es sich nur einmal vor. Modern Talking oder Blue System (ist wurst, ist beide das gleiche in unterschiedlicher Verkleidung) brauche ich aber ebenso wenig. Volksmusik gibts auch aus den 80er Jahren. Deswegen mag ich das trotzdem auch nicht.

Und die 80er Jahre sind wohl mit das breitestes Musikjahrzehnt überhaupt (zumindestens gefühlt) und sind erheblich mehr als Modern Talking und Iron Maiden. Angefangen von Italopop über NDW, New Wave, Rock/Pop wie Foreigner, ZZ Top, AC/DC, Judas Priest, Accept, Doro Pesch/Warlock, Queen, Prince, Status Quo, Michael Jackson, Kate Bush, Kim Wilde, Jennifer Rush, CC Catch, OMD, Depeche Mode, Genesis, Mike and the Mechanics, Phil Collins, Alan Parsons Project, die Ärzte, Boehse Onkelz, Die Toten Hosen, Kraftwerk, Madonna, Sandra, Dire Straits, The Bangles, Gianna Nannini, ABBA, Don Johnson (ja hat auch gesungen, selbst Philipp Michael Thomas) usw..... (teils waren die genannten Bands/Sänger/innen schon in den 70ern aktiv und teils auch über die 80er hinaus). Von den unzähligen One Hit Wondern (FR David Words klassisches Beispiel oder auch Al Corley Square Rooms) will ich gar nicht erst anfangen.

Selbst Freestyle ging noch in den 80ern (so um 1988/89) los war aber primär Anfang der 90er bekannt und nur in einem relativ engen Zeitfenster (bis 1993/94) populär.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
802
Reaktionspunkte
360
Ziemliche Clickbait News mal wieder.
HipHop und Rap brauche ich auch nicht. Da hoffe ich mal dass GTA6 nicht wieder so ein Ghetto HipHop Setting hat. Deswegen hatte mir San Andreas schon nicht so gefallen.
 
Oben Unten