Grafikkarten: Große Kaufberatung und Blick auf RX 5600 XT

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
270
Reaktionspunkte
90
Jetzt ist Deine Meinung zu Grafikkarten: Große Kaufberatung und Blick auf RX 5600 XT gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Grafikkarten: Große Kaufberatung und Blick auf RX 5600 XT
 

Haehnchen81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
463
Reaktionspunkte
197
Ehrlich gesagt weiß ich nicht wie man Asus und Palit noch ruhigen Gewissens empfehlen kann... rein von der Spezifikation geht das ja noch in Ordnung, aber deren Lüfter sind der letzte Scheiß. Die geben recht schnell den Geist auf, oder sind bei Asus von sich aus super laut weil extrem ineffektiv, oft genug die reinsten mickey mouse lüfter, da kann auch nichts mit Kühl gehalten werden weshalb die dann entsprechende Umdrehungen erreichen müssen und klingen wie ein Düsenantrieb auf Speed, und trotzdem wird die Karte immer wärmer, andere kriegen das Flüsterleise hin und ohne Temperaturprobleme.

Bei Palit gibts Fiepen frei Haus, und kurze Laufzeit der Lüfter...

Warum bei den PReisen ausgerechnet an der Kühlung und der Qualität der Lüfter so gespart wird weiß ich nicht... und es ist auch kein Wunder warum man vor allem für Asus-modelle haufenweise ersatzlüfter kaufen kann, die auch alle samt die Qualität der Asus-Lüfter bei weitem übertreffen für rund 20-30 euro... bleibt die frage warum da nicht gleich anständige Lüfter verbaut werden, und ist bei dem Preis auch völlig inakzeptabel.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Ehrlich gesagt weiß ich nicht wie man Asus und Palit noch ruhigen Gewissens empfehlen kann... rein von der Spezifikation geht das ja noch in Ordnung, aber deren Lüfter sind der letzte Scheiß. Die geben recht schnell den Geist auf, oder sind bei Asus von sich aus super laut weil extrem ineffektiv, oft genug die reinsten mickey mouse lüfter, da kann auch nichts mit Kühl gehalten werden weshalb die dann entsprechende Umdrehungen erreichen müssen und klingen wie ein Düsenantrieb auf Speed, und trotzdem wird die Karte immer wärmer, andere kriegen das Flüsterleise hin und ohne Temperaturprobleme.

Bei Palit gibts Fiepen frei Haus, und kurze Laufzeit der Lüfter...

Warum bei den PReisen ausgerechnet an der Kühlung und der Qualität der Lüfter so gespart wird weiß ich nicht... und es ist auch kein Wunder warum man vor allem für Asus-modelle haufenweise ersatzlüfter kaufen kann, die auch alle samt die Qualität der Asus-Lüfter bei weitem übertreffen für rund 20-30 euro... bleibt die frage warum da nicht gleich anständige Lüfter verbaut werden, und ist bei dem Preis auch völlig inakzeptabel.
Und das weißt Du, weil...? Arbeitest du in einem Onlineshop und führst Statistiken darüber, wie viel Prozent der Karten von ein einzelnen Herstellern jeweils wg. der Lüftung reklamiert wurden? Hast du von jedem Hersteller über die letzten 2-3 Generation jeweils mehrere Grafikarten der gleichen AMD/Nvidia-Serie gekauft und verglichen? Wenn nein, dann klingt das eher nach einer subjektiven Wahrnehmung, die stimmen kann, aber auch falsch sein kann.

Und die Sache mit den Lüftern als Ersatzteile: Das kann drei simple Gründe haben, und zwar zum einen, dass zB Asus vlt im Gegensatz zu anderen Herstellern es auch zulässt, dass Ersatzeile im Netz leicht zu haben sind, zum anderen kann es sein, dass die Leute einfach nur relativ oft zu einer Asus-Karte greifen und es sich daher für Ersatzteil-Anbieter viel eher lohnt, zu Asus passende Lüfter anzubieten als welche von anderen Herstellern. und zu guter Letzt kann es sein, dass vlt eine Kühler/Lüfgter-Reihe wirklich "misslungen" ist und es daher viele Ersatzteile gibt. So was ist Gainward mit der Phantom-Kühlung oder MSI mit den Frozr-Kühlern auch schon passiert. ;)
 
Oben Unten