Grafikkarte defekt?

V

veilchen

Gast
Hallo Community,

habe endlich mein neues System zusammen und gestern alles verbaut! Das besteht aus folgenden Komponenten:
Mobo: gigabyte p35c-ds3r
CPU: core 2 quad 6600
RAM: ocz 6400 2*2048mb
http://geizhals.at/deutschland/a266509.html (ähnlich dieser variante)
Graka: msi 8800gt oc
http://geizhals.at/deutschland/a291596.html

Dann kam auch schon die Ernüchterung...erstmal Xp neuinstalliert, Chipsatz Treiber installiert und dann beim Installieren der Forceware 169.21 Treiber plötzlich schwarzer Bildschirm und nichts ging mehr, selbst mit Reset startete er nur bis zum Windows Ladebildschirm und dann wieder das gleiche Problem, Monitor aus-nichts geht mehr..
Beim Windowsstart im VGA Modus konnte ich bis zu den Einstellungen der Grafikkarte gehen, jedoch sobald ich die Auflösung erhöht habe auf 1048*768 wieder das Problem-Monitor geht aus und absolut nichts mehr funktioniert.
Dann heute versucht Vista zu installieren in der Hoffnung das die Treiber für XP daran schuld sind, jedoch nach Installation der Chipsatz-Treiber wieder das gleiche Problem unter vista (natürlcih mit vista forceware 169.25) Forceware lässt sich nett installieren.

Nun ich habe insgesamt Windows xp und vista jeweils zweimal installiert und immer dasselbe Problem. Ich habe alle anderen Faktoren bereits schon ausgeschlossen, Netzteil hat 500W und auf der 12v leitung 26 A.
Ich bin jetzt wirklich absolut am Ende meines Lateins und hoffe jemand hat ein Lösungsvorschlag, weil ich denke das mit der Grafikkarte was nicht in Ordnung ist, zumal mit Standard Windows Grafiktreibern direkt nach der Windowsinstallation läuft die Grafikkarte, jedoch wird unter Einstellungen/Erweitert unter Rubrik Grafikkarte - keine Information über sie angezeigt!
Nun ich habe viel geschrieben aber wie gesagt das ganze WE ist jetzt draufgegangen :pissed: dementsprechend fühle ich mich

gruß
das (angepisste) veilchen
 

apocalypt0

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.11.2007
Beiträge
636
Reaktionspunkte
0
Probier mal ne andere Grafikkarte (Wenn du noch eine da hast ;) )
Ansonsten vllt nen CMOS-Clear

gruß @lex
 
TE
V

veilchen

Gast
apocalypt0 am 13.01.2008 20:29 schrieb:
Probier mal ne andere Grafikkarte (Wenn du noch eine da hast ;) )
Ansonsten vllt nen CMOS-Clear

gruß @lex

Nun clear mos hat nichts gebracht..im gegenteil ich komm nicht mal in den abgesicherten modus mehr rein..
Zweite Graka habe ich leider nicht parat.
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
veilchen am 13.01.2008 22:23 schrieb:
keithcaputo am 13.01.2008 21:27 schrieb:
Was sagt Dir das Tastenkürzel "Strg+F1"?

Ist bei mir F8..aber kannte ich vorher auch schon ;)

gruß
veilchen
Ja klar, ist bei Dir als einzigem F8!!! :-D
Also gut, Dir sagt das nix! Dann hab ich eventuell die Lösung für Dich! :)

Folgendes: Dein RAM ist aller Wahrscheinlichkeit nach mit 2,1V spezifiziert. (sollte auch bei den Riegeln dabeistehen)
Standardmäßig ist die Spannung für DDR2 RAM aber 1,8V.
Deine Riegel kriegen zu wenig Spannung, was dazu führt, daß sie instabil laufen, was dann zu den von Dir beschriebenen Systemaussetzern führt.

Um die Spannung anzuheben, gehst Du ins BIOS und drückst dort im Hauptmenü Strg+F1 (ja, das ist auch bei Dir Strg+F1, glaub mir! ;) )

Danach sind im Untermenü "M.I.T." die entsprechenden Optionen freigeschaltet und sichtbar.
Du gehst also in dieses Untermenü und stellst dort
die Option "DDR2/DDR3 overvoltage control" auf +0,3V.

Dann wieder zurück ins Hauptmenü, dort "save&exit", und Deine Probleme sollten eigentlich der Vergangenheit angehören.
 
TE
V

veilchen

Gast
keithcaputo am 13.01.2008 21:27 schrieb:
Danach sind im Untermenü "M.I.T." die entsprechenden Optionen freigeschaltet und sichtbar.
Du gehst also in dieses Untermenü und stellst dort
die Option "DDR2/DDR3 overvoltage control" auf +0,3V.

Dann wieder zurück ins Hauptmenü, dort "save&exit", und Deine Probleme sollten eigentlich der Vergangenheit angehören.
Hallo,

habe alles so eingestellt wie von dir beschrieben, jedoch hat sich nichts geändert.
Ich habe gestern abend erneut vista neu insrtalliert, anschließend alle nötigen Treiber und zum Schluss wieder die Forceware 169.25. Nach der Installation wieder das Problem, dass der Bildschirm schon beim Windowsladebildschirm ( mit dem vista - ladebalken unten) schwarz wird und ich kann nur noch reseten.
Im Anschluss komme ich in windows nur im "abgesicherten modus" rein oder ich lade dann die "letze funktionierende Einstellung" hoch.
Wie gesagt ich vermute immer noch es liegt an der Grafikkarte, weil mit den Standard VGA Treibern unter Windows geht die Grafikkarte, aber nicht mit jeglichen Forceware treibern.
Was mir noch aufgefallen ist, wenn man zu den Ansichteinstellungen wechselt und da auf erweiterte Einstellungen / Rubrig "Grafikkarte" da stehen für gewöhnlich die Grafikkarteninformationen (BIOS Typ, Chiptyp, DAC Typ etc. drin...bei mir steht überall "nicht verfügbar".
Könnte das vielleicht die Ursache meines Problems sein?

Gruß
veilchen
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.155
Reaktionspunkte
0
500W Netzteil mit einer 26A-Leitung :haeh: Das hört sich nach No-Name an und könnte durchaus für das Problem verantwortlich sein ;)
 
TE
V

veilchen

Gast
EmmasPapa am 14.01.2008 14:29 schrieb:
500W Netzteil mit einer 26A-Leitung :haeh: Das hört sich nach No-Name an und könnte durchaus für das Problem verantwortlich sein ;)

Neee...von be quiet straight power line modell...und sry es sind 25 A auf der 12v_1 Leitung!
http://geizhals.at/deutschland/a213911.html

gruß
veilchen
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.155
Reaktionspunkte
0
veilchen am 14.01.2008 15:11 schrieb:
EmmasPapa am 14.01.2008 14:29 schrieb:
500W Netzteil mit einer 26A-Leitung :haeh: Das hört sich nach No-Name an und könnte durchaus für das Problem verantwortlich sein ;)

Neee...von be quiet straight power line modell...und sry es sind 25 A auf der 12v_1 Leitung!
http://geizhals.at/deutschland/a213911.html

gruß
veilchen

Aso, lass mal den Speicher als 667er laufen.
 
TE
V

veilchen

Gast
Versuch es doch mal mit dem ATI Tray Tool, gilt auch für Nvidia! =)

Geht leider nicht im abgesicherten Modus, der einzige Modus den ich momentan noch laden kann.
Also setze ich mal wieder Vista neu auf....ohne forceware treiber^^

Aber ist es normal dass der pc mit standard vga treibern keine Grafikkarteninformationen auslesen kann?
Oder hängt das von der BIOS version ab?


P.S. okee Vista ist wieder drauf und ich kann auch ins Windows rein, werde erstmal alle treiber installieren, bis auf Forceware

gruß
veilchen
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
Mit der genannten Forceware soll es in Verbindung mit der 8800GT gelegentlich zu Problemen kommen.
Versuch mal einfach den Treiber von der mitgelieferten CD zu nehmen, vielleicht hilft es ja was.
Ansonsten hört sich das für mich schwer nach kaputter Graka an.
 
TE
V

veilchen

Gast
Versuch mal einfach den Treiber von der mitgelieferten CD zu nehmen, vielleicht hilft es ja was.

Also habe etwa eine Stunde alle Treiber installiert und BIOS geupdated, alles ohne jegliche Probleme, aber nicht die Forceware wie schon vorhin erwähnt.
Dann ATI Tray Tool installiert und gestarted...eine fehlermeldung wurde angezeigt: irgendwas mit violation in modul "0000000", try to acces modul "0000020"...auf alle Fälle startete das Tool nicht einmal!

Dann habe ich von der MSI Treiber DVD die mitgelieferten vga treiber installiert...ergebnis: ich kann wieder windoes nicht mehr normal starten sondern nur über den "abgesicherten modus"

Auf alle Fälle habe ich jetzt die Schnauze voll....
Werde die Karte zurückschicken und hoffe das schnell Ersatz da ist...

Danke nochmals an alle Leuts die geantwortet haben

Gruß
veilchen
 
TE
V

veilchen

Gast
keithcaputo am 14.01.2008 18:35 schrieb:
Vielleicht liegts ja auch am Monitor?

Nee kann ich definitv ausschließen....ich hab die Karte ausgebaut und werde Sie morgen wegschicken, mal schauen was dann herauskommt! Ich schreibe dann sofern ich was neues weiß.

Grüße
veilchen
 

phlyer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Hey.

Also ich hab neuerdings das gleiche Problem aber erst seitdem ich von der Forcewar 169.25 auf 169.28 wechseln wollte. Nun habe ich diese wieder deinstalliert und die ältere drauf gemacht, allerdings besteht immer noch das gleiche Problem. Der Monitor geht aus und nichts passiert mehr... Der Rechner lief nun seit 3 Wochen einwandfrei ohne derart ähnliche Probleme.

Wäre über jeden "neuen" Lösungsvorschlag erfreut.

Danke,
phlyer
 
TE
V

veilchen

Gast
phlyer am 16.01.2008 14:52 schrieb:
Hey.

Also ich hab neuerdings das gleiche Problem aber erst seitdem ich von der Forcewar 169.25 auf 169.28 wechseln wollte. Nun habe ich diese wieder deinstalliert und die ältere drauf gemacht, allerdings besteht immer noch das gleiche Problem. Der Monitor geht aus und nichts passiert mehr... Der Rechner lief nun seit 3 Wochen einwandfrei ohne derart ähnliche Probleme.

Wäre über jeden "neuen" Lösungsvorschlag erfreut.

Danke,
phlyer

Also bei mir war das Problem schon mit dem 163.ger forceware treiber für xp, der mitgeliefert wurde auf der msi dvd. Ich fänds schon komisch, wenn das mit der Forceware zusammenhängen sollte bei mir.
Aber bei dir ist das je etwas anders...hast du auch eine 8800gt?
Kommst du wenigstens über den abgesicherten Modus ins Windows?

Gruß
veilchen
 

niklaas22

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.11.2007
Beiträge
28
Reaktionspunkte
0
hi, habe ein ähnliches problem mit den nvidia treibern...kann nur ältere installieren, zb 158.28, 163.75 oder auch 163.69. sobald ich neuere installiere(wie zb 169.21, 169.25 oder 169.28) fährt mein pc hoch, der monitor schaltet dann nach der "willkommen"-anzeige in den standby. spiele zb crysis und da kann ich mit alten treibern nix anfangen...

WO LIEGT ALSO DAS PROBLEM???
 
TE
V

veilchen

Gast
Hab heute endlich meine Graka geliefert bekommen (Ersatz für die defekte MSI) eingebaut und siehe da alles läuft prima....der Fehler lag eindeutig an der Graka..

Gruß
veilchen
 
Oben Unten