God of War: Brillante Grafik auch nach 3 Jahren - Bildergalerie

FelixSchuetz

Redakteur
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
2.503
Reaktionspunkte
609
Jetzt ist Deine Meinung zu God of War: Brillante Grafik auch nach 3 Jahren - Bildergalerie gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: God of War: Brillante Grafik auch nach 3 Jahren - Bildergalerie
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.719
Reaktionspunkte
790
Ich fand das Nebellevel und die Art wie es gestaltet wurde gerade gut als Abwechslung. Wenn man den Dreh raus hatte und die Zeit einschätzen konnte, was auch Teil der Erfahrungen war, machte es richtig Laune.
Auch das Kampfsystem hat viele Varianten wenn man sich damit beschäftigt.
Bei genauerer Betrachtung fallen einen Dan die Animation auf die mitten drin abgebrochen werden, da war ich erst einmal verwirrt weil das Game sonst überall rund gestaltet wurde und dann bei den Animation geschlampt?
Hab dann ein Entwickler Video gesehen wo sie erklärt haben das sie für den kampfflow diesen Abbruch der Animation in Kauf genommen haben.

So oder so is Gow eines der wenig komplett dokumentierten Games.
Hier wurde von Anfang bis Ende mit der Kamera begleitet.
Für mich eine hervorragende Neuausrichtung einer Serie wo der Begleiter nicht nervt und die lernkurve auch eine Kurve und keine steile Klippe.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.205
Reaktionspunkte
973
Die Graphik ist gut, keine Frage !
Aber "Brilliant" war die bereits zum Release nicht.:|
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.205
Reaktionspunkte
973
Erläutere das mal bitte genauer. Weshalb nicht?
Aus dem gleichen Grund weil ich z.B. Fallout4 nicht als "brilliant" bezeichnen würde.
Ein graphischer Stil der als Kompromiss irgendwo zwischen technische Möglichkeit, Erstellungsaufwand und Nutzen liegt.

Brilliant legt zugrunde das es besonders herausragend ist (also keinesweg nur Durchschnitt)
Ein Graphikblender könnte (optisch) z.B. Brilliant sein, sprich eine mehr in Richtung photorealistisch gehende Graphik mit deutlich mehr Details.
Hier ist es nichts anderes als etwas durchschnittliches als "exzellent" oder "göttlich" zu betiteln, zu viel des Guten. ;)
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
725
Reaktionspunkte
512
Aus dem gleichen Grund weil ich z.B. Fallout4 nicht als "brilliant" bezeichnen würde.
Ein graphischer Stil der als Kompromiss irgendwo zwischen technische Möglichkeit, Erstellungsaufwand und Nutzen liegt.

Brilliant legt zugrunde das es besonders herausragend ist (also keinesweg nur Durchschnitt)
Ein Graphikblender könnte (optisch) z.B. Brilliant sein, sprich eine mehr in Richtung photorealistisch gehende Graphik mit deutlich mehr Details.
Hier ist es nichts anderes als etwas durchschnittliches als "exzellent" oder "göttlich" zu betiteln, zu viel des Guten. ;)
Ok, kann das zwar nicht unterschreiben. GoW gehört zu den grafisch beeindruckendsten Titeln, die ich kenne.
Nehme an, du hast es auch schon in 4k mit HDR gespielt?
Aber bitte, wenn du meinst.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.205
Reaktionspunkte
973
Ok, kann das zwar nicht unterschreiben. GoW gehört zu den grafisch beeindruckendsten Titeln, die ich kenne.
Nehme an, du hast es auch schon in 4k mit HDR gespielt?
Aber bitte, wenn du meinst.
Ich habe kein 4K nebstHDR, also nein.
Aber ich habe optisch deutlich bessere Spiele bereits auch ohne selbige Dinge gesehen, also kann ich mir durchaus das Urteil erlauben das es eben nicht brilliant ist.
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
725
Reaktionspunkte
512
Ich habe kein 4K nebstHDR, also nein.
Aber ich habe optisch deutlich bessere Spiele bereits auch ohne selbige Dinge gesehen, also kann ich mir durchaus das Urteil erlauben das es eben nicht brilliant ist.
Zum Beispiel? Weil wegen „deutlich“ ?
Ich habe kein 4K nebstHDR, also nein.
Aber ich habe optisch deutlich bessere Spiele bereits auch ohne selbige Dinge gesehen, also kann ich mir durchaus das Urteil erlauben das es eben nicht brilliant ist.
Hast du das Spiel gespielt?
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.719
Reaktionspunkte
790
Ich habe kein 4K nebstHDR, also nein.
Aber ich habe optisch deutlich bessere Spiele bereits auch ohne selbige Dinge gesehen, also kann ich mir durchaus das Urteil erlauben das es eben nicht brilliant ist.
Gibe leider optisch nicht so viel bessere und das würde ja dann bedeuten das diese Titel brilliant sein müssten.
Ich freu mich auf die Aufzählung.

Die Optik spiegelt immer das gesamte Produkt wieder..wo andere Titel nachlassen setzten diese Titel einen drauf was Details angeht.
Hat es ein komplett offene Welt? Nein hat es eine offenere als z. B. Gears5 auf jeden Fall.
Im Hinblick auf die alte Hardware ist es doch schon schade das nur sehr wenig Titel mit Grafikkarten von 2080 aufwärts nicht viel zu bieten haben...
Bei einem sind die Texturen besser bei anderen die Effekte aber gesamt fallen mir nicht viele Spiele ein.

Ic hab das Game anfang des Jahres noch mal auf meinem 65e LG OLED gezockt, es sieht klasse aus.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.205
Reaktionspunkte
973
Zum Beispiel? Weil wegen „deutlich“ ?
Mehrere Battlefields haben da schon optisch deutlich mehr hingezaubert.
Wenn man sich nicht Blind durch die Spielelandschaft bewegt fällt sowas auf, zumal wir hier von der Optik reden. :P
Hast du das Spiel gespielt?
Gähn !
Es gibt Bilder/Videos an denen man das sehr gut beurteilen kann ohne es zu spielen.
Ich kann ebenso auch andere Bilder/Videos (natürlich keine Promobilder) als Vergleichsbasis nutzen.
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
725
Reaktionspunkte
512
Mehrere Battlefields haben da schon optisch deutlich mehr hingezaubert.
Wenn man sich nicht Blind durch die Spielelandschaft bewegt fällt sowas auf, zumal wir hier von der Optik reden. :P

Gähn !
Es gibt Bilder/Videos an denen man das sehr gut beurteilen kann ohne es zu spielen.
Ich kann ebenso auch andere Bilder/Videos (natürlich keine Promobilder) als Vergleichsbasis nutzen.
Verzeih die verspätete Antwort, aber ich musste erst aus meinem Lachkrampf raus.
Ist nicht wahr oder? Battlefield? Wirklich? Klar sieht das gut aus und ja, ich spiele es auch und zwar am PC, aber....nee oder?
Was besseres hast du nicht auf Lager? Komm schon, das kannst du doch besser.
Es gibt Bilder/Videos an denen man das sehr gut beurteilen kann ohne es zu spielen.
Ich kann ebenso auch andere Bilder/Videos (natürlich keine Promobilder) als Vergleichsbasis nutzen.
Achtung, meine Damen und Herren, bitte mal alle gespannt sein.
LesterPG wird jetzt dem Rest der Welt erläutern, wie man umfassende Urteile auf Basis von Bildern und Videos aus dem Internet fällt ohne das zu testende Objekt oder Produkt zu kennen.

Bitte...erleuchte mich...aber erst nach meinem nächsten Lachanfall...Sekunde noch...
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.205
Reaktionspunkte
973
Verzeih die verspätete Antwort, aber ich musste erst aus meinem Lachkrampf raus.
Ist nicht wahr oder? Battlefield? Wirklich? Klar sieht das gut aus und ja, ich spiele es auch und zwar am PC, aber....nee oder?
Was besseres hast du nicht auf Lager? Komm schon, das kannst du doch besser.
Ich rede von dem 2. Battlefront und Battlefield One etc. die Ausleuchtung der Objekte ist 10x photorealistischer als bei God of War, von Rendertechniken wie Raytracing etc reden wir da noch gar nicht um deine Vorstellung nicht zu überlasten. :finger:

LesterPG wird jetzt dem Rest der Welt erläutern, wie man umfassende Urteile auf Basis von Bildern und Videos aus dem Internet fällt ohne das zu testende Objekt oder Produkt zu kennen.
Ich denke nur Du benötigst etwas Nachhilfe einzusehen das man die optische Qualität (abgesehen von maximal auftretenen Komprimierungsartefakten oder "Promonachhilfe") sehr wohl anhand von Bildern/Videos miteinander vergleichen kann.
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
725
Reaktionspunkte
512
Ich rede von dem 2. Battlefront und Battlefield One etc. die Ausleuchtung der Objekte ist 10x photorealistischer als bei God of War, von Rendertechniken wie Raytracing etc reden wir da noch gar nicht um deine Vorstellung nicht zu überlasten. :finger:


Ich denke nur Du benötigst etwas Nachhilfe einzusehen das man die optische Qualität (abgesehen von maximal auftretenen Komprimierungsartefakten oder "Promonachhilfe") sehr wohl anhand von Bildern/Videos miteinander vergleichen kann.
Zum unteren Abschnitt: Nein, kann man nicht. Punkt.

Zum oberen Abschnitt: 10 Mal besser? Haste nachgemessen oder was? Es geht nicht um Fotorealismus, sondern um die Gesamtoptik, inklusive Struktur, Ornamente und Artwork, der Bewegung der Figurn, Mimik und Gestik.
Brauchst auch keine Angst haben, meine Vorstellungskraft zu überlasten. Ich spiele mit Raytracing, wenn vorhanden.

Also hör auf mit dem Kinderquatsch.
 

DarkSamus666

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2020
Beiträge
323
Reaktionspunkte
115
Stimmt, aber seit dem hat sich viel getan.
Echt? Was denn? The Witcher sieht heute auch noch saugut aus und ist 4 Jahre älter als GoW. Ghost of Tsushima (2020) sieht jetzt nicht großartig besser aus wie ein Horizon zero Dawn (2017) welches in manchen Aspekten nie und nimmer an the Witcher 3 rankommt. Mittlerweile gibt es halt neue systeme, aber den großen Quantensprung sucht man auch hier vergeblich. Es sind halt eher kleine Details/Effekte und v.A. die schnellebn Ladezeiten, die höheren FPS und die 4K-Auflösung, die den Unterschied ausmachen.
Wie gesagt: ich verstehe nicht, warum ein erst 3 Jahre altes Spiel mit nem Monsterbudget, mit dem man noch vor 15 Jahren 3-5 AAA-Games (die ja heute zum Teil auch immer noch ansehnlich aussehen) produzieren hätte können heute nicht mehr gut aussehen soll. ;)
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
725
Reaktionspunkte
512
Echt? Was denn? The Witcher sieht heute auch noch saugut aus und ist 4 Jahre älter als GoW. Ghost of Tsushima (2020) sieht jetzt nicht großartig besser aus wie ein Horizon zero Dawn (2017) welches in manchen Aspekten nie und nimmer an the Witcher 3 rankommt. Mittlerweile gibt es halt neue systeme, aber den großen Quantensprung sucht man auch hier vergeblich. Es sind halt eher kleine Details/Effekte und v.A. die schnellebn Ladezeiten, die höheren FPS und die 4K-Auflösung, die den Unterschied ausmachen.
Wie gesagt: ich verstehe nicht, warum ein erst 3 Jahre altes Spiel mit nem Monsterbudget, mit dem man noch vor 15 Jahren 3-5 AAA-Games (die ja heute zum Teil auch immer noch ansehnlich aussehen) produzieren hätte können heute nicht mehr gut aussehen soll. ;)
Klar sieht Geralt nach wie vor gut aus...für ein Open World Spiel. Die reine Optik von Horizon oder auch Ghost of Tsushima gefällt mir persönlich besser, als beim Hexer. Das ist absolute Geschmackssache.
Dem Hexer merkt man mittlerweile das Alter doch deutlich an. Von roboterhaften Animationen, bis hin zu immergleichen Texturen überall. Auch andere haben das, ich weiß. Trotzdem ein aussergewöhnliches Spiel.
Aber heute, naja, realistisch betrachtet und nicht durch die Nostalgiebrille...ich nehme mal das aktuelle Ratchet & Clank. Das ist schon ein gewaltiger Unterschied, selbst zu Titeln wie GoW.
Es hat sich schon was getan. Und auch wenn die Unterschiede immer graziler werden, so ist der Aufwand dafür immer größer.

Was das eigentliche Thema des Beitrages angeht, ja, da gebe ich dir absolut recht...verstehe ich auch nicht.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.364
Reaktionspunkte
273
God of war ist gut gealtert. Aber die Texturen würde ich heute nicht mehr ganz zeitgemäß finden, wenn das Game in 2021 gelauncht worden wäre. Damals aber echt ein hingucker.
 

PingPangPong

Benutzer
Mitglied seit
14.12.2020
Beiträge
41
Reaktionspunkte
4
das Game ist 3 Jahre alt und es wird so getan als sei es ein Spiel aus den 90ern.
selbst vor 20 Jahren gab es innerhalb dieser Zeitspanne keine großartigen Verbesserungen.
ein typischer Hype - Artikel für Leute mit kurzer Erinnerungsfähigkeit oder Kinder.
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
449
Reaktionspunkte
62
Diese Brillante Grafik auf der PS4 war mit unter 2 TF Möglich :)
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.719
Reaktionspunkte
790
Man muss immer Abwegen und eine Grenze ziehen, wer nun wirklich Raytracing einbezieht lebt an der Realität vorbei... Denn ersten kein System für 400 Euro würde das gezeigte schaffen und schon garnicht mit RT.
2. Zum Release dieses Titels oder eben auch andere schöne Titel einen Gaming PC zu den gleichen kosteten zu haben ist schlicht unmöglich...
RT in die diskussion einzubinden kann man machen... Is aber weltfremd.
So nun haben wir ein Spiel mit RT und die Beleuchtung ist besser aber keine "600 Euro nur für die gralka" wert...
Ein System welches das 3 bis 5 fache kostet MUSS mir eine bessere Optik bieten... Das verlange ich...

Bin eben auf Youtube gegangen und habe star wars battlefront 2 gesucht und das erste Gameplay Video genommen.. Weiß nicht was genau daran viel besser aussieht?
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.


Ich sag es immer wieder das die reinen PC Gamer sich selber mit ihrer Verquerten aufrüst Mentalität im Weg stehen.
Die paar Leute die sich im ersten Jahr nach Release eine neue Grafikkarte kaufen reichen nicht um neuste Techniken schnell zu etablieren.
Schaut euch die Gamestar Foren und Co an wenn es um Grafikkarten geht... "ich zocke noch mit meiner 970..zwar.ur auf FHD und Medium Details aber aufrüsten zu den Preisen nein danke"
Und das is die selbe Person die mir erzählen will das ein Gears5 oder The Last of us 2 auf seinem Rechner mit gleichen Details und Auflösung laufen wird...

Das selbe gab es schon zu RDR2 Zeiten wo sich rausstellte das es dann doch hoch bis sehr hohe Details bei den Konsolen sind mit zwar nur 30 fps aber klar das System kostet aber auch nur soviel wie damals eine Grafikkarte die das Game bei gleichen Settings laufen lässt.
 

aragon2000

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.03.2006
Beiträge
23
Reaktionspunkte
17
Echt? Was denn? The Witcher sieht heute auch noch saugut aus und ist 4 Jahre älter als GoW. Ghost of Tsushima (2020) sieht jetzt nicht großartig besser aus wie ein Horizon zero Dawn (2017) welches in manchen Aspekten nie und nimmer an the Witcher 3 rankommt. Mittlerweile gibt es halt neue systeme, aber den großen Quantensprung sucht man auch hier vergeblich. Es sind halt eher kleine Details/Effekte und v.A. die schnellebn Ladezeiten, die höheren FPS und die 4K-Auflösung, die den Unterschied ausmachen.
Wie gesagt: ich verstehe nicht, warum ein erst 3 Jahre altes Spiel mit nem Monsterbudget, mit dem man noch vor 15 Jahren 3-5 AAA-Games (die ja heute zum Teil auch immer noch ansehnlich aussehen) produzieren hätte können heute nicht mehr gut aussehen soll. ;)

Lol nein. The Witcher 3 ist schon sehr viel deutlicher gealtert. Sieht inzwischen recht altbacken aus mit eher niedrig aufgelösten Texturen, der geringen Detaildichte und dem altbackenen Beleuchtungs System. Das ist Welten von Horizon Zero Dawn entfernt.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.205
Reaktionspunkte
973
Bin eben auf Youtube gegangen und habe star wars battlefront 2 gesucht und das erste Gameplay Video genommen.. Weiß nicht was genau daran viel besser aussieht?
Im Außenbereich kann es optisch klar Punkten, im Innenbereich würde ich jetzt auch keine fast sterilen Wände mit einer schön strukturierten Felswand vergleichen.
Verwendete Techniken (auch Abseits RTX) machen im Optischen Erscheinungsbild schon einiges aus.
Aber generell muß man Alle Techniken für die "Brillianz" dazuzählen.
Ansonstenkönnte man auch Sagen das Asteroids heute noch brilliant aussieht, nur weil damals die Technik nichts besseres hergab.

In Punkto Auflösung wär das bei den Vectrex Spielen sogar korrekt, Pixel gibt es da ja nicht, aber die "Farben" warenn sehr mager. :-D
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Ich sag es immer wieder das die reinen PC Gamer sich selber mit ihrer Verquerten aufrüst Mentalität im Weg stehen.
Die paar Leute die sich im ersten Jahr nach Release eine neue Grafikkarte kaufen reichen nicht um neuste Techniken schnell zu etablieren.
Schaut euch die Gamestar Foren und Co an wenn es um Grafikkarten geht... "ich zocke noch mit meiner 970..zwar.ur auf FHD und Medium Details aber aufrüsten zu den Preisen nein danke"
Und das is die selbe Person die mir erzählen will das ein Gears5 oder The Last of us 2 auf seinem Rechner mit gleichen Details und Auflösung laufen wird...

Das selbe gab es schon zu RDR2 Zeiten wo sich rausstellte das es dann doch hoch bis sehr hohe Details bei den Konsolen sind mit zwar nur 30 fps aber klar das System kostet aber auch nur soviel wie damals eine Grafikkarte die das Game bei gleichen Settings laufen lässt.
Ich stimme zu, dass ein PC teurer ist allerdings nutze ich den bei weitem nicht nur für Spiele. Also rechne ich für Spiele auch nur die Grafikkarte. Und eine 500 Euro Grafikkarte kann nun einmal mehr als eine 500 Euro komplette Konsole.

Dazu kommt für mich das Preisargument. Ich habe viele Konsolen aber maximal 100 Spiele für eine einzelne. Für PC habe ich etliche 1000 Spiele und trotzdem würde ich sagen für die paar 100 Konsolenspiele insgesamt habe ich mindestens soviel ausgegeben wie für die paar 1000 PC Spiele.

Von daher zieht für mich der Preisvergleich mit der "günstigen" Konsole ohnehin nicht. Am Ende ist der PC merklich günstiger.

Ein Gears 5, vernünftig gepatchtes RDR 2 etc. laufen entsprechend auf dem PC naturgemäß flüssiger.
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
725
Reaktionspunkte
512
Und eine 500 Euro Grafikkarte kann nun einmal mehr als eine 500 Euro komplette Konsole.
Sehr theoretisch, aber mehh, eher nicht.
Zeig mir eine einzige derzeit erhältliche GraKa, die das kann.
Wenn du eine findest, nehm ich sehr gerne eine.
Zweitens, was nützt mir die theoretische Leistung, wenn ich doch aber die Exclusives, auf die ich viel Wert lege, nicht spielen kann?
Dazu kommt für mich das Preisargument. Ich habe viele Konsolen aber maximal 100 Spiele für eine einzelne. Für PC habe ich etliche 1000 Spiele und trotzdem würde ich sagen für die paar 100 Konsolenspiele insgesamt habe ich mindestens soviel ausgegeben wie für die paar 1000 PC Spiele.
Für den PC habe ich auch insgesamt mehr Spiele, als für Konsolen, nicht in der Summe, aber einzeln.
Doch die insgesamt deutlich „besseren“ Spieleerlebnisse hatte ich definitiv mit den diversen Konsolen.
Da kann mein PC noch so gut und schnell sein, alles schön und gut, aber letztlich egal ohne den Support von Spielen, die es auf den Konsolen gibt.
Generationenwechsel muss man da aber auch berücksichtigen, bei der Anzahl an Spielen pro Basis.
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
725
Reaktionspunkte
512
Von daher zieht für mich der Preisvergleich mit der "günstigen" Konsole ohnehin nicht. Am Ende ist der PC merklich günstiger.
Günstig, günstiger, am günstigsten...
Also wenn ich beim Hobby anfange, die Cent´s zu zählen, ich weiß nicht, dann müsste ich mir das Hobby nochmal überdenken. ;)
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Sehr theoretisch, aber mehh, eher nicht.
Zeig mir eine einzige derzeit erhältliche GraKa, die das kann.
Wenn du eine findest, nehm ich sehr gerne eine.
Zweitens, was nützt mir die theoretische Leistung, wenn ich doch aber die Exclusives, auf die ich viel Wert lege, nicht spielen kann?
Momentan gibt es keine Grafikkarten, Konsolen aber auch nicht...

Meine drei Jahre alte GeForce 1070TI liegt bei der Leistung irgendwo zwischen PS4 Pro und PS5 für 420 Euro damals. Bis die PS5 wieder erhältlich ist werden wahrscheinlich auch Grafikkarten für 500 Euro erhältlich sein, welche die PS5 leistungsmäßig schlagen.

Und Exclusives hast du auf allen Plattformen. Nur beim PC ist der Vorteil, dass du da nicht nur die meisten hast sondern auch die beste Grafik bei Multiplattformtiteln zum eben günstigsten Preis.

Echte Zocker haben eh alle Systeme... ^^

Ich war von Anfang an riesiger Playstation Fan, ich habe PS1, PS2, PS3 und sogar eine PSP. Ich habe keine Konsole wo ich mehr Spiele habe als die PS3. (Dumm nur, inzwischen sind ein Großteil davon auch als HD Remaster für PC erschienen). Aber die PS4 war eben damals schon die Grenze, es gibt ein paar Exklusivtitel, jetzt nach all den Jahren, die ich noch gerne hätte aber es sind wirklich wenige und ich kann am Ende auch nicht alles spielen. Until Dawn, Uncharted 4 + Spinoff, God of War, Ghost of Tsushima (wobei das vielleicht noch für PC kommt). Das ist mir einfach zu wenig um den Kauf einer Konsole zu rechtfertigen.

Gleiches "Problem" habe ich ja auch mit der Switch. Da ich die Wii U habe fallen die ganzen Ports alle schon mal weg, weil ich da alles schon ewig habe, was mich interessiert. Und sogar Project Zero 5, der einzige Wii U Titel der mir fehlte, bekommt jetzt seinen PC Port. Bleiben noch Xenoblade Chronicles 2 + Addon, vielleicht noch Fire Emblem Three Houses und dann ein paar, die noch nicht mal erschienen sind wie Shin Megami Tensei 5 oder Bayonetta 3. Auch nicht wirklich überzeugend genug.

Für den PC habe ich auch insgesamt mehr Spiele, als für Konsolen, nicht in der Summe, aber einzeln.
Doch die insgesamt deutlich „besseren“ Spieleerlebnisse hatte ich definitiv mit den diversen Konsolen.
Da kann mein PC noch so gut und schnell sein, alles schön und gut, aber letztlich egal ohne den Support von Spielen, die es auf den Konsolen gibt.
Generationenwechsel muss man da aber auch berücksichtigen, bei der Anzahl an Spielen pro Basis.
Es gibt fast keine Konsolen-Exklusivtitel mehr. Von ein paar wenigen Ausnahmen von Sony und Nintendo im Jahr mal abgesehen.
Fast alle Konsolenspiele erscheinen inzwischen für PC. Die ganzen PS3 Exclusives etwa bekamen fast alle Remaster spendiert und die kamen dann parallel auch auf PC. Die ganzen Japano-Games die es früher praktisch ausschließlich auf Konsole gab erscheinen inzwischen alle für PC. (Ärgert mich dann ein wenig, wenn ich die PS3 Fassung damals gekauft aber immer noch nicht gespielt habe).

Erst gestern habe ich mir Code Vein und die Yakuza Remastered Collection für PC gekauft (wobei ich alle Yakuzas inkl. Spinoff die es für PS2 und PS3 hier gibt auch schon hatte, jetzt fehlen mir nur noch 6 und Like a Dragon um die Sammlung auf Steam dann praktisch halbwegs doppelt komplett zu haben).
Vor 15 Jahren undenkbar solche Spiele auf dem PC zu finden, heute absoluter Standard. Auch God Eater oder Nights of Azure, die ich mir kürzlich noch geholt habe, wären früher nie auf PC erschienen.

Wo ich gerade sogar heute erst gestaunt habe, sogar No more Heroes 1 und 2 gibt es inzwischen für PC als HD Remaster. Krass, hätte ich nie mit gerechnet.

Wo der PC darüber hinaus extrem punktet sind Nischen sowie uncensor Patches.

Wo Sony und Nintendo Spiele zensieren gibt es für Steam dann immer wieder Patches, welche die internationalen Versionen auf den Stand des japanischen Originals setzen oder sogar dessen Zensuren dann noch zusätzlich entfernen.

Und ich kriege auf dem PC Erwachsenenspiele, die es NIEMALS auf eine Konsole oder in einen Streamingdienst schaffen werden. Und damit meine ich nicht mal nur bzgl. Sex sondern auch teils bei Gewalt. Da sind Perlen bei wie Age of Barbarian oder Adventures mit Erotik Horror wie Lust from Beyond / Lust for Darkness. Wirklich gute Spiele mit exzellentem Gameplay und coolen Storys.

Deswegen bin ich so froh, dass es mit dem PC eine offene Plattform gibt, bei der nicht ein Hersteller die Hand drüber hält und entscheidet was geht und was nicht. "Soyny" hat sich da in den letzten Jahren echt viel mit Fans von Japano Games verscherzt.

Günstig, günstiger, am günstigsten...
Also wenn ich beim Hobby anfange, die Cent´s zu zählen, ich weiß nicht, dann müsste ich mir das Hobby nochmal überdenken. ;)
Auch du hast nur ein bestimmtes Budget. Also ich kaufe mir immer lieber fünf gleichwertige Spiele als ein bis zwei für dieses Budget.
 
Zuletzt bearbeitet:

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
725
Reaktionspunkte
512
Momentan gibt es keine Grafikkarten, Konsolen aber auch nicht...

Und Exclusives hast du auf allen Plattformen. Nur beim PC ist der Vorteil, dass du da nicht nur die meisten hast sondern auch die beste Grafik bei Multiplattformtiteln zum eben günstigsten Preis.

Echte Zocker haben eh alle Systeme... ^^


Es gibt fast keine Konsolen-Exklusivtitel mehr. Von ein paar wenigen Ausnahmen von Sony und Nintendo im Jahr mal abgesehen.
Fast alle Konsolenspiele erscheinen inzwischen für PC. Die ganzen PS3 Exclusives etwa bekamen fast alle Remaster spendiert und die kamen dann parallel auch auf PC. Die ganzen Japano-Games die es früher praktisch ausschließlich auf Konsole gab erscheinen inzwischen alle für PC.

Erst gestern habe ich mir Code Vein und die Yakuza Remastered Collection für PC gekauft. Vor 15 Jahren undenkbar solche Spiele auf dem PC zu finden, heute absoluter Standard.

Wo der PC extrem punktet sind Nischen sowie uncensor Patches.

Wo Sony und Nintendo Spiele zensieren gibt es für Steam dann immer wieder Patches, welche die internationalen Versionen auf den Stand des japanischen Originals setzen.

Und ich kriege auf dem PC Erwachsenenspiele, die es NIEMALS auf eine Konsole oder in einen Streamingdienst schaffen werden. Und damit meine ich nicht mal nur bzgl. Sex sondern auch teils bei Gewalt. Da sind Perlen bei wie Age of Barbarian oder Adventures mit Erotik Horror wie Lust from Beyond / Lust for Darkness. Wirklich gute Spiele mit exzellentem Gameplay und coolen Storys.
Also ich könnte jetzt anfangen, all die Spiele aufzuzählen, die ich eben nicht am PC spielen kann.
Fast alles wird für PC umgesetzt? Stimmt doch gar nicht. Wieviele Donkey Kong und Mario Spiele waren das denn? Es geht hier nicht nur um Sony.
Ja klar, gibts auch PS3 Spiele für PC...juhu, ich will aber nicht Jahre warten, bis es vielleicht mal soweit ist, sorry.

Nochmal zum Preis...der ist mir relativ, wie gesagt, relativ....wurscht.
Wenn ich es mir nicht leisten kann, muss ich eben lassen oder mir was anderes suchen.

Du hast vorhin den Preisvergleich allein auf die GraKa reduziert...
Na gut, stelle mal einen PC zusammen, der die gesamten Leistungsmerkmale hat, inkl. Controller, SSD, Grafikchip, CPU, RAM, BluRay UHD Laufwerk und Capture Hardware.
Wir sind hier beim spielen und da nützt dir die GraKa alleine auch nichts.
Und genau dafür brauchts doch einen potenten Rechner, für Office wohl kaum.
Dafür bin ich mittlerweile auch fast komplett auf Apple umgestiegen.
Der PC ist immer weniger gefragt bei mir.
Und nochmal, ich will gar nicht die beste Grafik irgendwann mal, ich will das Spiel, was ich gerne spielen möchte zeitnah geniessen, nicht nach Jahren vielleicht, vielleicht auch nicht.
Und sich dann nach Jahren des Wartens auf die Schulter zu klopfen und zu sagen, jetzt hab ichs aber endlich in der besten Grafik...das ist mir überhaupt nicht wichtig. Und das ist auch kein Hexenwerk, wenn ein Spiel Jahre später auf dann besserer Hardware kommt, sollte es auch Verbesserungen haben, wäre komisch, wenn nicht.
Momentan gibt es keine Grafikkarten, Konsolen aber auch nicht...



Auch du hast nur ein bestimmtes Budget.
Ich habs doch auch geschafft, eine zu bekommen.

Was das Budget betrifft...bist du sicher? 😜
Nein, schon richtig, aber das ist allein meine Entscheidung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.067
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Wie ich schon sage, das sind keine Dutzenden Games mehr die mich auf Sony oder Nintendo Hardware interessieren, das sind jetzt vielleicht drei bis fünf je System. Das ist nicht viel, insbesondere wenn ich 99 Prozent der Konsolenspiele jetzt auch fast sofort immer für PC kriege, oftmals zeitgleich.

Du kannst natürlich jetzt trotzdem anfangen Exklusivspiele aufzuzählen. Wie gesagt auf dem PC erscheinen alleine auf Steam 600 Games im Monat. Da halten alle Konsolen zusammen nicht mit. Natürlich ist da viel Müll bei aber den gibt es auf Konsolen auch.
Und was nützen mir Exklusivtitel egal ob bei Sony oder Nintendo, die mich schlicht nicht interessieren? Und die die mich interessieren habe ich aufgezählt.

Der Witz ist, ich kann meine Steam Bibliothek auf mein Smartphone oder Tablet streamen und mit Gamepad wie mit einer Switch zocken. Sogar Microsoft hat ja gestern endlich die entsprechende Hardware dafür vorgestellt / veröffentlicht aber es gibt auch normale Gamepad Halter für ein paar Euro. Damit hätte ich dann die beste Handheld-Erfahrung. Soviel wenn es um die Switch geht.
Und übrigens, ich habe über 30 3DS Spiele und spiele die auch immer noch. Da fehlen der Switch noch gewaltig viele Titel um da mitzuziehen.
 
Oben Unten