Gaming PC zusammenstellung Ratschläge gesucht

Honos

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.10.2014
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Gaming PC zusammenstellung Ratschläge gesucht

Hallo Pc Games Community

Ich habe schon lange vor mich endlich mal mit einem Selbstbau Pc glücklich zu machen.
Da ich leider keine bis kleine Erfahrung habe, möchte ich mich gerne an euch wenden.
Habe mir in den letzten Tagen mal die Zeit genommen mich durch die viele Hardware zu schnüffeln und bin auf folgende Kombination gestossen.

CPU; i7 4790k
Mainboard; Asus Maximus VII Hero
GPU; Geforce Gtx 970
RAM; G SKill Trident 16 GB DDR3-2400
CPU Kühler; Dark Rock Pro 3
SSD; Samsung 840 Evo 500GB
HDD; Seagate Desktop SSHD 2TB
Gehäuse; Fractal Design Define XL R2
Bezüglich Soundkarte und Netzteil bräuchte ich ein wenig Unterstützung.

Habe gelesen das es mit der G Skill Trident und CPU Kühlern zu Problemen kommen kann.
Weiß da jemand etwas genaueres drüber?

Ich würde mich sehr freuen eurer Feedback dazu zu hören und was ihr gegebenfalls ändern würdet.

mfg Honos

Edit; Bin momentan noch nicht sicher ob ich übertakten möchte.
Wäre sehr froh darüber wenn mir jemand ein paar CPU's/Mainboard's empfehlen könnte die an die Leistung des 4790k rankommen und Preiswerter sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Also, ich würde mir das gut überlegen mit dem übertaktbaren Core i5 sowie teurem OC-Board und -Kühler. Es ist nämlich so:

i7-4790k + das Asus Board + der Dark Rock => Kostenpunkt ca. 440€ <===== VERSUS =====> Xeon E3-1231v3 (220€) + ein H97-Board (zB ASRock H97 Pro4 für ca 80€) + ein leiser nicht-OC-Kühler (ca 25€) kosten zusammen ca 325€.

Von der Spieleleistung her wären beide Sets so gut wie gleichschnell, und selbst mit Übertaktung bekommst Du aktuell so gut wie keinen Vorteil mit dem core i5, da die modernen core i5/i7 weitaus schneller sind als das, was nötig ist. Bis ein übertakteter Core i5 mal vielleicht nennenswerte Vorteil zum Xeon bringt, kann es locker 2 Jahre dauern, und dann wiederum könnte der Xeon evlt schon von Games profitieren, die auf 8 Kerne optimiert sind. Der Xeon beherrscht nämlich wie der Core i7 gleich 8 Threads, also pro Kern 2 Threads, was ihn quasi zu einer Acht-Kern-CPU macht. Der core i5 hat nur 4 Threads. Es KANN zwar sein, dass der i5 mit OC in 2-3 Jahren dann doch Zb bei 30% mehr Takt auch 20%v mehr FPS in den dann neuen Games bringt - aber dafür hättest du halt jetzt schon über 100€ draufgelegt...

Wenn du fragst "warum Xeon und nicht i7" : weil die so gut wie identisch sind, aber der Xeon kostet 30-60€ weniger - ihm fehlt nur eine eigene Grafikeinheit.


Dann die Grafikkarte: wenn die GTX 970 für den Preis zu haben wäre, den sie bei Release hatte, wäre die gut - das waren um die 300€. Aber mittlerweile kosten die eher 340-350€ UND sind kaum verfügbar. Eine AMD R9 290 für 260-280€ wiederum ist nur 5% schwächer - und zudem auch verfügbar.

RAM: 2400er bringt Dir an sich nix, da kannst du bei 1600 bleiben, außer das 2400er ist kaum teurer. Und RAM mit hohen Kühlkörpern kann immer mit großen CPU-Kühlern in Konflikt kommen, da müsste man sich genauer erkundigen. Ach ja: 8TGB reichen für eine ganze Weile noch locker aus.

Festplatte: das bringt IMHO nichts, wenn es keine Standard HDD für 70€ ist, sondern eine SSHD. Kostet nur unnötig Geld.

Gehäuse: das Ding ist natürlich ein Monster - an sich ist ein deutlich kleineres und nur halb so teures Gehäuse auch schon ein gutes Gehäuse mit mehr als ausreichender Belüftung.

Netzteil: Markenmodell mit 450-550W, 2x PCIe 8Pin (bzw 6+2) Stecker, ab 50€ - das reicht. Da gibt es auch viel Auswahl.

Soundkarte: da brauchst Du nur eine, wenn du echt gute Boxen / Kopfhörer hast und diese auch nicht digital, sondern klassisch mit den kleinen Steckern wie bei nem MP3-Kopfhörer anschließt.
 
TE
H

Honos

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.10.2014
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
Was du hier gerade schreibst ist mir auch schon durch den Kopf gegangen und ich bin deshalb froh nachgefragt zu haben.
Was würdest du denn in Verbindung mit dem Xeon und h97 board für ein Netzteil und Kühler empfehlen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933

iPol0nski

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
176
Reaktionspunkte
10
Also ich würde bei diesen Komponenten (insbesondere wenn der i7 verwendet wird) eher zu einem Netzteil mit 550 Watt greifen, da im Zusammenhang mit der R9 290 doch schon etwas Leistung gefordert wird! Die Gesamtausgaben für den PC sind ja ohnehin schon recht hoch da würden die 30€ mehr auch keine Rolle mehr Spielen und dafür ist man auf der sicheren Seite, dass es auch bei maximaler Belastung nicht zu Engpässen kommt!
 
Oben Unten