• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Gaming-PC aufrüsten: CPU, Mainboard, RAM und Grafikkarte

Chronik

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.10.2006
Beiträge
1.341
Reaktionspunkte
68
Woher weiß ich den welches Mainbaord ich überhaupt nehmen soll? Gut da ich aufjedenfall ein Ryzen kaufen will (7 oder 9 weiß noch nicht so recht), kommt auf jeden fall ein B -oder X -Board in Frage (Sind die Z-Boards nicht auch Ryzen kompatibel?)!
Worin unterschieden sich den B- und X-Boards (evtl. auch Z-Boards!)? Oder anders gefragt wieso soll ich eher ein B-Board,, statt Z-Board nehmen oder anders herum? Als Beispiel habe ich 2 zur Auswahl: das "ASUS ROG STRIX B550-F GAMING WIFI II" und das "MSI MPG X570 GAMING EDGE WIFI" so welches ist jetzt besser? Gut beiden haben WIFI was ich aber nicht brauche, schließlich steht der PC zu Hause rum und zu Hause werde ich mich hüten meinen PC kabellosen mit dem Internet zu verbinden!
 
TE
TE
AntonioFunes

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
542
Reaktionspunkte
96
Woher weiß ich den welches Mainbaord ich überhaupt nehmen soll? Gut da ich aufjedenfall ein Ryzen kaufen will (7 oder 9 weiß noch nicht so recht), kommt auf jeden fall ein B -oder X -Board in Frage (Sind die Z-Boards nicht auch Ryzen kompatibel?)!
Worin unterschieden sich den B- und X-Boards (evtl. auch Z-Boards!)? Oder anders gefragt wieso soll ich eher ein B-Board,, statt Z-Board nehmen oder anders herum? Als Beispiel habe ich 2 zur Auswahl: das "ASUS ROG STRIX B550-F GAMING WIFI II" und das "MSI MPG X570 GAMING EDGE WIFI" so welches ist jetzt besser? Gut beiden haben WIFI was ich aber nicht brauche, schließlich steht der PC zu Hause rum und zu Hause werde ich mich hüten meinen PC kabellosen mit dem Internet zu verbinden!
Bei AMD gilt im Gegensatz zu Intel, dass alle Boards auch zum Übertakten geeignet sind. Beide Mainboards sind gute Modelle, nimm einfach das, was bei der Ausstattung vielleicht 1-2 Features mehr hat, die Du wichtig findest. zB mehr USB-Ports, mehr LED-Anschlüsse, mehr Lüfter-Anschlüsse usw.

Die B-Chipsätze haben halt von ihrer Norm her etwas weniger Features als die X-Chipsätze, aber das sind Dinge, die nur für Sonderfälle eine Rolle spielen. zB sind beim X570 ab Werk mehr schnelle USB-Anbindungen vorhanden - die kann aber ein Hersteller auch bei einem B-Modell per Chip nachliefern, wobei diese Ports dann halt ggf erst unter Windows voll aktiv sind, da sie eben nicht Teil des Chipsatzes sind. Bei X570 hast du zudem PCIe 4.0 im Chipsatz, bei B550 nicht - das übernimmt dann die CPU, was bei den Ryzen 5000ern inklusive ist.

Als CPU macht ein Ryzen 9 nur Sinn, wenn du 100pro weißt, dass Du bestimmte Software hast, die von dem Plus an Kernen profitiert.
 

Chronik

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.10.2006
Beiträge
1.341
Reaktionspunkte
68
Bei AMD gilt im Gegensatz zu Intel, dass alle Boards auch zum Übertakten geeignet sind. Beide Mainboards sind gute Modelle, nimm einfach das, was bei der Ausstattung vielleicht 1-2 Features mehr hat, die Du wichtig findest. zB mehr USB-Ports, mehr LED-Anschlüsse, mehr Lüfter-Anschlüsse usw.
Also USB-POrts empfinde ich als wichtig also würde ich da mein ... festlegen, LED-Brauch ich nicht wirklich da es ein geschlossenes System wird (Fractal Design Define 7) und Lüfter. Nun da ich meinen neuen PC zusammenbauen lasse (vermutlich Alternate), habe ich keine Ahnung wie viel Lüfter die da rein bauen (gerade mal bei ALternate nach geschaut Vorderseite 2 Stück Venturi HF-14 Lüfter, Rückseite 1 Stück Venturi HF-14.

Die B-Chipsätze haben halt von ihrer Norm her etwas weniger Features als die X-Chipsätze, aber das sind Dinge, die nur für Sonderfälle eine Rolle spielen. zB sind beim X570 ab Werk mehr schnelle USB-Anbindungen vorhanden - die kann aber ein Hersteller auch bei einem B-Modell per Chip nachliefern, wobei diese Ports dann halt ggf erst unter Windows voll aktiv sind, da sie eben nicht Teil des Chipsatzes sind. Bei X570 hast du zudem PCIe 4.0 im Chipsatz, bei B550 nicht - das übernimmt dann die CPU, was bei den Ryzen 5000ern inklusive ist.
Bei Mainboards habe ich absolut kein Ahnung(!), dumm gefragt welches würdest du/ihr eher nehmen (von meinen Vorschlägen), das B- oder das X-Board und warum?

Als CPU macht ein Ryzen 9 nur Sinn, wenn du 100pro weißt, dass Du bestimmte Software hast, die von dem Plus an Kernen profitiert.
Also eig. brauche ich den PC nur zum Zocken, ein bischen Surfen, Streams (also Twitch oder YT) oder ein Video schauen!

Ach da kommt mir noch eine Frage welches Betreibssytem würdet ihr empfehlen das alte Win 10 oder Win 11?
 
TE
TE
AntonioFunes

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
542
Reaktionspunkte
96
Beide Boards tun sich da im Grunde nichts. Das MSI-X570 ist ein wenig "besser" bei der vom Chipsatz gebotenen Anbindung, was man aber in der Praxis nicht merken wird. Dafür ist das Asus B-550 das 1,5 Jahre neuere Modell. Lüfter-Anschlüsse gibt es gleich viele. USB hat das Asus B550-Modell einen Anschluss mehr, dafür hat das X570 intern einen Header mehr, so dass man per USB-Bracket hinten 2 weitere Anschlüsse verlegen könnte.

Ich persönlich habe Win 11 und keinerlei Probleme bisher. ICH finde es auch ausrechend ausgereift, vor allem für moderne Systeme. Du kannst aber auch Win 10 nehmen und dann kostenfrei auf Win 11 updaten, sobald du sicher bist, dass es ausgereift genug ist.
 

Chronik

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.10.2006
Beiträge
1.341
Reaktionspunkte
68
Beide Boards tun sich da im Grunde nichts. Das MSI-X570 ist ein wenig "besser" bei der vom Chipsatz gebotenen Anbindung, was man aber in der Praxis nicht merken wird. Dafür ist das Asus B-550 das 1,5 Jahre neuere Modell. Lüfter-Anschlüsse gibt es gleich viele. USB hat das Asus B550-Modell einen Anschluss mehr, dafür hat das X570 intern einen Header mehr, so dass man per USB-Bracket hinten 2 weitere Anschlüsse verlegen könnte.

Ich persönlich habe Win 11 und keinerlei Probleme bisher. ICH finde es auch ausrechend ausgereift, vor allem für moderne Systeme. Du kannst aber auch Win 10 nehmen und dann kostenfrei auf Win 11 updaten, sobald du sicher bist, dass es ausgereift genug ist.
Naja klingt ja ganz gut, dann würde ich das B550 eher nehmen! Obwohl beide sind ja RGB frei oder???
Nur das es verstehe, den einen Header das das X570 intern mehr hat, ist für USB-Anschlüsse oder zur Kühlung???

Naja bei Win 11, habe ich gehört das Windows also MS die Anmeldung und inbetriebnahme nur mit einem Konto von eben MS ermöglicht. Was ich nicht gut finde!!!
Ich würde mir Win 10 Prof. holen und dann später auf WIn 11 hoch updaten/upgraden aber habe ich dann auch ein Prof. Konto oder nur ein WIN 11 Home Konto? Es kosten ja beiden Gleich viel bei Alternate!!!
 
TE
TE
AntonioFunes

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
542
Reaktionspunkte
96
Naja klingt ja ganz gut, dann würde ich das B550 eher nehmen! Obwohl beide sind ja RGB frei oder???
Nur das es verstehe, den einen Header das das X570 intern mehr hat, ist für USB-Anschlüsse oder zur Kühlung???
Ich weiß nicht, ob der Link klappt, aber hier wäre ein Direktvergleich: https://geizhals.de/?cmp=2645349&cmp=2078275&active=1

Der Zusatzheader wäre für USB, zum Beispiel falls ein Gehäuse nicht nur 2x, sondern 4x oder 6x USB hat, oder wenn man sich ein Zusatzteil kauft, um hinten am PC mehr USB zu haben. Das wird dann mit dem internen Anschluss verbunden.


Naja bei Win 11, habe ich gehört das Windows also MS die Anmeldung und inbetriebnahme nur mit einem Konto von eben MS ermöglicht. Was ich nicht gut finde!!!
Ich würde mir Win 10 Prof. holen und dann später auf WIn 11 hoch updaten/upgraden aber habe ich dann auch ein Prof. Konto oder nur ein WIN 11 Home Konto? Es kosten ja beiden Gleich viel bei Alternate!!!
prof hat keine für normale User wichtigen Vorteile, aber wenn es gleich viel kostet, kannst du das ruhig nehmen.

Und das mit dem MS-Konto ist doch egal. Da erstellst du halt 1x ein Konto und kriegst eine entsprechende Email-Adresse. Du musst das Konto dann aber ja nicht für irgendwas anderes nutzen, du musst auch keine sensiblen Daten preisgeben.
 

Chronik

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.10.2006
Beiträge
1.341
Reaktionspunkte
68
Ich weiß nicht, ob der Link klappt, aber hier wäre ein Direktvergleich: https://geizhals.de/?cmp=2645349&cmp=2078275&active=1
Ja der Link klappt!

Laut der Vergleichsliste, habe ich einen besseren DDR-4-Ram, gut ich habe nur einen PCIe x16 (warscheinlich für die Graka?), habe einen 2.1 HDMI Anschluss. Bei den "Anschlüsse extern", komme ich nicht ganz klar, irgendwie fehlt mir da die LAN Geschwindigkeit (beim B550!)?

Der Zusatzheader wäre für USB, zum Beispiel falls ein Gehäuse nicht nur 2x, sondern 4x oder 6x USB hat, oder wenn man sich ein Zusatzteil kauft, um hinten am PC mehr USB zu haben. Das wird dann mit dem internen Anschluss verbunden.
Also ich weiß nicht das Gehäuse was ich mir vorstelle hat ja oben beim Power Knopf 4 extra USBs (2x USB 2.0 und 2x USB 3.0) und einen Type C. Und das würde mir auch ausreichen!

prof hat keine für normale User wichtigen Vorteile, aber wenn es gleich viel kostet, kannst du das ruhig nehmen.

Und das mit dem MS-Konto ist doch egal. Da erstellst du halt 1x ein Konto und kriegst eine entsprechende Email-Adresse. Du musst das Konto dann aber ja nicht für irgendwas anderes nutzen, du musst auch keine sensiblen Daten preisgeben.
Naja WIN 10 kostet 5 EUR weniger! Kommt drauf an ob MS mir den auch eine Prof. Version anbietet oder nur eine Home Version beim wechsel(update/upgrade)? Naja mal sehen wann war der Support Stop von WIN 10: 2024, 2025 oder doch eher?

Welches der beiden würdest du den nehmen udn warum? Das B550- oder X570-Board?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
AntonioFunes

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
542
Reaktionspunkte
96
Ja der Link klappt!

Laut der Vergleichsliste, habe ich einen besseren DDR-4-Ram, gut ich habe nur einen PCIe x16 (warscheinlich für die Graka?), habe einen 2.1 HDMI Anschluss. Bei den "Anschlüsse extern", komme ich nicht ganz klar, irgendwie fehlt mir da die LAN Geschwindigkeit (beim B550!)?
HDMI ist egal, das wäre nur wichtig, wenn du eine CPU mit eigener Grafikeinheit und gar keine normale Grafikkarte nutzt.

Das Asus B550 hat 2,5gb beim LAN



Also ich weiß nicht das Gehäuse was ich mir vorstelle hat ja oben beim Power Knopf 4 extra USBs (2x USB 2.0 und 2x USB 3.0) und einen Type C. Und das würde mir auch ausreichen!
Ich bin nicht sicher, ob auch der C-Anschluss versorgt wird, aber das gilt für beide Boards. In jedem Falle aber haben beide die Header für je 2x UBS 2.0 und 3.0

Naja es WIN 10 kostet 5 EUR weniger! Kommt drauf an ob MS mir den auch eine Prof. Version anbietet oder nur eine Home Version beim wechsel? Naja mal sehen wann war der Support Stop von WIN 10: 2024, 2025 oder doch eher?
Beim Wechsel bleibt es immer bei der Variante, also Home auf Home oder Prof auf Prof. Zum Supportende von Win 10 weiß ich nichts genaues.
 

Chronik

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.10.2006
Beiträge
1.341
Reaktionspunkte
68
So dann dank ich für die hilfe! Ich werde mir somit das B550-Board von ASUS zu legen.
Na dann wird es erstmal Win 10 Prof.!

Einen schönen Abend noch!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten