Fünf Jahre nach dem verunglückten Start: Wie gut ist No Man's Sky im Jahr 2021?

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.721
Reaktionspunkte
791
1. Das Crafing System ist nervig und zu "aufwendig"
2. Zu viele Ressourcen
Das Baumenü hat noch Fehler, z.B dieser Basis Generator (kein Plan gerade wie der heißt.
Wenn ich den an Position X baue und dann aber das Land drunter einebne, hängt der in der Luft (kann auch viele Meter in der Luft stehen)
Aber abbauen und neu aufbauen kann man ihn nicht weil man sonst seine Basis verliert.

Das Navigationssystem ist irgendwie undurchschaubar.
Durch die Größe der Welten ist das Erkunden innerhalb ein paar Minuten langweilig.
Weiter machen nach ein paar Updates gestaltet sich als so aufwendig das man eigentlich neu anfangen kann bei den ganzen Änderungen.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.498
Reaktionspunkte
7.261
Sterne betreten ? Ich glaube das wird selbst auf einen weißen Zwerg, roten oder braunen Riesen etwas "warm". Beim Planeten wirds eher was. ;)
 

Free23

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.05.2015
Beiträge
379
Reaktionspunkte
230
Ich zitiere mal meinen Beitrag aus dem Oktober 2018:
Ich hätte gern
ein übersichtlicheres und intuitiveres UI und Inventar,
mehr Möglichkeit zu entdecken, statt grinden zu müssen (oder einfach ein viiiiel größeres Inventar),
dass man beim Fliegen hovern kann, also in der Luft stillstehen,
dass man beim Fliegen die kamera frei bewegen kann,
nicht auf JEDEM VERMALEDEITEN PLANETEN diese Drohnen,
und ein schöneres "Ende", falls ich irgendwann mal die Hauptstory spielen sollte.

Keine Ahnung, ob manche Dinge davon schon Realität sind, oder möglich sind.
Das waren nur meine Kritikpunkte damals. In das Next Update habe ich nur kurz reingeschnuppert und war erstmal erschlagen von den ganzen Rohstoffumbenennungen etc.
Hat sich in die Richtung meiner Wünsche etwas getan?
Ich würde NMS gerne länger spielen, aber habe es bisher einfach nicht geschafft, mich dafür zu begeistern :(
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.649
Reaktionspunkte
2.643
Installiere und spiele es eigentlich immer wieder .. finde es einfach relaxend und von Zeit zu Zeit ist das schon ganz angenehm sowas zu spielen :top:
 

LostViking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.08.2018
Beiträge
453
Reaktionspunkte
275
Ich zitiere mal meinen Beitrag aus dem Oktober 2018:

Hat sich in die Richtung meiner Wünsche etwas getan?
Ich würde NMS gerne länger spielen, aber habe es bisher einfach nicht geschafft, mich dafür zu begeistern :(

- UI und Inventar sind unberührt
- Entdecken statt grinden im Sinne von Rohstoffen?
-- > Man kann mittels "Alchemie" und dem mittleren Verarbeiter Rohstoffe vervielfachen und "umwandeln" z.b. wird aus 2x Salz --> 1x Chlor, aus 1x Chlor und 2x Sauerstoff --> 6x Chlor
- In der Luft stehen bleiben geht meines Wissens nur per Mod
- Kamera frei bewegen
--> Keine Ahnung, hab ich nie geschaut weil ich es nie gebraucht habe
- Die Wächter sind nicht auf jeden Planeten, manche haben keine, manche haben sehr sehr wenige (ich hab 20+ Stunden auf meinem Heimatplaneten verbracht der Wächter auf der Stufe "Sporadische Patrouillen" hat und mir ist keine übern Weg geschwebt)
- Hauptstory habe ich noch nicht durch, habs aber auch "erst" 70 Stunden gespielt

Das größere Inventar bekommt man eigentlich wenn man das Spiel einfach nur spielt. Sei es die Exosuit Upgrades, Landfahrzeuge auf dessen Lager man zugreifen kann, das Frachterinventar auf das man ebenfalls zugreifen kann (vorrausgesetzt du hast ein Teleportmodul ^^) und joah. :)
 

DarkEmpireRemix

Benutzer
Mitglied seit
21.12.2020
Beiträge
75
Reaktionspunkte
18
Moment.. also das UI und Inventar wurden sogar schon mehrfach leicht geändert, und insbesondere das Inventar wurde gehörig aufgewertet, um von allem mehr Einheiten zu schleppen. Zumal sollte es kaum Probleme damit geben, da man alles, was man wirklich nicht schleppen kann, auf sämtliche seiner Raumschiffe (und deren ausgebauten Kapazitäten!) locker verteilen kann, da man jedes von ihnen, egal wo man sich befindet, zu sich rufen kann.

Dazu noch die Lagereinheiten die man bevorzugt eben nicht nur auf einem Planeten, sondern halt auf seinem Frachter anlegt, ergibt das summa summarum Kapazitäten bis ins Nimmerleinland.
 
Oben Unten