• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Filmrechte von Tomb Raider werden verkauft - Alicia Vikander ist wohl raus

M

MichaelG

Gast
Mist. :( Vikander passte perfekt zum Reboot der Spielereihe. Eine Daisy Ridley will ich auch nicht sehen. Und hoffentlich auch keine (sorry) politisch korrekte anders pigmentierte.

Habe nichts gegen Gleichberechtigung. Aber Lara Croft war schon immer eine (britische) Adlige weißer Abstammung.

So wie bei James Bond muß man es ja auch nicht treiben (nur mit Herkunft aus UK ist für James Bond geeignet). Aber das Grundkonstrukt sollte schon bestehen bleiben.
 
M

MichaelG

Gast
Ich warte drauf das jemand unter einem Stein hervorkriecht und uns erzählt das es auch Briten mit z.B. afrikanischen oder indischen Vorfahren gibt ...

Ich verstehe aber auch warum Du Dir das wünschst und bin ganz bei Dir. 😉
Deshalb habe ich bewußt das Wort weiß mit in die Beschreibung hineingenommen. Klar das britische Empire bestand in seinen Hochzeiten mal aus mehr als der halben Welt. Da gab es sowohl Inder wie Asiaten (Hongkong) und auch Farbige. Aber Lara Croft war schon immer eine weiße, europäische Britin und keine mit indischem, asiatischen oder afrikanischen Einschlag. ;)
 

Matthias Dammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
10.885
Reaktionspunkte
6.785
Website
twitter.com
Ich warte drauf das jemand unter einem Stein hervorkriecht und uns erzählt das es auch Briten mit z.B. afrikanischen oder indischen Vorfahren gibt ...

Aber ganz bestimmt nicht in der britischen Aristokratie, zu der Lara ja nun einmal gehört. Daher fände selbst ich das eher befremdlich, dem solche Sachen sonst eher egal sind.
 
A

audiopathik

Gast
Ob nicht die Übernahme von Tomb Raider durch Embracer was damit zu tun hat, schließlich sind die nun Lizenzgeber und nicht mehr Square Enix.
 
G

Gast1661893802

Gast
Deshalb habe ich bewußt das Wort weiß mit in die Beschreibung hineingenommen. Klar das britische Empire bestand in seinen Hochzeiten mal aus mehr als der halben Welt. Da gab es sowohl Inder wie Asiaten (Hongkong) und auch Farbige. Aber Lara Croft war schon immer eine weiße, europäische Britin und keine mit indischem, asiatischen oder afrikanischen Einschlag. ;)
Wobei ich jetzt auch kein Problem damit hätte wenn sie jemand a la Chloe Bennet nehmen würden, es darf nur nicht "in your face" sein, nur um Punkte einer Liste abzuhaken. 🤨
 

haep2

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
690
Reaktionspunkte
68
Sehr schade, finde Vikander hat die Rolle super verkörpert. Das Drehbuch hatte sicherlich Verbesserungspotential, aber die Verfilmung war ausnahmsweise mal nahe am Inhalt des Spiels und ich hab mich wirklich auf Teil 2 gefreut.
 

OdesaLeeJames

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
20.03.2008
Beiträge
573
Reaktionspunkte
119
Es gäbe zahlreiche Damen, die die Rolle übernehmen könnten.
Für eine jüngere Lara könnte ich mir Adria Fox oder Autumn Falls vorstellen.
Bei einer reifere Version Romi Rain...
*husch und weg*

;D

Du Schlingel!

Musste erst mal googeln wer diese Damen sind :X
... 30 Min. später...
Sehe sie eher in einem "Spinn Off" glänzen als als Charakter Schauspieler in einem Abenteuer Film. ;)
 
G

Gast1661893802

Gast
Also uns hat man in der Schule beigebracht, dass alle Menschen aus Afrika abstammen:P
Nur hat keiner dieser Theorie auch nur im Ansatz die unterschiedliche Verteilung und Entstehung der großen Unterscheidungsmerkmale erklären können, das lief immer unter "ist so weil es gibt kein Gegenbeweis" und davon ab ...

War ja mal alles ein Kontinent, außerdem war da nicht noch was mit Dinos und Fischen ? 😁
Generell bin ich da etwas skeptisch was uns da erzählt wird, das kennt man ja auch von anderen geschichtlichen Themen. 🙄

Aber das ist eine ganz andere Baustelle. 😋


Mann sollte jedenfalls an der generellen durch die Spiele vorgegebenen äußerlichen Merkmale festhalten, und kann sicherlich dabei die Sache etwas biegen, aber halt nicht bis zum brechen. 😉
 

AgentDynamic

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
01.12.2011
Beiträge
235
Reaktionspunkte
167
Nur hat keiner dieser Theorie auch nur im Ansatz die unterschiedliche Verteilung und Entstehung der großen Unterscheidungsmerkmale erklären können, das lief immer unter "ist so weil es gibt kein Gegenbeweis" und davon ab ...
Das ist nicht korrekt.
Diese Fragen in der Anthropologie sind zwar noch Gegenstand der Forschung aber man kann schon alleine durch die genetische Vermischung mit anderen Menschenrassen (Neandertaler etc.) ein funktionierendes Model in der evolutionären Entwicklung erarbeiten, welches sich mit den Befunden deckt.
So oder so bleibt der Ursprung des Homo sapiens sapiens aber offensichtlich in Afrika.
Nur wo dort genau ist ebenso spannend, da jeder neue Skelettfund neue Interpretationen ermöglicht.
Bis jetzt deutete der Pfeil aber immer in diese Gegend.

Oder um mal beim Thema zu bleiben:
Ja, auch Lara Crofts aristokratische menschenartige Vorfahren stammen, wie jeder andere auch, vom schwarzen Kontinent ab.
Denn Evolution ist ja nicht "nur eine Theorie".
Es ist ein molekularbiologischer und über Knochenfunde klar nachweisbarer Fakt.
Das es auf dem Weg von dort und Damals nach hier und Jetzt noch weitere Einflüsse gegeben hat, werden nur die Wenigsten bestreiten.

War ja mal alles ein Kontinent, außerdem war da nicht noch was mit Dinos und Fischen ? 😁
Soweit ich weiß, entsprach die Kontinentaldrift zur Zeiten der ersten Menschenrassen schon in etwa dem heutigen Bild.
Unabhängig davon ist es praktischer im Rahmen der Fragestellung zu bleiben.
Ansonsten landet man bei der Frage nach den Vorfahren in dem Stern, der unsere Elemente, aus denen alles und jeder besteht, erbrütet hat. ^^

Generell bin ich da etwas skeptisch was uns da erzählt wird, das kennt man ja auch von anderen geschichtlichen Themen. 🙄
Skepsis ist gut und normal.
Aber:
Es geht hierbei ja nicht um irgendwelche schwammigen Erzählungen im Stile von Stille Post über mehre unsichere Quellen und mythologische Verzerrungen.
Primär handelt es sich dabei um reale handfeste Beweise die in akribischer Puzzlearbeit und analytischem Denken ein Bild entstehen lassen, wie es zu 95 prozentiger Wahrscheinlichkeit tatsächlich war.
Diese (wissenschaftliche) Methode ist nicht perfekt aber sie ist dennoch die Beste die wir haben, denn sie hat sich bewährt.
Alles andere driftet erfahrungsgemäß sehr schnell ins Reich der Kreationisten und anderen Pseudo-Quacksalber ab.

Mann sollte jedenfalls an der generellen durch die Spiele vorgegebenen äußerlichen Merkmale festhalten, und kann sicherlich dabei die Sache etwas biegen, aber halt nicht bis zum brechen. 😉
Da bin ich ganz bei dir.
Aber in der heutigen politischen Landschaft, in der fiktive aber ikonische als auch historische Charaktere ihre Identität in jeglicher Hinsicht schneller wechseln als ein Topmodel die Kartoffelsäcke für den Laufsteg, bleibt das ein frommer Wunsch. ;)
 
G

Gast1661893802

Gast
@AgentDynamic
Soweit zur gängigen Lehre, ja.
Was mich nur sehr stutzig macht sind die durchschnittlichen optischen Erscheinungsbilder der jeweiligen Regionen.
Extrem z.B. Aborigines in Australien und quasi "daneben" die Maori in Neuseeland, wenn man Vergleiche ziehen wollte würde man sicherlich eher ganz woanders suchen.
Ähnlich Pakistanisch/Indische<>asiatische Züge ... und und und.

Bezüglich Skelettfunde gab es da ja wohl offensichtlich ein steinuraltes chinesisches Skelett, das unter der Regie von Briten irgendwie von China bis England "verschollen" ist.
Möglicherweise war es auch nur ein unbequemer "Beweis" den man sicherheitshalber aus dem Weg haben wollte ?🤷‍♂️

Da sich ohnehin Neandertaler Gene in den Menschen finden ist eine reine Abstammung aus Afrika eher fragwürdig, möglicherweise gab es da noch mehr Unbekannte woraus das große Ganze zusammengewürfelt wurde,
die Idee der zentralen Ausbreitung aus Afrika würde das jedenfalls zuwider laufen und evolutionäre? optische Unterschiede (so wie sie verteilt sind nicht im Ansatz erklären). 🙄

Aber wie gesagt, all das hat nichts mit dem Thema hier zu tun und sollten wir hier nicht weiter ausrollen. 😐
 
Oben Unten