• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

Festplatte seit kurzem als "nicht initialisiert" markiert - defekt?

LowriderRoxx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.04.2002
Beiträge
1.308
Reaktionspunkte
52
Moin!

Heute morgen überraschte mich dieser Rechenknecht damit, dass eine interne Backup-Festplatte (WD15EADS) unter Vista nicht mehr verfügbar ist. Sie wird in der Datenträgerverwaltung noch aufgelistet, jedoch endet die Aufforderung zur Initialisierung in einer Fehlermeldung, dass das Snap-In nicht mehr aktuell sei. Ein Reboot sollte helfen, tat er natürlich nicht. Festplatte deinstallieren und nach Reboot neu installieren lassen hat auch nicht geholfen.

SMART-Daten hab ich ausgelesen: 86 Sektoren in der Schwebe :|

Testdisk hat die Festplatte problemlos erkannt. Bei der Analyse gab es einen read error, aber nach quick search wurden auch alle Partitionen fehlerfrei erkannt. Die Dateilisten wurden ohne Meckern angezeigt und ein probeweises Kopieren verlief ebenfalls ohne Probleme. Leider hab ich bei weitem nicht genug Speicherplatz um ein komplettes Image anzufertigen.

WD LifeGuard bricht den Kurztest mit folgender Fehlermeldung ab:
Status code=7 (failed read test element), Failure checkpoint = 97 (unknown test)
Laut WD KB sagt der Fehler, dass die Platte sich dem Exitus nähert.

Der erweiterte Test läuft seit rund einer Stunde, in den ersten ~750 Millionen Sektoren ohne Fehler.

Wie sieht das Verdikt aus, Platte im Arsch?
 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
Check mal, ob das Stromkabel richtig sitzt. Dann mach mal ein anderes Sata-Kabel an die Platte, danach verwende mal einen anderen SataPort für die Platte. Wenn beides nix bringt, dann die Platte mal ausbauen und an einem anderen PC anschließen - wenn die auch da bockt, ist die wohl hin.
 
TE
TE
L

LowriderRoxx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.04.2002
Beiträge
1.308
Reaktionspunkte
52
AW: Festplatte seit kurzem als

Hatte die Kabel bereits mit einer der anderen Festplatten gewechselt, hat nichts gebracht.

Der richtige Test durch den WD LifeGuard ist mittlerweile durch und hat eine Handvoll defekte Sektoren gefunden, wie erwartet. Eine Reparatur schlug fehl, aber seitdem wird die Platte wieder als "Online" geführt, und nicht als "nicht initialisiert". Immerhin ein Fortschritt.

Leider soweit brotlose Kunst, da die Partitionen in der Datenträgerverwaltung erkannt werden (Anzahl und jeweilige Größe ist korrekt), jedoch nicht die Dateisysteme. Und als ob das nicht nervtötend genug sei, knallt er mir noch immer folgende Fehlermeldung vor den Latz: Bild . Der Hinweis brachte heut morgen nichts und das hat sich bis dato nicht geändert.

In einem anderen Rechner testen geht leider nicht, da kein weiterer hier einen SATA-Controller drin hat. Da jedoch die anderen beiden Platten weiterhin problemlos funktionieren, glaub ich nicht, dass es am Rechner liegt. Leider lässt sich die Platte auch unter Linux nicht mounten.

Via Testdisk hab ich den MBR neu geschrieben, ohne Effekt. Die Daten auf der Platte scheinen zum Glück noch intakt zu sein. Hab von jeder Partition nach dem Zufallsprinzip einige GB rübergezogen, ohne Probleme. Leider hab ich nur rund 800GB an alten, aber funktionierenden IDE-Platten rumliegen - nicht genug für ein komplettes Backup.

Edit: Durch Aktivieren einer anderen Partition und Reinstallation der Festplattentreiber hab ich jetzt Zugriff auf eine der drei Partitionen. Funktioniert leider nur mit dieser einen, bei den anderen funktioniert es nicht.

Edit2: Interessanterweise ist der Zugriff nur bis zum nächsten Reboot möglich. Vielleicht hilft ein kräftiger Tritt ...
 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
AW: Festplatte seit kurzem als

Du hast da wichtige Daten drauf und NUR dort drauf, versteh ich das richtig? ^^ dann würd ich schleunigst, falls Du die zum Laufen bekommst, die wichtigsten Daten sicher. Ansonsten wird es sauteuer, wenn Du die Daten wirklich brauchst.
 
TE
TE
L

LowriderRoxx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.04.2002
Beiträge
1.308
Reaktionspunkte
52
AW: Festplatte seit kurzem als

Naja, wichtig ist relativ. Sind Daten, die ich vermissen würde, deren Verlust mich aber nicht zum Sprung aus dem Fenster bringen würde. ;)

Ist leider schon die Backup-Platte, da die ursprüngliche Samsung F1 letztes Jahr im Sterben lag. Leider war der Ersatz ebenfalls minderwertig und befindet sich noch irgendwo im RMA-Prozess. Daher sitz ich derzeit nur mit Systemplatte und einer (ebenfalls mit hunderten defekten Sektoren gesegneten) kleinen Samsung Platte hier rum.

Hab vorhin angefangen, die wichtigsten Sachen auf pensionierte IDE-Platten zu verteilen, die ich noch im Regal liegen hatte. Zum Glück hab ich noch eine ICY-Box unterm Teppich gefunden, so ist es etwas weniger Aufwand.

Zu IDE-Zeiten ist mir seit 1990 nur eine einzige Platte abgeraucht und jetzt sinds drei SATA-Platten innerhalb eines Jahres. Und auch noch von unterschiedlichen Herstellern ...

Freu mich schon auf den RMA-Mist mit WD. Kann nicht Monate warten, bis Ersatz eintrifft. Also muss schon wieder eine neue Platte her. Und wenn dann sowohl die Spinpoint als auch diese WD15EADS wiederkommen, liegen sie unnütz herum. Zumindest bis mir die nächste Platte abraucht, was bei meinem Glück nicht lange dauern kann.

Edit: btw, an die Daten selbst komm ich ja die ganze Zeit problemlos über Testdisk ran. Nur direkten Zugriff auf die Partitionen via Arbeitsplatz o.Ä., daran scheitert es.

Edit2: Ich werd einfach mal alle Daten einer Partition kopieren, sie dann löschen und neu aufsetzen. Vielleicht bekomm ich dann Zugriff.
 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
AW: Festplatte seit kurzem als

Also, bei WD sollte das nicht soo lange dauern. Aber an sich "bruachst" Du ja so oder so noch ne zweite HDD, und gute 500GB kriegst Du ja aktuell schon für 40€, Samsung F3 oder WD Blue. 500Gb reichen ja auch locker, um die wichtigen Daten einer größeren HDD zu sichern.

Aber dass dir so schnell 3 flöten gehen, ist Pech, das ist nicht normal.
 
TE
TE
L

LowriderRoxx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.04.2002
Beiträge
1.308
Reaktionspunkte
52
AW: Festplatte seit kurzem als

Neuer Tag, neues Update.

Von zwei Partitionen hab ich gestern noch das Gros der Daten runterziehen können. Nachdem ich eine dieser Partitionen dann gelöscht und erfolglos neu zu erstellen versucht hab, war es das mit dem Zugriff auf die Platte. Wahrscheinlich hab ich damit der Partitionstabelle endgültig den Rest gegeben. Selbst mit Testdisk lassen sich keine Partitionen mehr finden, nicht einmal durch die Deep Search.

Mounten unter Linux geht nicht, GParted erkennt die Festplatte nicht einmal. SMART-Werte hab ich noch nicht wieder auszulesen versucht, da die Platte mein System extremst verlangsamt (Bootvorgang nach 15 Minuten abgebrochen).

Kurzum: finito.

Auf zum nächsten Problem: bisher hatte ich Festplatten immer in ihren eigenen Versandpaketen zurückgeschickt, aber Amazon scheint ja nur noch ungepolsterte Pappschachteln zu verwenden. Wo bekommt man gepolsterte Pakete oder Styropor-Kleinkram?
Bei der Post war ich gestern schon, kein Glück. Bei zwei kleinen PC-Shops war ich ebenfalls betteln, die hatten früher sowas immer rumliegen - nada.

Als Ersatz werd ich mal eine weitere Barracuda versuchen, da meine derzeitige Systemplatte bisher die einzige ohne fehlerhafte Sektoren ist, und das nach 14012 Betriebsstunden. Vielleicht sind die etwas hochwertigeren bei meinem Glück wirklich langsam den Aufpreis wert. :S
 
Oben Unten