• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

Fernzugriff auf NAS, Fritzbox7390

KrassDreadHead

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
132
Reaktionspunkte
0
Hi!

Ich habe mir vor kurzem eine WD My Cloud gegönnt.
Diese läuft super im Heimnetzwerk und alles funktioniert, nun möchte ich nur auch von unterwegs mit meinem Laptop auf die NAS zugreifen können.
Mit der WD App für das Smartphone zB. funktioniert dies schon von Haus aus super, allerding fehlt mir eben der Zugriff auf dem Laptop - idealerweise genauso wie als wenn ich mich im selben Netzwerk wie die NAS befinden würde.

Ich hab' schon versucht mich schlau zu machen, allerdings finde ich keine aussagekräftige bzw. nachvollziehbare Erklärung..

Wenn mir jemand von euch helfen könnte wäre ich also super dankbar!
Ich hab' echt null Ahnung, nur dass es super einfach mithilfe eines DynDns-Dienstes funktionieren soll...
Auch von dieser "MyFritz!" Option habe ich gehört, diese scheint mir aber unpraktisch, da man dann nur über den Browser auf die NAS zugreifen kann (wenn ich das richtig verstanden habe).

Danke schonmal!:)
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Du brauchst halt irgendeinen Dienst über den du auf das Ding zugreifen kannst. Also entweder ein Webinterface, VPN, SSH, FTP oder wie auch immer. Der DynDNS Dienst sorgt nur dafür, dass du nach draußen immer die gleiche IP Adresse hast.
Beim Router musst du je nachdem noch ein paar Ports weiterleiten, falls nicht alles per HTTP läuft.
Welche Dienste hast du den zur Auswahl?
 
TE
KrassDreadHead

KrassDreadHead

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
132
Reaktionspunkte
0
Also im Router kann ich auswählen:

No-IP.com
AnyDNS.info
DynDns.org
selfhost.de
...
und Benutzerdefiniert.

Wie funktioniert das denn? Also ich melde mich bei einem der Dienste an, gib die Daten im Router ein und dann?
Und was für Ports weiterleiten? :P
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Ne, ich meinte nicht den DynDNS Dienst. Die machen alle das gleiche. Die leiten nur deine aktuelle IP an nen Server weiter und der leitet dich wieder von unterwegs auf deine heimische IP um. Also du brauchst dich nur anmelden, dort deine Daten eingeben und fertig.
Ich meinte aber Dienste welche auf dem NAS laufen und dir Zugang zu den Daten verschaffen.

Die Ports hängen eben von dem Dienst ab. FTP verwendet idR den Port 21,HTTP 80 usw.
 
TE
KrassDreadHead

KrassDreadHead

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
132
Reaktionspunkte
0
Achso..

Also unter "Netzwerkdienste" steht bei meiner NAS zum auswählen
SSH
FTP
und Netzwerkmodus statisch/DHCP

Und nun? :P
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Also davon käme eigentlich nur FTP für den Datentransfer in Frage. Da bräuchtest du wieder einen extra FTP Client auf deinem Rechner. Manche NAS haben einen integrierten Webserver und dann kann man mit dem Browser drauf zugreifen. Ist bei dir offenbar nicht der Fall.
VPN können allerdings auch die meisten FritzBoxen. Evtl wäre das eine alternative für dich. Dann tauchen die Netzwerkgeräte eben direkt in der Netzwerkumgebung auf.
 
TE
KrassDreadHead

KrassDreadHead

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
132
Reaktionspunkte
0
Solange ich auf die Daten normal zugreifen kann und sie nicht erst herunterladen muss ist mir alles wurscht :-D
Ich glaube, wenn ich via Browser zugreife muss ich nämlich erst immer alles runterladen? Sei es eine Text-Datei oder ein Video...

Wie ist das bei FTP?
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Also normal ist bei FTP auch zuerst runterladen. Versuch mal VPN über die Fritz Box. Dann müsstest du vermutlich auch an die Windows Dateifreigabe (SMB) kommen.
 
TE
KrassDreadHead

KrassDreadHead

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
132
Reaktionspunkte
0
Okay, kannst Du mir sagen wie das geht?
Ich hab n bisschen gegooglet, aber so richtig schlau werd' ich da nicht raus..

Tut mir Leid wenn ich hier solch Umstände mach, aber mit sowas hab ich mich noch nie auseinandergesetzt :P
 
TE
KrassDreadHead

KrassDreadHead

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
132
Reaktionspunkte
0
Ah okay!
Und wie hab ich mir das vorzustellen?
Ist die NAS dann ganz normal wie im Heimnetzwer in im Arbeitsplatz zu finden und dann kann ich normal darauf zugreifen? :)
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Also VPN ist ne gesicherte Verbindung zu deinem Netzwerk daheim. Solange die VPN Verbindung aktiv ist, bist du quasi daheim in deinem Netzwerk. Du siehst auch keine Rechner mehr in deinem lokalen Netzwerk, sondern nur noch von deinem Heimnetz. Wenn du den Browser öffnest, dann wird die Website von deinem Router daheim geladen und anschließend per VPN zurück geschickt.
Es ersetzt insofern dein lokales Netzwerk komplett.
 
TE
KrassDreadHead

KrassDreadHead

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
132
Reaktionspunkte
0
Ich hab die Anleitung jetzt mal durchgearbeitet, leider scheitert es am letzten Punkt.

"Import der Konfigurationsdatei in FRITZ!Fernzugang und Aufbau der Verbindung"

-> Ich kann weder "Datei" noch "Import" auswählen.

Ich kann nur einen Rechtsklick auf die eben erstellte Konfiguration machen und "Bestehenden Fernzugang zu AVM Access Server importieren" auswählen. Nun das zweite Problem:

-> Ich muss eine verschlüsselte Datei auswählen, unverschlüsselte werden nicht angezeigt!

Ich habe also nochmal alles von vorne gemacht und die Datei beim Exportieren mit einem Passwort versehen.
Nun habe ich die Konfiguration importiert.

-> Nun passiert aber nichts! In der Anleitung steht was von Hörersymbol, die gibt es aber bei mir gar nicht. Das Programm ist eigentlich ziemlich minimal gehalten..


Jemand ne Ahnung was der Fehler ist oder wie man das noch einrichten kann? Ich habe das Gefühl, dass die Version von diesem "FRITZ!Fernzugang einrichten" eine andere/neuere ist als die, die von der Anleitung behandelt wird.:(
 
TE
KrassDreadHead

KrassDreadHead

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
132
Reaktionspunkte
0
OkOk alles zurück!

Ich habe übersehen, dass es einmal das Programm "FRITZ!FernzugangEINRICHTEN" und einmal nur "FRITZ!Fernzugang" gibt!
Nun hab ich das richtige Programm und kann auch die normale .cfg-Datei importieren.

Aber ich kann nicht auf die Hörersymbole klicken, diese sind ausgegraut?!...


Im Journal steht, dass die Datei erfolgreich importiert worden ist. Danach steht jedoch, dass kein VPN Netzwerk gefunden werden konnte?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
KrassDreadHead

KrassDreadHead

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
132
Reaktionspunkte
0
So okay, ich habe es nun geschafft, dass FRITZ!Fernzugriff eine Verbindung herstellen kann.(Hatte die falsche .cfg Datei ausgewählt..)
Ich kann auch über den Browser auf die NAS-Oberfläche zugreifen.


Allerding ist die NAS im Arbeitsplatz bzw in der Netzwerkumgebung verschwunden.
Woran liegt das?
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Ich vermute mal, dass der VPN Client von AVM nur über den Browser läuft. Windows bringt ja schon VPN Support mit und es gibt ein paar Clients die man installieren kann wie OpenVPN.
Ich weiß jetzt leider nicht ob das mit der Fritz Box kompatibel ist.
 
TE
KrassDreadHead

KrassDreadHead

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge
132
Reaktionspunkte
0
1.:
Wie?? Ich dachte ich kann jetzt über die Netzwerkumgebung normal auf die NAS zugreifen, als wäre ich im selben Netzwerk in dem die NAS steht? Hattest du das nicht so gesagt?

2.:
Hab mal schnell OpenVPN installiert. Ich kann es jedoch nicht starten. Meldung "Fehler beim Erstellen des HKLM\SOFTWARE\OpenVPN-GUI Schlüssels" ..
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
1.:
Wie?? Ich dachte ich kann jetzt über die Netzwerkumgebung normal auf die NAS zugreifen, als wäre ich im selben Netzwerk in dem die NAS steht? Hattest du das nicht so gesagt?
Wie gesagt, ich vermute die Fritz Box Software ist daran schuld. Eigentlich bräuchtest du einen eigenen Eintrag bei den Netzwerkverbindungen für das VPN. Also pro Netzwerkschnittstelle.
Ich schau mir mal an wie das bei meiner Fritz Box ist.

Edit: Also ad-hoc habe ich es auch nicht mit den Windows Boardmitteln hinbekommen. Bin aber auf folgenden Hinweis gestoßen.
Hinweise zu VPN im Betrieb
In der Windows-Netzwerkumgebung werden keine Arbeitsgruppencomputer und Netzwerkfreigaben aus dem entfernten FRITZ!Box-Netzwerk angezeigt:
https://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_Sammlung/14255.php3
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten