• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Facebook, WhatsApp, Instagram: Störung bei sozialen Medien

GoodnightSolanin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2021
Beiträge
482
Reaktionspunkte
55
Jetzt ist Deine Meinung zu Facebook, WhatsApp, Instagram: Störung bei sozialen Medien gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Facebook, WhatsApp, Instagram: Störung bei sozialen Medien
 

Atomix444

Benutzer
Mitglied seit
29.09.2021
Beiträge
45
Reaktionspunkte
19
Würden sie offline bleiben, wäre die Welt eine viel bessere, da bin ich mir sicher.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.198
Reaktionspunkte
3.834
Konzerne interessiert erstmal nur besser zu verkaufende Werbung. Ernüchternd genug, aber solange diese Datenströme nicht zentral verbunden sind fehlt immerhin der Teil mit Überwachung.

Definitiv ein Auge drauf halten, aber die Situation übertreiben finde ich auch doof. Cry wolf und so. ;)
 

sealofdarkness

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
455
Reaktionspunkte
167
Konzerne interessiert erstmal nur besser zu verkaufende Werbung. Ernüchternd genug, aber solange diese Datenströme nicht zentral verbunden sind fehlt immerhin der Teil mit Überwachung.

Definitiv ein Auge drauf halten, aber die Situation übertreiben finde ich auch doof. Cry wolf und so. ;)
Das mit der Überwachung passt schon. Das was Google damals begonnen hat (gefolgt von Facebook und anderen) ist nach der Definition von Wirtschaftswissenschaftlerin Shoshana Zuboff Überwachungskapitalismus (eng. surveillance capitalism)

Buch dazu: Shoshana Zuboff - The Age of Surveillance Capitalism

Oder hier halt der Wikipedia Artikel :-D
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
915
Reaktionspunkte
661
Hmm, krieg ich gar nicht mit, weil ich keinen der genannten Dienste nutze.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.185
Reaktionspunkte
9.134
Der Soundtrack zum Status der Server:

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
14.197
Reaktionspunkte
1.626
Toll, wegen dem Shit bekomm ich die Info zu meinem Logitech System erst morgen :B :-D
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.232
Reaktionspunkte
6.339
S war n Hack - scheiss Facebook <3
Bitte was?! :O

Es waren falsch konfigurierte BGP-Einträge, ähnlich zu DNS, um das mal ein bissle lapidar runterzubrechen ... darum find ich es so "witzig" wenn deutsche Medien von einem Hack sprechen oder, noch besser, suggerieren dass die Nutzerdaten in Gefahr sind bzw. waren. :S :B
 
Zuletzt bearbeitet:

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
915
Reaktionspunkte
661
Bitte was?! :O

Es waren falsch konfigurierte BGP-Einträge, ähnlich zu DNS, um das mal ein bissle lapidar runterzubrechen ... darum find ich es so "witzig" wenn deutsche Medien von einem Hack sprechen oder, noch besser, suggerieren dass die Nutzerdaten in Gefahr sind bzw. waren. :S :B
Im Gegenteil. Das waren ausgerechnet mal 6 Stunden, in denen die Nutzerdaten nicht in Gefahr waren. ;)
 
Oben Unten