• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

F1- Saison 2022

TE
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.253
Reaktionspunkte
6.856
Ich finde es ehrlich gesagt nicht optimal. Jetzt werden Teams die eh schon arge Probleme haben noch weiter eingebremst. Man sollte halt die J-damper wieder erlauben, das ist nicht teuer und die Teams hätten eine Möglichkeit eine mechanische Lösung zu entwickeln. Eine aerodynamische Lösung zu finden ist viel aufwändiger und teurer, vor allem wenn man wie Mercedes weniger Zeit im Windtunnel hat. Ferrari könnte das auch schaden und damit auch dem WM Kampf.
Dämpfer einzubauen wäre eine Regeländerung, welcher wohl alle Teams zusammen müssten. Und da würden sicher nicht alle mitziehen. Afla zB hatte bei den Tests massive Probleme hats danach in den Griff bekommen.
Und das Hüpfen hat teilweise unterschiedliche Gründe.
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 
TE
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.253
Reaktionspunkte
6.856
Warum heisst Kanada, Kanada??
Weil kana da ist...

Sodele
Irgendwie wird hier in meinen Augen zu viel gehypt in der Presse.
- Mercedes wieder Top!!
Ne, "nur" weil die Topteams entweder in der Quali oder im Rennen Federn gelassen haben.
- Mick in den Punkten!!
Wer bewusst mit Regensetup ins Quali geht und weiss, dass am Renntag Sonne scheint...

Aber ansonsten sehr unterhaltsames Rennen, welches strategische Entscheidungen abverlangte

Monza ist btw gebucht...zum 15ten Mal, wenn ich richtig rechne.
 

Athrun

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
315
Reaktionspunkte
93
Für die durchgeschüttelten Fahrer sollten die nächsten Rennen jedenfalls besser werden. silverstone und Paul ricard haben glatte Streckenoberflächen. Das heißt, kein "bouncing" Das Problem ist aber, das es einmal Porpoising gibt und dann gibt es Bouncing. Das eine ist ein aerodynmaisches Phänomen das andere schlicht verursacht durch Bodenwellen. Das heißt, wenn Mercedes Pech hat dann porpoist deren Wagen auch in Silverstone und dann gibts Ärger mit der FIA. Wobei ich nicht damit rechne. Barcelona war hier ja ein guter Indiksator, da habe ich so gut wie kein Porpoising gesehen.

Ich erwarte fast, das die FIA für 2023 Regeländerungen vornimmt. Vielleicht wieder die J-Dämpfer oder sogar aktive Radaufhängungen (wie 1993).
 
TE
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.253
Reaktionspunkte
6.856
Für die durchgeschüttelten Fahrer sollten die nächsten Rennen jedenfalls besser werden. silverstone und Paul ricard haben glatte Streckenoberflächen. Das heißt, kein "bouncing" Das Problem ist aber, das es einmal Porpoising gibt und dann gibt es Bouncing. Das eine ist ein aerodynmaisches Phänomen das andere schlicht verursacht durch Bodenwellen. Das heißt, wenn Mercedes Pech hat dann porpoist deren Wagen auch in Silverstone und dann gibts Ärger mit der FIA. Wobei ich nicht damit rechne. Barcelona war hier ja ein guter Indiksator, da habe ich so gut wie kein Porpoising gesehen.

Ich erwarte fast, das die FIA für 2023 Regeländerungen vornimmt. Vielleicht wieder die J-Dämpfer oder sogar aktive Radaufhängungen (wie 1993).
Dämpfer haben die Autos ja.
Das Problem ist, dass sie extrem steif sind, da der Abtrieb, seit diesem Jahr über den Unterboden generiert wird.
Je näher am Boden, desto effizienter... bis zu einem gewissen Punkt.
Nur weil Merc jetzt evtl mit ihrem Konzept in die Falsche Schublade gegriffen hat, muss doch die FIA nicht gleich einen auf Panik machen. Dan muss man die Autos für gewisse Strecken halt anders einstellen. Also das, was man bisher auch schon machen musste.

Dass Merc, wie von Zauberhand (oder Glaskugel), als einziges Team beim einem Back to back-Rennen (Sonntag Abend abfliegen, Donnerstag aufbauen... Aserbeidschan-Kanada) auf eine neue Regel reagieren konnte, ist dann halt auch ein wenig komisch.

"...Und zum anderen eine in der Direktive angedachte zweite Haltestrebe zum Stabilisieren des Unterbodens in Kanada. Nur ein Team fuhr am Freitag damit, Mercedes. Das stieß der Konkurrenz angeführt von Ferrari sauer auf. Die Direktive war nämlich erst am Donnerstag ausgeschickt worden...
..Toto sagt, sie hätten das über Nacht gemacht", sagt Ferrari-Teamchef Mattia Binotto in seiner abschließenden Medienrunde am Sonntag und zweifelt wenig verhüllt die Darstellung der Ereignisse durch Mercedes-Teamchef Toto Wolff an: "Was ich sagen kann, ist, dass Ferrari das nicht kann ... keine Frage, ich bin überrascht, dass ein Team so stark ist, dass es das über Nacht schafft."


Klar ist auch da wieder Politik dahinter.
Aber viele Team schütteln den Kopf.
Einerseits, dass, nur weil wenige ein Problem haben, darum das ganze System geändert werden soll.
Andererseits, wie schnell Merc "reagieren" konnte auf die neue Direktive.
 

Athrun

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
315
Reaktionspunkte
93
Mercedes hat die Änderung aber nach dem freien Training wieder ausgebaut (die 2. Strebe am Unterboden). Offiziell weil die Änderung das Auto schlechter gemacht hat. Inoffiziell weil der Chef von Alpine mit Protest gedroht hat, da es nur eine Direktive aber keine offizielle Regeländerung war. Das heißt, die Strebe wäre illegal für das Rennen in Kanada gewesen.
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
9.375
Reaktionspunkte
2.052
Andererseits, wie schnell Merc "reagieren" konnte auf die neue Direktive.
Versteh ich nicht diesen Wirbel. Das sah jetzt nicht wirklich nach viel Arbeit aus. Eher so ein 30 Min. Ghetto Mod. Es war ja kein neues Teil, da wurde einfach die zusätzliche Halterung für die Strebe an den Unterboden und geschraubt. Dass die Top F1 Mechaniker von Ferrari und Red Bull das nicht schaffen könnten über Nacht ist doch lächerlich. :B
 
TE
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.253
Reaktionspunkte
6.856
Versteh ich nicht diesen Wirbel. Das sah jetzt nicht wirklich nach viel Arbeit aus. Eher so ein 30 Min. Ghetto Mod. Es war ja kein neues Teil, da wurde einfach die zusätzliche Halterung für die Strebe an den Unterboden und geschraubt. Dass die Top F1 Mechaniker von Ferrari und Red Bull das nicht schaffen könnten über Nacht ist doch lächerlich. :B
Es war ein Backtoback...
Die Teams reisten Sonntag Abend ab in Asarbeidschan, direkt nach Kanada.
Und da mach man nicht "mal schell" was an einem F1-Auto
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
9.375
Reaktionspunkte
2.052
Es war ein Backtoback...
Die Teams reisten Sonntag Abend ab in Asarbeidschan, direkt nach Kanada.
Und da mach man nicht "mal schell" was an einem F1-Auto
Die Kisten standen Donnerstag in den Pit Boxen oder nicht? Wenn ich da am Donnerstag was hin schraube interessiert mich das nicht wo das Auto am Sonntag zuvor war.
 
TE
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.253
Reaktionspunkte
6.856
Die Kisten standen Donnerstag in den Pit Boxen oder nicht? Wenn ich da am Donnerstag was hin schraube interessiert mich das nicht wo das Auto am Sonntag zuvor war.
Die Direktive wurde den Team erst am Donnerstag mitgeteilt.
Wie kann es dann sein, dass Merc buchstäblich über Nacht das ganze umsetzen kann?
Also Quasi im Flugzeug?
Ok, fetten Respekt.

Hier eine interessante Analyse zu dem (Streit-)Thema und warum andere Team nicht so happy sind:
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
36:02
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
9.375
Reaktionspunkte
2.052
Die Direktive wurde den Team erst am Donnerstag mitgeteilt.
Wie kann es dann sein, dass Merc buchstäblich über Nacht das ganze umsetzen kann?
Also Quasi im Flugzeug?
Ok, fetten Respekt.
Wieso im Flugzeug? Die Autos werden doch für das Freitags Training aufgebaut. Auf den Bildern sehe ich nichts was man nicht in kürzester Zeit da hin basteln kann. Auf den Bildern sieht die Strebe auch anders aus als die hintere, dünner und dunkler. Sieht für mich fast so aus als wäre da eher so ein Sicherungsseil für die Reifen zweckentfremdet worden.
Wenn am Samstag ein Auto zu Schrott gefahren wird wird es über Nacht neu aufgebaut. Und dann soll es ein Problem sein innerhalb von ein paar Stunden da zwei popelige Streben hin zu spaxen? ^^ Ich würde ja nichts gegen diese Theorie sagen wenn Mercedes da eine perfekte Lösung oder neue Teile präsentiert hätte, das ist aber nicht der Fall.
 

Athrun

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
315
Reaktionspunkte
93
Gut es könnte ja sein, das der Windkanal und die Simulationen angegeben haben, das diese 2. Strebe das Auto besser macht und die Realität zeigte dann, das der Computer mal wieder spinnt. Die Verschwörungstheorie könnte natürlich sein, das Mercedes bei der FIA angefragt oder vorgeschalgen hat, das man so das Porpoising in den Griff bekommen kann. Silverstone wird interessant, da die Strecke ja eher glatt ist. Christian Danner hatte vor kurzem auch gesagt, das Hamilton wohl auch ein bißchen Show abgezogen hat, um auf das Thema aufmerksam zu machen. Schließlich hat in Kanada wie durch ein Wunder keiner mehr geklagt.
 
TE
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.253
Reaktionspunkte
6.856
Gut es könnte ja sein, das der Windkanal und die Simulationen angegeben haben, das diese 2. Strebe das Auto besser macht und die Realität zeigte dann, das der Computer mal wieder spinnt.
Wobei der Windkanal ja eh nicht das Mass aller Dinge ist, da nur mit 1:6-Model und das Kurvenverhalten bei Highspeed auch nicht wirklich simulierr werden kann.
 

Athrun

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
315
Reaktionspunkte
93
Wobei der Windkanal ja eh nicht das Mass aller Dinge ist, da nur mit 1:6-Model und das Kurvenverhalten bei Highspeed auch nicht wirklich simulierr werden kann.
Das war ja schon zu Beginn der Saison so. Die Teams waren alle überrascht, das ihre Autos in Barcelona so hüpfen obwohl die Labore nichts angezeigt hatten. Weil das Porpoising kann nicht simuliert werden
 
TE
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.253
Reaktionspunkte
6.856
So, Hälfte vorbei
Kann leider berufsbedingt nicht so viele Rennen schauen, wie gewünscht (Monza ist aber wieder gebucht)
:P

Mick hat endliche Punkte geholt nach zwei guten Wochenenden, was ich ihm gönnen mag.
Er hat halt seine Anlaufschwierigkeiten. Da kommen ihm die verkürzten Trainingssessionen nicht entgegen :/
Dass HAAS ohne Updates andere Team schlägt in Spielberg ist für die geschlagenen eigentlich peinlich.
Allerdings zeigt das auch, dass man das Auto verstehen muss und dann mit der Einstellungen gut weiss, was passiert.
Bei Updates muss man immer Vergleiche ziehen.

Redbull wird wohl diese Saison den/die Titel holen.
Verstappen ist erfahren genug (mit 24 Jahren!) und macht keinen Kamikaze mehr.
Ferrari ist halt Ferrari und schiesst ihre Böcke, bzw sind zu unzuverlässig.
Merc wird dieses Jahr lernen und im nächsten Jahr von Anfang an mit dabei sein.

Hinten ists sehr eng:
Alpine ist recht stark... wobei sie ja eigentlich, laut ihrem internen Fahrplan, schon um den Titel seit 1-2 Jahren kämpfen sollten.
McLaren stagniert ein wenig.

Spannend wirds, wenn das Motorenreglement 2026 endlich durch ist.
Dass kann VW ihre Partnerschaft Porsche-RedBull (so gut wie sicher) und Audi-Sauber (sehr wahrscheinlich) verkünden.
 

Athrun

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
315
Reaktionspunkte
93
Es war aber auch irgendwie zu erwarten, man hatte den Eindruck, das er nicht mehr voll im "Job" ist und er sich eher für andere Themen engagieren will (vor allem Umwelt)
 
TE
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.253
Reaktionspunkte
6.856
Alonso übernimmt 2023 den Sitz von Vettel.
Die Strolls und Alonso. Das wird lustig mit den vielen grossen Egos :-D

Damit ist der Weg frei für Piastri.
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
9.375
Reaktionspunkte
2.052
Alonso übernimmt 2023 das Vettel Cockpit bei Aston Martin. Ich weiß ja nicht ob er sich damit einen Gefallen tut. Am härtesten wird das aber wohl für Lance Stroll. Ich würde jetzt mal behaupten Alonso wischt den Boden mit ihm. :B
 
TE
TE
McDrake

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.253
Reaktionspunkte
6.856
Alonso übernimmt 2023 das Vettel Cockpit bei Aston Martin. Ich weiß ja nicht ob er sich damit einen Gefallen tut. Am härtesten wird das aber wohl für Lance Stroll. Ich würde jetzt mal behaupten Alonso wischt den Boden mit ihm. :B
Ich weiss auch nicht, was Alonso da geritten hat.
Der macht mit dieser Entscheidung Ricciardo Konkurrenz
 
Oben Unten