F1 2021: Übersicht der Fahrerwertungen - wer ist der beste Rennfahrer aller Zeiten?

Maci-Naeem

Redakteur
Mitglied seit
01.08.2019
Beiträge
125
Reaktionspunkte
31
Jetzt ist Deine Meinung zu F1 2021: Übersicht der Fahrerwertungen - wer ist der beste Rennfahrer aller Zeiten? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: F1 2021: Übersicht der Fahrerwertungen - wer ist der beste Rennfahrer aller Zeiten?
 

Coolio

Benutzer
Mitglied seit
28.04.2003
Beiträge
52
Reaktionspunkte
13
Bottas mit ner 92 und damit drittbesten Wertung im ganzen Fahrerfeld?
Und Hamilton bekommt ein besseres Rating als Schumacher UND Senna?? :B

Ja nee, is klar...
 
TE
Maci-Naeem

Maci-Naeem

Redakteur
Mitglied seit
01.08.2019
Beiträge
125
Reaktionspunkte
31
Bottas mit ner 92 und damit drittbesten Wertung im ganzen Fahrerfeld?
Und Hamilton bekommt ein besseres Rating als Schumacher UND Senna?? :B

Ja nee, is klar...

Also bei Hamilton kann man das noch einigermaßen mit seinen Erfolgen rechtfertigen, aber wenn überhaupt hätte ich da auf das gleiche Rating, also alle drei Fahrer (Lewis, Schumi, Senna) mit der gleichen Wertung gesetzt. Aber Verstappen, so talentiert ich ihn finde, auf ein Level zu setzen mit Hamilton UND über Prost, Senna & Schumi ist schon 'ne Hausnummer xD

Darüber hinaus verstehe ich nicht ganz, wie Lando Norris eine 91 bekommen kann und im gleichen Atemzug Carlos Sainz mit einer 87 abgespeist wird. Oder, wie du schon angesprochen hast, ein Valtteri Bottas mit 92, während Perez, Leclerc, & Co. im mittleren 80er-Bereich rumdümpeln. Alles etwas eigenartig.

Geht man noch einen Schritt weiter, dann ist die Aussage von Codemasters, dass Lando Norris, Pierre Gasly und Valtteri Bottas gleich gut oder gar besser aktuell im Jahr 2021 sind als Jenson Button oder Nico Rosberg in ihrer Glanzzeit. Naja... :-D
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.020
Reaktionspunkte
6.019
Also bei Hamilton kann man das noch einigermaßen mit seinen Erfolgen rechtfertigen, aber wenn überhaupt hätte ich da auf das gleiche Rating, also alle drei Fahrer (Lewis, Schumi, Senna) mit der gleichen Wertung gesetzt. Aber Verstappen, so talentiert ich ihn finde, auf ein Level zu setzen mit Hamilton UND über Prost, Senna & Schumi ist schon 'ne Hausnummer xD
Diese Saison ist VER nun mal wirklich Spitze.
HAM hat in den letzten Rennen Fehler gemacht.
Da merkt man halt, dass, wenn man nicht vornde wegfahren kann, der Druck bei Merc auch Spuren hinterlässt
Darüber hinaus verstehe ich nicht ganz, wie Lando Norris eine 91 bekommen kann und im gleichen Atemzug Carlos Sainz mit einer 87 abgespeist wird. Oder, wie du schon angesprochen hast, ein Valtteri Bottas mit 92, während Perez, Leclerc, & Co. im mittleren 80er-Bereich rumdümpeln. Alles etwas eigenartig.

Ist dann aber schon irgendwie amüsant, wenn ein Redi sich um ein paar % "aufregt", das Magazin sich aber eben darum auf eine 10er-Stufung eingelassen hat ;)
 
TE
Maci-Naeem

Maci-Naeem

Redakteur
Mitglied seit
01.08.2019
Beiträge
125
Reaktionspunkte
31
Ist dann aber schon irgendwie amüsant, wenn ein Redi sich um ein paar % "aufregt", das Magazin sich aber eben darum auf eine 10er-Stufung eingelassen hat ;)
10er-Stufung? Von was genau redest du? Außerdem rege ich mich keineswegs auf, nicht mal im Ansatz, ich sag nur aus realistischer F1-Sicht ist es nicht ganz wasserdicht. Seh das Problem nicht tbh xD
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.020
Reaktionspunkte
6.019
10er-Stufung? Von was genau redest du? Außerdem rege ich mich keineswegs auf, nicht mal im Ansatz, ich sag nur aus realistischer F1-Sicht ist es nicht ganz wasserdicht. Seh das Problem nicht tbh xD
Aber eben:
Was ist realistisch?
Warum soll ein Norris keine 91 bekommen?
Bottas hatte auch Pech... 1x Ausfall, weil RUS ein wenig übermotiviert war und 1x längster Reifenwechsel der F1-Geschichte (47 Stunden), weil Radmutter defekt war. Beides Mal nicht seine Schuld.

Perez bekommt keine Qualirunde hin... Rennpace ist aber gut.
Bottas hat gegen HAM in den Qualis teilweise besser ausgesehen.

Die Bewertung hat ja auch was mit dem aktuell sehr starken/engen Fahrerfeld zu tun.
Ausser Latifi und Mazepin, welche Ausreisser nach unten sind.
Das sieht man ja in den Rennen. Selten war es so spannend. Sowohl ganz Vorne, als auch im Mittelfeld.
 

Nevrion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
341
Reaktionspunkte
170
Puh, die Formel 1, so durchautomatisiert und regelmentiert, wie sie im Jahre 2021 ist, ist kaum noch mit der im Jahre 1991 oder so zu vergleichen. Das Reglement, das Fahrerfeld und die Technik hat sich einfach zu weit entwickelt. Man kann eigentlich davon ausgehen, dass ein Hamilton, so erfolgreich er auch ist, allein wegen der Konkurrenz wie es sie in den 80iger und 90iger Jahren noch gab, vielleicht nur ein Fahrer in den vorderen 10 Plätzen wäre. Mich wundert dass nicht mal Hakkingen in die Liste rein genommen wurde, dafür aber Massa.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.020
Reaktionspunkte
6.019
ausgehen, dass ein Hamilton, so erfolgreich er auch ist, allein wegen der Konkurrenz wie es sie in den 80iger und 90iger Jahren noch gab, vielleicht nur ein Fahrer in den vorderen 10 Plätzen wäre.
Das ist eine sehr steile Theorie, welche auf was beruht?
Heutige Fahrer sind extrem fit.
Ähnlich wie im Fussball, als man mit ein paar Pölsterchen früher als Spitzenspieler Erfolg hatte, ist das in der heutigen Zeit nicht keine Option mehr.

Die meisten F1-Fahrer sind seit ihrer Kindheit Rennen gefahren.
Vom Kart über die verschiedenen Formelklassen, etc
Die können alle fahren... mit verschiedensten Fahrzeugen (Schau Dir mal ein Alonso an, was der in seiner Pause alles Gefahren ist).
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.698
Reaktionspunkte
4.614
Und all diese sogenannten Besten Fahrer würden sich die Hose vollmachen wenn sie auch nur ein mal mit Walter Röhrl eine komplette Stage mitfahren würden. :-D
 

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.250
Reaktionspunkte
732
Oh ! Schumacher schwächer als Verstappen - gewagt ! Wenigstens hat man sich Legenden vorgenommen, die nicht Lichtjahre weit weg sind und noch auf Fassbomben geritten sind.
 

Nevrion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
341
Reaktionspunkte
170
Das ist eine sehr steile Theorie, welche auf was beruht?
Heutige Fahrer sind extrem fit.
Ähnlich wie im Fussball, als man mit ein paar Pölsterchen früher als Spitzenspieler Erfolg hatte, ist das in der heutigen Zeit nicht keine Option mehr.

Die meisten F1-Fahrer sind seit ihrer Kindheit Rennen gefahren.
Vom Kart über die verschiedenen Formelklassen, etc
Die können alle fahren... mit verschiedensten Fahrzeugen (Schau Dir mal ein Alonso an, was der in seiner Pause alles Gefahren ist).
Du tust ja gerade so als ob man in den 80iger und 90iger Jahren keine Vorerfahrung haben musste um Formel 1 Fahrer zu werden. Viele Fahrer kamen dort natürlich über die Cart-Serie und andere Formel-Serien.

Ich will auch Hamilton keine Fähigkeiten absprechen, aber die Formel 1 war früher sicher nicht leichter und weniger anspruchsvoll. Ohne Fitness ging schon damals nichts, was Nigel Mansell ja bei seinem kurzen Enstieg bei McLaren (1995) ja klar zeigte.

Wenn ich sage, er würde in den Top 10 fahren, dann reihe ich ihm mit Fahrern wie Michael Schumacher, Alain Prost, Ayrton Senna, Mika Häkkingen, aber auch Nigel Mansell und Nelson Piquet mit ein.

Alonso hat bei Minardi seinerzeit klein angefangen und auch dort starke Top-Ten Platzierungen erreicht, obwohl das Auto eigentlich allen unterlegen war. (was aber auch der Ausfallquote zu verdanken war)
Hier kann man klar erkennen, dass er ein Fahrer ist, der auch mit vergleichsweise schlechten Material noch was reißen konnte. Bei Hamilton hat man so eine Entwicklung nicht gesehen, weswegen man ihn nicht das Können abspricht, aber das natürlich immer etwas differenzierter betrachten kann.
Hamilton hat seine Titel natürlich trotzdem verdient und genauso wie ein Fahrer aus den 1990igern in einen heutigen Formel 1 Auto wahrscheinlich erst mal Probleme haben würde, würde es Hamilton umgekehrt genauso ergehen.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.020
Reaktionspunkte
6.019
Ich wollte damit schreiben, dass das heutige Feld sehr ausgeglichen ist und es darum zumindest nicht einfacher ist, sich lange an der Spitze zu halten.

HAM war ja im direkten Vergleich mit Alonso nicht unbedingt schlechter unterwegs, wenns mir recht ist.
 
Oben Unten