F1 2021: Trailer und Infos zum neuen Teil der F1-Rennsimulation

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.682
Reaktionspunkte
4.611
Bleibt immer noch die Frage offen, wo viele Racing Fans auf eine Antwort warten, mit VR oder ohne?
Zumindest bei Steam ist nichts von VR zu lesen.
Und 60€ für die üblichen kleinen Jahres Updates finde ich dann schon mal wieder ziemlich happig.
 

PhamNewen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.03.2016
Beiträge
13
Reaktionspunkte
3
Bleibt immer noch die Frage offen, wo viele Racing Fans auf eine Antwort warten, mit VR oder ohne?
Zumindest bei Steam ist nichts von VR zu lesen.
Und 60€ für die üblichen kleinen Jahres Updates finde ich dann schon mal wieder ziemlich happig.
Seh ich genau so. Ich kauf keine "jedes Jahr neue Fahrerdaten und leichte Änderungen an der Engine" nicht mehr.

Da würde ich lieber ein Rennspiel kaufen wie Forza Horizon 4 , wo es durch eine große Open World geht.

Im mobilen Bereich find ich Real Racing nicht verkehrt, halt wo man mehrere verschiedene Rennserien fahren kann und nicht nur F1.

Was die Formel 1 angeht oder das Thema Fussball, kommen für mich nur Titel wenn es sich um Managerspiele handelt die von der Technik zu Spielspass führen und einen Editor mitbringen mit dem man die Daten der Fahrer, Spieler, Angestellten, etc selbst einspielen kann.

Diese ganze Lizenz-Kohlemacherei unterstütze ich nicht mehr. Spiele wie Anstoss 3 waren früher top und die Gehälter in der Formel 1 als auch im Fussballsport sind unrealistisch hoch, so dass ich keine Möglichkeit sehe hier irgendwas zu kaufen und diese Leute noch weiter zu unterstützen.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.688
Reaktionspunkte
2.890
Dass jedes Jahr ein komplett neues F1 Spiel mit der neuen Saison kommt wird vertragliche Gründe haben. Für's Spiel und vor allem für die Spieler wäre es sicher besser, wenn man ein System wie bei RaceRoom Racing Experience hätte, wo man die Engine konstant weiterentwickelt und dann jedes Jahr die jeweils aktuelle Saison (und evtl. Nebenserien, wie z. B. Formel 2) als großes DLC-Paket rausbringt.

Auf die Weise könnten auch die jeweiligen Vorgänger von technischen Verbesserungen profitieren. Und man könnte nach und nach auch mal die eine oder andere Retro-Serie bringen, z. B. mit 60er, 70er, 80er oder 90er Formel Wagen und Strecken als komplette Saison. Wenn so ein Titel aber nur für ein Jahr aktuell bleibt und danach ersetzt wird, lohnt sich das logischerweise nicht wirklich.

Aber wie gesagt: Ich gehe davon aus, dass die Rechteinhaber sagen: Ihr kriegt die Formel 1 Lizenz, müsst dafür aber jedes Jahr ein Spiel mit der jeweils aktuellen Saison auf den Markt bringen.

Warum man der Serie immer noch keinen VR Support gegeben hat, wo eigentlich alle anderen halbwegs ernstzunehmenden Rennsimulationen (Assetto Corsa, Assetto Corsa Competizione, RaceRoom, rFactor 2, Automobilista 2, Project CARS 1, 2 und 3, iRacing, KartKraft und sogar Dirt Rally 1 und 2 aus eigenem Hause) schon seit Jahren VR Support haben, ist mir nach wie vor ein Rätsel.

Die F1 Spiele mögen zwar keine Hardcore-Simulationen sein, aber wenn schon Lenkräder unterstützt werden, dann sollte das inzwischen auch andere Zusatzhardware die im Racingbereich üblich ist, wie eben VR oder auch echter Triplescreen Support, gelten.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.115
Reaktionspunkte
4.578
mir reicht da alle paar Jahre ein Ableger, hab mir F1 2010 damals geholt., letztes Jahr dann F1 2020, muss jetzt ncht wieder 10 Jahre dauern, aber so 3-5 Jahre denk ich schon
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.682
Reaktionspunkte
4.611
mir reicht da alle paar Jahre ein Ableger, hab mir F1 2010 damals geholt., letztes Jahr dann F1 2020, muss jetzt ncht wieder 10 Jahre dauern, aber so 3-5 Jahre denk ich schon
Genauso mache ich das bei diesem Game auch. Und damals F1 2010 als sie es also wieder aufgesetzt haben fand ich sogar mit am besten. Habe ich gerne gespielt.
 
Oben Unten