• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

exFAT auf Mac OS X 10.5.8

MICHI123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
4.067
Reaktionspunkte
52
Hallo,
ich habe meine externe HDD und meinen USB Stiuck jetzt exFat formatiert.. das hatte den Grund, dass ich an der uni an s****** ******* ********* ********* Macs arbeiten muss. FAT hat ja die Dateigrößenbegrenzung, und NTFS da können die tollen Macs ja nicht drauf schreiben (warum auch, ein so seltenes Format, das ist zuviel verlangt darauf was schreiben zu können...) also exFAT formatiert, gut, Platte und Stick laufen auf dem PC und auf den Uni-macs.
Nun habe ich mir ein MacBook geliehen, und es funktioniert natürlich mal wieder was nicht: Mac OS X 10.5.8 erkennt die Platte nicht..
Und es scheint kein Tool dafür zu geben laut meiner Google Suche... auch schon wieder so ein besc******* abfu** bei Mac.... Für Windows gibts jeden nur erdenklichen Wunsch, ein Tool -.-

Was kann ich da machen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Also, die HDD hattest Du bereits in exFat formatiert? Wenn die an anderen Macs geht und an dem einen MacBook nicht, dann frag ich mich: ist das eine 2,5Zoll-Platte? Dann kann es nämlich auch sein, dass die nur zu wenig Strom bekommt, denn manche USB-Port liefern für manche HDDs einen Tick zu wenig Strom.

Oder sind die Mac-OS Versionen der bisher genutzten Macs höher, so dass vl. auch hier das Problem liegt?
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
und NTFS da können die tollen Macs ja nicht drauf schreiben (warum auch, ein so seltenes Format, das ist zuviel verlangt darauf was schreiben zu können...) also exFAT formatiert
Ähm, moment ma. Ich bin ja bei weiten kein Apple-Freund, aber NTFS ist ein proprietäres Dateisystem. Es gibt zwar freie Treiber (auch für Mac), aber die sind in jahrelanger mühseeliger Arbeit durch Reverse-Engineering enstanden. Mittlerweile haben die auch einen stabilen Stand mit dem man auch einigermaßen gefahrlos schreibend auf die Partitionen zugreifen kann. Aber wenn MS jegliche Kooperation verweigert (warum auch immer), kann Apple ja nichts dafür.

Siehe: NTFS-3G for Mac OS X, Download bei heise
 
TE
MICHI123

MICHI123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
4.067
Reaktionspunkte
52
Ich weiß grad leider nicht welche Version die Macs in der Uni haben, ich gehe davon aus, dass die höher sind, und daher die exFAT Platte erkannt wird...
Es ist eine 2,5er, aber die hat 2 USB Stecker, beide angeschlossem am MacBook und das Notebook auch am Stromkabel hängen. Er bemerkt auch dass da eine Platte ist, aber er kann sie nicht lesen sagt er mir dann :S

Achja, und wegen NTFS: wir können auf den Uni Rechnern nix installieren.
Und es ist doch andersrum genau so: oder gibt es ein Mac Festpaltten Format, was auf Mac und WIndows funktioniert, und keine 4gb Dateigrößenbegrenzung hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Je nach Mac-Version wird das "normale" Windows-System schon unterstützt, und es gibt auch Tools wie Paragon, die das ermöglichen - aber AFAIK nichts kostenfreies...


Sind die Dateien denn groß, um die es geht? Ansonsten kopier die doch mal um auf einen USB-Stick, ob das klappt, oder zur Not sogar ins INternet hochladen und dann mit dem Mac runterladen.
 
TE
MICHI123

MICHI123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
4.067
Reaktionspunkte
52
Je nach Mac-Version wird das "normale" Windows-System schon unterstützt, und es gibt auch Tools wie Paragon, die das ermöglichen - aber AFAIK nichts kostenfreies...


Sind die Dateien denn groß, um die es geht? Ansonsten kopier die doch mal um auf einen USB-Stick, ob das klappt, oder zur Not sogar ins INternet hochladen und dann mit dem Mac runterladen.
Hm ja das ist ansich nicht das Problem, ich hab auch noch eine HDD die der Mac liest... aber ich will halt eine dauerhafte Lösung, sodass ich auf meine große HDD und auf meinen USB Stick Dateien (auch über 4gb) kopieren kann, die dann auf meinem PC, auf den Macs in der Uni UND auf dem Macbook hier lesbar sind. das ist halt sehr umständlich auf lange sicht, ständig dateien auf ne andere HDD zu kopieren bzw dann 2 davon mitzunehmen, damit auf dem macbook die auch lesbar sind...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Da fällt mir nur ein: mac kaufen... :B

gibt es für windows vlt, ein Tool, um das Format, was der eine Leihmac erkennt, nutzen zu können?


Oder man uss halt die Dateien >4GB splitten und bei Bedarf wieder zusammenfügen, das geht sehr simpel mit der Freeware HJ Split, wobei ich nicht weiß, ob die wiederum auch auf Mac geht.
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Naja, es gibt auch den anderen Weg. Mach dir eine HFS Partition auf die Externe und greif dann mit HFS-Explorer (Catacombae - HFSExplorer) unter Windows drauf zu. Es gibt auch bessere Integration von HFS, aber da habe ich nur kostenpflichtige Varianten gefunden (zumindest was Windows angeht).
 
Oben Unten