Evolve gespielt: Wie Left 4 Dead, nur mit mehr Tiefgang

MattiSandqvist

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.06.2009
Beiträge
144
Reaktionspunkte
80
Jetzt ist Deine Meinung zu Evolve gespielt: Wie Left 4 Dead, nur mit mehr Tiefgang gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Evolve gespielt: Wie Left 4 Dead, nur mit mehr Tiefgang
 

Cicero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.07.2003
Beiträge
855
Reaktionspunkte
133
"Worüber wir uns vor dem Studio-Besuch aber ein wenig Sorgen machten, war die Abwechslung. Eine schöne Idee kann sich ja schon nach zehn oder zwanzig Partien abnutzen, insbesondere wenn es immer nur um die Jagd nach dem Monster beziehungsweise um das Erledigen des Hunter-Teams geht."

Das war bzw. ist auch meine Sorge. Und nachdem, was ihr geschrieben habt, ist diese auch noch nicht ganz ausgeräumt.
 

MjrVenom

Benutzer
Mitglied seit
03.03.2009
Beiträge
87
Reaktionspunkte
0
EVOLVE - Wie Left 4 Dead, nur mit mehr Tiefgang?

aha, ich habe L4D, als es rauskam gesuchtet und ich habe die EVOLVE BigAlpha gespielt und dies war leider nicht WIE Left 4 Dead ...nach einer bestimmten Zeit war es einfach nur langweilig, denn man versucht einfach das Monster zu jagen bzw. versucht das Hunter-Team zu erledigen. Die einzige Hoffnung die ich noch in EVOLVE habe ist, dass die Entwickler mehr Spielmodi in das Spiel bringen, sonst wird es wieder nur ein Titel den man nicht gespielt haben muss.
 
R

Raubhamster

Gast
Das mit den Spielmodi klingt schon mal nicht schlecht.
In der Alpha war ich schnell gelangweilt von der mangelnden Abwechslung, der Rest des Spiels war jedoch top.
 

OptikRec0rds

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.08.2012
Beiträge
121
Reaktionspunkte
7
ich hab jede sekunde genossen

meinen das 4v1 teamgameplay langweilig ist aber jeden tag call of duty spielen...
 

Dolomedes

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
232
Reaktionspunkte
17
Ich fand L4d scheisse, durch die Bank, Evolve hingengen hat mir gut gefallen, da hab ichs gleich mal Organisiert :)Ich freu mich auf die Vollversion.
 

Shakj

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.03.2014
Beiträge
19
Reaktionspunkte
2
Mit Abwechslung war es bei der Alpha ja nicht weit her. Allerdings hat mich selbst das einige Stunden gut unterhalten. Sofern das Matchmaking passt, mache ich mir da wenig Sorgen. Auch die kleinen Boni motivieren.

Ich kann allerdings nicht absehen, wie viele taktischen Möglichkeiten und Vorgehensweisen sich so über die Zeit tatsächlich entwickeln können. Denn hektisch wurde es in der Alpha ja nur beim Zusammentreffen von Monster und Jäger. Dazwischen war das einigermaßen "stealthig" als Monster - vor allem dieser Vogelschwarm-Slalom. Die Jäger konnten natürlich zusammenbleiben, aber dann länger brauchen...oder sie teilten sich auf und werden zu zweit oder gar alleine vom Monster aufgefressen, bevor die Kollegen kommen. usw. usw.

Bin gespannt.
 

xSonic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.11.2014
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
Ich habe Evolve zwar nicht selbst gespielt, aber mir schon einige Gameplay Video angeschaut und ich muss sagen, das hat potenzial. Was ich mich aber wirklich Frage ist: Wielange wird man wohl "im" Spiel bleiben? Ich meine Left 4 Dead habe ich mal eine Runde gespielt, danach 2 Tage nicht, dann wieder 1-2 Runden. Ich könnte also nicht behaupten das es mich wirklich gefesselt hat und genau diese Befürchtung hab ich bei Evolve auch.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.500
Reaktionspunkte
2.548
Mir wurde Evolven in der Alpha nach einigen Runden schon fast zu langweilig - kann mir nicht ganz vorstellen, dass das für so viel Langzeitmotivation sorgen kann.
Vlt. täusch ich mich auch, aber mit L4D hatte / habe ich da schon mehr / länger Spaß.
 

Medith

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.07.2005
Beiträge
335
Reaktionspunkte
13
Kann mir der Meinung vieler hier nur anschließen. Die Euphorie der Pc-Games für das Spiel ist meiner persöhnlichen Meinung nach sehr fehl am Platz. Ich habe auch die Alpha gespielt, und nach zwei Runden war mir schon sehr langweilig. Ich habe es noch ein paar Runden mehr gespielt aber besser ist es nicht geworden. Das Prinzip war einfach zu repetetiv. Die neuen Spielmodie wirken so wie die Beschreibung klingt nicht sehr dagegen vor, den das Prinzip bleibt gleich, egal ob sich das Ziel minimal ändert.

Ein anderes Problem sehe ich aber vor allem in diesem 1 vs 4 Prinzip. Das klingt ja schön und gut, und die meisten werden sagen es wird sich immer Spieler für beide Seiten finden, aber wer will den wirklich das Monster spielen? Klar, ab und zu, aber meist werden die meisten doch Soldaten spielen wollen. Das kennt man doch schon aus Natural Selection 2, und hier sind das symetrische Teams, dennoch versuchen die meisten Marines zu spielen. Wenn ein Team immer im Nachteil (Kooperativer Nachteil) oder einfach nicht "cool" ist, wird es wohl bald zu ragequits oder langen Matchup Zeiten kommen. Left 4 Dead hat dies ja im Kompetetiven Multiplayer behoben dadurch das die Zombies respawnen konnten und daher man sich amüsieren konnte geistlose "orks" zu spielen. Dies wird hier nicht gehen....

Ich sehe hier auch ein Problem das langfristig das Spiel, trotz seiner Chractertaktiken auf lange sicht im Sand verlaufen wird. (Man sollte sich schließlich nicht wundern das erfolgreiche Multiplayer Shooter fast immer gleiche Teams mit ähnlicher Ausrüstung aufweißen. Aka, Arma, BF, CoD RO, Planetside....)
 

Shakj

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.03.2014
Beiträge
19
Reaktionspunkte
2
Ich persönlich habe es in der Alpha immer als "Dienst an der Gruppe" gesehen, dass ich mal das Monster war. Weil man bei Random-Gruppen ja dadurch ganz gerne mal "aus dem Team" gerissen wird. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich den meisten Spaß tatsächlich als Monster hatte. Aber auf beiden Seiten gab es epische Momente, die die Pumpe ganz schön gefordert haben - und zwar immer dann, wenn es knapp war und Monster und Jäger auf einem Niveau. Also: Gutes Matchmaking bitte. Sonst wird es wirklich einigermaßen fad.
 

Kerusame

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
1.959
Reaktionspunkte
223
ich fand die alpha richtig spaßig, sehe allerdings bei dem spielkonzept und gameplay ein problem am umfang. ich glaube, dass das spiel richtig gut wird bei release, aber nach max. 50 stunden wird man alles erspielt haben und es wird eine gewisse langeweile einkehren. da bietet turtlerock mMn zu wenig startcontent.

zum thema "wer will schon monster spielen":
ich.
ich hab die alpha eigentlich als teamplayer (sprich hunter) begonnen, bin aber durch zufall dann des öfteren auf die monsterseite gekommen. und, auch wenn ich anfangs etwas überfordert war und die erste partie bereits nach ca. 5 min verloren hatte, bin ich beim 2-3 versuch schon ziemlich gut zusammen gekommen und hatte ab da total oft richtig nervenkitzel und gänsehaut, weil das "knapp davon kommen" und das "heimlich zum ziel kommen" feeling sich richtig schön eingestellt hat. dadurch, dass man sich als monster im gegensatz zu den huntern alles selbst erarbeiten muss und immer etwas bedacht und "sneaky" vorgehen muss, bis man die passende evolutionsstufe hat, find ich es gerade richtig "schön schaurig". jedenfalls als goliath, kraken war/ist einfach nur imba.
 
Oben Unten