Ergibt eine SSD Sinn?

PCamateur

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.01.2008
Beiträge
327
Reaktionspunkte
71
Guten Abend,
Ich denke schon längers darüber nach in meinen PC eine SSD nachzurüsten. Der PC ist schon etwas älter, läuft aber tadellos und alles was ich spielen will, kann ich spielen.
Nun denke ich darüber nach eine SSD zu kaufen. Aktuell habe ich eine 500 GB Festplatte mit einer (ziemlich kleinen) Windows Partition und eine Partition für die Daten. (Mich schreckt es vor dem Aufsetzen und Daten sichern :( )
Und wie kompliziert ist der Einbau? Ist das machbar mit Anleitung ausm Internet? Und die Kernfrage macht der Einbau Sinn?

Mein System:
Mainboard: Asus P8Z77-M
Prozessor: Intel(R) Core i5-3450 CPU @3,10 GHz
Arbeitsspeicher: 4 GB RAM DDR3
Grafik: ATI Radeon HD 4870 1GB

Hoffe ich hab nix vergessen. Danke schon mal ;)
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.803
Und wie kompliziert ist der Einbau?
Eigentlich total problemlos, selbst für Leute, die ihre PC für gewöhnlich nicht selbst zusammenschrauben. Wenn Du kein ganz neues Gehäuse hast, wirst Du vermutlich einen Adapter brauchen, um die (standard) 2,5" Platten in einen 3,5" Einbauschacht setzen zu können.

Ist das machbar mit Anleitung ausm Internet?

Wenn Du nicht völlig unbegabt bist - problemlos, wie gesagt.

Und die Kernfrage macht der Einbau Sinn?

Wenn Du ein schnelles OS willst, absolut:).
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Es kommt drauf an, was Du Dir von der SSD versprichst. Die mach jedenfalls NICHT die Spiele schneller, aber der Windows-Alltag wird deutlich fixer. Du musst aber mal beim Gehäuse schauen, ob da ein Einbauplatz für 2,5-Zoll-Laufwerke dabei ist. Wenn nein, dann musst Du noch einen Einbau-Rahmen dazukaufen, oder Du nimmst die A-DATA SP900 ADATA Premier Pro SP900 256GB, SATA 6Gb/s (ASP900S3-256GM-C) Preisvergleich | Geizhals Deutschland da ist ein Adapter mit dabei, um die SSD an einen Platz einzubauen, in den normalerweise die 3,5Zoll-Festplatten reinkommen. SSDs sind nämlich mit 2,5 Zoll nur so groß wie Notebookfestplatten, und nicht jedes Gehäuse hat dazu einen passenden Schacht.

Die Installation ist ansonsten wie bei einer Festplatte. Und an sich könntest Du die Festplatte einfach abstecken, die SSD stattdessen dran (am besten an den ersten SATA-Port des Boards), Windows installieren - und danach die PLatte wieder dran. Dann sind alle Daten noch da. Du musst aber so oder so halt Windows und die Programme dann neu installieren


Wenn es um Spiele geht, dann .würde ich aber definitiv Deine Grafikkarte aufrüsten - die ist an sich völlig veraltet und passt nicht mehr zur CPU - da wäre schon eine Karte für 100€ sicher mindestens 50% schneller... und mit einer für 150€ würde jedes Spiel auf höheren Details locker laufen.
 
TE
P

PCamateur

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.01.2008
Beiträge
327
Reaktionspunkte
71
Es kommt drauf an, was Du Dir von der SSD versprichst. Die mach jedenfalls NICHT die Spiele schneller, aber der Windows-Alltag wird deutlich fixer. Du musst aber mal beim Gehäuse schauen, ob da ein Einbauplatz für 2,5-Zoll-Laufwerke dabei ist. Wenn nein, dann musst Du noch einen Einbau-Rahmen dazukaufen, oder Du nimmst die A-DATA SP900 ADATA Premier Pro SP900 256GB, SATA 6Gb/s (ASP900S3-256GM-C) Preisvergleich | Geizhals Deutschland da ist ein Adapter mit dabei, um die SSD an einen Platz einzubauen, in den normalerweise die 3,5Zoll-Festplatten reinkommen. SSDs sind nämlich mit 2,5 Zoll nur so groß wie Notebookfestplatten, und nicht jedes Gehäuse hat dazu einen passenden Schacht.

Die Installation ist ansonsten wie bei einer Festplatte. Und an sich könntest Du die Festplatte einfach abstecken, die SSD stattdessen dran (am besten an den ersten SATA-Port des Boards), Windows installieren - und danach die PLatte wieder dran. Dann sind alle Daten noch da. Du musst aber so oder so halt Windows und die Programme dann neu installieren


Wenn es um Spiele geht, dann .würde ich aber definitiv Deine Grafikkarte aufrüsten - die ist an sich völlig veraltet und passt nicht mehr zur CPU - da wäre schon eine Karte für 100€ sicher mindestens 50% schneller... und mit einer für 150€ würde jedes Spiel auf höheren Details locker laufen.

Ja in erster Linie geht es mir um Windows.

Die Graka wäre dann das nächste. Was ist da empfehlenswert? Gut dann werde ich die Tage mal mein Gehäuse aufschrauben und nach Größe nachsehen..
 

Peacemaker-666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.04.2010
Beiträge
170
Reaktionspunkte
23
Die Graka wäre dann das nächste. Was ist da empfehlenswert?
Im Preisbereich bis 300€ eins der Radeon R9 Modelle. 270X, 280, 280X ... bei Nvidia würde ich erst wieder ab der GTX 970-Reihe zuschlagen, die im Moment aber leider ziemlich vergriffen ist. Aber ich denke, das wird dann auch außerhalb deines Budget-Rahmens sein. Nimm bei der Grafikkarte dann eins mit Custom-Kühler mit zwei oder drei Lüftern, da die dadurch wesentlich leiser sind. Von mir empfohlene Hersteller wären Sapphire, ASUS, MSI oder Gigabyte.

Die SSD wird sich auch bei deinem System für Windows lohnen. Habe vor ein paar Wochen bei meinem Vater in seinen sechs Jahre alten Office-PC eine eingebaut und Windows 8 installiert und das Ding läuft jetzt wieder richtig flüssig. Und da ist ein Core2Duo drin und glaube ich 4GB DDR2-RAM.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.851
Reaktionspunkte
8.898
SSD lohnt sich im Bezug auf Spiele eigtl. nur, wenn du zu lange Ladezeiten hast (Spielstart, Level Wechsel, ...)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ja in erster Linie geht es mir um Windows.

Die Graka wäre dann das nächste. Was ist da empfehlenswert? Gut dann werde ich die Tage mal mein Gehäuse aufschrauben und nach Größe nachsehen..
Eine AMD R9 270X für 150€ wäre zB sicher schon doppelt so schnell wie deine alte Karte.
 
Oben Unten