• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Erfolgreichstes Mobile-Spiel der Welt killt sich selbst mit NFTs und Krypto

Johannes Gehrling

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
01.07.2016
Beiträge
533
Reaktionspunkte
132
Website
www.pcgames.de
Die beste Zeit für Mobile Games war eh vor zehn Jahren, als Temple Run, Angry Birds, Fruit Ninja, Subway Surfer und Co. gerade neu und angesagt waren. Hab damals oft stundenlang am Smartphone gehockt und hab gedaddelt. Das kommt heutzutage kaum mehr vor ...
 

Toni

Community-Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
715
Reaktionspunkte
523
Temple Run, Angry Birds, Fruit Ninja, Subway Surfer
Stimmt! Die gab es ja alle Mal :-D

Ich spiele tatsächlich immer noch viel am Handy, die Titel wechseln allerdings sehr schnell. Manchmal zahle ich auch Geld, wenn ich dafür einen richtig guten Titel bekomme: Meine absolute Lieblings-Handyspiel-Reihe ist Cube Escape von Rusty Lake <3 Andere coole Spiele sind so was wie The Parallax, was sich über Monate ziehen kann vom Gameplay

Match-3, Nonogramme oder Merch-Titel sind aber angenehm, einfach um sich ein wenig die Zeit zu vertreiben.

Edit: zum Thema

Das Problem sind hier aber weniger Krypto und NFT, sondern dass es sich hier um ein Pay2Win-System handelt. Unschön, aber ja leider ein Ding bei Handy-Spielen, daher greife ich in diesem Segment in der Regel nur zu Singleplayern
 

Jakkelien

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.12.2007
Beiträge
743
Reaktionspunkte
246
Lese ich das richtig?
In einem P2W Spiel beschweren sich die Spieler über eine neue Form des P2W?
Zu viel ist zu viel!^^
 

Subarzer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.12.2007
Beiträge
310
Reaktionspunkte
95
Wunder mich über den Erfolg.
Das is nen 0815 P2W Spiel, wie so viele andere, nur in Ni No Kuni Optik.
Absolut alles gibts zu kaufen und nur in winzigen mengen im Idle.

Für mich wars direkt vorbei, als ich das sah und es mir alles aus anderen P2W Games 1:1 bekannt vor kam.
 

Shi19

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.06.2022
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Ich finde es traurig wie alle für das p2w in dem game Crypto die schuld geben,

Es ist ein free 2 play game die müssen geld verdienen und mit kryptowährung die erspielbar kommt es eher dazu das man fürs gamen belohnt wird (ich habe das game seit Release gespielt bin ca platz 50 in der rangliste mit meinem char ohne überhaupt was reinzu payen) es ist einfach nur wieder wir suchen uns ein teil an einem gamen worüber man sich ohne grund aufregt und hoft das leute mit fiebern
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.760
Reaktionspunkte
4.878
Ich wusste nichtmal dass es einen mobilen Ableger von NiNoKuni gibt =)
 

Cortex79

Benutzer
Mitglied seit
08.02.2020
Beiträge
51
Reaktionspunkte
43
Klar... Du wirst fürs spielen belohnt! Schon klar! Und die armen, armen Publisher müssen Micro-Transactions, NFTs und virtuelle Währungen bringen, weil sie sonst verhungern... schon klar! Auch die allgegenwärtige Aussage, dass Intensiv-Spieler niemals "payen" würden, kommt bei den Umsatzzahlen total realistisch und ehrlich rüber...

Nur mal als Anker zur Realität: Solche Games sind Abzocke und stehen in ihren Gewinnen in keinerlei Verhältnismäßigkeit zum Aufwand regulärer AAA-Titel. Die Entscheidung der Publisher, als F2P zu Releasen, ist eine bewusste Entscheidung, um damit maximale Reichweite und minimale Einstiegsschwelle zu generieren. Die Abzocke folgt nach Anfütterung.

Meine ehrliche Meinung? Solche Modelle gehören verboten! Microtransactions, NFTs und Lootboxen - den ganzen Mist braucht kein Gamer. Hier werden Möglichkeiten kreiert, um Spielern in Windeseile völlig surreale Beträge aus der Tasche zu ziehen. Und ja - schon klar - dass muss man ja nicht kaufen - nur ist die ganze Auslegung und Programmierung dieser Spiele derart psychologisch ausgefeilt, dass es im Grunde genau darauf hinausläuft. Die Umsatzzahlen dieser Spiele geben dem recht.
 

Cortex79

Benutzer
Mitglied seit
08.02.2020
Beiträge
51
Reaktionspunkte
43
Mobile Games = Cash Cow. Für mich aus Prinzip uninteressant. Zum Schutz Minderjähriger und der Wahrung generell fragwürdiger Abläufe in solchen Spielen sollte alles mit Ingame Shop, Micro Transactions und NFTs ab 18 Jahre und nur mittels strenger Regulation erlaubt sein. Diese "Spiele" haben mehr mit einem Casino gemein, als einem regulären AAA-Kauftitel.
 

ZgamerZ

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2021
Beiträge
173
Reaktionspunkte
116
Also das klingt für mich... Nach einem ganz normalen Mobilegame von der Stange.

Wie die PCG/Eurogamer nun darauf kommen/t, dass das Spiel sich angeblich aufgrund seiner NFT-Blockchain-Whateverdiedabasteln-Geschichte "SELBER KILLT", weiß ich jetzt aber nicht. Habe im Playstore mal schnell die Kommentare der letzten paar Wochen überflogen und die Leute beschweren sich lauthals, ja... Aber nicht über Kryptogedönse, sondern:
-Über Grafikbugs
-Dass das Spiel nicht so geil ist wie erwartet
-Dass es Pay-to-Win ist
-Manche Leute dass es nicht Pay-to-Winnig genug ist
-Die AUTOPLAY-Funktion (Spiel macht theoretisch alles was Spaß macht selber)

Und das wars. Vor allem bekommt das Spiel aber eben aufs Dach, weil alles automatisch passiert und man als Spieler höchstens mal ein bisschen Story erleben kann, bevor einen das Spiel wieder nach hinten schiebt und weiter alles selber abarbeitet. Man kann wohl einige der autonomen Funktionen abstellen, aber dann denkt das Spiel stellenweise immer noch, es wäre ein Tesla und macht unbeirrt weiter.

Sollen die Entwickler NFTs und sowas einführen, macht glaube ich bei der Krücke von einem Game auch keinen Unterschied mehr. XD

Und jemand schreibt, dass wenn man regelmäßig vor sich hindaddelt, einen das Spiel mehr als ausreichend mit Ingamekram versorgt. Er hätte da keinerlei Probleme und noch nicht einen Cent ausgegeben.
 

80sGamer

Benutzer
Mitglied seit
10.03.2022
Beiträge
85
Reaktionspunkte
19
Ernsthaft, ich gucke heute French Open. Da sagt der Kommentator, dass eine Spilerin NFTs von sich erstellt und die als Sammelkarten verkaufen würde.
Begonnen der NFT Wahn hat!
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.613
Reaktionspunkte
6.664
Es gab mal Zeiten, da ging es ums spielen, um Welten zu erkunden und gute Geschichten zu erzählen.

Und ich sage zu dieser Geschichte hier immer: NO FUCKING TOKEN
 

battschack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.08.2010
Beiträge
1.639
Reaktionspunkte
134
Ich finde es traurig wie alle für das p2w in dem game Crypto die schuld geben,

Es ist ein free 2 play game die müssen geld verdienen und mit kryptowährung die erspielbar kommt es eher dazu das man fürs gamen belohnt wird (ich habe das game seit Release gespielt bin ca platz 50 in der rangliste mit meinem char ohne überhaupt was reinzu payen) es ist einfach nur wieder wir suchen uns ein teil an einem gamen worüber man sich ohne grund aufregt und hoft das leute mit fiebern
Zeig mal screeny :)
 

PhalasSP

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.06.2021
Beiträge
138
Reaktionspunkte
5
p2w und schon hat man keine lust mehr
 
Zuletzt bearbeitet:

Toni

Community-Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
715
Reaktionspunkte
523
Das Spiel wurde am 10. Mai 2022 veröffentlicht und nicht Juni 2021...
Der Release im Juni 2021 bezieht sich auf die Fassung, die es hier nicht gab, welche nur in Japan, Südkorea und Taiwan verfügbar war. Im Mai kam jetzt die weltweite Version heraus :)
 
Oben Unten