Erfahrungen PCI-Sata-Controller

A

Atomschutzbunker

Guest
Hallo,
da meine alte IDE-Platte aus dem alten Aldi-PC voll ist brauche ich eine neue. Da dachte ich mir es wäre besser eine Serial-ATA Festplatte zu nehmen und jene über einen PCI-Controller anzuschließen, da ja zukünftig IDE wohl verschwinden wird. Eines Tages war ich dann zufällig mal bei Conrad und habe geguckt was die da so haben. Der Verkäufer meinte aber er hätte sowas auch bei sich zu Hause ausprobiert und einen Blue-Screen erhalten als er Windows auf der Platte installiert hat. Er sagte er glaube, dass das Motherboard überfordert gewesen sei mit den vielen PCI-Geräten, die er am laufen hat.
Hat jemand Erfahrung mit sowas?
Ich hab ein MSI MS-6701 mit SiS 648, P4 Northwood 2,6 Ghz, 768mb ram und einer W-Lan Karte drinne.
Glaubt ihr diese

http://www.mindfactory.de/cgi-bin/MindStore.storefront/DE/Product/0010274?pid=geizhals

Controller-Karte würde vernünftig laufen? Und wie CPU-lastig sind solche Controller-Karten?

Gruß
Atomschutzbunker
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.133
Reaktionspunkte
742
ich weiss es nicht, aber windows würde ich sicher nicht darauf installieren.
das würde ich brav weiterhin auf der IDE-platte lassen, denn wenn du irgendwann ein neues system kaufst und die plate weiterhin benutzen willst, musst du windows ja so oder so neu aufsetzen.
 
Oben Unten