Erfahrungen mit BIOSTARS XGP ?? und 3800+ oder 3800+X2

suprimos

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.07.2005
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
Hallo Leute,

Werde wohl demnächst mein System aufrüsten.
Deshalb bin ich grad am rumsuchen nach Motherboards und CPUs.

zum Motherboard:

Das einzige Problem was ich habe ist, das ich noch eine AGP Grafikkarte habe (Winfast A6600GT). Die ist ja eigentlich noch in Ordnung, und deshalb war ich auf der Suche nach nem Mainboard Sockel 939, das möglichst PCI-E und AGP hat, damit ich später auch mal die Grafikkarte aufrüsten kann.


Habe schon von dem Asrock mit ULI-Chipsatz gehört, aber da habe ich zu viele schlechte Erfahrungsberichte im Internet gelesen.

Und dann war ja da noch das Biostar NF4ULA9 mit dem sogenannten XGP Slot, der soll ja über PCI laufen.
Kann mir jemand sagen wie das Board so ist, und vor allem in wie weit ich da einen Leistungsverlust gegenüber nem normalen AGP hätte??

zum CPU:

Preislich finde ich den Athlon 64 3800+ ganz ok, allerdings kostet ein 3800+ X2 fast genau das gleiche (bei Hardwareversand.de).
Deshalb wollte ich mal fragen was ihr meint, welcher CPU besser ist, oder ob ihr mir gar einen ganz anderen empfehlen würdet.
vielen dank im voraus
 

Hobby-Aufruester

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.12.2005
Beiträge
1.592
Reaktionspunkte
0
Zum Board:Ich habs und bin glücklich(939Dual-Sata2)
Dieses XGP kostet viel zu viel Leistung

Zum Prozzi:Wenn du schon das Geld hast,nimm den X2,der ist wie ein 3200+ nur mit 2 Kernen und in Zukunft wohl auch deutlich besser als der 3800+ mit einem Kern.
 
TE
S

suprimos

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.07.2005
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
Hobby-Aufruester am 12.02.2006 12:58 schrieb:
Zum Board:Ich habs und bin glücklich(939Dual-Sata2)
Dieses XGP kostet viel zu viel Leistung

Zum Prozzi:Wenn du schon das Geld hast,nimm den X2,der ist wie ein 3200+ nur mit 2 Kernen und in Zukunft wohl auch deutlich besser als der 3800+ mit einem Kern.


vielen dank für die schnelle antwort...
ich habe gelesen das viele leute probleme mit dem board haben, weil es wohl cpus nicht immer erkennt etc...deshalb bin ich dem board gegenüber etwas skeptisch...

wie sind denn die overclocking möglichenkeiten bei dem board??

ach der läuft nur wie ein 3200+....hmm....und wie lässt der sich so übertakten? hat da jemand erfahrungen?
 

D1V1N

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.05.2005
Beiträge
117
Reaktionspunkte
0
suprimos am 12.02.2006 13:07 schrieb:
Hobby-Aufruester am 12.02.2006 12:58 schrieb:
Zum Board:Ich habs und bin glücklich(939Dual-Sata2)
Dieses XGP kostet viel zu viel Leistung

Zum Prozzi:Wenn du schon das Geld hast,nimm den X2,der ist wie ein 3200+ nur mit 2 Kernen und in Zukunft wohl auch deutlich besser als der 3800+ mit einem Kern.


vielen dank für die schnelle antwort...
ich habe gelesen das viele leute probleme mit dem board haben, weil es wohl cpus nicht immer erkennt etc...deshalb bin ich dem board gegenüber etwas skeptisch...

wie sind denn die overclocking möglichenkeiten bei dem board??

ach der läuft nur wie ein 3200+....hmm....und wie lässt der sich so übertakten? hat da jemand erfahrungen?

die cpu lässt sich ziemlich gut übertakten und es sollte kein problem sein nen gutes ergebnis mit dem asrock rauszuholen....und in der neuesten revision des boards sollte auch das erkennen der cpu kein problem sein!! ich glaube hier im forum hat auch einer einen x2 und den auf dem asrock übertaktet....musst mal gucken ob du ihn findest^^
 

Patrick1986

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.05.2003
Beiträge
239
Reaktionspunkte
0
Ich hatte auch das ASRock und den X2 dadrauf und ohne Vcore-Erhöhung mit 2300MHz laufen, und das Board ist für den Preis unschlagbar und ich hatte damit keine Probleme, weder mit nem 3200+ noch mit dem X2.
Im Endeffekt weiß ich gar nicht, warum ich mir das DFI geholt habe :B
 
TE
S

suprimos

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.07.2005
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
Patrick1986 am 12.02.2006 17:30 schrieb:
Ich hatte auch das ASRock und den X2 dadrauf und ohne Vcore-Erhöhung mit 2300MHz laufen, und das Board ist für den Preis unschlagbar und ich hatte damit keine Probleme, weder mit nem 3200+ noch mit dem X2.
Im Endeffekt weiß ich gar nicht, warum ich mir das DFI geholt habe :B

hmmm....das board hört sich ja wirklich nicht schlecht an.
also ich habe zurzeit nen barton 3000+....meint ihr da würde sich nen griff zu nem 3800+ x2 also lohnen?...oder müsste ich da doch schon was besseres kaufen?
 

Patrick1986

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.05.2003
Beiträge
239
Reaktionspunkte
0
Ich hatte auch nen XP2500+@3200+ und alleine der Umstieg auf den 64 3200+ war schon zu merken, und dann der Umstieg vom 3200+ auf den X2 3800+ auch, wenn auch nur, wenn ich mehrere Sachen gleichzeitig mache (X2 3800+ ist ja wie 2 3200+).
Also du wirst dich wundern, wie schnell die Sachen dann gehen, vorallem wenn du CPU-lastiges oder mehreres machst.
 
Oben Unten