Enttäuschende Ausgabe 6 / 2020

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.131
Reaktionspunkte
2.008
Da stimme ich euch beiden zu.
Ist noch jemand unserer Meinung?
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.761
Reaktionspunkte
7.340
Da stimme ich euch beiden zu.
Ist noch jemand unserer Meinung?

hm. bedingt.
wenn ich mal die offenbar bestehenden zwänge außer acht lasse, muss ich sagen, dass ich persönlich es auch eher für suboptimal halte, dass tests (und ggf natürlich auch andere artikel) inhaltsgleich kostenlos auf der webseite abrufbar sind.
 
TE
Nortburgh

Nortburgh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.11.2015
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Ich habe bis dato die Webseite wenig genutzt und weiß nicht ob der Magazininhalt da 1:1 nachzulesen ist.
Ich würde eher denken dass die Magazininhalte mit einer zeitlichen Verzögerung von mindestens 4 Wochen im Web sein sollten, um sozusagen den Heißhunger der User auf Print zu leiten.

Es gibt kein Magazin dass ich im Internet lese, ich würde da schon das fortbestehen einer Printausgabe bevorzugen.
Wenn ich mir aber den Inhalt ansehe, gefühlt 50% ist Werbung ( in echt wahrscheinlich weniger, ich zähle das jetzt nicht nach) nun nichtmal mehr Hardwaretests-/berichte, nichtmal mehr die Hardware Top10 in Kategorien.
Was wird aus den drei Leserbriefseiten von "Onkel Rossi" ...... ?

Waru macht man nicht aus der Games und Hardware ein Magazin und nimmt dafür dann 9,99 Euro?
DAS würde ich kaufen, das hätte nämlich dann auch sicherlich mehr als 200 Seiten.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.128
Reaktionspunkte
6.275
[...]
DAS würde ich kaufen, das hätte nämlich dann auch sicherlich mehr als 200 Seiten.
... und genau da haben wir das Problem, ich würde das nicht kaufen.

Ich interessiere mich dann für Hardware, wenn eine Neuanschaffung im Raum steht. Ansonsten les ich meine c't hier und da und bekomm einige Infos über Hardware am Rande mit, das reicht mir dann aber auch.
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.131
Reaktionspunkte
2.008
Ich würde eher denken dass die Magazininhalte mit einer zeitlichen Verzögerung von mindestens 4 Wochen im Web sein sollten, um sozusagen den Heißhunger der User auf Print zu leiten.
Ich befürchte 4 Wochen nach dem Magazin interessiert sich niemand online niemand mehr für die veralteten Inhalte.
Die anderen Anbieter haben den Bedarf dann schon längst abgedeckt.
 
TE
Nortburgh

Nortburgh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.11.2015
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Ja da hast du Recht, es kann nicht jeder zufrieden gestellt werden.

Ich kaufe neben c't, PC Games und Gamestar auch schonmal andere Magazine, wenn ich schon alles andere dreimal durch habe bevor der Monat rum ist und die neuen Ausgaben noch auf sich warten lassen.
Also bin icht wie du anscheinend auf zwei Magazine begrenzt.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.506
Reaktionspunkte
1.284
hm. bedingt.
wenn ich mal die offenbar bestehenden zwänge außer acht lasse, muss ich sagen, dass ich persönlich es auch eher für suboptimal halte, dass tests (und ggf natürlich auch andere artikel) inhaltsgleich kostenlos auf der webseite abrufbar sind.


Ich habe bis dato die Webseite wenig genutzt und weiß nicht ob der Magazininhalt da 1:1 nachzulesen ist.
Ich würde eher denken dass die Magazininhalte mit einer zeitlichen Verzögerung von mindestens 4 Wochen im Web sein sollten, um sozusagen den Heißhunger der User auf Print zu leiten.

Es gibt kein Magazin dass ich im Internet lese, ich würde da schon das fortbestehen einer Printausgabe bevorzugen.
Wenn ich mir aber den Inhalt ansehe, gefühlt 50% ist Werbung ( in echt wahrscheinlich weniger, ich zähle das jetzt nicht nach) nun nichtmal mehr Hardwaretests-/berichte, nichtmal mehr die Hardware Top10 in Kategorien.
Was wird aus den drei Leserbriefseiten von "Onkel Rossi" ...... ?

Waru macht man nicht aus der Games und Hardware ein Magazin und nimmt dafür dann 9,99 Euro?
DAS würde ich kaufen, das hätte nämlich dann auch sicherlich mehr als 200 Seiten.


Mich überrascht das im Jahre 2020 es darüber noch eine Diskussion gibt. :)

Wie Zybba schon sagte, das kann man heute einfach nicht mehr machen. Sachen mit Aktualitätsfaktor (dazu gehören auch Tests) kann man nicht primär auf Print packen und dann "später" auf der Webseite raushauen.. wer soll das da dann noch lesen?

Print hat sich als Informationsträger für aktuelle Artikel mit geringer "Haltbarkeitsdauer" was das Interesse angeht einfach überlebt.

Print geht eventuell noch für tief recherchierte Artikel, aufwendig gestaltet, aber die muss dann auch jemand bezahlen wollen. Print ist damit mehr und mehr zu einer Liebhabergeschichte geworden.

Sieht man ja auch am "Gain" Magazin.. da arbeiten die Leute ehrenamtlich für, ob teilweise oder durchgehend weiß ich nicht, aber so sagen sie es im zugehörigen Podcast. Von der Art her geht das etwas in Richtung
der GEE! (der Print-Gott habe sie selig) finde ich.. zumindest bei der einen Ausgabe die ich von der Gain mal in der Hand hatte.

Aber ob das die Zukunft ist dass alle nur noch für lau "arbeiten" weiß ich nicht.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.761
Reaktionspunkte
7.340
Mich überrascht das im Jahre 2020 es darüber noch eine Diskussion gibt.

ich sagte ja nicht umsonst, dass das meine persönliche meinung bei außerachtlassung "der offenbar bestehenden zwänge"darstellt.;)
und ja, ich fänds tatsächlich besser, wenn die online-tests hinter 'ner paywall stecken würden bzw nur in verkürzter form (evtl nur meinung + wertung) abrufbar wären, wenigstens zeitweise. entsprechende qualität natürlich vorausgesetzt. :]
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.140
Reaktionspunkte
7.498
Eine Paywall möchte man aber bewusst meiden. Und ich hätte tatsächlich so meine Zweifel dass solch ein Schritt zu ber positiven Resonanz führen würde.

Ich seh es an mir selbst:
Egal ob Gamestar oder 4Players, Sonderberichte oder Specials mit Paywallzwang, darauf lasse ich mich ungern ein.

Ich akzeptiere lieber ein Online-Abo für'n schmalen Taler und akzeptiere auch etwas mehr Werbung (solange diese die Website-Navigation nicht negativ beeinflussen).

Gesendet von meinem MAR-LX1A mit Tapatalk
 
TE
Nortburgh

Nortburgh

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.11.2015
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Vielleicht reden wir auch aneinander vorbei.
Ich rede davon wenn die Artikel zeitgleich mit dem Heft im Netz erscheinen davon dass sie dort kostenlos nach vier Wochen erscheinen sollten und natürlich hinter einer Paywall bzw. für die Abonutzer sofort.


Ich hätte schon von vielen Magazinen ein Abo, aber leider bekommen es die Versender nicht hin per DHL an eine Packstation zu senden, da mein Briefkasten halt nicht Magazingeeignet ist, und für mehrere schon garnicht.
Dabei kann man Bücher und Warensendungen auch an Packstationen liefern, aber die wollen mich anscheinend nicht als Kunden :)
 
Oben Unten