Elite Dangerous: Neue Erweiterung startet mit negativen Steam-Reviews

Khaddel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
385
Reaktionspunkte
3
Jetzt ist Deine Meinung zu Elite Dangerous: Neue Erweiterung startet mit negativen Steam-Reviews gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Elite Dangerous: Neue Erweiterung startet mit negativen Steam-Reviews
 

burzum793

Benutzer
Mitglied seit
13.09.2017
Beiträge
89
Reaktionspunkte
46
ED ist genauso lange in Entwicklung wie SC und in einem genauso schlechten oder guten Zustand, je nachdem wie man es betrachten will. Der Unterschied war nur, das Frontier so schlau war die letzte Beta als Vollpreisversion zu verkaufen und dann erst mal Jahre nichts zu tun und die weitere Entwicklung als "Expansion" anzupreisen, nachdem sie es ja auch grandios vermasselt haben zu ihrem "Season" Plan zu stehen und jedes Quartal Updates zu bringen. In dem Punkt ist immerhin SC besser. Offenbar bleibt Frontier aber dabei stur nach 2 Wochen die jeweils letzte Beta raus zu rotzen, egal wie unfertig und verbuggt es ist. Das was ED nach sieben Jahren bietet hätte ich eigentlich schon zum Release erwartet und nicht dieses leere Gerüst damals.

ED habe ich aufgegeben und mein Interesse an SC schwindet mit jedem Release mehr, da auch hier immer nur geschwätzt und verschoben statt geliefert wird. Gut, SC war noch nie mein Hauptinteresse aber SQ42 kommt ja scheinbar auch nicht voran. :(

Ich vermisse ein Skyrim ähnliches Weltraumspiel, das es den Spielern erlaubt die Welt zu modden und halbwegs performant und stabil läuft mit einem guten, sinnvollen Mix zwischen gähnender prozeduraler Langweile wie in ED und Detailversessenheit wie in SC. Irgendeinen MMO-Mist braucht es nicht, ein wenig Coop auf einem eigenen dedizierten Server mit ein paar Leuten wäre ein Bonus, neben einem soliden Singleplayer.
 
Zuletzt bearbeitet:

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.042
Reaktionspunkte
895
Ich vermisse ein Skyrim ähnliches Weltraumspiel, das es den Spielern erlaubt die Welt zu modden und halbwegs performant und stabil läuft mit einem guten, sinnvollen Mix zwischen gähnender prozeduraler Langweile wie in ED und Detailversessenheit wie in SC.
Das könnte ggf. durch Starfield befriedigt werden. ;)
 

burzum793

Benutzer
Mitglied seit
13.09.2017
Beiträge
89
Reaktionspunkte
46
Das könnte ggf. durch Starfield befriedigt werden. ;)
Das ist von Bethesda, da kommen 100% Microtransactions, überteurte "DLC" und ein Onlinezwang. Ich sage nur Fallout 76. :-D Davon ab, woher hast du die Info das Starfield so etwas werden könnte? Open World im All, da kann viel bedeuten und außerdem kommt das auch erst frühestens Ende 2022. Von Modding habe ich noch nichts gelesen, ich fürchte das Bethesda Modding nicht zulassen wird.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.042
Reaktionspunkte
895
Das ist von Bethesda, da kommen 100% Microtransactions, überteurte "DLC" und ein Onlinezwang. Ich sage nur Fallout 76. :-D Davon ab, woher hast du die Info das Starfield so etwas werden könnte? Open World im All, da kann viel bedeuten und außerdem kommt das auch erst frühestens Ende 2022. Von Modding habe ich noch nichts gelesen, ich fürchte das Bethesda Modding nicht zulassen wird.
Abwarten !
Generell Bethesta eine dauerhafte Lernfähigkeit abzusprechen halte ich für überzogen, zumal Fallout 76 spätestens seid dem Wastelanders Update prinzipiell einem Fallout 4 in nichts nachsteht, nur mit dem Plus das dort MP und Coop möglich sind.

Der Shop ist mMn weit entfernt von einem "muss", ganz im Gegenteil, man kann mit dem freien Spiel eigentlich alles wichtige erreichen.

Mit Modding muß man sehen, ich denke aber nicht das MS den Verbund wegen ihren "sagenumwogenen MP Titel" eingekauft hat.
Abwarten ist meine Devise, anderweilig dürfte Dein Bedürfnis nach "SF Skyrim" wohl absehbar eher nicht gestillt werden, hier besteht immerhin allerdings Hoffnung. ;)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.016
Reaktionspunkte
5.986
Serverprobleme sind auch gaanz weit oben auf der Liste.
Mit der Grafikscheint einiges nicht zu stimmen... man munkelt, dass da die Shader nicht richtig funktionieren.
Da stimmen einige Dinge einfach nicht, im Vergleich zu Horizons.

Habs jetzt ein paar Stunden gespielt und dabei meist Liefermissionen erledigt zu Fuss:
Semispannend.

Erforschen mit dem Scanner... hmm... auch da scheints mit den Grafikfiltern ein wenig zu hapern.
Für Shootermissionen fehlt mir einerseits die Motivation und andererseits sind für mich da STABILE Frameraten wichtig.

Und das Grundlegende Problem mit diesem FP-rumgelatsche:
Und Fussmissionen anzunehmen MUSS ich aus dem Raumschiff raus in die Lobby, da an den Terminal, Mission(en) auswählen, wieder zurück aufs Schiff und losfliegen. Um die Mission abzuschliessen, das selbe nochmals.
Ist dann aber nicht so, dass ich an den Terminals in den Stationen meine Fracht verkaufen kan, Nö
Dafür muss ich mich im Schiff befinden.

Die Navigation mit der neuen Karte... irgendwie überhaupt nicht mehr intuitiv.
Ist aber evtl Gewöhnungssache.


Aber so oder so:
Sowas hab ich befürchtet.
:(
 

bettenlager

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.04.2011
Beiträge
195
Reaktionspunkte
26
Das Problem ist das man es bislang in Ultra mit 60 fps spielen konnte und jetzt überall starke Einbrüche hat. Auch Veränderungen bei den Grafik-Settings helfen nicht viel weiter.
 

hunterseyes

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
610
Reaktionspunkte
116
Schau doch mal in Dual Universe rein, ist zwar auch noch ne lange Zeit ne Beta, man kann da aber richtig viel Bauen und Erschaffen.
 

Jalpar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.08.2001
Beiträge
199
Reaktionspunkte
94
Der wie vielte Bericht über technisch verkorkste Launches allein in den letzten 12 Monaten ist das nun? Der zwangzigste? Der dreißigste?
 

Emke

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.07.2010
Beiträge
1.648
Reaktionspunkte
171
War eigentlich klar das es so kommt. Die Alpha war schon eine Katastrophe, dann 3 Wochen später die Veröffentlichung.

Bin zwar kein Fan von den Steambewertungen, finde ich aber hier gut wenn Odyssey zerfetzt wird. Ist wirklich ein Witz momentan.

Wird wohl wie bei Horizons sein - erst nach 2-3 Jahren halbwegs brauchbar.
 

RoteRosen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.10.2020
Beiträge
469
Reaktionspunkte
125
Gab es denn mal ein spiel mit nem perfekten fehlerlosen start?
Valheim, Dorfromantik, Resi 8 (zumindest nirgends was negatives gehört diesbezüglich) um mal einige Spiele der letzten Zeit zu nennen. Morgen kommt Biomutant, bin ja schon gespannt. Habe Geld darauf gewettet, dass es eine Katastrophe wird :-D.
Ansonsten, 90% der Spiele die vor den 2000er Jahren auf den Markt gekommen sind hatten einen perfekten, fehlerlosen Start.

Topic: Tja schade, wieder Potenzial verschenkt :/. Bleibe ich halt weiterhin bei No Mans Sky.... Da habe ich längst alle Features, nur halt nicht so hochglanzpoliert oder realistisch wie in SC und ED.
 

Hurshi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.11.2012
Beiträge
383
Reaktionspunkte
102
War eigentlich klar das es so kommt. Die Alpha war schon eine Katastrophe, dann 3 Wochen später die Veröffentlichung.

Bin zwar kein Fan von den Steambewertungen, finde ich aber hier gut wenn Odyssey zerfetzt wird. Ist wirklich ein Witz momentan.

Wird wohl wie bei Horizons sein - erst nach 2-3 Jahren halbwegs brauchbar.
Was für ein Horizons hast du gespielt ? Also meins war gut und nicht erst nach 2-3 Jahren .
 

hunterseyes

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
610
Reaktionspunkte
116
Schlimmste war damals WoW, da ging zum Start auch fast nichts und es hat ewig gedauert, bis man es runder schaffte, wobei WoW ja eh nie richtig fertig wurde. Momentan fehlt mir halt nen richtiges gutes sci-fi sandbox-mmo.

->Raumschiffschlachten
->unendliches, freies Bauen von Häusern, Schiffen, Raumschiffen, Fahrzeugen
->Planetenkämpfe
->wirtschafts- und Handelssystem
->ordentliche Gilden/Organisations und Bündnissystem
->ein riesiges Berufesystem, das ständig erweitert wird, egal ob mit brauchbarem oder Deko
->mehrere Sonnensysteme, die erweitert werden können

Eigentlich eine Art Mischung aus WoW, gw2, Eve, DualUniverse, Archeage,.....
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.407
Reaktionspunkte
1.232
Ansonsten, 90% der Spiele die vor den 2000er Jahren auf den Markt gekommen sind hatten einen perfekten, fehlerlosen Start.

Irgendwie habe ich da andere Erinnerungen an die 90er.. oder von mir auch frühen 2000er.
Es ist nicht so, dass das damals nicht vorgekommen wäre. Weniger eventuell, aber da waren die Spiele auch deutlich weniger komplex.

Es ist natürlich trotzdem ärgerlich heutzugtage.

Topic: Tja schade, wieder Potenzial verschenkt :/. Bleibe ich halt weiterhin bei No Mans Sky.... Da habe ich längst alle Features, nur halt nicht so hochglanzpoliert oder realistisch wie in SC und ED.

Stimmt, das war ja seit jeher Qualitätsware.. ;) ;)

No offense, aber immer wenn ich No Mans Sky dann höre - so gerne ich da auch mag - als Beispiel für ein ordentlich funktionierendes Spiel von Anfang an.. dann ziehen sich mir schon die Augenbrauen hoch..

Aber zumindest hatten die sich kontinuierlich verbessert in der Regel und nicht so eine Sägezahnbewegung von der Qualität her, das gebe ich gerne zu.
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.863
Reaktionspunkte
1.518
Es ist nicht so sehr der Zustand - es ist die dreiste Lüge die wirklich aufregt. Niemand kann mir sagen, dass dies nicht bereits seit Wochen, wenn nicht Monaten, absehbar war, dass das ein verkorkster Launch wird. Aber man wollte ja unbedingt die Investoren zufriedenstellen...

Trotzdem - geil sieht es allemal aus:
 

Anhänge

  • HighResScreenShot_2021-05-20_05-00-16.jpg
    HighResScreenShot_2021-05-20_05-00-16.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 16
  • HighResScreenShot_2021-05-23_11-00-37.jpg
    HighResScreenShot_2021-05-23_11-00-37.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 14
  • HighResScreenShot_2021-05-23_11-01-47.jpg
    HighResScreenShot_2021-05-23_11-01-47.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 15
  • HighResScreenShot_2021-05-23_13-08-42.jpg
    HighResScreenShot_2021-05-23_13-08-42.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 13

RoteRosen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.10.2020
Beiträge
469
Reaktionspunkte
125
Stimmt, das war ja seit jeher Qualitätsware.. ;) ;)

No offense, aber immer wenn ich No Mans Sky dann höre - so gerne ich da auch mag - als Beispiel für ein ordentlich funktionierendes Spiel von Anfang an.. dann ziehen sich mir schon die Augenbrauen hoch..

Aber zumindest hatten die sich kontinuierlich verbessert in der Regel und nicht so eine Sägezahnbewegung von der Qualität her, das gebe ich gerne zu.
Und einzig darum ging es mir, absolut legitime Aussage auch deinerseits bezüglich No Mans Sky ;) Habe es auch erst letztes Jahr angefangen.
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.222
Reaktionspunkte
383
Also gestern und heute hab ich kaum Probleme im Singleplayer. Funktioniert eigentlich alles ganz gut. Hab schlimmeres von Frontier erwartet.

Die zwei wichtigsten Sachen sind halt der Multiplayer (der funktioniert kaum bis gar nicht und das nervt) und die Preformance, der Rest funzt eigentlich gar nicht mal so schlecht.

Bin zufrieden, jetzt hat ED das komplette Grundgerüst um darauf dann alles zu erweitern.

So nun aber mal meine Waffen auf Stufe 5 bringen :)
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.042
Reaktionspunkte
895
No offense, aber immer wenn ich No Mans Sky dann höre - so gerne ich da auch mag - als Beispiel für ein ordentlich funktionierendes Spiel von Anfang an.. dann ziehen sich mir schon die Augenbrauen hoch..
Die UI ist doch nach wie vor direkt aus der Hölle, oder haben die da was gedreht ?
Ich fand es die seid Jahrzehnten schlechteste Umsetzung bei einem Spiel die ich je gesehen habe. :rolleyes:
 

Sorenhuhn

Benutzer
Mitglied seit
19.12.2015
Beiträge
85
Reaktionspunkte
6
Was mich hart nervt, ist dass jetzt alles so dunkel ist...
Musste meinen Monitor extra für das Spiel einstellen, damit ich keinen Augenkrebs bekomme.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.016
Reaktionspunkte
5.986
Was mich hart nervt, ist dass jetzt alles so dunkel ist...
Musste meinen Monitor extra für das Spiel einstellen, damit ich keinen Augenkrebs bekomme.
Brightness ist neben den falschen (?) Sahdern ein grosses Thema.
Da stimmt soo vieles nicht.
War zu erwarten, wenn man eine (preorder) bezahlte Beta macht, viele Rückmeldungen erhält und sich dann knapp drei Wochen Zeit gibt für den Release um Investoren zufrieden zu stellen. Da isz viel Porzellan zerschlagen worden.
 

1xok

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
1.414
Reaktionspunkte
456
Finde das alles nicht so schlimm bei einem Spiel, das man über hunderte von Stunden spielt. Man kann ja auch jederzeit wieder nach Horizon wechseln, wenn einem das bisher Gebotene (noch) nicht zusagt oder ganz was anderes machen. Ich werde mein endgültiges Urteil erst in einigen Monaten fällen.

Bei mir läuft es unter Linux (Steamplay) mit einer GTX 970 eigentlich recht passabel. Einzig, dass nach einem Footfall jedesmal die Performance einbricht (auch im Weltall), sobald man in die Systemkarte oder Galaxymap wechselt und diese wieder verlässt, nervt mich derzeit. Könnte ein Linuxproblem sein. Ebenso das zu helle Gamma. Unter Windows ist es, glaube ich, genau umgekehrt, also zu dunkel. Unter Linux ist das Spiel an vielen Stellen etwas zu hell.

Davon abgesehen läuft es aber schon recht gut. Zumindest wenn man nur am Exploren ist. Für Feuergefechte wären mir die FPS am Boden derzeit zu niedrig (etwa 30 FPS mit meiner Karte). Aber fürs Erkunden ist es völlig ausreichend.

Ich denke, langfristig wird ED auf Vulkan oder DX12 umstellen. Der DX11 Rendering-Pfad kommt bei der Aufgabe wahrscheinlich an seine Grenzen. Zumindest wenn man konstant 60 FPS oder mehr haben möchte.

Was das Erkunden anbelangt: Ich finde im Abyss Wracks, abgestürzte Satelliten und sogar große Gebäudekomplexe. Da sollte FDev vielleicht noch mal die RNG überdenken. :)

Für den Anfang finde ich es jetzt aber ganz nett, weil man so auch als CMDR weit draußen einen ersten Eindruck erhält. Generell stört es aber natürlich die Immersion, wenn (unentdeckte) Planeten in 60.000 LY Entfernung von der Erde derart "zugemüllt" sind. :)
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.571
Reaktionspunkte
4.596
Ich denke, langfristig wird ED auf Vulkan oder DX12 umstellen. Der DX11 Rendering-Pfad kommt bei der Aufgabe wahrscheinlich an seine Grenzen. Zumindest wenn man konstant 60 FPS oder mehr haben möchte.
Das liegt aber an den Programmierern und nicht an der Engine.
Sowohl Vulkan als auch DX12 sind erweiterte Basis die hier und da nur minimal etwas ändern. Hier mehr und da weniger.
Auch je nach Treiber.
Es liegt immer am Entwickler was er daraus macht.
Vulkan/DX12 entlasten eher die CPU als der Grafikpower mehr zu bieten.
Jedenfalls jetzt. Wie es in Zukunft aussieht ist ja eine andere Frage.
Vulkan wird da leider bald gar keine Rolle mehr spielen, leider. Jedenfalls nicht im Gaming Bereich.
Ich habe mir da auch mehr erhofft von den Entwicklern, aber meine Aussage vor Jahren steht immer noch und bestätigt sich. Kannst du dich noch erinnern. ;)
Schade eigentlich. Aber Vulkan im Gaming ist so gut wie Tot. Leider.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
Die Umsetzung dieses DLCs gab mir schon immer Rätsel auf.
Mal schauen ob sie es im Laufe des Jahres noch irgendwie richten können.
Besonders professionell oder kreativ wurde es jedenfalls nicht angegangen. Nach so viel Zeit so ein DLC zu so einem Spiel rauszuhauen.
Die UI ist doch nach wie vor direkt aus der Hölle, oder haben die da was gedreht ?
Ich fand es die seid Jahrzehnten schlechteste Umsetzung bei einem Spiel die ich je gesehen habe. :rolleyes:
Das wundert mich aber auch. Das Ui ist für Entwickler das Negativbeispiel schlechthin. :/
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
Was mich hart nervt, ist dass jetzt alles so dunkel ist...
Die einfachsten Sachen bekommen nicht einmal AAA-Studios hin. Teilweise werden Spiele, Filme und Serien fast unbrauchbar gemacht. Da sind wohl manchmal Laien in der Kette und die QA hat geschlafen. Trotzdem immer wieder seltsam, wie so etwas dann veröffentlicht werden kann.
Mir fällt spontan Residet Evil 6 und als Serie die letzte Staffel von Game of Thrones ein. Die Serie hätte ich am liebsten abgebrochen und das Spiel habe ich sogar abgebrochen. Bis heute nicht gelöst.
Das könnte ggf. durch Starfield befriedigt werden. ;)
Abwarten! Microsoft panscht da schon drin rum. Ob das gut oder schlecht ist, wird sich zeigen. ;)
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
Abwarten !
Generell Bethesta eine dauerhafte Lernfähigkeit abzusprechen halte ich für überzogen, zumal Fallout 76 spätestens seid dem Wastelanders Update prinzipiell einem Fallout 4 in nichts nachsteht, nur mit dem Plus das dort MP und Coop möglich sind.

Der Shop ist mMn weit entfernt von einem "muss", ganz im Gegenteil, man kann mit dem freien Spiel eigentlich alles wichtige erreichen.
Mit Modding muß man sehen, ...
Man erkennt tatsächlich Lernfähigkeit bei Bethesda bezüglich F76. Anders wäre das Spiel aber auch schon längst vom Server gewischt. Da wurde nur aus der Not heraus gehandelt. Sie hätten es ebenso gut einstellen können. Aber tatsächlich lernen sie bei F76 dazu. Sie sind aber weit davon entfernt ein RPG zu starten, das von Anfang an zufriedenstellt. Naja und für Mods bei Bethesda sehe ich in Zukunft schwarz. Daher schreibe ich den Laden aktuell tatsächlich ab, sprich: Ich erwarte von den neuen Spielen erst einmal nichts, ganz egal wie es heißt. F76 hat 2-3 Jahre gebraucht um spielbar zu werden. Das ist schon heftig und trotzdem hat es Bugs und große Ungereimtheiten, die durch Mods behoben werden könnten, doch leider sind diese durch den Shop und Progress nicht möglich. Ob sich das bei zukünftigen Spielen wieder ändern wird? Schließlich nehmen EA & Co darüber laut News 2/3 des Gesamtumsatzen ein.
 
Oben Unten