einige Teile der AGBs von World of Warcraft sind unzulässig

Denis10

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.09.2002
Beiträge
691
Reaktionspunkte
44
einige Teile der AGBs von World of Warcraft sind unzulässig

siehe dieses Video:

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

interessant, da sind aber wirklich einige unzumutbare Teile dabei. Recht so, da mal Blizzard auf die Finger zu klopfen ;)
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.844
Reaktionspunkte
8.896
Das Video fand ich jetzt irgendwie relativ nichtssagend. Jetzt weiß ich, daß die 72 Stunden Klausel und bei Abbuchunsfehlern Account sperren nicht gesetzlich vertretbar sind. Mehr aber auch nicht.

- Was sind denn jetzt überhaupt die 9 Punkte? Außer diesen beiden wurde ja kein weiterer genannt.
- Was für eine Ausfallzeit wäre denn gesetzlich annehmbar, wenn 72 Stunden überzogen sind?
- Um welcher Account Sperrung geht es denn überhaupt genau? WoW Account oder Battle.Net Account?

Da wäre mir eine schriftliche detaillierte Auflistung und Begründung wesentlich lieber (idealerweise mit Verweisen auf entsprechende Gesetzestexte).

Btw: das Urteil ist vom Januar 2014: http://www.vzbv.de/cps/rde/xbcr/vzbv/Blizzard_LG_Berlin_15_O_300_12.pdf - die haben also für das Video 7 Monate gebraucht? :-D
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.042
Reaktionspunkte
6.321
"Grund waren Klauseln in den Nutzungsbedingungen, wonach z.B. der Zugang für Kunden gesperrt werden konnte, wenn es zu einer fehlgeschlagenen Kreditkartenabbuchung kam."

Das war mir vor Jahren mal passiert. Ich hab die monatliche Gebühr immer per Lastschriftverfahren abbuchen lassen und einmal ging irgendwas schief und mein Account war sofort(!) gesperrt.

Ich hatte dann Blizzard angeschrieben und sie haben mir dann gesagt, dass die Bezahlung nicht geklappt hat und ich hab mich dann mit meiner Bank in Verbindung gesetzt und das regeln lassen. Nach 3-4 Tagen war mein Account wieder entsperrt.
Trotzdem fand ich es sehr komisch, dass da keine Mahnung vorher kam oder irgendwas schriftliches, sondern direkt der Account gesperrt wurde. Vor allem war ich da schon 4-5 Jahre dabei und die Bezahlung klappte immer korrekt.
Man hätte doch vorher eine Mahnung schreiben können, so in der Art wie "Ihre Bezahlung hat nicht funktioniert, wir geben xy Tage Zeit dies zu regeln."
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.844
Reaktionspunkte
8.896
... Trotzdem fand ich es sehr komisch, dass da keine Mahnung vorher kam oder irgendwas schriftliches, sondern direkt der Account gesperrt wurde. Vor allem war ich da schon 4-5 Jahre dabei und die Bezahlung klappte immer korrekt.
Man hätte doch vorher eine Mahnung schreiben können, so in der Art wie "Ihre Bezahlung hat nicht funktioniert, wir geben xy Tage Zeit dies zu regeln."
Das war vor Jahren bei Steam übrigens genauso: Geld für einen Spiele-Einkauf kam nicht an: Zack - kompletter Account dicht. Nach 3 Tagen ging's dann wieder.
 
Oben Unten