eFootball: Pro Evolution Soccer wird zum Free-2-Play-Spiel

ChristianDoerre

Redakteur
Mitglied seit
17.02.2014
Beiträge
224
Reaktionspunkte
194
Jetzt ist Deine Meinung zu eFootball: Pro Evolution Soccer wird zum Free-2-Play-Spiel gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: eFootball: Pro Evolution Soccer wird zum Free-2-Play-Spiel
 

Fraggie0815

Benutzer
Mitglied seit
28.10.2008
Beiträge
30
Reaktionspunkte
6
Kurz gesagt: Es ist ein Graus. Die Fifa-Pest oder die PES, Verzeihung e-Soccer Seuche.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.745
Reaktionspunkte
7.326
nachvollziehbare entscheidung.
als kauf-titel macht pes ja keinen stich gegen fifa.
konami stand wohl schlicht vor der alternative, die serie zu beerdigen oder (komplett) auf f2p umzusatteln.
 

DarkSamus666

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2020
Beiträge
323
Reaktionspunkte
115
nachvollziehbare entscheidung.
als kauf-titel macht pes ja keinen stich gegen fifa.
konami stand wohl schlicht vor der alternative, die serie zu beerdigen oder (komplett) auf f2p umzusatteln.
Sie hätten aber auch schlicht zu den Wurzeln, nämlich dem Arcade-Fußball zurückgehen können, mit Story-Modus, fiktiven Namen/Teams, der Möglichkeit, aus dem Mittelfeld ein Zaubertor zu schießen, wie im guten, alten ISS2000. Aber ja, f2p, p2w, eine Bezahlschranke nach der nächsten klingt mehr nach Konami anno 2021 ;(
 

devilsreject

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
812
Reaktionspunkte
200
Sie hätten aber auch schlicht zu den Wurzeln, nämlich dem Arcade-Fußball zurückgehen können, mit Story-Modus, fiktiven Namen/Teams, der Möglichkeit, aus dem Mittelfeld ein Zaubertor zu schießen, wie im guten, alten ISS2000. Aber ja, f2p, p2w, eine Bezahlschranke nach der nächsten klingt mehr nach Konami anno 2021 ;(
Ich glaube das war auch der Fehler von ISS Richtung PES um Fifa ähnlicher zu werden. Aber ohne Killerfeature oder gar Lizenzen gewinnt man natürlich keinen Blumentopf.
 

HeavyM

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.07.2006
Beiträge
396
Reaktionspunkte
57
Ich find es eigendlich ganz geil. Sonst musste man jedes Jahr ca 60 Euro für ein neues Fussballspiel investieren ( was ich jedoch nur alle 3-4 Jahre mal getan habe ) und am PC stand ich zu mindest meist allein da, weil alle Freunde auf Konsolen spielen. Jetzt hat PES Crossplay, ich kann mir denke ich einfach meine Mannschaft gegen Echtgeld kaufen und spiele immer die aktuellste Version ohne ein neues Spiel kaufen zu müssen. Für mich einfach perfekt, solange es nicht zu Teuer wird. 10ner für den Verein wäre Fair, gern auch mal sowas wie nen Kostenpflichtiges EM-WM Addon oder so wenn man Lust drauf hat, Klassik Trikots, usw warum nicht.
 

hellrider1988

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.04.2008
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Mein erster Gedanke war: Konami - Ein Publisher gibt auf. Aber gut, wird sich zeigen, ob sich das etablieren kann. Persönlich bin ich mit PES 2019 zur Befriedigung des gelegentlichen Bolzimpulses nach wie vor zufrieden.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.024
Reaktionspunkte
6.321
Wenn ich das so lese, das klingt doch genauso wie die Handyversion. Im Prinzip wird das ganze Free-2-Play-System der Mobile Version jetzt über alle Plattformen gestülpt. Quasi nur noch eine Version für alle.
Und soweit ich weiß, gab es bei der Mobile Version nur online Modi, keine Meisterliga oder sowas. Da siehts für Einzelspieler dann wohl nicht gut aus.

Ich hab bisher alle PES Versionen gekauft, die es für PC gab (von PES 3 bis 2021), aber das lässt mich sehr ratlos und auch irgendwie traurig zurück. Ich bin echt froh, dass die alten PES einen Editor haben, da werden weiterhin Patches mit Originaldaten und so weiter kommen. Da kann mir das egal sein, weil ich eh nicht online spiele ;) Für mich bedeutet das dann wohl, PES 2021 weiter zu spielen. Genau das gleiche auch bei FIFA ;)

Eins muss man Konami ja lassen. Sie heucheln den Spielern nichts vor, sondern zeigen glasklar wohin die Reise geht. Ein Spiel das vor allem aus Bezahlinhalten und Mikrotransaktionen besteht.

Vor Jahren hatte das EA übrigens auch mal bei FIFA versucht mit FIFA Online einen Free-2-Play Ableger zu machen, der aber mega gefloppt war und in der Beta eingestellt wurde. Da bin ich mal gespannt, wie das hier laufen wird.
 

AlBundyFan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
510
Reaktionspunkte
113
ganz verstehe ich das nicht - gab es nicht schon diese freie version in der dann nur der an FUT angelehnte modus gespielt werden konnte?
ich habe den jedenfalls in einer freien version gespielt 2019 und mit dann, dannach, weils mir gefallen hat PES 2019 gekauft.
 

DarkEmpireRemix

Benutzer
Mitglied seit
21.12.2020
Beiträge
74
Reaktionspunkte
18
Kann ich wenigstens wieder etwas Kickern. Umsonst, ist doch toll. Gerade bei Sportspielen, wo größtenteils eh nur die Namen getauscht werden, is F2P super, solange es halbwegs balanced ist. Würde eh niemals immer wieder Geld in virtuelle Spieler stecken, um die Publisher in den Elfenbeiturm zu hieven und durch pay2win versuchen mir Vorteile zu erschleichen. Und spielen so beide Spieler gegeneinander, hat jeder die gleichen Vorraussetzungen. Aber kauft euch ruhig weiter eure FUT-Karten.
 
Oben Unten