E3: Ein Drittel der gezeigten Spiele waren nicht gewalttätig

Khaddel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
375
Reaktionspunkte
3
Jetzt ist Deine Meinung zu E3: Ein Drittel der gezeigten Spiele waren nicht gewalttätig gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: E3: Ein Drittel der gezeigten Spiele waren nicht gewalttätig
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.870
Reaktionspunkte
3.378
Mir war es in der Wholesome Games Show dann etwas zu wholesome um ehrlich zu sein. Mir waere es lieber geewsen, man haette diese Titel eher immer mal als wholesome pause in den anderen Shows mit untergebracht Bei den Publisher spezifischen Shows ginge das natuerlich eher schlecht aber es gb ja schon auch zwei eher unabhaengige und auf Indies ausgerichtete Shows, wie die Gueriila Geschichte oder the PC Gaming Show. Die haette man damit sicher noch ein bisschen aufgewertet denn es waren ja durchaus ansprechende Titel in der Wholesome Games Show. Aber wie gesagt, mir war's dann etwas zu flauschig und lieb am Stueck.

Aber ich weiss natuerlich auch nicht, wie so E3 Shows genau organiseirt werden.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.060
Reaktionspunkte
4.568
Die Analyse von GamesIndustry definiert "gewalttätig" als Aggressionen, welche vom Spieler ausgeführt werden. Jemanden zu ermorden ist gewalttätig, einen ungesehenen Mordfall zu lösen hingegen nicht. Gewalt, welche in einem Cartoon-Look stattfindet, wie Lego Star Wars, wird ebenfalls als gewalttätig angesehen, genauso wie die relativ abstrakte Gewalt von Strategiespielen. Zusammenfassend wird für die Analyse Gewalt als eine Spieler-Aktion gesehen, statt als eine Thematik.
JWE2 dann wahrscheinlich auch, immerhin könnten die Dinos da ja Besuchern naschen =)
 

martinsan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.03.2005
Beiträge
136
Reaktionspunkte
19
Wie konnte ich nur leben bis jetzt ohne diese Information frag ich mich .......
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.634
Reaktionspunkte
2.855
Wie konnte ich nur leben bis jetzt ohne diese Information frag ich mich .......
Naja, es schadet aber ja auch keinem. Ich spiele häufig gerne mal was Friedliches als Kontrast zum üblichen Kram. Kann durchaus Spaß machen, wenn die Umsetzung stimmt.
 

Grntl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31.07.2020
Beiträge
20
Reaktionspunkte
24

E3: Ein Drittel der gezeigten Spiele waren nicht gewalttätig​

Die Analyse von GamesIndustry definiert "gewalttätig" als Aggressionen, welche vom Spieler ausgeführt werden. Jemanden zu ermorden ist gewalttätig, einen ungesehenen Mordfall zu lösen hingegen nicht. Gewalt, welche in einem Cartoon-Look stattfindet, wie Lego Star Wars, wird ebenfalls als gewalttätig angesehen, genauso wie die relativ abstrakte Gewalt von Strategiespielen. Zusammenfassend wird für die Analyse Gewalt als eine Spieler-Aktion gesehen, statt als eine Thematik.
Also waren ein Drittel der Spiele, laut der Definition von GamesIndustry nicht gewaltätig. So würde der Titel Sinn ergeben.
Meine Defintion von Gewalt weicht davon allerdings ab und ich würde die von GamesIndustry ausgeschlossenen Spiele, eindeutig dazuzählen. Machen wir uns da nichts vor, Gewalt unterhält uns nunmal. Da brauche ich aber auch keine Schönrechnung um mich besser zu fühlen.
 
Oben Unten