Dragon Age: Inquisition - Arbeit an erstem Story-DLC hat begonnen

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.063
Reaktionspunkte
5.519
Ort
Fürth
Jetzt ist Deine Meinung zu Dragon Age: Inquisition - Arbeit an erstem Story-DLC hat begonnen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Dragon Age: Inquisition - Arbeit an erstem Story-DLC hat begonnen
 

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.138
Reaktionspunkte
963
Ort
10° 59′ O, 49° 29′ N
Mir ist momentan wichtiger, dass sie in kürzeren Abständen weitere Patches veröffentlichen. Einige Dinge sollten nach drei Monaten eigentlich behoben sein. Zwar mögen sie mit dem letzten Patch die Banter-Frequenz erhöht haben und dennoch habe ich noch den Bug, der es verhindert, wenn ich nicht über den War Table in ein anderes Gebiet reise. Viele andere Bugs soll es ja ebenfalls noch geben, etwa die nicht zu findenden Shards in den Hinterlands. Nach inzwischen rund 100 Stunden habe ich es vermutlich eh durch, sobald alles behoben wurde, aber schade ist es dennoch.

Bin trotzdem mal gespannt, was die Zukunft bringt. Wünsche mir statt Story-DLCs aber ein ordentliches Addon im Stile von Awakening. Einige der DLCs für Origins waren "nett", vielleicht sogar gut, aber für meinen Geschmack viel zu kurz gemessen am Preis von fünf bis zehn Euro.
 
TE
MatthiasDammes

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.063
Reaktionspunkte
5.519
Ort
Fürth
dennoch habe ich noch den Bug, der es verhindert, wenn ich nicht über den War Table in ein anderes Gebiet reise.

Also ich reise nie über den War Table in andere Gebiete und habe immer mehr als genug Banter.

etwa die nicht zu findenden Shards in den Hinterlands.

Shards sind alle zu finden.
Was du sicher meinst sind die Mosaikteile, aber die haben zum Glück keine spielerische Auswirkung im Gegensatz zu den Shards.
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.115
Reaktionspunkte
2.497
Ort
Buffed
Hoffentlich kann man die dlcs für geld und nicht für bioware punkte kaufen ;)
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.140
Reaktionspunkte
3.700
Wenn der DLC in Sachen Umfang mit Awakening mithalten kann, immer her damit. Dann bezahle ich auch gern 10-15 Euro.
 

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.138
Reaktionspunkte
963
Ort
10° 59′ O, 49° 29′ N
Also ich reise nie über den War Table in andere Gebiete und habe immer mehr als genug Banter.

Freut mich für dich. :P
Bei mir sieht es anders aus und der Bug tritt offenbar auch nicht bei allen auf.

Wenn ich nicht über den War Table reise, sind sie alle still. Wenn ich über den War Table reise, unterhalten sie sich wieder, dafür läuft bei der Rückkehr zur Skyhold ununterbrochen die War Table-Musik.

P.S.: Statt Shards meinte ich die Mosaike.
 

Orzhov

Gesperrt
Mitglied seit
06.08.2014
Beiträge
4.687
Reaktionspunkte
1.975
Ich finds Mist.
Ich habe noch 180 Punkte oder so auf dem Konto und kann sie für nix mehr ausgeben. :D
Bei den Vorgängern habe ich schon alles.

Behalte sie Nostalgiepunkte und irgendwann in der Zukunft kannst du Matthias Junior eine Geschichte erzählen die mit "Weißt du, damals...." anfängt erzählen.
 

angelan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
326
Reaktionspunkte
62
Ich wäre auch über mehr Bugfixing froh. Aber muss sich ja nicht widersprechen.

Funktioniert die Kamera eigentlich nun gut?
Habe das Spiel mit dem neuen Patch noch nicht gespielt.
Davor war das mit der Perspektive ja suboptimal.

DLC: ich hoffe auf einen tollen DLC mit sehr guter Story, aber nicht viele oder gar keine Sammelquests wie im Orginalspiel. Da habe ich manche Karten gar nicht mehr gemacht und werde es mir nur holen, wenn wieder mehr auf Story wert gelegt wird.
Aber wie es weitergeht, will ich irgendwie bei dem Cliffhänger am Ende des Spiels auch wissen.
 

batesvsronin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.10.2004
Beiträge
257
Reaktionspunkte
51
wo wird denn gesagt dass es nen Story-DLC ist? Also ich kann das nicht erkennen...
 

weltking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2013
Beiträge
390
Reaktionspunkte
42
Ort
Niedersachsen
Hat Bioware nicht in der Vorweihnachtszeit noch verkündet, dass man für DA:I keine kostenpflichtigen DLCs plant?
 
TE
MatthiasDammes

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.063
Reaktionspunkte
5.519
Ort
Fürth
Hat Bioware nicht in der Vorweihnachtszeit noch verkündet, dass man für DA:I keine kostenpflichtigen DLCs plant?

Nein, davon war nie die Rede.
Es wurde schon immer gesagt, dass es kostenlose Multiplayer-Updates geben wird und mögliche Einzelspieler-DLCs dann natürlich was kosten werden, wie bei Mass Effect 3.
Man hat bis zum Release lediglich betont, dass man sich erst nach der Veröffentlichung Gedanken über mögliche Story-DLCs machen wird.
 

weltking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2013
Beiträge
390
Reaktionspunkte
42
Ort
Niedersachsen
Nein, davon war nie die Rede.
Es wurde schon immer gesagt, dass es kostenlose Multiplayer-Updates geben wird und mögliche Einzelspieler-DLCs dann natürlich was kosten werden, wie bei Mass Effect 3.
Man hat bis zum Release lediglich betont, dass man sich erst nach der Veröffentlichung Gedanken über mögliche Story-DLCs machen wird.

Ok, dann hatte ich das damals falsch verstanden oder einfach nur falsch in Erinnerung:-D
 
M

moeykaner

Guest
Ich wäre auch über mehr Bugfixing froh. Aber muss sich ja nicht widersprechen.

Funktioniert die Kamera eigentlich nun gut?
Habe das Spiel mit dem neuen Patch noch nicht gespielt.
Davor war das mit der Perspektive ja suboptimal.

DLC: ich hoffe auf einen tollen DLC mit sehr guter Story, aber nicht viele oder gar keine Sammelquests wie im Orginalspiel. Da habe ich manche Karten gar nicht mehr gemacht und werde es mir nur holen, wenn wieder mehr auf Story wert gelegt wird.
Aber wie es weitergeht, will ich irgendwie bei dem Cliffhänger am Ende des Spiels auch wissen.

Die Kamera ist immernoch total ätzend in der Taktikansicht....ich krieg jedesmal die Krise und spiele jetzt möglichst ohne. Ich muss Teil 1 nochmal spielen. Eigentlich hatte ich die Taktikansicht ganz gut in Erinnerung und verstehe nicht warum die das soviel schlechter gemacht haben.
 

Amosh

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2005
Beiträge
428
Reaktionspunkte
77
Ort
Regensburg
Das einzige Problem an der Taktikansicht meiner Meinung nach ist, dass man nicht weit genug rauszoomen kann und deswegen gern mal den Überblick verliert. Deswegen hab ich es auch ohne gespielt.
 

bloodycorrey

Benutzer
Mitglied seit
20.09.2004
Beiträge
51
Reaktionspunkte
4
Nagut ich denke , dass die arbeiten am DLC schon begonnen hatten , als das Spiel noch nicht fertig war, also schon mindestens vor 1Jahr. Bei der Arbeit und Zeit und auch Geld, was Bioware da investiert , wäre es naiv zu glauben dass die Arbeiten erst jetzt begonnen haben , oder ? ;) Aber das ist auch meine Meinung und ich bin auch nicht Bioware :D Außerdem war es klar, dass es weiter geht bei dem offenem Ende.
 
TE
MatthiasDammes

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.063
Reaktionspunkte
5.519
Ort
Fürth
Nagut ich denke , dass die arbeiten am DLC schon begonnen hatten , als das Spiel noch nicht fertig war, also schon mindestens vor 1Jahr.

Nein hat sie nicht.
Bioware hat erst nach dem Release des Spiels damit begonnen sich über DLCs Gedanken zu machen.
Vor hat man sich voll auf den Release des Spiels konzentriert.
 

LostHero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
1.466
Reaktionspunkte
73
Wo hier ja gerade das Thema Schreckenswolf angesprochen wurde:

Hat Fenris am Ende von DA:I nun Flemeth getötet oder nicht? Die Szene hat sich mir ins Hirn gebrannt und mir mehrere Schlaflose Nächte bereitet und ich bin mir immer noch nicht sicher, wie ich sie nun interpretieren soll :).
Es sieht für mich jedenfalls so aus als hätte er Flemeth tatsächlich getötet und ihre Seele (?) geklaut?!
Wie seht ihr das?
Oder ist es "das Ding", was Flemeth zuvor Morrigans Sohn "abgenommen" hat? Fragen über Fragen :).
 
TE
MatthiasDammes

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.063
Reaktionspunkte
5.519
Ort
Fürth
Hat Fenris am Ende von DA:I nun Flemeth getötet oder nicht? Die Szene hat sich mir ins Hirn gebrannt und mir mehrere Schlaflose Nächte bereitet und ich bin mir immer noch nicht sicher, wie ich sie nun interpretieren soll :).
Es sieht für mich jedenfalls so aus als hätte er Flemeth tatsächlich getötet und ihre Seele (?) geklaut?!
Wie seht ihr das?
Oder ist es "das Ding", was Flemeth zuvor Morrigans Sohn "abgenommen" hat? Fragen über Fragen :).

Mythal hat sich Fen'harel quasi geopfert, weil sie wusste, dass dieser sie irgendwann eh vernichten würde, wenn er weiter seine Pläne zur Wiederauferstehung der Elfen verfolgt.
Es gibt eine Entwicklernote in der steht folgendes: "Sie wusste, dass Solas sie beschwören würde und dass er ihre Kräfte braucht, um seine Pläne weiter zu verfolgen. Sie weiß das, denn sie sind beide Elfengötter ... aber Solas hat für tausend Jahre geschlafen und seine Kräfte sind geschrumpft, während sie vor langer Zeit getötet wurde und ein Funken von ihr in den Körper floh, der sie jetzt hält. Fen'harel war einst ihr bester Freund, aber sie weiß, dass er in seinem Bestreben die Elfen zu retten jeden töten würde, selbst sie. Sie überlässt ihm ihre Kräfte, so lange sie ihre Gottheit irgendwann an Morigan weitergeben kann, ein Geschenk, das Flemeth schon immer für ihre Tochter geplant hatte, während Morrigan das immer als feindliche Besitzergreifung misinterpretiert hat."

Der Sohn spielt dabei übrigens keine Rolle, da dieser nicht immer existiert und entsprechend diese Szene dann auch nie vorkommt.
 

LostHero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
1.466
Reaktionspunkte
73
Mythal hat sich Fen'harel quasi geopfert, weil sie wusste, dass dieser sie irgendwann eh vernichten würde, wenn er weiter seine Pläne zur Wiederauferstehung der Elfen verfolgt.
Es gibt eine Entwicklernote in der steht folgendes: "Sie wusste, dass Solas sie beschwören würde und dass er ihre Kräfte braucht, um seine Pläne weiter zu verfolgen. Sie weiß das, denn sie sind beide Elfengötter ... aber Solas hat für tausend Jahre geschlafen und seine Kräfte sind geschrumpft, während sie vor langer Zeit getötet wurde und ein Funken von ihr in den Körper floh, der sie jetzt hält. Fen'harel war einst ihr bester Freund, aber sie weiß, dass er in seinem Bestreben die Elfen zu retten jeden töten würde, selbst sie. Sie überlässt ihm ihre Kräfte, so lange sie ihre Gottheit irgendwann an Morigan weitergeben kann, ein Geschenk, das Flemeth schon immer für ihre Tochter geplant hatte, während Morrigan das immer als feindliche Besitzergreifung misinterpretiert hat."

Der Sohn spielt dabei übrigens keine Rolle, da dieser nicht immer existiert und entsprechend diese Szene dann auch nie vorkommt.


Aaaaah recht herzlichen Dank! Diese Info (insbesondere das mit dem Missverständnis seitens Morigan) war mir so nicht bekannt. Ich bin auch immer davon ausgegangen, dass Mythal wirklich "böse" ist und nur auf Morigans Körper als neue junge Hülle aus ist :).

Aber das würde dann auch die Szene im Nichts in DA:I erklären wo Morigan (bei mir mit ihrem Sohn) auf Flemeth trifft und diese den Sohn am Ende überraschend frei gibt und mit einem Lächeln im Gesicht von dannen zieht.

War das irgend ein gut versteckter Kodex-Eintrag in einem der 3 Teile? Oder Eine Randnotiz aus Romanen oder Interviews (die ich sicher nicht alle gelesen habe :).
Sehr interessant das macht das ganze rund um Fen'harel gleich noch viel interessanter!
 
TE
MatthiasDammes

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.063
Reaktionspunkte
5.519
Ort
Fürth
War das irgend ein gut versteckter Kodex-Eintrag in einem der 3 Teile? Oder Eine Randnotiz aus Romanen oder Interviews (die ich sicher nicht alle gelesen habe :).

Das zitierte ist eine Entwicklernote, die jemand im Quellcode des Spiels gefunden hat, soweit ich mich entsinne.
 

bloodycorrey

Benutzer
Mitglied seit
20.09.2004
Beiträge
51
Reaktionspunkte
4
Nein hat sie nicht.
Bioware hat erst nach dem Release des Spiels damit begonnen sich über DLCs Gedanken zu machen.
Vor hat man sich voll auf den Release des Spiels konzentriert.

Ich meine auch nur indirekt "mit den Arbeiten begonnen" - eher "Vorbereitung" also , Grundidee wie gehts weiter, wie sieht das Ende aus, wie wird der DLC aufgebaut. Ich glaube nicht , dass ein Großunternehmen wie Bioware einfach so planlos drauf losgeht.
 
Oben Unten