• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Dracula: Bekommt die Netflix-Miniserie eine zweite Staffel?

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu Dracula: Bekommt die Netflix-Miniserie eine zweite Staffel? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Dracula: Bekommt die Netflix-Miniserie eine zweite Staffel?
 

SGDrDeath

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.07.2002
Beiträge
1.606
Reaktionspunkte
435
Netflix soll bitte endlich aufhören irgendwelche Serien die sie international vertreiben dürfen als NEtflix-Serie bzw. Netflix Original zu bezeichnen.

Das hier ist wieder so ein Fall das man sich mit den Federn anderer schmückt und so tut als hätte man mit der Produktion irgendwas zu tun gehabt, was aber nicht der Fall ist. Die Serie ist eine reine BBC-Produktion, Netflix hat nur für den internationalen Vertrieb eine gewisse Sume gezahlt und so möglicherweise der BBC die Produktion ermöglicht/erleichtert, mehr aber auch nicht. Netflix hat da bei nichts ein Mitspracherecht, weder inhaltlich noch ob da eine weitere Staffel kommt. Das liegt alles bei der BBC sonst niemand.
 

z13l5ch31b3

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.10.2012
Beiträge
107
Reaktionspunkte
2
Netflix soll bitte endlich aufhören irgendwelche Serien die sie international vertreiben dürfen als NEtflix-Serie bzw. Netflix Original zu bezeichnen.

Das hier ist wieder so ein Fall das man sich mit den Federn anderer schmückt und so tut als hätte man mit der Produktion irgendwas zu tun gehabt, was aber nicht der Fall ist. Die Serie ist eine reine BBC-Produktion, Netflix hat nur für den internationalen Vertrieb eine gewisse Sume gezahlt und so möglicherweise der BBC die Produktion ermöglicht/erleichtert, mehr aber auch nicht. Netflix hat da bei nichts ein Mitspracherecht, weder inhaltlich noch ob da eine weitere Staffel kommt. Das liegt alles bei der BBC sonst niemand.

Die Betitelung ist korrekt wie sie ist.
Wikipedia schrieb:
Dracula ist eine britische Miniserie mit Claes Bang in der titelgebenden Hauptrolle. Die Fernsehserie wird von Hartswood Films für den Fernsehsender BBC One und den Streamingdienstleister Netflix produziert...

Als Beispiel Dr.Who . Produziert für BBC . Hab sich da noch nie jemanden drüber beschweren hören.
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.915
Reaktionspunkte
1.552
Netflix hat nur für den internationalen Vertrieb eine gewisse Sume gezahlt und so möglicherweise der BBC die Produktion ermöglicht/erleichtert, mehr aber auch nicht.

"Mehr" aber auch nicht? :B Tja, es reicht nun mal Geldgeber zu sein, um sich Produzent nennen zu dürfen.

Zum Thema:

Ich fand die Serie... amüsant - sie kommt zwar nicht an Sherlock ran, aber dennoch: Tolle Besetzung (insbesondere Dracula und die Nonne), markante Sprüche, in sich konsistent - und eben abgeschlossen. Daher bitte keine Weiterführung - man kann auch mal was gut sein lassen und es nicht bis zum letzten Tropfen aussagen (Pun intended :-D )
 

Cobar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
1.027
Reaktionspunkte
594
Die Serie hat mir sehr gut gefallen und ich mochte besonders das Zusammenspiel oder eher die Wortgefechte zwischen der Nonne und Dracula selbst.
Teil 1 war dabei noch am bekanntesten, Teil 2 kannte ich so noch nicht wirklich, weil der Teil in anderen Filmen immer nur extrem kurz am Ende abgehandelt wird, wenn überhaupt.
Teil 3 war nicht mehr so ganz mein Fall. Man konnte ihn sich auch noch anschauen, aber er fiel weit ab mit Blick auf die ersten beiden, denn für mich kam da leider keinerlei Spannung mehr auf.
Nur das Ende bzw. der Grund dafür war meiner Ansicht nach sowas von langweilig, dass es schon wirklich ärgerlich war.
 

SGDrDeath

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.07.2002
Beiträge
1.606
Reaktionspunkte
435
Die Betitelung ist korrekt wie sie ist.


Als Beispiel Dr.Who . Produziert für BBC . Hab sich da noch nie jemanden drüber beschweren hören.
Schade auch das du nicht weitergelesen hast und die Quelle gelesen hast, dann wäre dir was aufgefallen:

Exec producers are Gatiss, Moffat and Sue Vertue for Hartswood Films, Ben Irving for BBC and will be handled by Larry Tanz for Netflix.
(https://deadline.com/2018/10/netfli...ula-series-from-sherlock-creators-1202482678/)

Bemerkst du den Unterschied? Netflix hat ganz einfach den internationalen Vertrieb übernommen noch vor Produktionsbeginn und dafür ein schönes Sümmchen abgedrückt und so die Produktion mitermöglicht und wird dafür eben genannt, aber mehr ist es nicht.

Man schaue sich sich einfach mal den Abspann von Dracula und der Serie Death in Paradise an (https://www.zdf.de/serien/death-in-paradise/death-in-paradise-staffel-1-folge-1-102.html). Letztere ist wirklich eine Gemeinschaftsproduktion der BBC mit France Television und deswegen werden dort im Abspann auch deren Produzenten und France Television erwähnt, im Gegensatz zum Abspann von Dracula, wo nur die BBC und ihr Produzent erwähnt werden.

"Mehr" aber auch nicht? :B Tja, es reicht nun mal Geldgeber zu sein, um sich Produzent nennen zu dürfen.
Ähm nein, ein Produzent hat eben Rechte und Pflichten, das hat aber Netflix nicht, die haben nur die internationalen Ausstrahlungsrechte erworben und durch dieses Geld der BBC die Produktion erleichtert. Im Notfall hätte die BBC das auch selbst übernommen nur hätte das dann wohl noch ein bisschen gedauert genügend Abnehmer zu finden und so dann das Geld zu haben.

Dieser sehr Logik nach wäre in so gut wie jedem deutschen Film ein oder mehrere Filmfonds Produzent(en), dem ist aber nicht der Fall. Eine Bank ist auch nicht plötzlich Produzent von Milch nur weil sie einem Bauern einen Kredit aka Geld gibt. Die Sache ist etwas komplexer als du es dir so vorstellst.
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.915
Reaktionspunkte
1.552
Ähm nein, ein Produzent hat eben Rechte und Pflichten, das hat aber Netflix nicht, die haben nur die internationalen Ausstrahlungsrechte erworben und durch dieses Geld der BBC die Produktion erleichtert.

Du merkst schon was, oder? :B

Die Sache ist etwas komplexer als du es dir so vorstellst.

Oder vielleicht ist die Sache halt weniger diffus als Du behauptest: https://www.imdb.com/title/tt9139220/companycredits?ref_=tt_dt_co

Ich zitiere mal:

Production Companies
Hartswood Films
British Broadcasting Corporation (BBC)
Netflix
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.248
Reaktionspunkte
6.349
Wie kann man sich denn jetzt darüber streiten (wollen) wer was produziert hat?! :B :S

Die Serie find ich auch sehr gelungen ... jedenfalls den ersten und zweiten Teil. Den dritten hab ich gestern wg. dem "überraschenden" Moment am Ende der zweiten Folge nur "kurz" geschaut, ich glaub das waren 30min und fand den Kniff, ohne hier spoilern zu wollen, eher so semi gut. Klar ist es schön die "alten" Figuren zu sehen bzw. zu erfahren was mit denen im Laufe der (Welt)geschichte passiert ist, aber ... die erste Folge war wirklich gelungen und auch die zweite fand ich amüsant.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.248
Reaktionspunkte
6.349
Vllt. werde ich älter (und damit komischer), aber mir will irgendwie nicht in den Sinn warum man sich wg. so einem Unsinn *hust* und Star Wars *hust* streiten kann, vor allem nachdem aufgezeigt wurde, dass Netflix sehr wohl diese Mini-Serie mitproduziert hat. Das Leben ist viel zu kurz als das man sich deshalb in einem Computerspieleforum in die Wolle bekommt! :finger: ;)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.214
Reaktionspunkte
6.187
Vllt. werde ich älter (und damit komischer), aber mir will irgendwie nicht in den Sinn warum man sich wg. so einem Unsinn *hust* und Star Wars *hust* streiten kann, vor allem nachdem aufgezeigt wurde, dass Netflix sehr wohl diese Mini-Serie mitproduziert hat. Das Leben ist viel zu kurz als das man sich deshalb in einem Computerspieleforum in die Wolle bekommt! :finger: ;)

NEIN!


So, da kannst Du mal darüber nachdenken!

// :P (zur Sicherheit)
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.915
Reaktionspunkte
1.552
Vllt. werde ich älter (und damit komischer), aber mir will irgendwie nicht in den Sinn warum man sich wg. so einem Unsinn *hust* und Star Wars *hust* streiten kann, vor allem nachdem aufgezeigt wurde, dass Netflix sehr wohl diese Mini-Serie mitproduziert hat. Das Leben ist viel zu kurz als das man sich deshalb in einem Computerspieleforum in die Wolle bekommt! :finger: ;)

Nur damit wir uns verstehen: "In die Wolle kriegen" - das tue ich hier (im Forum) höchst selten wirklich. Angeregt diskutieren, ja, in die Wolle kriegen, nein. Klar, Enisras Star Wars Tiraden triggern mich öfter, als mir lieb ist, aber damit hat es sich dann auch.

Was hier in diesem Thread abgeht ist kein in die Wolle kriegen - es ist ein angeregtes Diskutieren. ;)
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.636
Reaktionspunkte
2.421
Ihr seid alle stinkende Käsepferdeäpfel!

Zur Serie: klingt ja alles gut. Steht für Samstag für unseren Streamabend aka Videoabend auf dem Plan.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.248
Reaktionspunkte
6.349
Wobei "in die Wolle kriegen" jetzt für mich eine lebhafte bzw. angeregte Diskussion ist. An die Gurkel springen, die Augen auskratzen [...] das ist dann wahrscheinlich eher das, was du auch meinst.

Ich wollt einfach nur zur freien Liebe aufrufen. =)
 

SGDrDeath

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.07.2002
Beiträge
1.606
Reaktionspunkte
435
Du merkst schon was, oder? :B



Oder vielleicht ist die Sache halt weniger diffus als Du behauptest: https://www.imdb.com/title/tt9139220/companycredits?ref_=tt_dt_co

Ich zitiere mal:

Production Companies
Hartswood Films
British Broadcasting Corporation (BBC)
Netflix
Nach Wikipedia also noch die imdb, die zwei unsichersten Quellen die es gibt weil jeder eintragen kann was er will.

Und auch nochmal für dich, was zählt ist der Abspann und der kennt kein Netflix, nur die BBC und Hartwood Films.

vor allem nachdem aufgezeigt wurde, dass Netflix sehr wohl diese Mini-Serie mitproduziert hat.
Guten Morgen, das genau eben nicht wie ich anhand der einzigen sicheren Quelle dafür erkläre. Für die ganz hartgesottenen liefere ich gerne auch noch die entsprechenden Screenshots nach.
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.915
Reaktionspunkte
1.552
Nach Wikipedia also noch die imdb, die zwei unsichersten Quellen die es gibt weil jeder eintragen kann was er will.

Und auch nochmal für dich, was zählt ist der Abspann und der kennt kein Netflix, nur die BBC und Hartwood Films.

Guten Morgen, das genau eben nicht wie ich anhand der einzigen sicheren Quelle dafür erkläre. Für die ganz hartgesottenen liefere ich gerne auch noch die entsprechenden Screenshots nach.

Also Du meinst wirklich, Netflix würde illegal die Serie als Netflix-Original vertreiben/vermarkten und BBC würde darauf nicht reagieren? :confused:

Wenn Du Dir doch so sicher bist, dann schreib doch die BBC an, die wären für den Hinweis, den bei ihnen noch niemand wahrgenommen hat, sicher sehr dankbar!

Anders gesagt: Ich bin mir doch ziemlich sicher, dass Netflix das ganz legal als Original vertreiben darf - wenn dem nicht so wäre, hätten längst einige BBC-Anwälte Geld gewittert.

Nochmals anders gesagt: Egal wie unglücklich Du darüber bist, Fakt bleibt: Netflix vertreibt Dracula als Original und BBC/Hartswood Film (und möglicherweise der Rest der Welt...) scheinen damit kein Problem zu haben - auch wenn es nicht die von Dir geforderten hohen Standards erfüllt wie eine Erwähnung im Abspann.

Und zu guter Letzt noch ein Auszug der Headline aus einer weiteren, unsicheren Quelle:

BBC One has commissioned Dracula from the co-creators of multi-award-winning hit BBC drama Sherlock. It will be produced by Hartswood Films and is a co-production between BBC One and Netflix.
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.636
Reaktionspunkte
2.421
Gerade auf unserem kleinen Streaming-Abend geschaut.
Teil 1 und 2 waren gut, Teil 3 haben wir vorgespult. Zum Glück...

Dracula hat mich zwischendurch an Jessica Jones‘ (Serien-) Kilgrave erinnert. Selbstsicher, lässig, meist ganz gut gekleidet, unbeeindruckt böse und durchaus unterhaltsam, aber auch etwas verstörend. ;)
Ganz mithalten konnte er da aber nicht.

Er hat in der modernen Welt deutlich an Eindruck eingebüßt. Die Nonne fand ich auch besser, als ihre moderne Version und wir waren uns einig, dass Lucy und ihre Gang nervig waren. Und das trotz Vorspulens.

Das ekelerregendste waren übrigens nicht Draculas verdrehte Lakeien, Fliegen, die hinter Augäpfeln rumkriechen, offene Brüche oder verbrannte Körper, sondern seine Fingernägel. ;-D
 
Oben Unten