• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Drachenlord: Staatsanwaltschaft fordert höhere Strafe

Johannes Gehrling

Redakteur
Mitglied seit
01.07.2016
Beiträge
351
Reaktionspunkte
72
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Drachenlord: Staatsanwaltschaft fordert höhere Strafe gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Drachenlord: Staatsanwaltschaft fordert höhere Strafe
 
T

tangusta

Gast
Meinst du nicht, dass es solangsam mal reicht mit diesen OT Spam Müll ?
Ihr müsst es ja nötig haben omg.
:$
 

Toni

Community-Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
443
Reaktionspunkte
336
Meinst du nicht, dass es solangsam mal reicht mit diesen OT Spam Müll ?
Ihr müsst es ja nötig haben omg.
:$
Wie auch an anderer Stelle bereits angemerkt handelt es sich bei Streamern ggf. um Personen des öffentlichen Lebens, die direkt mit Videospielen zu tun haben. Daher berichten wir in unseren News auch über die aktuellen Entwicklungen zu diesem speziellen Thema.
Besonders beim Drachenlord ist aktuell viel was passiert, daher gibt es vermehrt News dazu. Natürlich mögen sich neben dir noch andere Leute daran stören, ich persönlich finde es nicht von Nachteil bei einem Thema immer die aktuelle Entwicklung mitverfolgen zu können. Ich kann allerdings nur den Hinweis geben, solche Nachrichten zu ignorieren.
 

McTrevor

Mitglied
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
290
Reaktionspunkte
323
Wie auch an anderer Stelle bereits angemerkt handelt es sich bei Streamern ggf. um Personen des öffentlichen Lebens, die direkt mit Videospielen zu tun haben. Daher berichten wir in unseren News auch über die aktuellen Entwicklungen zu diesem speziellen Thema.
Besonders beim Drachenlord ist aktuell viel was passiert, daher gibt es vermehrt News dazu. Natürlich mögen sich neben dir noch andere Leute daran stören, ich persönlich finde es nicht von Nachteil bei einem Thema immer die aktuelle Entwicklung mitverfolgen zu können. Ich kann allerdings nur den Hinweis geben, solche Nachrichten zu ignorieren.

Don´t feed the troll. Wer nicht die 0,5s Zeit hat, nach dem Lesen der Schlagzeile weiter zu scrollen, aber sich dann die Zeit nimmt, einen Foren-Beschwerdepost zu verfassen, will ja genau was zum aufregen...
 
TE
Johannes Gehrling

Johannes Gehrling

Redakteur
Mitglied seit
01.07.2016
Beiträge
351
Reaktionspunkte
72
Website
www.pcgames.de
Ob die Haftstrafe für den Drachenlord am Ende tatsächlich noch höher ausfällt - was meint ihr, wie stehen die Chancen?
 
T

tangusta

Gast
Don´t feed the troll. Wer nicht die 0,5s Zeit hat, nach dem Lesen der Schlagzeile weiter zu scrollen, aber sich dann die Zeit nimmt, einen Foren-Beschwerdepost zu verfassen, will ja genau was zum aufregen...
Missstände einfach ignorieren. Ja sicher doch. :$
Brauchst du deine tägliche Portion Drachenlord oder was soll das nu ?
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.979
Reaktionspunkte
7.445
Bezweifle es mal. Halte 2 Jahre schon für ziemlich "sportlich". Ob die bereits überhaupt in Relation stehen bei den Begleiterscheinungen halte ich für fraglich. Aber noch höher zu gehen für irre, weil dann absolut nicht mehr vertretbar.
 

Shadow_Man

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.209
Reaktionspunkte
6.433
Rainer W. will die Welt sehen. Und natürlich will er von seinen Reisen in Videos und Livestreams berichten, wie er am Montag vor der Kamera ankündigte.
Man sieht einfach, dass er es nicht lernt. Genau das wäre das verkehrteste was er machen könnte. Wenn die Leute ihn im Internet sehen würden, dann würde das ganze Theater wieder von vorne losgehen.
Nein, der Kerl darf nie wieder was ins Internet streamen, zu seinem eigenen Schutz.
Wie ich schon im anderen Thread schrieb: Die Webcam ist für ihn das, was der Alkohol für einen Alkoholiker ist.
 

MarcHammel

Mitglied
Mitglied seit
11.07.2021
Beiträge
541
Reaktionspunkte
250
Man sieht einfach, dass er es nicht lernt. Genau das wäre das verkehrteste was er machen könnte. Wenn die Leute ihn im Internet sehen würden, dann würde das ganze Theater wieder von vorne losgehen.
Nein, der Kerl darf nie wieder was ins Internet streamen, zu seinem eigenen Schutz.
Wie ich schon im anderen Thread schrieb: Die Webcam ist für ihn das, was der Alkohol für einen Alkoholiker ist
Über das Strafmaß kann man ja diskutieren, aber der Kerl hätte definitiv entsprechende Auflagen bekommen müssen, an die er sich zu halten hat.
 

AlBundyFan

Mitglied
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
537
Reaktionspunkte
123
mMn find ich es absolut unangemessen zu hoch - tausende von gewalttaten die viel massiver sind werden mit weit weniger strafe bedacht. oft sogar nur wochen oder 2-3 monate auf bewährung.
auch wird seine lage nicht berücksichtigt - ich bin der meinung, daß leute, deren hobby es ist jemanden anderen fertig zu machen und die das gmeinsam tun, eigentlich alle wegen mobbing vor gericht gezerrt gehören.

ich frage mich, warum diese leute ihre energie nicht gegen wirklich gefährliche personen wie verschwörungstheoretiker aus dem rechten eck richten . im gegensatz zum drachenlord sind die nämlich wirklich verachtenswert.
 

MarcHammel

Mitglied
Mitglied seit
11.07.2021
Beiträge
541
Reaktionspunkte
250
auch wird seine lage nicht berücksichtigt - ich bin der meinung, daß leute, deren hobby es ist jemanden anderen fertig zu machen und die das gmeinsam tun, eigentlich alle wegen mobbing vor gericht gezerrt gehören.
Hier liegt aber auch das nächste Problem. Das waren in den letzten Jahren so viele Menschen, dass man die unmöglich alle nachverfolgen kann. Einige von denen haben - rechtlich gesehen - nichts gemacht. Andere wiederum haben Stress gemacht. Wer was gemacht hat oder eben nicht gemacht hat, ist aber schlichtweg nicht mehr nachzuvollziehen.

Wenn man Glück hat, ein paar einzelne, aber nicht alle.
 

AlBundyFan

Mitglied
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
537
Reaktionspunkte
123
Hier liegt aber auch das nächste Problem. Das waren in den letzten Jahren so viele Menschen, dass man die unmöglich alle nachverfolgen kann. Einige von denen haben - rechtlich gesehen - nichts gemacht. Andere wiederum haben Stress gemacht. Wer was gemacht hat oder eben nicht gemacht hat, ist aber schlichtweg nicht mehr nachzuvollziehen.

Wenn man Glück hat, ein paar einzelne, aber nicht alle.
ja das ist ein problem da ja auch bei z.b. gewalttätigen demos zutrifft. leider blöd.

bei uns in österreich gibt es übrigens den ungangsprachlich "mafiaparagraphen" genannten gesetzes - d.h. wenn sich 3 oder mehr personen zu gemeinsamen straftaten absprechen dann knan man diese nur aufgrund dessen schon vor gericht verurteilen. ich weiß nicht, ob es vergleichbares auch im deutschen gesetz gibt - aber as wäre mMn mal ein Ansatz.
 

knarfe1000

Mitglied
Mitglied seit
02.12.2009
Beiträge
2.349
Reaktionspunkte
283
Gibt es: § 30 StGB - Verabredung zu einem Verbrechen.

Wie der Name schon sagt gilt dies nicht bei Vergehen/geringfügigen Delikten.
 
Oben Unten