• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Die Pioniere hinter 1899: Mystery-Netflix-Hit begeistert die Welt

Maci Naeem

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
01.08.2019
Beiträge
241
Reaktionspunkte
53

Holzkerbe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.07.2022
Beiträge
265
Reaktionspunkte
116
Wow, das ist absolut beeindruckend! :o
Jetzt hab ich so richtig Bock auf die Serie. Dark fand ich auch schon großartig...!
 

Rookieone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.05.2001
Beiträge
369
Reaktionspunkte
84
Ich habe von Dark nur die ersten 20 min gesehen, danach habe ich die Charaktere so gehasst, dass ich abgebrochen habe.
Dann kam ein Film (Freaks?) "aus der Feder des Schöpfers von Dark". Nach 10 min konnte ich die Hauptdarstellerin nicht mehr ausstehen.

1899 hat mich dann erstmal positiv überrascht mit toller Atmosphäre und guten Charakteren. Die ersten Folgen fand ich super. Dann kam in Folge 5 (?) das mit den komischen Tunneln im Schiff. Das fand ich albern. Nach Folge 6 habe ich dann das Interesse verloren.
 

MarcHammel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2021
Beiträge
1.188
Reaktionspunkte
624
Dark war für mich eine positive Überraschung. Hat mir echt gut gefallen, die Serie, auch wenn das Ende ein wenig drüber war, wie ich fand.

Aktuell hab ich zwar kein Netflix-Abo mehr, aber vielleicht werd ich mir die neue Serie mal bei Freunden anschauen.
 

devilsreject

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
944
Reaktionspunkte
247
Ich habe von Dark nur die ersten 20 min gesehen, danach habe ich die Charaktere so gehasst, dass ich abgebrochen habe.
Dann kam ein Film (Freaks?) "aus der Feder des Schöpfers von Dark". Nach 10 min konnte ich die Hauptdarstellerin nicht mehr ausstehen.
Sehr schade, wenngleich ich die Nervigkeit bestätigen kann, lohnt es sich die 3 Staffeln mit Verstand anzuschauen. Der Verstand tanzt Samba bei den vielen Wendungen und Verstrickungen. Ich fand die Serie extrem gut vom Inhalt her. Schauspieler ok, das hatte absolut Luft nach oben aber im Kontext aller Staffeln war die Leistung der Darsteller durchaus ausreichend.

1899 hat mich dann erstmal positiv überrascht mit toller Atmosphäre und guten Charakteren. Die ersten Folgen fand ich super. Dann kam in Folge 5 (?) das mit den komischen Tunneln im Schiff. Das fand ich albern. Nach Folge 6 habe ich dann das Interesse verloren.
Dasselbe wie bei Dark der Twist der alle erdachten Gedanken zur Serie direkt wieder auf den Kopf stellt ist eines der Markenzeichen wie schon bei Dark. Hier in 1899 geht man nochmal ein kleines Stück weiter und nach der letzten Folge wird einiges klarer, wobei auch hier in der nächsten Staffel sicher wieder alles auf den Kopf gestellt wird.

Ich finde die Serien erfrischend anders, nicht so langweilig wie das meiste was heute so serviert wird. Man macht sich Gedanken, erdenkt sich ein Konstrukt und das wir mit jeder Folge auf den Kopf gestellt. Das mag ich sehr und beschäftigt einfach mal die grauen Zellen im Kopf.
 

NForcer-SMC

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2011
Beiträge
354
Reaktionspunkte
104
Dark war super. Das Problem war nur am Anfang weiter als Folge 1 zu gucken. Denn erst ab Folge 2 wurde Dark das, was es ist... Einfach eine echt gute Serie.

Bei 1899 bin ich unschlüssig, weil einfach dieser eingebaute gezwungene Quatsch mit dem "schwulen" allein schon die Serie kaputt gemacht hat, weil dies zum einen keine RELEVANZ hatte und halt eben eingebaut wurde, nur damit es da ist und das regt mich derart auf.

Würde es zu etwas passen, wie damals Brokeback Mounten oder bei Dahmer, weil realer Fall, dann kein Thema, aber so, nur damit es vorhanden ist, never, daß geht gar nicht. Und noch ein paar andere Kleinigkeiten halt.
 

ssj3rd

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.09.2004
Beiträge
137
Reaktionspunkte
23
Jup macht Spass die Serie, gucke sie im originalen Englisch´, einfach toll. Dark konnte man ja leider nicht auf englisch gucken da die Synchro sehr schlecht war und auf deutsch kann ich gar keine Serien gucken, da es sich dann immer für mich nach GZSZ anhört von der Tonkulisse...
 

Witali

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.03.2005
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Mir ist aufgefallen, dass in dunklen Szenen (und davon gibt es viele) das Bild sehr schlecht von der Qualität her ist. Es sind deutliche Abstufungen zu sehen, als würde ich die Serie in einer extrem geringen Auflösung schauen. ISt das beiu euch auch so? An den Netflix-Einstellungen kann es nicht liegen und auch auf meinem Desktop-Rechner ist die Bildqualität mies.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.494
Reaktionspunkte
1.786
Mir ist aufgefallen, dass in dunklen Szenen (und davon gibt es viele) das Bild sehr schlecht von der Qualität her ist. Es sind deutliche Abstufungen zu sehen, als würde ich die Serie in einer extrem geringen Auflösung schauen. ISt das beiu euch auch so? An den Netflix-Einstellungen kann es nicht liegen und auch auf meinem Desktop-Rechner ist die Bildqualität mies.

Wenn bei dir nicht gerade ein konkretes, exotisches Problem vorliegt (Bandbreite im Eimer, spezifisches Routing zu Netfilx Mist oder so) dann kann das eher Schuld von Netflix sein, die neigen dazu, ihre Sachen "totzukomprimieren" wie Youtube mittlerweile, offensichtlich müssen sie sparen, und Bandbreite kostet Geld.

Das zeigt sich gerne in dunklen Szenen dann immer in den Abstufungen, "bit-starved" wie man so schön sagt, da ist nicht mehr viel an Daten da mit dem das Wiedergabegerät arbeiten könnte da klappen dann die Helligkeitsstufen schon mal schnell um in die jeweils grob hellere Stufe.

Nicht umsonst gehen ja manche Netflix User hierzulande (aber auch anderswo) erst mit VPN in ein anderes Land bevor sie Netflix starten, weil in manchen Ländern wohl noch höhere Bitraten gefahren werden.. nicht umsonst haben manche auf TVs spezialisierten Tech-Tuber extra Werbung für VPN Anbieter in ihren Streams, weil das ein zumindest in der Interessen-Bubble der Fernseh-Freaks (die gibt es, die können alle Daten von allen Fernsehern der letzten Jahre so gut wie auswendig) ein durchaus bekanntes und angesagtes Thema ist.
 

Zanjiin-147

Benutzer
Mitglied seit
19.05.2013
Beiträge
62
Reaktionspunkte
80
Kreuzigt mich, aber für mich ist das nix.

Hauptsache dunkle Aufnahmen, verschwurbelte kryptische Texte, verschnittene und overtunte Musik und ein Spannungsbogen, der nahe an einer Geraden am 0 Punkt liegt.

Soviel Spannung und Unterhaltung hatte ich zuletzt, als ich im Telefonbuch von Bochum West geschmökert hab.
 
Oben Unten