• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Diablo Immortal Season 3 ist da - das alles ändert sich

Pulsflasher

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.08.2022
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Warum kommt in dem Titel so oft Free-2-Play vor ? Ja es ist free to Play ... Aber ohne den Battle Pass kein weiter kommen möglich . Ich spiele es nun seit 3 Wochen aktiv (mehrere Stunden am Tag) , und komme jetzt schon an die Grenzen des möglichen . Spieler für Dungeons finden unmöglich . Droprate unmöglich . Wirich brauchbare Sachen zu kommen unmöglich . Das neue Event mit 6 Mal magischen Kram ist ein Scherz . Ich gehe zweimal in Dungeons und hab das in Null Komma nichts zusammen . Es ist free to Play , aber 100 Prozent pay to win . Man merkt das Blizzard einfach nur wieder versucht soviel Geld wie möglich zu machen .
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.479
Reaktionspunkte
1.783
Warum kommt in dem Titel so oft Free-2-Play vor ? Ja es ist free to Play ... Aber ohne den Battle Pass kein weiter kommen möglich.

Weil das Thema schon hinreichend ausdiskutiert wurde vermutlich?
Technisch ist es nach wie vor ein Free-2-Play Titel.. Spielen kannst du ja. Nur ab irgendeinem Punkt nicht mehr wirklich vorankommen, aber das ändert ja nix am Free-2-Play. Und dass die Monetarisierung aggressiv ist wurde ja nun schon wochenlang überall "gewürdigt".

Da gibt es auch andere Kandidaten die nicht so im Rampenlicht stehen mit ähnlichen Problemen vermutlich, gerade im Smartphone Bereich.. macht es nicht besser, aber das stetige Wiederholen um diesen Umstand wird auch nix bringen.
 

Holzkerbe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.07.2022
Beiträge
245
Reaktionspunkte
102
Ich habe erst vor kurzem angefangen und habe bisher rein in der Story viel Spaß am Spiel. Perfekt beim morgendlichen pendeln zur Arbeit. Für das grindlastige Endgame war ich aber noch nie empfänglich, daher juckt mich das ganze Pay2Win Gedöns tatsächlich nicht. Objektiv ist es aber einfach nur widerlich was Blizzard hier abzieht.
 

Terracresta

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
447
Reaktionspunkte
50
Das kam doch erst vor kurzem raus und nun gibts schon Season 3? oO

Weil das Thema schon hinreichend ausdiskutiert wurde vermutlich?
Technisch ist es nach wie vor ein Free-2-Play Titel.. Spielen kannst du ja. Nur ab irgendeinem Punkt nicht mehr wirklich vorankommen, aber das ändert ja nix am Free-2-Play.
Nach der Definition sind Demos auch f2p Spiele, da man ja ab irgendeinem Punkt nicht mehr wirklich voran kommt, ohne das Spiel zu kaufen. ;)

Ich habe erst vor kurzem angefangen und habe bisher rein in der Story viel Spaß am Spiel. Perfekt beim morgendlichen pendeln zur Arbeit. Für das grindlastige Endgame war ich aber noch nie empfänglich, daher juckt mich das ganze Pay2Win Gedöns tatsächlich nicht. Objektiv ist es aber einfach nur widerlich was Blizzard hier abzieht.
Es sollte dich aber jucken, denn ohne hättest du ein wesentlich besseres Spiel. Wieso mit okay und für zwischendurch spaßig zufrieden geben, wenn es ohne die rücksichtslose Monetarisierung wesentlich besser sein könnte? Es betrifft ja nicht nur das absolute Endgame.

Mit Genshin Impact hatte ich auch Spass, ohne Geld auszugeben, bis ich an dem Punkt anlangte, an dem ich hätte taglang grinden müssen, um mal mit der Story weitermachen zu können. Das war der Punkt, an dem ich das Spiel deinstalliert habe. Das hat mich aber nur verägert und meinen Hass auf f2p verstärkt. Ohne f2p Design hätte ich das Spiel auch gern direkt gekauft.
Ich spiele aber auch Spiele mit dem Ziel sie durchzuspielen und um zu erfahren, wie die Story aus geht und nicht als etwas, was nur die Zeit auf dem Arbeitsweg tötet und in dem ich nicht investiert bin. Diese Zeittöter sind das Fastfood der Spieleindustrie.
 

Holzkerbe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.07.2022
Beiträge
245
Reaktionspunkte
102
Es sollte dich aber jucken, denn ohne hättest du ein wesentlich besseres Spiel. Wieso mit okay und für zwischendurch spaßig zufrieden geben, wenn es ohne die rücksichtslose Monetarisierung wesentlich besser sein könnte? Es betrifft ja nicht nur das absolute Endgame.

Mit Genshin Impact hatte ich auch Spass, ohne Geld auszugeben, bis ich an dem Punkt anlangte, an dem ich hätte taglang grinden müssen, um mal mit der Story weitermachen zu können. Das war der Punkt, an dem ich das Spiel deinstalliert habe. Das hat mich aber nur verägert und meinen Hass auf f2p verstärkt. Ohne f2p Design hätte ich das Spiel auch gern direkt gekauft.
Ich spiele aber auch Spiele mit dem Ziel sie durchzuspielen und um zu erfahren, wie die Story aus geht und nicht als etwas, was nur die Zeit auf dem Arbeitsweg tötet und in dem ich nicht investiert bin. Diese Zeittöter sind das Fastfood der Spieleindustrie.
Da stimme ich dir prinzipiell absolut zu. Bei mir ist es nur so, dass ich im Grunde so gut wie nie Mobile Games spiele und wenn, dann meist "Premium"-Titel ohne F2P oder etwas aus der Apple Arcade, welche ja auch ohne F2P und MTX auskommt. Neuerdings auch Titel von Netflix, welche dem selben Credo folgen.

Ok, das klingt jetzt doch nach viel, aber ich spiele dennoch selten und meist nicht lange am Smartphone. Diablo macht mir seit ein paar Tagen aber so viel Laune, das ich es gerne morgens in der S-Bahn starte. Laut PCG Test lässt sich die Story problemlos ohne F2P Mechaniken und Money Invest beenden. Wenn es aber so wäre wie dein Erlebnis mit Genshin Impact, dann würde mich das auch massiv nerven, keine Frage.

Im übrigen spiele ich auch Spiele primär der Story und Immersion wegen. Gerade auf dem Smartphone aber starte ich, wenn ich dann mal spiele, eher Sachen wie Tetris oder Grindstone. Eben weil unterwegs die Konzentration auf eine Story und der Aufbau von Immersion mir eher schwer fallen.
 
Oben Unten