• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Diablo 2 Resurrected: Darum wurde das Modell der Amazone geändert

GoodnightSolanin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2021
Beiträge
482
Reaktionspunkte
55
Jetzt ist Deine Meinung zu Diablo 2 Resurrected: Darum wurde das Modell der Amazone geändert gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Diablo 2 Resurrected: Darum wurde das Modell der Amazone geändert
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.729
Reaktionspunkte
7.351
Finde es lächerlich. Blizzard sollte an den relevanten Stellen elementares ändern aber nicht als Showeffekt irgendeine Figur die so schon 20 Jahre existiert.
 

Malifurion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
1.595
Reaktionspunkte
226
Da könnte noch mehr gehen...auch bei den anderen Charakteren. Da sehen mir alle zu ähnlich aus, als ob man ein Face gesculpted hätte und dann alternative Blendshapes für andere Chars abgeleitet hat. So kann man sich auch Aufwand sparen. Aber wie es mir scheint, wollen die Entwickler nicht noch eines drauflegen. Obwohl sie durchaus könnten. Nur weil es da kritische Debatten gibt, heißt es nicht, dass die Charaktere absichtlich "schlechter" aussehen sollten. Da gibts andere Games, die das maßlos übertreiben.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.987
Reaktionspunkte
1.436
Naja, Blizzards Art Probleme zu lösen. "Oh wie haben eine Shitstorm wegen sexueller Belästigung in unser Firma am Laufen. Schnell lasst uns die Weibchen in unseren Videospielen züchtige in züchtige Kleidung stecken und Portraits von Frauen in Bilder von Obstschalen umwandeln. Problem gelöst!" :B
 

riesenwiesel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
568
Reaktionspunkte
203
Schon lustig, an Stellen an denen es wirklich keinen interessiert werden Änderungen gemacht.

Aber an dem Stellen an denen man damit Geld verdient, bleibt alles wie es ist. Die pseudo Prostituierten-Skins in Overwatch und HotS kann man schön weiter kaufen.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.185
Reaktionspunkte
9.135
Schon lustig, an Stellen an denen es wirklich keinen interessiert werden Änderungen gemacht.

Aber an dem Stellen an denen man damit Geld verdient, bleibt alles wie es ist. Die pseudo Prostituierten-Skins in Overwatch und HotS kann man schön weiter kaufen.
In Overwatch kannst du nur sehr wenige Skins wirklich gezielt kaufen. (nur die League Skins) . Und auch wenn einige Chars eher Bodypainting als Kleidung anhaben (Hallo, Tracer), "Prostituierten" Skins gibt's da nicht - außer natürlich, du definierst Frauen, die im Bikini am Pool rumliegen, als "Prostituierte".
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.185
Reaktionspunkte
9.135
In HotS kann man zwar Skins gezielt kaufen, aber auch da sehe ich eher am Grundmodell Änderungsbedarf als an den Skins.

Generell darf es in Blizzard Games ruhig etwas gezügelter bleiben, eine weitere unpassende Arschparade wie in der Star Craft 2 Kampagne brauche ich nicht wirklich. Das ist ein Strategiespiel, kein Playboy-Heft.
 

PhalasSP

Benutzer
Mitglied seit
11.06.2021
Beiträge
54
Reaktionspunkte
2
In jedem JRPG sehen die Figuren deutlich freizügiger aus als in jedem Blizzard Spiel.
Interessiert hat das noch nie jemand, was die Leute aber interessiert ist, wenn etwas in der Firma passiert und das hat Blizzard und einzelne Mitarbeiter wohl selbst zu verschulden.
Deswegen muss man noch lange nicht nur weil es für die Medien ist jetzt alle Figuren ändern und freizügige Kleidung aus den Spielen verbannen.
Aber da sieht man wie Blizzard sich beeinflussen lässt und dieses auch mit anderen vorhat.
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.391
Reaktionspunkte
811
In jedem JRPG sehen die Figuren deutlich freizügiger aus als in jedem Blizzard Spiel.
Japan ist nun echt nicht der Maßstab, an dem wir uns messen sollten wenn es um Gleichberechtigung geht. Ich erinnere nur mal an diese Geschichte hier:


Die "unpraktische" Kleidung verleidet mir (neben anderen Dingen) oft JRPGs. Jedem das Seine, aber meins ist das nicht.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.185
Reaktionspunkte
9.135
In jedem JRPG sehen die Figuren deutlich freizügiger aus als in jedem Blizzard Spiel.
Interessiert hat das noch nie jemand, ..
Doch, mich hat in Starcraft2 dieses ständige Arsch-in-die-Kamera halten genervt.

Auch damals bei Drakan hab ich mir gedacht, daß ihr Charakter Modell zu sehr auf sexy getrimmt sei und auch bei Heavy Metal Fakk 2 hatte Julie gegen Spielende zu billig quasi nicht an.

Irgendwas wurde zB in den Tomb Raider Teilen diesbezüglich anders gemacht, denn da hat mich das nie gestört.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.185
Reaktionspunkte
9.135
Da gibts aber immerhin auch eine dementsprechende Vorlage.
Wer das Magazin (Heavy Metal) kennt, dem war in der Richtung auch bewusst, dass das nicht prüde zu und her gehen würde.
Das ist richtig, ändert aber nichts daran, daß das ingame zu billig inszeniert wurde.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.191
Reaktionspunkte
6.170
Das ist richtig, ändert aber nichts daran, daß das ingame zu billig inszeniert wurde.
Die Bilder in Schwermetal sind ja grundsätzlich aus rein ästhetischen Aspekten so gezeichnet ;)

Bei SC & co stimme ich Dir zu.
Das war einfach überflüssig.
Aber bei Heavymetal-Comics (und deren Spieleabgleger) sich über sowas aufzuregen, ist wie wenn man Alfred E. Neumann die Zahnlücke absprechen möchte. Das ist bewusst so in Szene gesetzt.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.965
Reaktionspunkte
4.701
Hmmm - ist "nicht so freizügige Kleidung" nicht eher ein Punkt der Konservativen ... und damit eher der Rechten ...?
Bei den Änderungen geht es doch wohl eher um das jetzt maskuline Aussehen der Amazone und auch der Zauberin im Gesicht und nicht darum dass das Röckchen nun 1 cm länger geworden ist.
 

Malifurion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
1.595
Reaktionspunkte
226
Bei den Änderungen geht es doch wohl eher um das jetzt maskuline Aussehen der Amazone und auch der Zauberin im Gesicht und nicht darum dass das Röckchen nun 1 cm länger geworden ist.
Wenn man jeden Tag auf Twitter rumhängt dann kann ich mir vorstellen, dass das eigene Meinungsbild bezüglich Maskulinität und Feminität in virtuell dargestellten Charakteren durchaus verzerrt werden kann. Und egal in welche Richtungen. Wir wissen alle instinktiv was schön ist und was nicht. Und das sind feine Nuancen. Jeder Mensch hat da andere Vorzüge und Geschmäcker. Aber jene unterschiedlichen Ansichten in politische Lager aufzuteilen ist die Konsequenz, wenn man beliebigen Influencern auf Social-Media Kanälen alles abkauft. Wenn die Mehrheit der Menschen wirklich das zentrale Rollenbild von Mann und Frau auf den Kopf stellen möchte, hätten wir keine Debatte hier. Die Charaktere aus D2R entsprechen einfach nicht ihrem ursprünglichen Abbild. Man muss sie ja nicht in einer extremen Art und Weise darstellen, die obszön und abwertend ist. Aber jedes Gesicht da als "beinahe Rentner" hinzustellen ist entweder absichtlich so praktiziert worden oder der Charakter-Artist ist einfach schlecht im Sculpting.
 
Oben Unten