Destiny: Bungie reagiert auf Kritik am Spielumfang

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Destiny: Bungie reagiert auf Kritik am Spielumfang gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Destiny: Bungie reagiert auf Kritik am Spielumfang
 

kaiser1981

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.09.2006
Beiträge
184
Reaktionspunkte
9
Das Spiel kommt mit 30 % Umfang raus, der Rest wird per AddOn und DLC nachgereicht, natürlich kostenpflichtig... Mal schauen
 

IronShio

Benutzer
Mitglied seit
05.05.2004
Beiträge
51
Reaktionspunkte
2
mich hat das spiel von anfnag an nicht überzeugt.
 

darksol

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.09.2003
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Wenn man nur die Monde in unserem Sonnensystem zählt, dann kommt man derzeit auf insgesamt 172. Dazu 8 Planeten hat man insgesamt 180 mögliche Anfliegbare Ziele. Auflistung.: Merkur und Venus haben keinen Mond, die Erde hat einen, Mars zwei, Jupiter 67, Saturn 62, Uranus 27 und Neptun 13. Unter den Zwergplaneten bringt es Pluto auf fünf Monde, Haumea auf zwei und Eris auf einen Mond. Wenn man die Planeten (8) wieder abzieht und nur Monde und zudem noch die unzähligen Asteroiden auf denen der Größe wegen zumindes kleinere Kämpfe möglich wären .Dann kommt man einschließlich der genannten Zwergplanet-Monde auf 242 zusätzlich . Insgesamt kommt man so also auf mögliche 415 Gebiete für Kämpfe, mit den Planeten +8 also auf 423 Missionen......... Viele DLCs möglich !!!!!! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

RandAlThor

Benutzer
Mitglied seit
05.02.2004
Beiträge
87
Reaktionspunkte
0
"Ich denke, wir haben nach Launch von Halo einen soliden Job getan, was den Support betrifft. Aber wir konnten nur kompetitiv interessierte Spieler beglücken. Eine Reihe von Gamern mussten wir in der Kälte stehen lassen. Das machte viele Leute im Team sauer."

Kleines Feedback am Rande:

Die Übersetzung dieses Zitats ist ein bisschen zu wörtlich geraten. Ich würde vorschlagen, das so zu schreiben:

"Ich denke, wir haben nach dem Launch von Halo solide Arbeit geleistet, was den Support betrifft. Aber wir konnten nur kompetitiv interessierte Spieler ansprechen. Eine Reihe von Gamern mussten wir im Regen stehen lassen. Das machte viele Leute im Team unzufrieden."
 

Saji

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.11.2010
Beiträge
414
Reaktionspunkte
145
Wenn man nur die Monde in unserem Sonnensystem zählt, dann kommt man derzeit auf insgesamt 172. Dazu 7 Planeten hat man insgesamt 179 mögliche Anfliegbare Ziele. Auflistung.: Merkur und Venus haben keinen Mond, die Erde hat einen, Mars zwei, Jupiter 67, Saturn 62, Uranus 27 und Neptun 13. Unter den Zwergplaneten bringt es Pluto auf fünf Monde, Haumea auf zwei und Eris auf einen Mond. Wenn man die Planeten (7) wieder abzieht und nur Monde und zudem noch die unzähligen Asteroiden auf denen der Größe wegen zumindes kleinere Kämpfe möglich wären .Dann kommt man einschließlich der genannten Zwergplanet-Monde auf 243 zusätzlich . Insgesamt kommt man so also auf mögliche 415 Gebiete für Kämpfe, mit den Planeten +7 also auf 422 Missionen......... Viele DLCs möglich !!!!!! ;)

Made my day. :B Aber im Grunde stimmt es ja, da ist jede Menge Platz für DLCs. Addons, Contentpatches ect pp. Würde es doch nur am PC rauskommen. Ich kaufe mir sicher keine PS4 für einen Shooter. :/
 

Kratos333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2011
Beiträge
1.733
Reaktionspunkte
62
Man wird sicher einige Stunden am Spiel dran hocken. Hatte schon nur in der Beta ca. 20 Stunden meinen spass am Spiel und Content kommt sicher eh noch nach.
 

schneemaennle

Benutzer
Mitglied seit
15.12.2011
Beiträge
65
Reaktionspunkte
10
Ich denke auch dass nach und nach Content hinterher kommt, zumal Bungie ja auch meinte, dass das Spiel auf lange Zeit angelegt ist. Also ich schätze über die Jahre hinweg nicht immer neue Planeten sondern einfach neue Gebiete auf vorhandenen Planeten.
 

labecula

Benutzer
Mitglied seit
10.09.2007
Beiträge
99
Reaktionspunkte
1
Ich denke auch dass nach und nach Content hinterher kommt, zumal Bungie ja auch meinte, dass das Spiel auf lange Zeit angelegt ist. Also ich schätze über die Jahre hinweg nicht immer neue Planeten sondern einfach neue Gebiete auf vorhandenen Planeten.


ich bin hin- und hergerissen. Ich mag den MP ja ganz gerne, brauche aber auch eine ausführliche Solo Mission. So wie es sich jetzt anhört, wird man uns mit Tonnen von DLC Solo und MP Maps vollschmeißen, die zusammen wohl ordentlich Geld kosten. Ich bin versucht den Preorder erstmal zu canceln und zu schauen, wie sich die DLC Politik entwickelt. 60 Euro für ein Vollpreistitel und dann gute 100-200 Euro für alle DLCs sind meine Befürchtung auf die kommenden zwei Jahre. Hm...

P.S. erstmal Preorder gecancelt. Das ist mir aus der Erfahrung der letzten großen PC und Konsolentitel einfach zu wackelig. Ich warte bis Weihnachten und hole es mir dann vlt. gebraucht für nen 30er... Da sind dann im ursprünglichen Vollpreis auch ein paar DLCs drinne. Ich glaub das Ding wird elendig gemolken... shit
 
Zuletzt bearbeitet:

Chaz0r

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
530
Reaktionspunkte
105
Ich glaube vom Umfang her gliedert sich das Spiel genau zwischen einem Borderlands und einem Halo.

Die Länge der Kampagne wird wahrscheinlich nicht im Ansatz so lang wie die von Borderlands 1 oder 2. Die Anzahl der Gebiete ebenso.

Zu dem PvE-Content kommt ein Multiplayermodus mit angeblich (hab ich irgendwo aufgeschnappt, ka obs stimmt), 6 Modi auf diversen Maps. Nehmen wir also Story + PvP haben wir nen relativ umfangreichen, normalen Shooter.
Die Ausweitung auf Events, "Instanzen" für Gruppen und die Verknüpfung von PvE und PvP (durch Ruf-Items etc.) dürfte aber im Gegensatz dazu die Langzeitmotivation spürbar über die eines Halos oder anderen, vergleichbaren Shootern heben. Die essentielle Integration des MPs, ist da sogar einem Borderlands vorraus.

Ich denke, wenn man wirklich am Gesamtpaket Spaß hat, kann man da auch eine ganze Menge reinstecken und bekommt auch viel zurück. Spielt man einmal die Story durch, bekommt man halt nen sehr netten, offeneren Shooter in Richtung Crysis, Far Cry 1/2/3, oder anderen Shootern mit ordentlich großer Spielwelt.

Ich vermute nur, dass die Größe stark an Borderlands gemessen wird und ich denke mal, dass es die relativ sicher nicht erreichen wird.

Zu den DLCs:

2 Stück sind ja geplant, die sind ja im Season Pass. Einzeln sollen die 20 Ocken kosten. Für den Preis nehme ich an ein neues Gebiet jeweils mit Story, Events und Pi-Pa-Po. Solche DLCs, wenn die Qualität so gut ist, wie das, was ich in der Beta spielen konnte, würde für mich echt in Ordnung gehen.
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.898
Reaktionspunkte
598
Wenn es keinen Shop gibt und sie das Spiel wie z.B. GW1 mit Erweiterungen finanzieren, dann hätte ich kein Problem bis zu 60€ im Jahr für guten Content auszugeben.
 

Körschgen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.05.2014
Beiträge
21
Reaktionspunkte
7
Also wird die anfangs angekündigte 10 Jahres-Laufzeit durch DLCs alle zwei Monate realisiert oder wie ist das zu verstehen...

Hatte sich leider recht früh herrausgestellt dass das Game nix wird...
 
Oben Unten