Dead Space: Remake angekündigt - Horror-Action entsteht "von Grund auf neu"

DavidMartin

Redakteur
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
1.198
Reaktionspunkte
65
Website
www.videogameszone.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Dead Space: Remake angekündigt - Horror-Action entsteht "von Grund auf neu" gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Dead Space: Remake angekündigt - Horror-Action entsteht "von Grund auf neu"
 

Slimer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.12.2004
Beiträge
22
Reaktionspunkte
3
Oh man, war die Reihe einfach grandios!!! Ich freue mich darauf.
 

Feuerstern

Benutzer
Mitglied seit
26.11.2014
Beiträge
45
Reaktionspunkte
45
Tolle Nachrichten und ein Remake ist genau das richtige für die Serie. Teil 1 war grandios aber durch die technischen Limitierungen der damaligen Zeit in manchen Aspekten dann doch begrenzt. Das könnte ein richtiger Knaller werden wenn man sich an den Horror-Prinzipien des ersten Teils stark orientiert und diese erweitert.

Fände ja mal eine Aufgabe sehr reizvoll in welcher man andere Überlebende retten kann, aber ein zeitliches Limit gesetzt bekommt und je nach Dauer dann damit konfrontiert wird wie einzelne Charaktere sterben / verwandelt werden. Da gibt es noch so viele Möglichkeiten.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.013
Reaktionspunkte
5.975
Tolle Nachrichten und ein Remake ist genau das richtige für die Serie. Teil 1 war grandios aber durch die technischen Limitierungen der damaligen Zeit in manchen Aspekten dann doch begrenzt. Das könnte ein richtiger Knaller werden wenn man sich an den Horror-Prinzipien des ersten Teils stark orientiert und diese erweitert.

Fände ja mal eine Aufgabe sehr reizvoll in welcher man andere Überlebende retten kann, aber ein zeitliches Limit gesetzt bekommt und je nach Dauer dann damit konfrontiert wird wie einzelne Charaktere sterben / verwandelt werden. Da gibt es noch so viele Möglichkeiten.
Wenn ich etwas in Spielen hasse, dann Zeitlimits.
 

weazz1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
711
Reaktionspunkte
185
🙄🙄🙄🙄🙄

War ja klar, ein Remake... völlig unnötig.
 

kingcoolstar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.12.2008
Beiträge
272
Reaktionspunkte
32
Ich heiße das Remake zwar willkommen und freue mich auch sehr, frage mich aber warum man die Arbeit nicht in einen neuen Teil steckt. Darauf würde ich mich viel lieber freuen.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.158
Reaktionspunkte
761
Hmm, die haben in die alten Teile so unglaublich viel Kohle versenkt, dass sich ein Remake vielleicht eher lohnt als ein neuer Teil. Wobei ich natürlich nicht beurteilen kann, wie viel günstiger das wird.
Ich meine, die Trologie war trotz hoher Kosten profitabel, aber nicht profitabel genug für die Finanzheinis und Aktionäre. Oder so.
Ein Remake halte ich hier auch für etwas verfrüht, aber mir kann es ja egal sein.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.984
Reaktionspunkte
7.412
Ist noch Zukunftsmusik, aber wenn DS als Remake-Rückkehr auf einer ähnlichen Srfolgsschoene fährt wie RE2 und Co., vielleicht ist die Hoffnung auf ein echtes DS4 noch nicht ganz gestorben. Aber wie gesagt, das wird noch dauern, wenn überhaupt.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
803
Reaktionspunkte
360
So alt ist der erste Teil doch auch noch nicht. Macht ein Remake da wirklich Sinn?
Denke auch dass ein neuer Teil hier sinnvoller gewesen wäre.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.984
Reaktionspunkte
7.412
So alt ist der erste Teil doch auch noch nicht. Macht ein Remake da wirklich Sinn?
Denke auch dass ein neuer Teil hier sinnvoller gewesen wäre.
Naja, bald 14 Jahre. Ist halt ein Spiel der PS3/XB360-Ära.

Ich mein, ein DS4 hätte ich natürlich auch viel lieber, aber auf der anderen Seite finde ich es gut dass man sich hier nicht an Remaster-Arbeiten a la Mass Effect setzt und stattdessen eine Rundum-Modernisierung des Klassikers verfolgt. Wenn das schon bei Resi2 so gut funktioniert hat, warum nicht auch hier.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
Tolle Nachrichten und ein Remake ist genau das richtige für die Serie. Teil 1 war grandios aber durch die technischen Limitierungen der damaligen Zeit in manchen Aspekten dann doch begrenzt. Das könnte ein richtiger Knaller werden wenn man sich an den Horror-Prinzipien des ersten Teils stark orientiert und diese erweitert.
Technische Limitierungen waren für diesen Titel eigentlich unrelevant. Weiß nicht genau was Du damit meinst (?). Teil 1 & 2 waren in Hinsicht des Horrors perfekt und auch grafisch und von der Steuerung total passend. An etwas perfekten herumzudocktorn kann schief gehen. Sie könnten den Horror ungewollt oder sogar gewollt abschwächen, da sie sich mehr auf die Grafik konzentrieren und es zugänglicher für die Masse machen. Ist nur eine Einschätzung, denn das wieder so hinzubekommen ist echt schwer.
Kann aber auch wieder großartig werden. Das Spiel kann ja auch in abgeschwächter Form noch einmal interessant werden, vlt sogar als Coop.
Fände ja mal eine Aufgabe sehr reizvoll in welcher man andere Überlebende retten kann, aber ein zeitliches Limit gesetzt bekommt und je nach Dauer dann damit konfrontiert wird wie einzelne Charaktere sterben / verwandelt werden. Da gibt es noch so viele Möglichkeiten.
Oh es gibt sooo viele Möglichkeiten, aber sie werden einfach nicht genutzt, weil man bei jedem Titel auf die billige Nummer sicher geht. AAA Entwickler setzen immer nur Konzepte um die es schon gibt, egal wie langweilig die sind. Die neuen Modis kommen so gut wie nur von Indie-Entwicklern.
Aber einen ähnlichen Spielmodus gibt es schon als Multiplayer glaube ich und mir fällt gerade der Titel nicht ein. Man kämpft gegen eine Art Zombie oder so, kann aber selbst zu einem werden und kämpft dann gegen den Rest der Spieler, allerdings automatisch.
 

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
696
Reaktionspunkte
194
Naja, ich hätte es ja gerne auch mal durchgespielt, merkte dann aber recht schnell, daß da nicht viel loswar mit Steuerung selber belegen. Das ist immer ein guter Grund schnell das Spiel wieder zu deinstallieren.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.984
Reaktionspunkte
7.412
Naja, ich hätte es ja gerne auch mal durchgespielt, merkte dann aber recht schnell, daß da nicht viel loswar mit Steuerung selber belegen. Das ist immer ein guter Grund schnell das Spiel wieder zu deinstallieren.
Dazu musste man nur eine Datei austauschen bzw. manuell abändern, war keine wirklich große Hürde. ;)
 

HandsomeLoris

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.01.2018
Beiträge
562
Reaktionspunkte
202
Das ist ganz schön zwiespältig. Grundsätzlich ist eine Wiederbelebung der Dead Space-Marke in jedem Fall positiv, gleichzeitig gibt es aber auch eine ordentliche Fallhöhe, denn das Original hat keine eigentlichen "Fehler" wie z.B. die Tank-Steuerung bei den alten Resident Evil-Teilen, die man ausmerzen könnte; da gibt es viel Potenzial für Verschlimmbesserung. Die weiter oben erwähnte zeitkritische Rettung von Überlebenden wäre für mich schon so etwas: damit würde das Gefühl der Einsamkeit und Hoffnungslosigkeit ziemlich sicher verwässert.
Gleichzeitig bietet die neue Hardware in Kombination mit Dolby Atmos bzw. 3D Audio viele Möglichkeiten, die Atmosphäre noch dichter zu gestalten. Es kann also wirklich in beide Richtungen gehen...
 

Davki90

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2012
Beiträge
877
Reaktionspunkte
110
Mir wäre alles lieber gewesen nur nicht Dead Space. Weiss nicht, was EA an dieser Marke noch sieht. Ein Burnout C&C oder ein neues Alice Spiel, wäre mir lieber gewesen. Aber EA ist und bleibt leider EA!
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.042
Reaktionspunkte
6.321
Vermutlich will man mit einem Remake erstmal gucken, ob die Marke noch ankommt. Und wenn sie sehen, dass es sich gut verkauft, dann ist vielleicht ein Nachfolger drin.
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.253
Reaktionspunkte
1.057
Vermutlich will man mit einem Remake erstmal gucken, ob die Marke noch ankommt. Und wenn sie sehen, dass es sich gut verkauft, dann ist vielleicht ein Nachfolger drin.
Genau das.
Vor allem requieriert man so neue Spieler.
Dead Space ist jetzt 13 Jahre alt und selbst Dead Space 3 über 8 Jahre (Oh man werde ich schnell alt :B)
13 Jahre sind aus Sicht eines Publishers heutzutage eine ganze Generation an Spielern, die die "alten Schinken" nicht anfassen.
 

Malifurion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
1.588
Reaktionspunkte
222
Die ehemaligen Entwickler von Dead Space sitzen jetzt in einem Indie Studio und werkeln an Calisto Protocol. Und letzteres würde ich 10000x mehr supporten als EA die ernsthaft nach 10 Jahren denken, dass jeder das vergessen hat was sie mit Visceral Games angestellt haben. Vote with your wallet!
 

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
696
Reaktionspunkte
194
Dazu musste man nur eine Datei austauschen bzw. manuell abändern, war keine wirklich große Hürde. ;)
Stimmt ja, ist beim Entwicklerstudio an nem halben Tag getan, flux ne Maske zum frei Belegen erstellt und das im Spiel dann zugewiesen und verknüpft, aber anscheinend wollte man das nicht.
 
Oben Unten