Days Gone 2: Fortsetzung wurde von Sony angelehnt

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
897
Reaktionspunkte
35
Jetzt ist Deine Meinung zu Days Gone 2: Fortsetzung wurde von Sony angelehnt gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Days Gone 2: Fortsetzung wurde von Sony angelehnt
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.066
Reaktionspunkte
4.568
Es wird mit Sicherheit Teil 2 kommen, das ist ein offenes Geheimnis, deswegen halte ich von dem Gerücht eines (Möchtegern-)Insiders gar nix
 

SpieleKing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.05.2006
Beiträge
929
Reaktionspunkte
122
Ich finde das ist eine absolute Fehlentscheidung. Ich hatte swhr viel Spaß mit dem Spiel, eines der wenigen wo ich Bock hatte 100% zu machen. Es ist ein Edelstein den man hätte nur noch besser schleifen müssen. Das einzige was wirklich gestört hatte war die schlechte technische Umsetzung die gemessen an anderen Exklusivspielen für die Playstation einfach nur schlecht war. Und wenn man sich den Plot am Ende anschaut, fühlt man sich von Sony jetzt echt verarscht!!!! In meinen Augen das beste Zombie-Spiel
 

DarkSamus666

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2020
Beiträge
317
Reaktionspunkte
112
Es wird mit Sicherheit Teil 2 kommen, das ist ein offenes Geheimnis, deswegen halte ich von dem Gerücht eines (Möchtegern-)Insiders gar nix
Woher nimmst du die Gewissheit? Dass keine Verkaufszahlen dafür veröffentlicht wurden, heißt nicht unbedingt was gutes. Es hat seine Fans, aber die haben andere Spiele auch, die verkaufstechnisch schlicht unter den Erwartungen geblieben sind. Die verfrühte Veröffentlichung mit den Schwierigkeiten in Sachen Technik hat dem Spiel massiv geschadet. Ich hab's erst viel später gespielt und naja, es ist halt der xte open world Titel und da sind die teils verheerenden Reviews natürlich pures Gift.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.323
Reaktionspunkte
269
Ich finde es nicht gut wenn sich die Hersteller so stark in den kreativen Prozess einmischen. Bend wollte offenbar einen zweiten Teil machen. Wenn Sony denen jetzt was anderes vordiktiert, wird sich das negativ auf deren Motivation auswirken. Dem Jason Schreier Bericht zufolge haben einige Mitarbeiter daraufhin bereits den Hut genommen. Days Gone mag vielleicht finanziell kein großer Erfolg gewesen sein, aber es war sicherlich kein schlechtes Spiel und doch sicher auch kein finanzielles Desaster. Wenn die Entwickler eine Fortsetzung machen wollen, warum lässt man sie dann nicht einfach machen?
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.849
Ich finde es nicht gut wenn sich die Hersteller so stark in den kreativen Prozess einmischen. Bend wollte offenbar einen zweiten Teil machen. Wenn Sony denen jetzt was anderes vordiktiert, wird sich das negativ auf deren Motivation auswirken. Dem Jason Schreier Bericht zufolge haben einige Mitarbeiter daraufhin bereits den Hut genommen. Days Gone mag vielleicht finanziell kein großer Erfolg gewesen sein, aber es war sicherlich kein schlechtes Spiel und doch sicher auch kein finanzielles Desaster. Wenn die Entwickler eine Fortsetzung machen wollen, warum lässt man sie dann nicht einfach machen?
Weil das Risiko da ist, dass sich Teil 2 noch schlechter verkauft. Days Gone war nun mal kein Bestseller und der Release stand auch unter keinem sonderlich guten Stern, auch wenn es ein gutes Spiel war und ist.

Jedoch muss ich auch sagen, dass es eines der schwächeren Sony-Titel ist. FALLS das Gerücht wahr sein sollte, dass Sony kein grünes Licht gibt, wäre die Entscheidung zumindest nachvollziehbar. Sony ist nun mal Publisher und entscheidet, wohin das Geld fließt.
 

DarkSamus666

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.06.2020
Beiträge
317
Reaktionspunkte
112
Ich finde es nicht gut wenn sich die Hersteller so stark in den kreativen Prozess einmischen... Wenn die Entwickler eine Fortsetzung machen wollen, warum lässt man sie dann nicht einfach machen?
Weil Geld auch bei Sony nicht auf Bäumen wächst und das Unternehmen Gewinnorientiert arbeitet. D.h., dass Spiele, die sich schlecht verkaufen durch welche, bei denen man höhere Erwartungen hat ersetzt werden. Sollten auch kommende Projekte nicht zufriedenstellend sein, wird das Studio entweder umstrukturiert oder aufgelassen. Team Japan war 400 Mitarbeiter stark und hat auch an erfolgreichen Produktionen mitgewirkt, dennoch waren die eigenen Spiele zu wenig erfolgreich.
Days gone dürfte in allem sicherlich um die 80-100 Mio € gekostet haben und hat das mal scheinbar zumindest über eine lange Distanz nicht eingespielt, woran wie gesagt der Launch mit den ganzen Bugs bei starker Konkurrenz im Genre nicht unschuldig ist. Ich bin ein großer Zombie-fan, aber komischerweise hatte ich schon vor dem Release so gar keine Lust auf Days Gone... Ich hab's dann im Zug meines 3-monatigen Plus-Abos gespielt und mir verging halt nach ca 30 Stunden die Lust und ich habe lieber meinen 2. Durchgang BotW gestartet, da es trotz der guten Verzahnung der Quests halt ein weiteres Open-World-Spiel der immer gleichen Machart ist.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.016
Reaktionspunkte
5.985
Weil Geld auch bei Sony nicht auf Bäumen wächst und das Unternehmen Gewinnorientiert arbeitet. D.h., dass Spiele, die sich schlecht verkaufen durch welche, bei denen man höhere Erwartungen hat ersetzt werden. Sollten auch kommende Projekte nicht zufriedenstellend sein, wird das Studio entweder umstrukturiert oder aufgelassen. Team Japan war 400 Mitarbeiter stark und hat auch an erfolgreichen Produktionen mitgewirkt, dennoch waren die eigenen Spiele zu wenig erfolgreich.
Days gone dürfte in allem sicherlich um die 80-100 Mio € gekostet haben und hat das mal scheinbar zumindest über eine lange Distanz nicht eingespielt, woran wie gesagt der Launch mit den ganzen Bugs bei starker Konkurrenz im Genre nicht unschuldig ist. Ich bin ein großer Zombie-fan, aber komischerweise hatte ich schon vor dem Release so gar keine Lust auf Days Gone... Ich hab's dann im Zug meines 3-monatigen Plus-Abos gespielt und mir verging halt nach ca 30 Stunden die Lust und ich habe lieber meinen 2. Durchgang BotW gestartet, da es trotz der guten Verzahnung der Quests halt ein weiteres Open-World-Spiel der immer gleichen Machart ist.
Nur ist Erfolg nicht unbedingt planbar.
Was bringts, wenn man nur versucht Blockbuster rauszuhauen und dabei die kleinen, feinen Dinge vernachlässigt.
Da ist Ms zur Zeit halt schon bissl cleverer und nimmt kleinere Studios unter ihre Fittiche.
Die werden nicht die AAA-Titel rausbringen, aber eine gesunde Mischung machts doch aus.

Days gone mag nicht perfekt gewesen sein. Aber mit der Erfahrung wäre ein zweiter Teil wahrscheinlich besser geworden. War ein Uncharted perfekt? Nein. Hat sich aber zu einem sehr etablierten Brand entwickelt über die Jahre.
Das was man bei Sony oft positiv abgewinnen kann/konnte, sind neue eigene und starke IPs aufzubauen. Im Gegensatz zu N oder MS, welche da nicht sehr kreativ waren in den letzten Jahren... zumindest aus meiner Sicht.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.323
Reaktionspunkte
269
Weil Geld auch bei Sony nicht auf Bäumen wächst und das Unternehmen Gewinnorientiert arbeitet. D.h., dass Spiele, die sich schlecht verkaufen durch welche, bei denen man höhere Erwartungen hat ersetzt werden. Sollten auch kommende Projekte nicht zufriedenstellend sein, wird das Studio entweder umstrukturiert oder aufgelassen. Team Japan war 400 Mitarbeiter stark und hat auch an erfolgreichen Produktionen mitgewirkt, dennoch waren die eigenen Spiele zu wenig erfolgreich.
Days gone dürfte in allem sicherlich um die 80-100 Mio € gekostet haben und hat das mal scheinbar zumindest über eine lange Distanz nicht eingespielt, woran wie gesagt der Launch mit den ganzen Bugs bei starker Konkurrenz im Genre nicht unschuldig ist. Ich bin ein großer Zombie-fan, aber komischerweise hatte ich schon vor dem Release so gar keine Lust auf Days Gone... Ich hab's dann im Zug meines 3-monatigen Plus-Abos gespielt und mir verging halt nach ca 30 Stunden die Lust und ich habe lieber meinen 2. Durchgang BotW gestartet, da es trotz der guten Verzahnung der Quests halt ein weiteres Open-World-Spiel der immer gleichen Machart ist.

Wo denkst du hin? Days Gone war ein "möchtegern" AAA Projekt, das von einem AA Studio (Bend ist klein) getragen wurde. Die Entwicklung war niemals im dreistelligen Mio Bereich. Dort liegen Titel wie Cyberpunk, GTA, TES usw. Days Gone wird sich im unteren zweistelligen Bereich (10-20 Mio) bewegt haben und dementsprechend kein völlig finanzielles Fiasko für Sony gewesen sein. Das Risiko hielt sich in Grenzen. Man weiß zudem doch aus der Vergangenheit, wo es hinführt, wenn man Teams zu sehr ins Handwerk pfuscht. Den Fehler haben MS und Sony in der Vergangenheit schon zu oft gemacht und nie ist es gut gegangen. Damit schadet man dem Studio mehr, als das man ihm hilft. Wie McDrake schon sagt: das macht MS momentan wirklich etwas cleverer, indem sie kleine wie große Projekte fördern, aber den Entwicklern freie Hand lassen. IMHO
 
Zuletzt bearbeitet:

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
808
Reaktionspunkte
361
Days Gone stand eigentlich noch auf meiner Liste aber nachdem ein Kumpel es gespielt hat und auch nicht grade begeistert von dem Spiel war hält sich mein interesse auch ziemlich in Grenzen.
Dass jetzt (erstmal) kein zweiter Teil kommt soll mir recht sein. Lieber was neues.
 
Oben Unten