Daemon X Machina: Mech-Actionspektakel für Switch im Test

JohannesGehrling

Redakteur
Mitglied seit
01.07.2016
Beiträge
73
Reaktionspunkte
31
Ort
Nürnberg
Jetzt ist Deine Meinung zu Daemon X Machina: Mech-Actionspektakel für Switch im Test gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Daemon X Machina: Mech-Actionspektakel für Switch im Test
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.089
Reaktionspunkte
3.661
Ich denke, das Spiel scheitert vor allem an seinem Preis. Die Collectors Edition kostet 180 Euro, das normale Game 56.

Dabei ist das so einer dieser Titel, die es Anfang der 2000er auf PS2 und dann auch PS3 und XBox 360 im Dutzend in den Grabbelkisten gab und deren UVP auch selten über 40 ging. Nun ist das Genre heutzutage zwar recht selten geworden aber dennoch gibt es keine Rechtfertigung dafür es als quasi Vollpreisspiel anzubieten, dazu hat sich der Spielemarkt einfach zu sehr weiterentwickelt und verändert und die Anforderungen sind gestiegen.

Und wer einen der wenigen Ausnahmetitel aus dem Genre zocken will, der holt sich am besten die beiden Hideo Kojima Titel von Zone of the Enders, die es ja auch als HD Neuauflagen gibt.
 

Sanador

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
1.648
Reaktionspunkte
495
Ich denke, das Spiel scheitert vor allem an seinem Preis. Die Collectors Edition kostet 180 Euro, das normale Game 56. [...]

Sehe ich genauso!
Die Demo war recht unterhaltsam, doch das Spiele wirk in keinem Moment wie ein Vollpreis-Titel. Dafür ist die Präsentation/Story zu schwach und das Gameplay wird über längerem Zeitraum zu monoton.
Wenn das Spiel vermutlich bald beim Händler seines Vertrauens für 20 bis 30 € zu findet ist und man auf eher simpel gestrickte Robo-Action seht, dann kann man es sich ruhig zulegen.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.089
Reaktionspunkte
3.661
6/10? Ach du scheisse

Die Wertung ist schon in Ordnung, sie ist nur eben wenig aussagekräftig und nicht mit anderen Spielen vergleichbar. Wer so eine Art Game zockt, der weiß eigentlich, worauf er sich einlässt. wie gesagt gerade auf PS2 und später auch XBox 360 gab es diese "Indie" Mech-Ballergames zu Hauf und die waren alle repititiv wie Hölle (es geht da auch letztlich viel um High Score Jagd) und grafisch halt Durchschnittskost. Und die meisten haben auch damals nicht wirklich hohe Wertungen eingefahren. Wer das damals mochte, der wird auch heute mit Daemon X Machina sehr viel Spaß haben. Wertungen bei solchen Titeln sind einfach zweischneidig, weil sie halt erklären wollen, wie der durchschnittliche Zocker so einen Titel empfindet. Für ein Genre-Fan jedoch sieht die Sache häufig ganz anders aus.
 
Oben Unten