CPU-Kaufberatung: AMD Ryzen 5000 und weitere Prozessoren

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
342
Reaktionspunkte
93
Jetzt ist Deine Meinung zu CPU-Kaufberatung: AMD Ryzen 5000 und weitere Prozessoren gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: CPU-Kaufberatung: AMD Ryzen 5000 und weitere Prozessoren
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.713
Reaktionspunkte
790
Seltsam fand ich bei der Präsentation das sie von der "Verdopplung des Cach" gesprochen haben obwohl sie ihn nur zusammengelegt haben.
Ja nun kann ein Kern auf die vollen 32 MB zugreifen aber ob dies voll genutzt wird hmmm

Vorher waren es eben 16 MB auf 4 Kerne..Wenn es was bringt..Na dann nur Testen lässt sich das nicht
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
956
Reaktionspunkte
298
Jetzt ist die Frage:
Bringt der Ryzen 5600X soviel mehr, wie er gegenüber dem 3600(X) kostet?
Welchen Vorteil, abgesehen von der moderneren Architektur und ein paar % mehr Leistung hab ich?
Ich bin gespannt auf die Tests, wie gut sich der neue Ryzen schlägt
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.651
Reaktionspunkte
4.608
Jetzt ist die Frage:
Bringt der Ryzen 5600X soviel mehr, wie er gegenüber dem 3600(X) kostet?
Welchen Vorteil, abgesehen von der moderneren Architektur und ein paar % mehr Leistung hab ich?
Ich bin gespannt auf die Tests, wie gut sich der neue Ryzen schlägt

Es kommt auf die Anwendung an. Gamer oder Programmierer oder Video oder Musik Anwender.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.713
Reaktionspunkte
790
Jetzt ist die Frage:
Bringt der Ryzen 5600X soviel mehr, wie er gegenüber dem 3600(X) kostet?
Welchen Vorteil, abgesehen von der moderneren Architektur und ein paar % mehr Leistung hab ich?
Ich bin gespannt auf die Tests, wie gut sich der neue Ryzen schlägt

Wenn du zur Zeit nen 3600x hast dann lohnt sich das Aufrüsten aus meiner Sicht überhaupt nicht.
Im Moment holt man mit einer neuer Grafikkarte am meisten raus da die CPU´s eine sehr lange Lebensdauer haben.
Die Vorteile hast du ha selber aufgezählt, was soll da noch kommen? Ist es nicht quasi immer das selbe bei neuen CPU´s? Mehr Leistung und bessere Architektur für weniger Leistungsaufnahme.
Noch nen Vorteil ist du brauchst dir kein neues Board holen, selbst x470 kann man upgraden.

Ich bezweifle das wir in den nächsten 5- 10 Jahren die 5GHZ AllCore überhaupt ansatzweise sehen werden, vielleicht mal Singlecore Boost und mehr Kerne reißt auch nichts mehr raus, besonders das Programmieren wird auch immer aufwendiger umso mehr Kerne man hat.
So langsam wird es Zeit für was richtig neues...

Wenn ich aufrüsten müsste / möchte würde ich noch bis Jahresende warten und schauen was BIG Navi so an Leistung bringt, da die wohl mehr Speicher verbauen als die NV Karten, so 12 - 16 GB wäre das wohl ehr was für 4k und etwas zukunftssicherer.
Und dann wird AMD bestimmt nen nettes Bündle anbieten aus der 5000er Serie mit den neuen Navi Karten.

Auf Intel würde ich atm. nicht hoffen, selbst wenn sie wieder 1-2% besser sind im Singlecore mit den neuen CPU´s werden die Teile wieder utopische summen kosten...Man kennts ja nicht anders.
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
956
Reaktionspunkte
298
Nicht Unbedingt.

Wies sehen denn deine momentane PC Hardware Specs als Gamer so aus?

Nicht unbedingt? Dann bin ich über den Seitenname "PCGames" etwas irritiert :-D

Ich spiele auf einem bald 8 Jahre alten i7-4770,
der mir *bislang* auch wirklich noch gute Dienste geleistet hat.

Ich habe mir seitdem immer alle ca. 2-3 Jahre eine Mittelklasse-Grafikkarte gekauft, (bis 500€)
und zu Beginn diesen Jahres eine 2070, als ich ein annehmbares Schnäppchen machen konnte.
Ich habe aber zunehmend das Gefühl, dass der alte Haswell die 2070 ausbremst.


16GB RAM hab ich natürlich auch drin, ansonsten 3 SSDs und ein 4GB Datengrab.

Für Sound sorgt eine Creative Soundkarte auf PCi-E
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.651
Reaktionspunkte
4.608
Nicht unbedingt? Dann bin ich über den Seitenname "PCGames" etwas irritiert :-D

Ich spiele auf einem bald 8 Jahre alten i7-4770,
der mir *bislang* auch wirklich noch gute Dienste geleistet hat.

Ich habe mir seitdem immer alle ca. 2-3 Jahre eine Mittelklasse-Grafikkarte gekauft, (bis 500€)
und zu Beginn diesen Jahres eine 2070, als ich ein annehmbares Schnäppchen machen konnte.
Ich habe aber zunehmend das Gefühl, dass der alte Haswell die 2070 ausbremst.


16GB RAM hab ich natürlich auch drin, ansonsten 3 SSDs und ein 4GB Datengrab.

Für Sound sorgt eine Creative Soundkarte auf PCi-E
Also das PCGames steht nur noch weil es eben da steht.:-D
Hier geht es um alles was mit Gaming zu tun hat, mit Film Video Musik usw. eben Multi Plattform.

Zu deinen Specs. Sieht doch gut aus was du da hast, außer wohl die CPU. Ja da kannst du mal Aufrüsten, was leider nicht ganz Billig wird, weil du ja fast alles, also Board/Speicher/CPU tauschen musst. Mit 450-550€ bist du dabei, hast dann aber wieder auf zig Jahre ausgesorgt.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.713
Reaktionspunkte
790
Da würde ich aber lieber nen hunderter drauf packen!
Ne CPU für lange und nen vernünftiges Board biste schon 400+ los dann kann man sich nur noch Krüppel Speicher kaufen.
Aber da liegt eh das Problem..in 50 Euro Schritten bekommt immer was besseres xD
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
956
Reaktionspunkte
298
Naja, ich dachte jetzt schon über den neuen Ryzen 5 5600X oder den
Ryzen 7 5800X nach.
Dazu 32GB RAM und ein brauchbares, nicht zwingend Highend-Mainboard.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.651
Reaktionspunkte
4.608
Da hat @Phone schon recht, ich habe es etwas zu Low angesetzt um auf Jahre gut versorgt zu sein. Und wenn du gerne einen 5 5600X/7 5800X haben möchtest, ja dann geh auf die 700€ zu. Dann hast du dann aber wirklich viele Jahre deine Ruhe.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.713
Reaktionspunkte
790
Naja, ich dachte jetzt schon über den neuen Ryzen 5 5600X oder den
Ryzen 7 5800X nach.
Dazu 32GB RAM und ein brauchbares, nicht zwingend Highend-Mainboard.


Ein Mainboard kann im Grunde ja eh immer das gleiche nur die Menge an Ports und Slots kosten halt, eventuell bessere Spannungswandler und eine andere Kühllösung.
Verbaust du vielleicht 2 oder doch 3 M.2 SSD´s oder brauchst du sehr schnelles Wlan Onboard etc.
Bei einem 5800x kannst du eigentlich nichts falsch machen.
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
956
Reaktionspunkte
298
Ein Mainboard kann im Grunde ja eh immer das gleiche nur die Menge an Ports und Slots kosten halt, eventuell bessere Spannungswandler und eine andere Kühllösung.
Verbaust du vielleicht 2 oder doch 3 M.2 SSD´s oder brauchst du sehr schnelles Wlan Onboard etc.
Bei einem 5800x kannst du eigentlich nichts falsch machen.

Ja, das ist schon anders als vor 20 Jahren.
Damals gab es noch echte Unterschiede zwischen den Mainboard-Chipsätzen. Da mischte noch VIA usw mit.
Heute ist ja quasi alles in der CPU, die Chipsätze sind quasi immer gleich,
das Bios unterscheidet sich dann auch ein wenig.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.683
Reaktionspunkte
2.888
So'n 5900X würde mich ja schon irgendwie reizen. Billig ist der zwar nicht ... trotzdem reizt er echt heftig.
 

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
698
Reaktionspunkte
195
Hm, der P/L Tipp 3600 kost auch nur noch 170€, das ist ja super. Aber wirklich kaufen würd ich da derzeit nix, erstmal abwarten was AMD da bringt und wie es sich auf den Preis auswirkt.

Aufrüsten ist eh besser im nächsten Jahr. Da ist dann Nvidias Ampere ganz angekommen, Big Navi ebenfalls und man kann sehen. Wenn man noch ein paar Monate drauflegt, sieht man eventuell auch Grakas von Intel oder sogar DDR5 Ram.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.713
Reaktionspunkte
790
Hm, der P/L Tipp 3600 kost auch nur noch 170€, das ist ja super. Aber wirklich kaufen würd ich da derzeit nix, erstmal abwarten was AMD da bringt und wie es sich auf den Preis auswirkt.

Aufrüsten ist eh besser im nächsten Jahr. Da ist dann Nvidias Ampere ganz angekommen, Big Navi ebenfalls und man kann sehen. Wenn man noch ein paar Monate drauflegt, sieht man eventuell auch Grakas von Intel oder sogar DDR5 Ram.
NVidia hat ja nun schon die neuen Karten angekündigt mit mehr Speicher...Also ich habe bis jetzt immer Nvidia Karten gehabt aber so eine dumme Strategie kann man doch nicht bringe. Das grenzt an Ratlosigkeit…
Wer kauf jetzt eine der neuen Karten wenn er in 6 Monaten knapp doppelten Speicher bekommt.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
NVidia hat ja nun schon die neuen Karten angekündigt mit mehr Speicher...Also ich habe bis jetzt immer Nvidia Karten gehabt aber so eine dumme Strategie kann man doch nicht bringe. Das grenzt an Ratlosigkeit…
Wer kauf jetzt eine der neuen Karten wenn er in 6 Monaten knapp doppelten Speicher bekommt.
Der, der weiß, dass er die Karte eh nicht so lange behält, als dass mal mehr als 10GB Speicher wirklich notwendig werde. Und auch der, der schon bei 700-800€ schlucken muss wegen des Preises und nen Schock bekommt, wenn er den Preis der üppiger ausgestatteten Karten sieht.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.713
Reaktionspunkte
790
Der, der weiß, dass er die Karte eh nicht so lange behält, als dass mal mehr als 10GB Speicher wirklich notwendig werde. Und auch der, der schon bei 700-800€ schlucken muss wegen des Preises und nen Schock bekommt, wenn er den Preis der üppiger ausgestatteten Karten sieht.

Das is ja offensichtlich für viele nicht relevant!
Wenn man sich die "Panikverkäufe" bei Ebay/Kleinanzeigen und co angeschaut wollen alle die neusten Karten egal zu welchem preis und egal ob verfügbar.
Danach wurde gejammert das zu wenig Speicher verbaut ist für 4k

Nun wird im Zuge des Big Navi Release die neuen Karten angekündigt und ich sage das die "alten" Karten wie Blei liegen werden...Entweder beißen die harten Fans in den sauren Apfel und legen ordentlich drauf für mehr oder sie gehen auf AMD und bekommen die gleiche Leistung mit mehr Speicher fürs gleiche Geld (so die Hoffnung)

Für welche Titel nun mehr als 10Gb Speicher wirklich sinnig sind steht ja auf einem anderen Blatt.
Ich warte jedenfalls auf AMD und gucke was sie zeigen.
 

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
698
Reaktionspunkte
195
NVidia hat ja nun schon die neuen Karten angekündigt mit mehr Speicher...Also ich habe bis jetzt immer Nvidia Karten gehabt aber so eine dumme Strategie kann man doch nicht bringe. Das grenzt an Ratlosigkeit…
Wer kauf jetzt eine der neuen Karten wenn er in 6 Monaten knapp doppelten Speicher bekommt.

Dauert eventuell auch garnicht solange, glaube die schieben bald was nach, was natürlich kraß ist. Ich hab auch auf die Superkarten gewartet, da gab es dann ne 2060 super mit 8gig Vram (was dann ne 2070 ist ticken langsamer, aber zum besseren Preis), da mir weniger einfach zuwenig waren. Aber da verging einige Zeit zwischen Release der 2000 Reihe und der Neuauflage mit den 2000 super. Das geht jetzt eventuell wirklich viel schneller und dann ist es wirklich verarsche, nichts anderes. Aber die Leute brauchen das, somit läuft das noch ne Weile.
 

Kilon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.12.2004
Beiträge
8
Reaktionspunkte
1
Gerüchte... angeblich sind die Karten mit mehr Speicher erstmal auf Eis gelegt worden, da ja nicht mal die normalen Modelle auch nur ansatzweise ausreichend geliefert werden können und wie es aussieht bleibt das so, ich denke rechtzeitig zu Weihnachten wird man eine größere Menge irgendwie schon meistern, und sonst muss ich lesen was "eben" bzw. Heute halt genau da zu Navy bekannt gegeben wurde, die bisher echte Neuheit war Watt, da hat Igor sich diesmal stärker verschätzt (die 3080 hat er sich um 2W verschätzt, hier um ~20W, wobei AMD im ggs. zu Nvidia Abweichungen erlaubt in einigen Feldern, Lüfter, RGB/Wandler, GPU selbst und vermutlich der Speicher selbst dürften Tabu sein, ist ja aber sogar positiv und es wurde ja schon lange gesagt, die Effizienz steigt wohl um 50% je Watt und ist ganz nett Nvidia da auch mal zu schlagen und bei vernünftigem Design und Kühlung gibts evtl. noch etwas Luft nach oben und über die Zeit bei Viel-Usern und deutschen Preisen je kWh sind jeweils ~33 Wh bzw. bald vermutlich eher ~32 da die Preise eh nur steigen und bei ~30 Cent pro kWh für normalen Strom-Mix in Berlin (+8€ Grundgebühr/Monat) gibts natürlich noch mind. 2 weitere Kommastellen die wegen dem "runden" garantiert lange unter 30,50 bleiben aber mittelfristig und bald wenn "uns" die Autos auch noch Konkurrenz machen (und die schlucken richtig, grob gesagt aktuell zwischen 50 und 100 kWh netto Kapazität, wenige Ausweichungen und noch mal günstigere Modelle mit etwas weniger für Leute denen z.b. ein VW ID. 3 mit ~100km weniger Reichweite in der Stadt und dafür wohl 44 statt 57 kWh haben wird, das wird sicher nicht der "Best-Seller"...

Ja bin dicht xD und im Wohnprojekt, in meinem Fall eine WG wo ich lebe berechnet der Träger uns 36€ (zur "Gewöhnung" ans alleine leben offiziell, bei 3er WG's sind 108€ schon nicht übel, exakt 100€ + 8€ Grundgebühr und so viel Strom brauchen die durchschnittlichen Bewohner hier nicht... bzw es gibt auch Einzelwohnen hier, der Betrag ist überall gleich. Da ich wohl noch etwas hier wohnen kann und falls ich wieder (jemals wieder? xD) am Gamen (kommen ja schöne Remakes wie ich gerade merkte, z.b. Resident Evil 2 und 3 habe ich mir fix besorgt die Remakes, auch wenn Teil 1 mein erstes RE war und durch Zufall auf Konsole beim Enkel meines Stiefvaters, da ich noch nie einee Konsole selbst hatte und "PC-Boy" bin seit ich glaube X-Mas 1994 einen 386er bekam... Atmosphäre in Teil 1 ist einzigartig irgendwie gewesen, dieses Haus was man nicht verlassen kann, dann auf PC daheim die Spielmodi entdeckt die man freischalten konnte wenn man in bestimmter Zeit es schafft durch zu spielen, dann hat man unendlich Pistolen-Munition gehabt, gab dann auch andere Outfits, ja Zeiten wo der "Hex-Editor" noch ein mächtiges (Offline-)Werkzeug war :) Gerade bei Games wo es eig. gar keine Cheats oder "Hilfen" gab... war ja eh alles Singleplayer, ok außer Diablo 1 oder D2 Open B.Net, ka obs RE 1 Remake gibt? Wäre der schwerste von der Atmosphäre her...
 
Oben Unten