• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

CoD Black Ops Cold War auf RTX 3080: Leistungsvergleich mit Raytracing und DLSS

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
520
Reaktionspunkte
96
Jetzt ist Deine Meinung zu CoD Black Ops Cold War auf RTX 3080: Leistungsvergleich mit Raytracing und DLSS gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: CoD Black Ops Cold War auf RTX 3080: Leistungsvergleich mit Raytracing und DLSS
 
Mitglied seit
21.11.2020
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
DLLS vs DSLL vs
DSLL... Was denn nun?
DLLS - Qualität und Performance
Eine interessante neuere Technologie von Nvidia ist DSLL. Auch diese haben wir mit der GeForce RTX 3080 ausprobiert, und zwar den Modus "Qualität", bei dem eine möglichst gute Bildqualität das Resultat sein soll und der für unsere Testauflösung WQHD (2560 mal 1440 Pixel) auch empfohlen wird. Weitere Modi sind Ultra-Performance (für 8K gedacht), Leistung (für 4K) und Ausgeglichen. Wirklich sichtbar sind die Unterschiede im Modus "Qualität" im Vergleich zum deaktivierten DLSS nicht, [...]
 
TE
TE
AntonioFunes

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
520
Reaktionspunkte
96
DLLS vs DSLL vs
DSLL... Was denn nun?
DLLS - Qualität und Performance
Eine interessante neuere Technologie von Nvidia ist DSLL. Auch diese haben wir mit der GeForce RTX 3080 ausprobiert, und zwar den Modus "Qualität", bei dem eine möglichst gute Bildqualität das Resultat sein soll und der für unsere Testauflösung WQHD (2560 mal 1440 Pixel) auch empfohlen wird. Weitere Modi sind Ultra-Performance (für 8K gedacht), Leistung (für 4K) und Ausgeglichen. Wirklich sichtbar sind die Unterschiede im Modus "Qualität" im Vergleich zum deaktivierten DLSS nicht, [...]

Es gibt nur DLSS ;) Es war gestern in der Endphase des Artikels hektisch, da etliche Screenshots verloren gegangen waren. Das sind simple Flüchtigkeitsfehler, die die Rechtschreibekorrektur mir leider verschwiegen hat. Ich geh das nochmal durch und ändere es, wo ich mich vertippt habe.

*edit* Es müsste jetzt passen, ich hab 2 Fehler korrigiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Basileukum

Mitglied
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
769
Reaktionspunkte
218
Sieht jetzt ein Stück besser aus, fällt aber auch nicht wirklich so groß auf. Mal ganz ehrlich.

Vor allem wissen wir nicht, was es sich Nvidia kosten läßt einzelne Titel gezielt auf RT zu bürsten, und ob die Studios dann auch die RT Version etwas besser dastehen laßen (was jetzt schon öfters unangenehm sich als Verdacht aufgedrängt hat), um das zu vergelten.

Vergleichen kann man das erst sinnvoll, wenn das den breiten Markt erreicht hat. Schauen wir mal was die Konsolengames dazu sagen, da können wir dann ja mit dem PC Versionen vergleichen. Märchenpreise von über 500 Euro allein für die Graka zahlen halt auch die wenigsten, damit ist das auch ein Hype für Minderheiten, der an den meisten derzeit vorbeigeht. Glaub laut Steam ist das so eine 6-8% Sache, um realistisch zu sein.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.984
Sieht jetzt ein Stück besser aus, fällt aber auch nicht wirklich so groß auf. Mal ganz ehrlich.

Vor allem wissen wir nicht, was es sich Nvidia kosten läßt einzelne Titel gezielt auf RT zu bürsten, und ob die Studios dann auch die RT Version etwas besser dastehen laßen (was jetzt schon öfters unangenehm sich als Verdacht aufgedrängt hat), um das zu vergelten.

Vergleichen kann man das erst sinnvoll, wenn das den breiten Markt erreicht hat. Schauen wir mal was die Konsolengames dazu sagen, da können wir dann ja mit dem PC Versionen vergleichen. Märchenpreise von über 500 Euro allein für die Graka zahlen halt auch die wenigsten, damit ist das auch ein Hype für Minderheiten, der an den meisten derzeit vorbeigeht. Glaub laut Steam ist das so eine 6-8% Sache, um realistisch zu sein.
Solange die Karte vom Preis auch auch unabhängig von RT gut ist, ist es ja nicht so wichtig, ob RT nun oft genutzt wird bzw. genutzt werden kann oder nicht. zB eine RTX 2060 Super war halt zeitweise etwas günstiger als die etwas stärkere AMD RX 5700 XT, so dass Preis-Leistung stimmten (hatte daher auch eine gekauft und nach langer AMD-Zeit mal wieder Nvidia genommen). Auch die RTX 3070 ist bis zu einem gewissen Preis in Sachen Preis-Leistung sehr gut, außer man meint, unbedingt mehr RAM zu brauchen. Die ist in WQHD halt ca 45-50% schneller als ene RX 5700 XT, und da letztere mindestens 370€ kostet, wäre ein Preis von bis zu 550€ völlig ok und bis 600€ auch noch vertretbar - vor allem wenn die rx 6800 nicht zu haben ist.

Aber Steam: bei was kam da 6-8% raus? Besitzen 6-8% der Steam-Nutzer eine RTX-Karte? Wurde bei Games mit RT-Features festgestellt, dass 6-8% es aktivieren?
 

Basileukum

Mitglied
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
769
Reaktionspunkte
218
Aber Steam: bei was kam da 6-8% raus? Besitzen 6-8% der Steam-Nutzer eine RTX-Karte? Wurde bei Games mit RT-Features festgestellt, dass 6-8% es aktivieren?

Das ist aber ne gute Frage, ich hab da nur mal per Daumen die Leute addiert, welche RT auf guten Karten nutzen könnten, sprich ab 2070. Ob die das tun, das weiß ich nichtmal. Ich persönlich hab die 2060 super gekauft, weil das Custumdesign der Gaming X das beste war und verglichen mit der 5700XT, bei der von MSI der Biosswitch fehlte, weniger Strom zieht. Selbst bei Dampf hörst da eher wenig, war aber auch teurer als die meisten 2060s und die meisten 5700XT, bei weniger Leistung zur AMD Karte.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.984
Das ist aber ne gute Frage, ich hab da nur mal per Daumen die Leute addiert, welche RT auf guten Karten nutzen könnten, sprich ab 2070. Ob die das tun, das weiß ich nichtmal. Ich persönlich hab die 2060 super gekauft, weil das Custumdesign der Gaming X das beste war und verglichen mit der 5700XT, bei der von MSI der Biosswitch fehlte, weniger Strom zieht. Selbst bei Dampf hörst da eher wenig, war aber auch teurer als die meisten 2060s und die meisten 5700XT, bei weniger Leistung zur AMD Karte.

Ich hatte vor fast genau einem Jahr eine KFA2 RXT 2060 Super gekauft, die kostete damals dank Aktionsrabatt von MediaMarkt 360€. Damals hätte die günstigste 5700 XT eher um die 400-420€ gekostet. Im Nachhinein nur doof: ich hab ne schöne Wasserkühlung, aber für mein KFA2-Modell gibt es keinen Kühler - für ein Modell, das bei der gleichen Aktion 10€ mehr gekostet hätte, würde es einen geben...
 

mrvice

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2015
Beiträge
365
Reaktionspunkte
60
Tests sind ja schön und gut aber was is mit den 2070er und 2080 er karten?
 
Oben Unten