Call of Duty - Modern Warfare 2 / lahme Lobbys / dedizierte Server / Level-Hacker - Ein Danke an Infinity Ward

pcp-brattcoxx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
302
Reaktionspunkte
2
Website
www.bratt-coxx.de
Einmal mehr zeigte sich der für mich noch immer schwerwiegenste Fehler auf den Infinity Ward bei der Entwicklung von MW2 machen konnte:
Der Verzicht auf dedizierte Server sowie die Nutzung von Steam und dessen Anti-Cheat-Software VAC.

Ich bin ein großer Freund der Call of Duty-Serie. Seit erscheinen des ersten Teils im Herbst 2003 hat bisher jeder Teil der Reihe den Weg auf meine Festplatte gefunden. Und immer werden diese nach gleichem Schema gespielt:
Sobald der Job und die Familie es erlauben sich dem Erlebnis Spiel komplett hinzugeben wird der zuletzt vernachlässigte Teil der Reihe auf der HDD geparkt und in einer gut vorbereiteten (Getränke, Süßigkeiten etc.) Nacht im Singleplayer in einem Rutsch durchgespielt. Durch die in der Vergangenheit immer kürzer gewordenen Kampagnen stellt dies auch kein all zu großes Problem dar.
Aber gerade so kommt das Bombast-Gefühl, welches die Entwickler mit jedem neuen Teil noch weiter zu steigern versuchen und eines der Markenzeichen der Titel, am besten an. Zumindest bei mir.

Ist der gerade vertilgte Titel durchgespielt, widme ich mich im Anschluss dem Mehrspielerpart zu. Da aber wie gesagt neben dem Hobby ''PC / Games'' evtl. noch weitere existieren sowie auch Frau, Mann, Hund, Katze, Haus, Hof etc. nicht vernachlässigt werden wollen, kann dies ein wenig dauern und sehr zeitintensiv werden.

Gerade die Spiele in der Reihe nach Call of Duty 2 bieten ihren besonderen Reiz durch ihr Ranking-System. Wer sich entsprechend Zeit nimmt wird mir mit Erfahrungspunkten, neuen Talenten, Waffen etc. belohnt und steigt so im Rang weiter auf. Und gerade dieses, das freischalten jeder neuen Kleinigkeit ist es doch, was den großen Anreiz an den Mehrspielererfahrungen ausmacht.

Nachdem ich nun mehre Jahre mit Call of Duty - Modern Warfare zugebracht hatte, widmete ich mich erst im letzen Jahr dem MUltiplayer von Call of Duty - World at War, dann endlich war auch dieser in allen Belangen vollständig.
Und vergangene Woche war es dann endlich soweit: Call of Duty - Modern Warfare 2 rief mich in die tiefen der Multiplayer-Gemeinde.
Nachdem ich den Singleplayer schon kurz nach erschienen durchgespielt hatte war die Freude nach unzähligen Partien im 2. Weltkrieg nun umso größer geworden mich endlich mit Teil 6 der Serie beschäftigen zu können. Urlaub stand an, der Herr ist alleine zu Hause und nichts steht mehr im Weg.

Und dann das:
Nach gerade einmal 3 Tagen, 17 erreichten Leveln, und den mit Spannung erwarteten neuen Waffen, Aufsätzen und Perks geriet ich durch die heiß geliebte Lobby nach etlichen Minuten auf einen Server (Herrschafft), wessen Spieler mir binnen Sekunden den Spielpaß und alles was daran hängt zerstört haben.
Zwar habe ich noch versucht das schlimmste zu verhindern, denn der Granat-Werfer-Spammer kam mir direkt nach Spieleinstieg schon nicht geheuer vor, doch zu spät:
Von Level 17 auf 70! WTF!?

Es ist eine Sache das es Leute geben mag, die in der Lage sind ihre STATS so zu manipulieren das sie sich die Zeit und Arbeit sparen können die freischaltbaren Inhalte der Spiele zu erreichen.
Es gibt aber auch ehrliche Spieler die eben dieses nicht wollen, sondern gerade darin den Anreiz sehen sich überhaupt mit gerade diesem und nicht irgendeinem anderen Spiel, womöglich noch eines anderen Entwicklers / Pulishers zu beschäftigen.
Schon gar nicht möchte ich das man ungefragt in meine STATS eingreift und mir meinen Spielspaß nimmt.

Es mag zwar mit Hilfe von Tools oder HEX-Editoren möglich sein das wieder rückgängig zu machen. Aber es kann nicht sein das ich auf meine mühsam erspielten Inhalte verzichten muss bzw. diese nun von neuem freispielen muss weil andere Spieler meinen sie müssten mir ungefragt einen Gefallen tun oder für was sie ihr saudoofes, flegelhaftes Vehahlten auch immer halten wollen.

Leute, hackt für euch. Nicht ungefragt für andere.
Wer meint Spielern damit ungefragt einen Gefallen zu tun liegt mächtig daneben. Jede rostige Fahrradkette hat mehr Taktgefühl als ihr!

Und die Reaktion des Publishers (in einem anderem Fall):
Und auf einmal von Level 42 auf Level 80

Wie der Kollege schon richtig festgestellt hat:
Bitte wie soll ich denn nachhalten was mir dort gerade passiert ist? Nachträglich erneut einen solchen Server zu joinen funktioniert ja nun leider nicht, es wäre reiner Zufall mit einer gehörigen Portion Glück verbunden. Was man hier noch als Glück bezeichnen darf!?
Die dedizierten Server, welche in der Verganenheit immer gut genug waren boten hier ganz klar ihre Vorteile:
So konnte man immerhin die IP-Adresse des Servers sowie die Namen der Spieler und über den Server-Betreiber bzw. dessen Log-Files auch die Spielerdaten an die Verantwortlichen weiter leiten.
Erwarten Publisher und Entwickler tatsächlich die Bringschuld des ehrlichen Käufers und Spielers und die rein profilaktische Aufzeichnung eines jeden Matches? Das werden in Anbetracht der nicht zu verachtenden Wartezeiten in der Lobby (Sonntag Morgen immerhin 2,5 Stunden) aber verdammt lange Aufnahmen für ein immer kürzer werdendes Vergnügen.

Bie dem Gedanken kann ich ja garnicht genug essen wie ich kotzen möchte.

Ein weiterer nicht zu verachtender Vorteil der dedizierten Server:
Spiele werden auch noch Jahre nach ihrem Release gespielt, siehe Call of Duty 1 & 2. Noch heute gibt es eine treue Fangemeinde die die Spiele am Leben hält. Und ist es nicht gerade das was Entwickler und PUblisher anstreben? Natürlich möchte man auch neue Titel absetzen, sowie jeder Hersteller irgendwelcher Waren. Aber die Verkaufszahlen der Nachfolger scheinen nicht unbedingt darunter gelitten zu haben, und das bei Spielen welche immerhin 6 bzw. 8 Jahre alt sind.

Mein Spielspaß an dem Titel ist mir jedenfalls verloren gegangen. Und auch nachfolgende Titel werden von nun an immer einen faden Beigeschmack mit sich bringen.
Call of Duty - Black Ops steht bereits seit einigen Monaten noch eingeschweißt bei mir im Regal, genauso wie das Resurcence Pack für Modern Warfare 2 es ebenfalls eine Zeit tat.
Aber mich beschleicht nun der dumme Verdacht das es dort nun auch noch eine lange Zeit stehen bleiben wird. Und von unten links lächelt mich gerade die Verpackung von Battlefield: Bad Company 2 an, das gab´s vor kurzem bei amazon.de als UK-Import für 10 €...
Zumindest die Server finde ich da... wenn auch nur von DICE autorisierte. Aber ist das unbedingt ein Nachteil?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten