Caliber: Wargamings Taktik-Shooter auf der Gamescom 2019 spielbar

Luca-Narayan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.04.2019
Beiträge
0
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung zu Caliber: Wargamings Taktik-Shooter auf der Gamescom 2019 spielbar gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Caliber: Wargamings Taktik-Shooter auf der Gamescom 2019 spielbar
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
3.578
Reaktionspunkte
1.621
Erst war ich neugierig. Ein Shooter, der auf ein riesiges Finanzpolster zurückgreifen kann?
Klingt super, solange das F2P nicht wie in World of Tanks in P2W Bereiche geht.
Bei "3rd Person" ist meine Erwartungshaltung dann umgeschlagen.. Das Modell mag ich grundsätzlich nicht, besonders aber in PvP Shootern.
Es fördert einen Spielstil, der hinter Ecken warten belohnt, da man den Sichtvorteil hat.

Aber mal schauen, was sie draus machen... Ein paar gute Genrevertreter gibt es ja.


Narayan Luca schrieb:
Laut 1C Games Studios wird sich das Spielgefühl insofern von jenem vergleichbarer Shooter unterscheiden, als dass Strategie wichtiger sein wird als die bloße Reaktionsgeschwindigkeit.
1. "Jenem Shooter"? Keine Ahnung, welcher damit gemeint ist.
2. "vergleichbarer "
3. Der Satz ist extrem verschwurbelt formuliert. Ich bin nicht sicher, ob der im Kern korrekt ist.
 

SGDrDeath

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.07.2002
Beiträge
1.599
Reaktionspunkte
430
Ort
Falkensee
1. "Jenem Shooter"? Keine Ahnung, welcher damit gemeint ist.
2. "vergleichbarer "
3. Der Satz ist extrem verschwurbelt formuliert. Ich bin nicht sicher, ob der im Kern korrekt ist.
Nein ist er nicht, er ist eindeutig.

Es geht darum dass sich das Spielgefühl von dem Spielgefühl (jenem) anderer vergleichbarer Shooter unterscheidet. Oder ganz einfach: Das Spielgefühl ist nicht so wie das anderer MP-Shooter.
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
3.578
Reaktionspunkte
1.621
Oh...
Jetzt check ichs.
Da stand ich ja extrem auf dem Schlauch.

@Narayan Luca:
Mein Fehler, sorry!
 
Oben Unten