• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

Brainstorming unterwegs spielen

Fauch

Mitglied
Mitglied seit
14.04.2015
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Hallo Leute,

ich bin zum ersten Mal hier und möchte mich kurz vorstellen, ich heiße Fauch. Und ich hab auch gleich ein Anliegen und würd gerne mal nen paar Anregungen, Ideen, Gedanken, what ever hören. Konkret geht es darum, dass ich darüber nachdenke, zur Arbeit zu pendeln und dann Hin- und Rücktour zusammen etwa 2,5h mit dem Zug unterwegs bin. Man kann in der Zeit ja lesen oder ein bisschen am Laptop arbeiten, aber ich denke, dass Pendeln wird mich nach ner gewissen Zeit trotzdem nerven.

Was ich mir aber wirklich gut vorstellen kann, ist während dieser Zeit zu spielen (Konsole oder PC). Laptop find ich etwas sperrig und in nem vollem Zug hab ich auch kein Platz für ne Maus. Und über ne Stunde mit nem Laptop aufn Schoß rumzusitzen und mit nem Gamepad zu spielen während jemand neben mir sitzt stell ich mir auch nicht so prall vor. Ich will halt auch nicht den halben Wagon mit dem großen Display unterhalten. Meine erste Idee war, mir eine PS Portable oder nen Nintendo DS (bzw. ein Nachfolgemodel) zu holen. Ich hab damit keine Erfahrung und weiß auch nicht, wie komplex die Spiele sind. Mir wären Rollen-Spiele vom Format Skyrim ganz recht oder einer der GTA-Teile. Wobei mir die Spiel-Tiefe wichtiger als die Grafik ist. Da ich da bei den kleinen Handheld-Konsolen etwas skeptisch bin, habe ich etwas weiter geschaut.

Was mir momentan gut gefällt ist die Shield-Portable. Die Verbindung von Gamepad und Display, auf dem man PC-Spiele spielt, kann ich mir sehr gut vorstellen. Selbst wenn es mal so voll wird, dass ich auf der Treppe sitzen muss. Problem ist natürlich, dass die Spiele da gestreamt werden. Ne sichere, schnelle Internetverbindung kann ich nicht vorraussetzen. Dann kam mir die Idee, einfach nen Laptop in meinem Rucksack zu stecken, auf dem das Spiel dann läuft. Da ich den Rucksack sowieso mitnehmen muss, wär dass für mich immer noch ne sehr kompfortable Lösung. Wahrscheinlich müsste ich dann noch für aureichend Luftzirkulation sorgen, dass es keinen Wärmestau im Rucksack gibt, da ich den Laptop nur ungern jedes Mal rausnehmen möchte. Da Gaming-Laptops ja nen eher schlechtes Preis/Leistungs-Verhältnis haben, habe ich mir noch gedacht, einen sehr flachen Streaming-PC zusammenzustellen, der auf das nötigste reduziert ist. Monitor, Tastatur, CD/DVD-Laufwerke braucht er ja alles nicht, bzw. reicht es, wenn diese Dinge extern angeschlossen werden. Hauptproblem seh ich hier bei der Stromversorgung und einem passenden Gehäuse. Ne Steckdose kann nicht immer vorrausgesetzt werden.

Ich denke, ihr seht schon, wohin der Thread führen soll. Ich freue mich sowohl über Anregungen, wie ich mein Vorhaben technisch realisieren kann, als auch über komplett andere Ideen bzw. eure Erfahrungen mit dem Spielen unterwegs.
 

PcJuenger

Mitglied
Mitglied seit
06.12.2008
Beiträge
1.190
Reaktionspunkte
163
Erstmal: Willkommen hier im Forum :)
Zweitens: Ich wüsste nicht, dass man sich maßgeschneiderte Laptops herstellen lassen kann. Desweiteren würde dir der ohnehin in einem Rucksack aufgrund des Wärmestaus abklappen.
Was ich dir ans Herz legen könnte: Wie sieht es mit einem Surface Pro aus? Extrem teuer, aber alles in allem weitaus schlanker als ein Laptop und mit genug Power, um grafisch wenig anspruchsvolle Spiele abspielen zu können.

Beim Spielen unterwegs: Wenn der Zug nicht zu voll ist, geht es mit einem Laptop halbwegs. Allerdings ist das nicht das Wahre, da die Haltung recht unbequem ist.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.984
Im Rucksack wird das auf keinen Fall was. Laptop wäre zu wärmekritisch, und nen PC: wie machst du es dann mit der Stromversorgung? Und was ist mit dem Display? ^^ willst du dann ein kleines Display an den Laptop anschließen, oder wie?

Wenn es unbedingt PC-"Gaming" sein soll: es gibt auch 15 Zoll Notebooks für 400-800€, die für einige Spiele gut taugen zumindest auf geringeren Details. Und viel mehr Power wäre mit einem NICHT-wärmekritischen kleinen PC auch nicht drin. Und unhandlicher als ein größeres Tablet wäre das sicher nicht.

oder halt Surface. Oder doch "nur" ne Handheld.
 

PcJuenger

Mitglied
Mitglied seit
06.12.2008
Beiträge
1.190
Reaktionspunkte
163
Wobei man sagen muss, dass der 3DS auch einige gute Exklusivtitel hat. Grafisch ist er zwar nicht der Oberhammer, aber die Spiele von Nintendo sind halt...Nintendo-Spiele ^^
 

golani79

Mitglied
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.779
Reaktionspunkte
2.716
Habe sowohl die Vita, als auch den 3DS - sowas finde ich für unterwegs viel angenehmer, als nen Laptop oder ähnliches.

Ich würde einfach schauen, was sich bei den Anbietern so im Spieleportfolio befindet und danach dann was aussuchen.
Nintendo hat schon ein paar ziemlich gute RPG´s aufm 3DS.
 
TE
F

Fauch

Mitglied
Mitglied seit
14.04.2015
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Danke schonmal für die Antworten. Den Surface Pro werde ich mir mal anschauen. Allerdings benötigt die Shield Portable zum optimalen Streamen spezielle nVidia-Grafikkarten auf dem Quellgerät, die der Surface wohl nicht hat. Und auf dem Notebook an sich wollt ich nicht spielen. Um den Wärmestau entgegenzuwirken gibt es ja Laptop-Taschen mit eingebauten Lüftern (z.B. Slip Case von HP). Vielleicht gibt es sowas ja auch für Rucksäcke. Oder Eigenbau. Hab daran gedacht, den Laptop in nen Karton zu fixieren, der oben und an der Seite ne Öffnung hat. Oben Rucksack auf, an der Seite ein kleiner Schlauch, der von der Box durch ein Loch in der Rucksackwand aus einer der Seitentaschen des Rucksackes rausschaut. Und dann vielleicht noch nen externen Lüfter in den Karton. Ist ja nicht so, dass Dinge unmöglich sind, nur weil man mal auf Probleme stößt. Ansonsten werde ich mir jetzt doch mal den Nintendo 3DS anschauen.
 

PcJuenger

Mitglied
Mitglied seit
06.12.2008
Beiträge
1.190
Reaktionspunkte
163
Das Surface Pro wäre kein Laptop sondern ein Tablet, auf dem ein vollständiges Windows läuft, was es für deine Anwendung interessant machen dürfte. Das was du an sich mit dem Recher vorhast, lässt sich in deinem Fall einfach nicht realisieren: Erstens fährt ein Laptop mit eingeklapptem Bildschirm grundsätzlich in den Ruhezustand und zweitens: Wie soll diese Rucksack-Konstruktion denn Strom liefern? Du sagtest ja, dass du nicht immer eine Stromversorgung gewährleisten kannst und auf einem Laptop auf Akku kannst du die meisten Spiele vergessen. Desweiteren nimmt so eine Konstruktion doch noch mehr Platz weg, als der Laptop an sich.
 
TE
F

Fauch

Mitglied
Mitglied seit
14.04.2015
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Eigentlich sollte ich wissen, dass es ein Tablet ist. Hab so nen Teil mal bei meinem Bruder gesehen. Vielleicht finde ich auch sowas wie das Game Grip für Windows. Dann hab ich nen 12"-Handheld mit dem ich PC-Spiele spielen kann (das sich wahrscheinlich wie nen Lenkrad anfühlt). Das Laptops nicht ausgehen, wenn man sie zuklappt, kann man bei den Energieoptionen aber auch einstellen. Meine derzeitiger bleibt jedenfalls an, wenn ich ihn zuklappe. Die verkürzte Akku-Zeit kann in der Tat problematisch werden. Da werd ich mich mal nen bisschen umschauen. Gibt ja auch Bestrebungen, das Spielen im Akkumodus zu ermöglichen Nvidia: Geforce-800M-Serie soll Spiele auf Akku verlängern - Golem.de.
 
Oben Unten