• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Battlefield 2042 Beta: Unser Fazit zur ersten spielbaren Version

Carlo Siebenhuener

Videoredakteur
Mitglied seit
01.04.2021
Beiträge
250
Reaktionspunkte
241
Jetzt ist Deine Meinung zu Battlefield 2042 Beta: Unser Fazit zur ersten spielbaren Version gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Battlefield 2042 Beta: Unser Fazit zur ersten spielbaren Version
 

devilsreject

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
892
Reaktionspunkte
233
Grad mal fix ne Runde mit der Series X gespielt. Grafisch macht das Spiel einen durchaus positiven Eindruck, wobei mir das Ganze ein bissche zu bunt ist. Spielerisch dann halt ein typisches Battlefield. Laufen, ducken, legen ist in Ordnung, die Geschwindigkeit ist auch absolut akzeptabel. Was mich störte bei der Benutzung des Panzers waren das Zittern der Kanonen, da muss man gelegentlich paar Meter vor oder zurück damit das zittern aufhört beim zielen.

Die Gegner waren mir manchmal ein wenig zu dunkel, vorallem wenn die sich auf den Bergen in den Gräsern befinden, da muss man echt schon genau hinsehen um nicht direkt auf einen Feind zu zu laufen. Schießgefühl geht in Ordnung, ist ähnlich wie auch in BF5. Auch das haptische Feedback bei Treffern an Gegner fühlt sich ähnlich an wie in BF5.

Die Karte Orbital ist doch recht groß, musste teilweise schon ein Weilchen laufen um aktive Gegner zu finden, denke aber das gibt sich mit der Zeit wenn man die Karte kennt, die meisten Laufwege im Kopf hat und weiß wo sich die Gegner gerne rumtreiben.

Ob Bots schon aktiv waren kann ich persönlich nicht beurteilen, jedenfalls sind mir diese so nicht aufgefallen. Die Ribbons sind für meinen Geschmack ein wenig zu bunt und so im Stil eines Fortnite, aber gut ist jetzt nicht spielentscheidend.

Naja in der Darstellung insgesamt wird hoffentlich noch ein bisschen nachgebessert, hin und wieder komt es vor das kleine Bildfehler den Eindruck trüben, vorallem wenn man schnell auf den Karten unterwegs ist mit Fahrzeugen. Ob alles bis zum Release klappen wird ist fraglich, zumindest nach Stand der Beta, diese macht aber schon ordentlich Laune und im Grunde kann es nur noch besser werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Carlo Siebenhuener

Carlo Siebenhuener

Videoredakteur
Mitglied seit
01.04.2021
Beiträge
250
Reaktionspunkte
241
Ob Bots schon aktiv waren kann ich persönlich nicht beurteilen, jedenfalls sind mir diese so nicht aufgefallen. Die Ribbons sind für meinen Geschmack ein wenig zu bunt und so im Stil eines Fortnite, aber gut ist jetzt nicht spielentscheidend.
Bots erkennt man am Namen. Die haben hinter ihrem Namen ein "(AI)" stehen.
 

Physik4DE

Mitglied
Mitglied seit
18.08.2021
Beiträge
11
Reaktionspunkte
4
Was mich bislang nervt ist die teilweise Unübersichtlichkeit in den Menüs und dass man seinen Soldaten nicht wie in vorherigen Battlefields vorm dem Start anpassen kann. Und das Schlimmste bislang sind einfach die OP Helis die man gefühlt nicht runter kriegt.
 

LarryMcFly

Mitglied
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.422
Reaktionspunkte
1.187
Klassisches Battlefield-Feeling?
Trololololo.
Ne absolut nicht.
Ein verquertes Amalgam aus Rainbow Six Siege was die Klassen angeht, um dann anschließend alles allen zu geben, plus die schwachsinnige Hektik schreiiiiit Call of Doody.
Sniper mit Panzerfaust...geht aber bestimmt noch dämlicher.
Eigentlich sollte ich als uralter Helipilot mich über die Helis freuen, aber wie hier schon erwähnt - völlig überpowert.
Man kann nahezu dauerflaren, gleichzeitig - wenn man dann mal getroffen wird - repariert sich der Heli von selber, aufmunitionieren tut er sich auch noch von selbst.
Damit man auch ja mit Gamepad spielen kann, ist die Manövrierbarkeit entsprechend megaarcadig geworden.
Wer jetzt noch runterfällt macht was falsch.
Typisch DICEA...und später wirds massivst generft bis man die Dinger auch stehen lassen kann und es noch mehr Call of Doody ähnelt.
Ja, sieht wieder top aus, Sound auch keine Frage.
Aber zumindest bleiben sie sich und der Reihe der letzten zeit treu und haben es mal wieder beim Anticheat voll verkackt. :X :top:
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.990
Reaktionspunkte
7.450
BF ist seit BF 4 immer weiter auf dem absteigenden Ast. Bis einschließlich BF3 habe ich BF gern gespielt. Danach ging es bergab. Zuletzt waren es nur Fehlkäufe. Obwohl mich z.B. das WW 1-Setting gereizt hatte. Nur die Umsetzung war leider wieder mal daneben.
 

HeavyM

Mitglied
Mitglied seit
14.07.2006
Beiträge
433
Reaktionspunkte
61
BF ist seit BF 4 immer weiter auf dem absteigenden Ast. Bis einschließlich BF3 habe ich BF gern gespielt. Danach ging es bergab. Zuletzt waren es nur Fehlkäufe. Obwohl mich z.B. das WW 1-Setting gereizt hatte. Nur die Umsetzung war leider wieder mal daneben.
Ich will es mal nicht so drastisch ausdrücken aber ja so geht es mir auch nur das BF4 mein letztes BF war und ich immer erst 2-4 Wochen nach Release warte ob das Spiel dann wirklich gut ist ( für meinen Geschmack ). Bis jetzt bin ich nicht überzeugt. Für mich wäre wohl ein Bad Company 2 Remake, gleiches Spiel mit der aktuellen Grafik engine das Perfekte aber alle wollen ja immer mehr und größer, da bin ich nicht unbedingt der Fan von.
 

Develey01

Mitglied
Mitglied seit
07.10.2021
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Ich habe BF seit Bf3 nicht mehr aktiv gespielt, da ich einfach schon immer COD, Bf vorgezogen habe. Da nun Cod von Jahr zu Jahr schlechter wird und ich mir Vanguard gar nicht erst kaufen werde, wurde ich bei dieser Beta echt überzeugt.
Die ganze Steuerung etc ist nach mehr als 10 Jahren und umstieg auf PC mehr als schwierig aber zumindest macht es mega viel Spaß.
Da muss ich schon sagen so wie früher Heli fliegen etc macht einfach so viel mehr Spaß als täglich gegen die größten TryHards aus Deutschland zu spielen .
Bei Bf ist einfach alles viel entspannter man kann laufen, Jet, Hel-fliegen oder mit den Panzer rum düsen, am aller besten ist es einfach wenn man mit Freunden zusammen im Heli sitz oder im Panzer die gegner nieder macht :-D, MEGA!
Ich bin für Bf2042 mehr als überzeugt das es hier mich mehr als jedes bisherirges Cod packt.
 

Drohtwaschl

Mitglied
Mitglied seit
08.03.2010
Beiträge
725
Reaktionspunkte
109
Einfach nur grottig, hoffentlich läufts bis zum Ea play release sauber...
 

fud1974

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.816
Reaktionspunkte
1.472
(..)
Bei Bf ist einfach alles viel entspannter man kann laufen, Jet, Hel-fliegen oder mit den Panzer rum düsen, am aller besten ist es einfach wenn man mit Freunden zusammen im Heli sitz oder im Panzer die gegner nieder macht :-D, MEGA!
(..)

Ich freu mich zwar auch drauf, aber als Wort der Warnung: Noch sind die ganzen "Ober-Ruler" noch nicht auf den Servern in Masse vertreten die dich richtig nass machen, wird nicht lange dauern dann liegen wieder die Sniper im Gebüsch und dann haste auf den offenen Maps schneller einen Headie eingefangen als du "pieps" sagen kannst.. und die Aim-Bots kommen dann auch wieder in Masse.

Will dich nicht da demotivieren, aber man sollte seine Erwartungen anpassen. :)


Einfach nur grottig, hoffentlich läufts bis zum Ea play release sauber...

Na ja, grottig.... Halt die üblichen Probleme was die Server angeht zum Launch, nachjoinen klappt nicht immer (oder der Server teilt nicht klar mit dass er voll ist in der Beta..)... Bedenklicher die technischen Probleme die ich hatte, wie der Drop auf 10 FPS mal sporadisch wo nur ein Neustart half, oder das als Beifahrer im Panzer alles anfing zu wackeln usw. usw.

Auch wenn das eine "Beta" war und die Releaseversion eine andere ist, erwarte ich da bis November keine Wunder.

Man muss einfach realistisch sehen, die werden das weit bis in 2022 patchen müssen für die ärgsten Dinger.. war doch bei BF (fast) immer so.

Ansonsten waren die Runden schon spaßig.
 

Fireball8

Mitglied
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
881
Reaktionspunkte
191
Also mir hat es gestern Spaß gemacht. Das letzte BF, in das ich richtig Spielzeit gebuttert habe, war bei mir ebenfalls BF3.
Jo 128 Spieler ist an manchen Stellen etwas viel, wenn sich dann alles an einer Stelle ballt, aber das war schon immer so. Server mit weniger Spielern zum Release wählen und gut. Nichtsdestotrotz muss ich sagen, dass ich hier wenigstens wieder das Gefühl einer großen, vernünftig genutzten Map habe. Bei BF3 waren die Maps auch groß, aber 1/4 davon oder mehr wurde nicht genutzt, weil dort einfach nichts war. Das war vom Gefühl her gestern ganz anders, womöglich kommt das dadurch, dass sie die Map jetzt in Sektoren mit mehreren Flaggen aufgeteilt haben. Mal schauen, wie es zum Release und auf anderen Maps aussieht.

Sind schon noch einige Bugs vorhanden. Körper ragdollen über die ganze Map, Jets stehen senkrecht in der Luft, aber fliegen mit vollem Tempo durch die Luft, die Kamera zittert als Gunner im Tank unkontrollierbar, das Ping-System funktioniert überhaupt nicht und warum zum Henker kann ich die Map nicht öffnen?!
...scheiße und sollte man nicht verzeihen imo, aber irgendwie war es schon immer genau so.. :-D

Weiß nur noch nicht was ich davon halten soll, dass jede Klasse jedes beliebige Loadout nutzen kann. Auf der einen Seite, klar, ist cool, ist halt nervig wenn du bspw. irgendwann keine Muni mehr hattest und deine Mitspieler geben dir auf Teufel komm raus keine, weil BF ist ja kein auf Teamplay-basierender Shooter (/s). Andererseits befürchte ich, dass genau dadurch diese Ego-Trips nur noch verstärkt werden. Weil ja irgendwie jeder für sich selbst sorgen kann, Beispiel: Falck mit Muni Crate kann sich selber heilen und mit Muni versorgen. Mal sehen, lässt sich aber sicherlich auch irgendwie alles konfigurieren als Server-Admin, muss man sich dann halt die passenden raussuchen (was die Sache dann nicht unbedingt besser macht...)

Ich spiele sie jedenfalls noch weiter, irgendwie machts schon wieder Laune nach so langer Battlefield-Pause. Muss halt noch viel getan werden, dessen sind sie sich bei DICE sicherlich auch bewusst, sons thätten sie die Freischaltung auch nicht verschoben. Erwartungen runterschrauben und sich dann trotzdem wieder auf durchzockte Abende und Nächte mit den Freunden und Kollegen freuen :-D
 

devilsreject

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
892
Reaktionspunkte
233
Mittlerweile hab ich die Ultimate Vorbestellung auf Xbox storniert. Aktuell sind einfach zu viele Sachen die mich eher stören als ich da gleich finanziel in die vollen gehen möchte.

Grafisch finde ich ist das schon ein Hingucker, aber es wäre wesentlich mehr möglich gewesen, vorallem wenn man sich die Gebäude und die Spielfiguren mal genauer anschaut. Klar die Flora und Fauna ist wirklich gelungen, teilweise aber so gut, das man mit nem Panzer MG eben nicht durch die Blätter kommt. Auch ist mir aufgefallen das ich mit dem Panzer MG keinen Heli mehr treffen kann, liegt wahrscheinlich an mir, hat aber gestern absolut nicht klappen wollen.

Dann finde ich sind Panzer richtige Bergsteiger man kommt beinahe überall rüber, steiler Berg, kein Problem. Nja und das Zittern der Kanone und des MG ist wirklich ein Krampf der sich auch nach mehreren Runden nicht wirklich verbessert hat. Immer wieder muss man sich neuausrichten damit die Waffe nicht zittert. Hat man einen epileptischen Fahrer der das Kanonenrohr permanent am drehen ist, kommt das MG als Schütze überhaupt nicht mehr zur Ruhe.

Die Steuerung der Figuren im allgemeinen funktioniert ganz gut, aber das wenige Trefferfeedback finde ich nicht ganz so schön. Der Enterhacken ist mal wieder so ein Feature was man auch durchaus streichen könnte. Genauso wie die aufstellbare Minigun die teilweise richtig OP werden kann (wenn richtig aufgestellt) .

Punkteübersicht und Squadwechsel ist aktuell quasi nicht vorhanden, keine Ahnung in wie weit sich das noch verändert im fertigem Spiel, aber so nicht zu gebrauchen.

Was mich aber wirklich stört ist, dass es quasi keine wirkliche Progression bei den Waffen gibt, man kann die Waffenanbauteile in der Demo ja komplett nutzen, aber mir würde das System aus BF4 besser gefallen wo man noch richtig freispielen soll und muss.

Ich finde das Spiel spielt sich so oberflächlich, so richtiges Spielgefühl oder besser die Intensität eines BF3 oder 4 fehlt mir aktuell noch. Letztenendes wird das Spiel mangels Alternativen ein Must-Have, aber das kann bei mir gerne noch bis Januar Februar März dauern.
 

derboehsevincent

Mitglied
Mitglied seit
08.12.2002
Beiträge
167
Reaktionspunkte
57
Es ist Battlefield und hat die gleichen Probleme wie immer. 64 Leute im Team - davon sind min. 32 Sniper die irgendwo rumcampen und absolut nichts zum Spiel beitragen. von den restlichen 32 kloppen sich 16 um Flugzeuge und nehmen auch nicht am Spiel teil wenn sie keins kriegen. Von den 16 verbleibenden fahren 12 sinnlos mit Fahrzeugen über die Karte und machen auch nicht viel - grade Punkte erobern scheint zu abwegig. Dann hat man noch 4 Leute die das Spiel spielen und aktiv versuchen Punkte einzunehmen, was in keinster vom Spiel gewürdigt wird. Ob man nun 1 hat oder 10. die Stimmung ist immer die gleiche. Das Spiel sollte auch Walking simulator heissen, man rennt eigentlich andauernd und es passiert nichts und wenn...dann stirbt man durch einen Sniper oder ein Hubschrauber im Dauerfeuer.

Warum kann es keine Klassenbegrenzung geben? Max. 4 Piloten pro Seite und nur Ingenieure dürfen fliegen, dafür nur leichte Waffen nutzen. 3 Sniper pro Seite reichen vollkommen aus und sind eigentlich schon zu viel. Wie viele Scharfschützen hat eine Armee? Bestimmt nicht 50%.
 

Fireball8

Mitglied
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
881
Reaktionspunkte
191
Es ist Battlefield und hat die gleichen Probleme wie immer. 64 Leute im Team - davon sind min. 32 Sniper die irgendwo rumcampen und absolut nichts zum Spiel beitragen. von den restlichen 32 kloppen sich 16 um Flugzeuge und nehmen auch nicht am Spiel teil wenn sie keins kriegen. Von den 16 verbleibenden fahren 12 sinnlos mit Fahrzeugen über die Karte und machen auch nicht viel - grade Punkte erobern scheint zu abwegig. Dann hat man noch 4 Leute die das Spiel spielen und aktiv versuchen Punkte einzunehmen, was in keinster vom Spiel gewürdigt wird. Ob man nun 1 hat oder 10. die Stimmung ist immer die gleiche. Das Spiel sollte auch Walking simulator heissen, man rennt eigentlich andauernd und es passiert nichts und wenn...dann stirbt man durch einen Sniper oder ein Hubschrauber im Dauerfeuer.

Warum kann es keine Klassenbegrenzung geben? Max. 4 Piloten pro Seite und nur Ingenieure dürfen fliegen, dafür nur leichte Waffen nutzen. 3 Sniper pro Seite reichen vollkommen aus und sind eigentlich schon zu viel. Wie viele Scharfschützen hat eine Armee? Bestimmt nicht 50%.
Lässt sich dann hoffentlich alles entsprechend konfigurieren. Kann mich erinnern, dass es zu BF3 Server gab, auf denen bspw. nur 3 oder 4 Sniper erlaubt waren. Weiß jetzt allerdings nicht mehr, wie dann der Spawn vonstatten ging, ob dieser geblockt wurde oder man ist tot umgefallen :B ist teilweise mühselig, aber ich hatte zu der Zeit so meine 4-5 Server, deren Regeln und Einstellungen mir am meisten zusagten und auf denen habe ich dann immer gezockt. Sollte hier ja dank dedizierter Server und der Portal Geschichte genauso möglich sein :)
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.990
Reaktionspunkte
7.450
Ich kenne bei BF3 auch noch only knife-Server, only pistol Server, without vehicles, without RPG...... Ist alles möglich. Wie gelöst weiß ich auch nicht mehr 100%ig. Dächte aber daß der Spawn der ungewünschten Einheiten geblockt war.
 

fud1974

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.816
Reaktionspunkte
1.472
Warum kann es keine Klassenbegrenzung geben? Max. 4 Piloten pro Seite und nur Ingenieure dürfen fliegen, dafür nur leichte Waffen nutzen. 3 Sniper pro Seite reichen vollkommen aus und sind eigentlich schon zu viel. Wie viele Scharfschützen hat eine Armee? Bestimmt nicht 50%.

Weil es
a) kein Simulator ist
b) 80 Prozent der Leute dass dann nicht länger spielen würden, man muss realistisch sein, so ein Mainstream Shooter wird von Leuten frequentiert die steigen da nicht tiefer in die Materie ein, einige wollen nur Kills nach Feierabend und fertig, da kannst du nicht mal erwarten dass die das Objective spielen respektive irgendwas anderes sinnvolles tun.
Es gibt ja schon Mechaniken die eigentlich "passendes" Spielen belohnen sollen, wie überdurchschnittlich gute Rewards für das cappen oder verteidigen eines Catpure-Points, aber das merken die meisten doch erst gar nicht.

War aber auch schon immer so.

Ist ja selbst bei Spielen, die noch viel stärker auf Zusammenspiel "drängen", so. Die "Hell let loose" Spieler jammern doch auch immer rum dass sich da viele rumtreiben die nicht wissen was sie tun, und das ist ja da noch viel stärker dann ein Problem.
 

Fireball8

Mitglied
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
881
Reaktionspunkte
191
Weil es
a) kein Simulator ist
b) 80 Prozent der Leute dass dann nicht länger spielen würden, man muss realistisch sein, so ein Mainstream Shooter wird von Leuten frequentiert die steigen da nicht tiefer in die Materie ein, einige wollen nur Kills nach Feierabend und fertig, da kannst du nicht mal erwarten dass die das Objective spielen respektive irgendwas anderes sinnvolles tun.
Es gibt ja schon Mechaniken die eigentlich "passendes" Spielen belohnen sollen, wie überdurchschnittlich gute Rewards für das cappen oder verteidigen eines Catpure-Points, aber das merken die meisten doch erst gar nicht.

War aber auch schon immer so.

Ist ja selbst bei Spielen, die noch viel stärker auf Zusammenspiel "drängen", so. Die "Hell let loose" Spieler jammern doch auch immer rum dass sich da viele rumtreiben die nicht wissen was sie tun, und das ist ja da noch viel stärker dann ein Problem.
War schon immer so und wird auch immer so bleiben. Am Anfang eines neuen Spiels oder Franchises ist es meistens ziemlich nice, und die Leute spielen so, wie man es sich wünscht und erhofft hat. Je mehr dazukommen und je populärer es wird, desto schlimmer wirds auch. War bei Rainbow Six Siege leider genau so.

Aber geil war es damals zu BF2142, wenn man mal ne Runde den Commander gespielt hat (hach das waren noch Zeiten) und irgendwie hat jeder das gemacht, was er/sie sollte. Das gab einem ein richtig gutes Gefühl. War aber auch die absolute Seltenheit und nur auf entsprechenden, kompetitiv eingestellten Servern möglich.
 

devilsreject

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
892
Reaktionspunkte
233
Naja man hört schon raus die alten Hasen haben ne andere Vorstellung von einem Battlefield, wie es sich anfühlen soll wie es sich spielen soll, Erwartungen an die Mitspieler. Die Realität bei Dice/EA sieht dann doch anders aus, Casuals und Noobfreundlich soll alles sein, keiner soll scheitern und jeder soll alles spielen können.

Das Problem ist ja das man im Vorfeld des Spiels derbe auf die Kacke gehauen hat mit "echtes Battlefield" "wir haben der Community zugehört" "Fehler von BF1 und BF5" werden nicht wiederholt usw. Dabei haben sie im Grunde doch perfekte Vorlagen im Haus, warum nicht ne saubere Mischung aus BF2 BF3 und Bad Company?!?

Am Ende wird BF2042 ein durchaus gutes Spiel, meine Erwartungen aber konnten jetzt nicht in der Beta erfüllt werden, will es garnicht schlecht reden, aber der Hype-Train darf an mir vorbei fahren. Solides Spiel mit einfacher Handhabung ohne großen Anspruch und ohne wirkliche Innovation, dafür ist wenigstens ein ModernCombat Konzept erhältlich.
 

MaxVanDamme

Mitglied
Mitglied seit
15.03.2011
Beiträge
128
Reaktionspunkte
20
Die Hubschrauber sind viel zu stark und es ist fast unmöglich einen Punkt ein zu nehmen. Wer jetzt denkt es gibt ja eh Raketen (Missile) das stimmt aber die kannst gleich weg werfen denn die sind gegen 2 oder 3 Hubschrauber sinnlos da jeder so 2 oder 3 mal getroffen werden muss.
 
TE
Carlo Siebenhuener

Carlo Siebenhuener

Videoredakteur
Mitglied seit
01.04.2021
Beiträge
250
Reaktionspunkte
241
Klassisches Battlefield-Feeling?
Trololololo.
Ne absolut nicht.
Ein verquertes Amalgam aus Rainbow Six Siege was die Klassen angeht, um dann anschließend alles allen zu geben, plus die schwachsinnige Hektik schreiiiiit Call of Doody.
Sniper mit Panzerfaust...geht aber bestimmt noch dämlicher.
Eigentlich sollte ich als uralter Helipilot mich über die Helis freuen, aber wie hier schon erwähnt - völlig überpowert.
Man kann nahezu dauerflaren, gleichzeitig - wenn man dann mal getroffen wird - repariert sich der Heli von selber, aufmunitionieren tut er sich auch noch von selbst.
Damit man auch ja mit Gamepad spielen kann, ist die Manövrierbarkeit entsprechend megaarcadig geworden.
Wer jetzt noch runterfällt macht was falsch.
Typisch DICEA...und später wirds massivst generft bis man die Dinger auch stehen lassen kann und es noch mehr Call of Doody ähnelt.
Ja, sieht wieder top aus, Sound auch keine Frage.
Aber zumindest bleiben sie sich und der Reihe der letzten zeit treu und haben es mal wieder beim Anticheat voll verkackt. :X :top:

Naja gut, hier muss man aber auch differenzieren, welches BF du als Klassik ansiehst. Wenn du mit 1942 angefangen hast, dann ja: Dieses Feeling wirst du wohl nicht mehr bekommen.
Ich habe damals mit BC2 und BF3 so richtig angefangen auch kompetitiv zu zocken.
BF3 bildet da für mich den Grundstein der modernen BFs, wie es sie auch schon seit 10 Jahren gibt. Das meine ich mit dem klassischen BF-Gefühl und da war auch BF3 schon hektisch.
Außerdem gehört zum klassischen Feeling eben auch das "Viele Dinge passieren um einen rum und man selbst ist ein Teil davon". Wenn Heli und Jet sich bekriegen, hast du als Infanterist damit nix zu tun, siehst es aber dennoch.
Das beschreibe ich mit dem "klassischen Battlefield-Feeling".

Bei den Spezialisten und dem freien Setup bin ich ebenfalls skeptisch, das spreche ich auch an. Das Teamplay wird dadurch nur aufgeweicht, was für Battlefield nicht gut ist.

Beim Rest unterstellst du halt Dinge, die in der Zukunft sind. Kannst du also nicht beurteilen, wie Balancing und Anti Cheat laufen. Fürs Cheating arbeiten sie btw. mit Easy Anti Cheat zusammen. Das ist zumindest besser, als GAR kein Cheatschutz.

Die Hubschrauber sind viel zu stark und es ist fast unmöglich einen Punkt ein zu nehmen. Wer jetzt denkt es gibt ja eh Raketen (Missile) das stimmt aber die kannst gleich weg werfen denn die sind gegen 2 oder 3 Hubschrauber sinnlos da jeder so 2 oder 3 mal getroffen werden muss.
Alles, was das Balancing angeht ist für das finale Produkt schwer bis gar nicht beurteilen. Gerade da wird die Beta sicher einiges rausholen können. Zu schwache Raketen können zu Release ganz anders aussehen und zu starke Helis ebenfalls.

Zum Schluss sage ich auch noch: Ich kann mich noch an die Beta zu BF3 erinnern. Die war damals ebenfalls sehr buggy und clunky und das ebenfalls einen Monat vor Release. Das fertige Produkt ist dann zu einem der besten BFs geworden.
Deswegen: Bleibt skeptisch, bin ich ebenfalls. Verteufelt aber nicht das fertige Produkt , bevor es überhaupt da ist. Dafür ist später auch noch genug Zeit da. :-D
 

Zybba

Mitglied
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.473
Reaktionspunkte
2.215
Ich finde es spaßig, aber der erhoffte hype blieb aus. Die beta map ist mir insgesamt zu offen.

Freie Zusammenstellung der Klassen gefällt mir gut, aber damit stehe ich ja anscheinend recht alleine da. Muss man dann mal sehen, wie sich das aufs Gameplay und balancing auswirkt.

Helis fand ich ebenfalls nervig.

Den greifhaken des assault fand ich super.

Der orkan war spaßig, aber nicht sonderlich relevant für das Gameplay.
Was mich aber wirklich stört ist, dass es quasi keine wirkliche Progression bei den Waffen gibt, man kann die Waffenanbauteile in der Demo ja komplett nutzen, aber mir würde das System aus BF4 besser gefallen wo man noch richtig freispielen soll und muss.
Das freischalten wird es sicher wieder geben in der finalen Version. Ist doch eine der wichtigsten Spiralmechaniken.
 
TE
Carlo Siebenhuener

Carlo Siebenhuener

Videoredakteur
Mitglied seit
01.04.2021
Beiträge
250
Reaktionspunkte
241
Das freischalten wird es sicher wieder geben in der finalen Version. Ist doch eine der wichtigsten Spiralmechaniken.
Das WIRD es auch wieder geben. Das sind nur bereits freigeschaltete Sachen für die Beta.
Das Levelsystem wird sich an BF 3 ausrichten. Soweit ich das verstanden habe, rückt man ab von den erspielbaren Credits, mit denen man sich Sachen kauft. Es wird jetzt alles wieder der Reihe nach freigeschaltet.
 

LarryMcFly

Mitglied
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.422
Reaktionspunkte
1.187
Naja gut, hier muss man aber auch differenzieren, welches BF du als Klassik ansiehst. Wenn du mit 1942 angefangen hast, dann ja: Dieses Feeling wirst du wohl nicht mehr bekommen.
Ich habe damals mit BC2 und BF3 so richtig angefangen auch kompetitiv zu zocken.
BF3 bildet da für mich den Grundstein der modernen BFs, wie es sie auch schon seit 10 Jahren gibt. Das meine ich mit dem klassischen BF-Gefühl und da war auch BF3 schon hektisch.
Ja ich hab mit 1942 angefangen.
Aber Klassik in Bezug auf modernes Setting ist für mich, trotz 1942er Desert Combat, Battlefield 2 (Special Forces)
Auch wenn grafisch sowie in der Bedienung sich einiges mit Battlefield 3 verändert hat, hat Battlefield 3 tatsächlich den Kern von Battlefield 2 größtenteils beibehalten.
Ja, auch die Hektik nahm stetig zu, auch von BF2 zu BF3, aber das steht einfach in keiner Relation mehr zu den neuesten Teilen.
Jetzt gibts den Speed-Speed-Run, mit ewigem Bodenrutschen aka. Geskate.
Außerdem gehört zum klassischen Feeling eben auch das "Viele Dinge passieren um einen rum und man selbst ist ein Teil davon". Wenn Heli und Jet sich bekriegen, hast du als Infanterist damit nix zu tun, siehst es aber dennoch.
Das beschreibe ich mit dem "klassischen Battlefield-Feeling".
Nix damit zu tun?
Wenn Heli und Jet sich bekriegen wird es durch ein Gewitter von IGLAs für eine Seite beendet - speziell Heli-Helikämpfe enden so normalerweise, seit BF3 aufwärts.
In BF V haben sie sich auch nicht entblödet, die Fliegerfaust einzuführen, in einem WW2 Shooter, ja sehr klassisch, aber immerhin war es "nur" auf den Assault beschränkt.
Das gesamte Setup bzw. Design ist zum Scheitern verurteilt.
Während es früher schon sehr heikel war ein halbwegs gescheites Balancing zu halten, rutscht BF hier immer mehr in Extreme.
Durch diese immer wirrere Setup ist eine Seite immer massiv im Nachteil, jede Anpassung läßt die Waage gleich in die andere Richtung heftigst ausschlagen.
Früher hatte man etwas weniger Helis und Jets, dafür hielten sie mehr aus und teilten auch mehr aus, genauso waren die Spawnzeiten entsprechend erheblich und gut waren nur die, die auch wirklich trainierten und fliegen konnten.
Aber die Dinger mußten auch regelmäßig aufmunitioniert und repariert werden - 3 oder 4 Helis die alle einen Punkt dauerbombardieren, weil sie autoreparieren und automunitionieren - das gabs auch in "deiner" Klassik BC2 und BF3 absolut nicht.
Einen Heli oder Jet zu verlieren hat richtig weh getan - nicht nur dem Piloten sondern auch dem Team, jetzt hat man fast schon das Gefühl, sobald einer abgeschossen wird spawnen direkt zwei neue.

Beim Rest unterstellst du halt Dinge, die in der Zukunft sind. Kannst du also nicht beurteilen, wie Balancing und Anti Cheat laufen. Fürs Cheating arbeiten sie btw. mit Easy Anti Cheat zusammen. Das ist zumindest besser, als GAR kein Cheatschutz.
Wenn schon vor Release die Cheathersteller fröhlich vor sich hintrollen, nehme ich mir die Frechheit heraus zu behaupten, daß sie es auch schon für die Zukunft "verkackt" haben.
Es wird nicht über Nacht plötzlich ein völlig anderer Anticheat implementiert, das ist unmöglich - und die Open Beta ist anscheinend schon bester Trainingground.
Sie haben den Kampf verloren bevor er überhaupt richtig begonnen hat - wenn sie jemals ihn gewinnen wollten (was bei der Auswahl des Anticheat meiner Meinung nach nie beabsichtigt wurde.

Warum kann es keine Klassenbegrenzung geben? Max. 4 Piloten pro Seite und nur Ingenieure dürfen fliegen, dafür nur leichte Waffen nutzen. 3 Sniper pro Seite reichen vollkommen aus und sind eigentlich schon zu viel. Wie viele Scharfschützen hat eine Armee? Bestimmt nicht 50%.
Es würde schon reichen, wenn sie egal ob Fahrzeuge oder Sniper, einfach ein Spawnsystem so anpassen würden, daß man praktisch sich in eine Warteschlange einreihen kann (gerne auch Lotto) für das betreffende Equipment.
So könnte keiner ewig ein bestimmtes Equipment nutzen, sondern es würde imer jemand anderes mal drankommen.
Wer gut ist und lange übrlebt wird natürlich belohnt.
Missbrauch wie sich irgendwo verstecken bzw. horten, könnte man einfach mit einem Grundtimer versehen - eine gewisse Aktivität + Kills müßen in einem Zeitraum absolviert werden, sonst verliert man das Equipment.

Punkteübersicht und Squadwechsel ist aktuell quasi nicht vorhanden, keine Ahnung in wie weit sich das noch verändert im fertigem Spiel, aber so nicht zu gebrauchen.
Das muß sich noch massiv verändern - ich habe selten ein so überladenes UI und Menü gesehen, das zeitgleich so wenig aussagt bzw. sinnvolle Informationen liefert.
 
TE
Carlo Siebenhuener

Carlo Siebenhuener

Videoredakteur
Mitglied seit
01.04.2021
Beiträge
250
Reaktionspunkte
241
Ja ich hab mit 1942 angefangen.
Aber Klassik in Bezug auf modernes Setting ist für mich, trotz 1942er Desert Combat, Battlefield 2 (Special Forces)
Auch wenn grafisch sowie in der Bedienung sich einiges mit Battlefield 3 verändert hat, hat Battlefield 3 tatsächlich den Kern von Battlefield 2 größtenteils beibehalten.
Ja, auch die Hektik nahm stetig zu, auch von BF2 zu BF3, aber das steht einfach in keiner Relation mehr zu den neuesten Teilen.
Jetzt gibts den Speed-Speed-Run, mit ewigem Bodenrutschen aka. Geskate.
Ja, dieses Geslide ist tatsächlich so ein Punkt... Apex lässt grüßen. Ist zum Glück nicht ganz so mächtig, wie da.

Nix damit zu tun?
Wenn Heli und Jet sich bekriegen wird es durch ein Gewitter von IGLAs für eine Seite beendet - speziell Heli-Helikämpfe enden so normalerweise, seit BF3 aufwärts.
In BF V haben sie sich auch nicht entblödet, die Fliegerfaust einzuführen, in einem WW2 Shooter, ja sehr klassisch, aber immerhin war es "nur" auf den Assault beschränkt.
Das gesamte Setup bzw. Design ist zum Scheitern verurteilt.
Während es früher schon sehr heikel war ein halbwegs gescheites Balancing zu halten, rutscht BF hier immer mehr in Extreme.
Durch diese immer wirrere Setup ist eine Seite immer massiv im Nachteil, jede Anpassung läßt die Waage gleich in die andere Richtung heftigst ausschlagen.
Da kann ich nur aus meiner Erfahrung berichten, aber tausend Iglas in BF3 oder 4 stimme ich nicht zu. Da war ich immer froh, wenn überhaupt jemand mal AA dabei hatte.

Früher hatte man etwas weniger Helis und Jets, dafür hielten sie mehr aus und teilten auch mehr aus, genauso waren die Spawnzeiten entsprechend erheblich und gut waren nur die, die auch wirklich trainierten und fliegen konnten.
Aber die Dinger mußten auch regelmäßig aufmunitioniert und repariert werden - 3 oder 4 Helis die alle einen Punkt dauerbombardieren, weil sie autoreparieren und automunitionieren - das gabs auch in "deiner" Klassik BC2 und BF3 absolut nicht.
Ohhhh, da irrst du dich jetzt aber gewaltig. BC2, BF3 und BF4 waren aber mal sowas von Automunitionieren und Autoreparieren. Das war da alles schon drin.
Bei BF V wurde das aufgegeben und zu einem: Reparieren nur durch Pionier oder zurück zum Reparaturstand. Aufmunitionieren auch.
BF2042 kehrt da zurück zu BF 3 und 4.

Wenn schon vor Release die Cheathersteller fröhlich vor sich hintrollen, nehme ich mir die Frechheit heraus zu behaupten, daß sie es auch schon für die Zukunft "verkackt" haben.
Es wird nicht über Nacht plötzlich ein völlig anderer Anticheat implementiert, das ist unmöglich - und die Open Beta ist anscheinend schon bester Trainingground.
Sie haben den Kampf verloren bevor er überhaupt richtig begonnen hat - wenn sie jemals ihn gewinnen wollten (was bei der Auswahl des Anticheat meiner Meinung nach nie beabsichtigt wurde.
Naja dann schafft das aber keiner der Shooter-Vertreter auf dem Markt. Selbst Valorant mit einem sehr tief ins System fressenden Anti-Cheat ist nicht vor Cheatern gewappnet.
Wenigstens gibt es einen Anti-Cheat und was man so liest: Ja, es gibt schon Cheatanbieter, die mit Cheats werben, die auch Anti Cheat knacken, aber die kosten auch mehr.

Das muß sich noch massiv verändern - ich habe selten ein so überladenes UI und Menü gesehen, das zeitgleich so wenig aussagt bzw. sinnvolle Informationen liefert.

Ich war auch irritiert, dass es kein Scoreboard gibt. Aber wenn man genau drüber nachdenkt. Die eigenen Stats werden alle angezeigt und ich würde es glaub nicht vermissen, wenn es eben mal keinen virtuellen Sch****vergleich geben würde...
 

Zybba

Mitglied
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.473
Reaktionspunkte
2.215
Das fehlende Scoreboard ist mir gar nicht aufgefallen.
Hat mir aber auch nicht gefehlt, denn ich keineswegs gut! :-D
 

LarryMcFly

Mitglied
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.422
Reaktionspunkte
1.187
Ohhhh, da irrst du dich jetzt aber gewaltig. BC2, BF3 und BF4 waren aber mal sowas von Automunitionieren und Autoreparieren. Das war da alles schon drin.
Bei BF V wurde das aufgegeben und zu einem: Reparieren nur durch Pionier oder zurück zum Reparaturstand. Aufmunitionieren auch.
BF2042 kehrt da zurück zu BF 3 und 4.
BF3 autorep wie BF2042?
Ich muß wohl meine aberhunderten Stunden mit dem Lötkolben in der Hand wohl im Fieberwahn erträumt haben.
Wer da nicht ausstieg und reparierte wenn der Heli brannte konnte einpacken - ab ca. 1/3 der Gesundheit brannte ein Heli und ging ganz schnell von selbst auf null runter, da hattest du nur ganz wenig Zeit, das Gerät zu retten.
Auch nur eine Sekunde den Lötkolben zu früh abgesetzt und das Ding brannte von 99% wieder runter.
Die Selbstreparatur hat bei 51% eine Minute gedauert, jeder Kratzer hat den Timer wieder zurückgesetzt.
Kaum anders sah es beim aufmunitionieren aus...das hat gedauert.
In einem Helikampf sinnlos ein paar ungesteuerte Raketen zu viel abgefeuert und das konnte das Ende bedeuten...lade...lade...lade!
Naja dann schafft das aber keiner der Shooter-Vertreter auf dem Markt. Selbst Valorant mit einem sehr tief ins System fressenden Anti-Cheat ist nicht vor Cheatern gewappnet.
Wenigstens gibt es einen Anti-Cheat und was man so liest: Ja, es gibt schon Cheatanbieter, die mit Cheats werben, die auch Anti Cheat knacken, aber die kosten auch mehr.
Wir werden da uns nie einig werden, zwischen 10% und 60% Schutz liegen für mich halt immer noch Welten.
Für mich ist und bleibt der implementierte Anticheat ein reines Feigenblatt.
 

devilsreject

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
892
Reaktionspunkte
233
Aktuell spiele ich ja noch viel BF4 und auch da sind Helis nicht so stark, ab einem gewissen Prozentsatz heilen die Dinger nicht mehr selbst und auch Iglas sind relativ stark, der Timer für die Flares ist angenehm hoch, sodass man auch solo durchaus die Möglichkeit einen mittelmäßigen Piloten vom Himmel zu holen. Ohne Engineer ist man in BF3 oder 4 eigentlich aufgeschmießen egal ob an Land oder in der Luft, so sollte es in meinen Augen auch sein.

Tatsächlich ist BF4 auch mein persönlicher Maßstab und es fällt auf, das Battlefield 2042 eben nicht so sein will Vorgänger, oder gar an gutem aus der Vergangenheit anknüpfen. Lediglich das Modern Combat Seting ist es. Wer sich die Mühe macht und BF5 kurz anspielt merkt schnell das BF2042 sich genauso anfühlt wie ein BF5 mal abgesehen vom Gewand und einigen Noobanpassungen wie jeder kann alles und Fahrzeuge reparieren und munitionieren sich wieder von selbst auf.

Ich meine wir reden hier ja leider erstmal über eine Beta, das Spiel selbst wird sicherlich wesentlich weiter in der Entwicklung sein als der Stand der Beta. Aber der Großmut von den Entwicklern im Vorfeld war wieder, ich sag mal, typisch EA. Viel reden am Ende wenig liefern. BF2042 wird sicher solide und seinen Platz im Shootergenre behaupten, trotzdem ist es schade eben doch nicht das BF zu erhalten welches ich mir gewünscht hatte. Mittlerweile würde mir ein Engine/Grafikupdate und neue Maps für BF4 reichen, damit wäre ich um einiges glücklicher. Vielleicht aber ist die Art des Spielens bei den Menschen da draußen nicht mehr beliebt.
 

fud1974

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.816
Reaktionspunkte
1.472
Die Hubschrauber sind viel zu stark und es ist fast unmöglich einen Punkt ein zu nehmen. Wer jetzt denkt es gibt ja eh Raketen (Missile) das stimmt aber die kannst gleich weg werfen denn die sind gegen 2 oder 3 Hubschrauber sinnlos da jeder so 2 oder 3 mal getroffen werden muss.



Und wenn man wieder die Anti-Air stärker macht, heulen die "Flyboys" wieder rum..

WENN sich 2-3 Hubschrauber an einem Ort versammeln können hat die Gegenseite was falsch gemacht.. nützt natürlich nix wenn die entsprechende Fraktion gerade nicht entsprechend spielt um die Situation zu lösen. Würde die Anti-Air auch nur annähernd one-hitten würde ja auch wieder alles für die Katz sein, das Geheule kann ich mir jetzt schon vorstellen.


Und Generell: Come on.. die Diskussion wurde doch auch schon früher mit jedem Teil geführt.. :)

Das kann man wohl nie ausbalancieren in einer Form dass ALLE zufrieden sind. Won't happen. Und ob auch nur annähernd mal ein für die Mehrheit gutes Balancing kommen wird in BF 2042 werden wir anhand der Beta nicht beurteilen können, das Balancing was wir da sehen wurde vermutlich intern bei DICE schon 3x geändert oder so.



Sie haben den Kampf verloren bevor er überhaupt richtig begonnen hat - wenn sie jemals ihn gewinnen wollten (was bei der Auswahl des Anticheat meiner Meinung nach nie beabsichtigt wurde.

Den hat jeder Shooter mittlerweile verloren. Du kannst da nur noch die Cheating Noobs raushalten, ansonsten geht da nix mehr. Carlo erwähnte ja schon Valorant als Beispiel. Das Ding ist so tief im System dass es ja schon sich weigert zu laufen sobald es irgendwelche Ansätze einer installierten Grundlage für eine Virtual Machine entdeckt.. die man ja aus legitimen Gründen drauf haben könnte weil man mit der Kiste auch beruflich irgendwelche VMs hochfährt oder weil man einen Streaming Dienstleister wie Shadow benutzt die natürlich ihre gestreamten PCs als VMs implementiert haben.. .. schon geht es nicht mehr weil der Anti-Cheating Client einen im Generalverdacht hat. Nützt aber auch nix. Meine Fresse, sogar für Konsolen gibt es mittlerweile Cheating Lösungen, wenn das da geht wird da nicht mehr viel machbar sein.


Vielleicht aber ist die Art des Spielens bei den Menschen da draußen nicht mehr beliebt.

Ich denke die BF Community muss mal realistisch der Tatsache ins Auge sehen dass BF ein Mainstream Shooter eines großen Publishers ist der nun mal sich einer breiten und diversen Masse an Spielern verpflichtet fühlt um die benötigten Umsatzzahlen zu erreichen, wer da Hardcore unterwegs ist, ist schon länger falsch, der wird in die Nische schauen müssen. Aber das Thema ist ja auch alt mittlerweile, und trotz allem kann man selbst in BF V noch morgens um 05:30 Uhr online gehen und findet dutzende Server die voll sind.. also irgendwas müssen die ja richtig machen.

Ist halt nur nicht mehr für jeden, das ist klar.

Wer sich von BF2042 eine totale "Rückbesinnung" auf irgendwelche "Tugenden" erwartet oder sowas, der ist falsch, nothing to see here, move along. :)
 

Bast3l

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
347
Reaktionspunkte
80
Aber geil war es damals zu BF2142, wenn man mal ne Runde den Commander gespielt hat (hach das waren noch Zeiten) und irgendwie hat jeder das gemacht, was er/sie sollte. Das gab einem ein richtig gutes Gefühl. War aber auch die absolute Seltenheit und nur auf entsprechenden, kompetitiv eingestellten Servern möglich.
Da fände ich die Möglichkeit eines Commanders via App auf Ipad o.ä. klasse.

Würde jeden Abend vom Bett aus noch paar Runden kommandieren :-D
 

fud1974

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.816
Reaktionspunkte
1.472
Da fände ich die Möglichkeit eines Commanders via App auf Ipad o.ä. klasse.

Würde jeden Abend vom Bett aus noch paar Runden kommandieren :-D

Gab es doch in BF4.

Scheint sich nie so durchgesetzt zu haben.

Ich glaub der Tenor war immer "da kommandiert man und dann hört eh keiner auf einen" .. :P
 
Oben Unten