• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Autobahn Polizei Simulator 3: Test zum Unfall in Spieleform

Namthar

Benutzer
Mitglied seit
19.07.2014
Beiträge
71
Reaktionspunkte
19
Danke sehr für den Link! Die Idee dahinter finde ich echt super :) Aber die Klicks dahinter sind nicht gerade das was ihr sicher gerne hättet. Würde mir mal die Freiheit nehmen und versuchen konstruktive Kritik zu äußern.



Ein Art-Drehbuch sehe ich nicht wirklich. Kommt eher so rüber als würde das ganze live improvisiert werden. Die Umsetzung der Idee kommt daher eher mau und nicht gerade unterhaltsam rüber. Denke das hier auch der Knackpunkt liegt, es muss Unterhaltsam sein. Finde eure Darsteller echt Sympathisch und nett, aber eventuell nicht gerade für diese Art von Idee optimal besetzt.



Ein sehr positives Beispiel wie es aussehen könnte ist eure Berichterstattung über Autobahn Polizei Simulator 3. Das hat wirklich alles was dazu benötigt wird um ein Erfolgreiches neues Format auf die Beine zu stellen. Die Zutaten scheinen eigentlich recht einfach zu erscheinen, ein gutes Drehbuch und einen hervorragenden Sprecher der das ganze umsetzt. Und ja, ihr habt gute Sprecher und Drehbuchautoren, das beweist ihr mit jeden euer Videos.



Warum nicht das Tod gesagte Format neu zu beleben mit neuer Besetzen? Ich bin mir sicher das ihr eine Menge Klicks und Aufmerksamkeit erhalten würdet. Beim gezeigten sieht man eben "nur" Menschen die ein Schrott Game Spielen, das ist für mich Persönlich einfach zu langweilig. Es sind zu viele Passagen mit Leerlauf drinnen die schnell eintönig und Fade wirken. Auch sind die gezeigten Personen nicht gerade diejenigen, die Unterhaltung vermitteln. Bitte versteht das nicht falsch, ich meine das nicht abwertend oder etwas in dieser Art! Ich kann aus meiner eigenen Erfahrung sagen wie schwer solch ein Video zu machen ist, damit es auch die Zuschauer anspricht. Habe vor Jahren selber mal Youtube Videos gemacht, glaube ich habe um die 300 Videos oder so gemacht. Und ich bin noch immer nicht gut darin :)



Nehmt euren top Sprecher und Drehbuchschreiber, und versucht es erneut! Ihr könnt das, der beste Beweis ist euer Video zu Autobahn Polizei Simulator 3. Sucht die lustigen Parts raus und zeigt nicht ganze Spieleseassons. Es ist dafür nicht unbedingt erforderlich das man euch vor der Kamera sehen muss, was noch mal ein ganz andere Herausforderung sein würde. Da die vermittelte gestiken und co. sehr wichtig für den Zuschauer sind in meinen Augen. Aber wer nicht wagt - der nicht gewinnt! Experimentiert doch ein bisschen herum und schaut euch das Feedback eurer Community an. Ich würde mich über diese Art von Format sehr sehr freuen, da es einfach mal etwas anders ist. Menschen zum Lachen zu bringen ist immer eine tolle Sache! Spiele würde es genug da draußen geben für diese Idee :)



Klar ist das auch eine Frage der Ressourcen die ihr habt. Ich weiß ja nicht wie ausgelastet eure Sprecher und schreibelinge sind. Eventuell besteht ja auch die Möglichkeit eure Darsteller zu coachen um besser zu werden...



So genug der vielen Worte, ab ans Werk, warte schon auf das nächste "lach Flash" Video von euch :)
 

DanielAusChemnitz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.08.2022
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Wenn man dann noch hört, laut "HandofBlood" das die Entwickler 150k€ Zuschuss vom Land bekommen haben, macht es das ganze noch trauriger.
 
TE
TE
Christian Doerre

Christian Doerre

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
17.02.2014
Beiträge
303
Reaktionspunkte
246
Heidewitzka, danke für so viel ausführliches Feedback :-D

Die Drehbücher kamen erst später in Staffel 2 dazu und waren nur für die Intros. Der Rest war spontan.

Sollte das Format mal neu belebt werden, kann man da sicherlich einige Sachen dran ändern und verbessern. Aber, wie gesagt, ich wäre da eh raus.

Allerdings: Coaching in Bereichen Schauspiel und sowas ist da eher nicht drin. Das würde alles viel zu viel Zeit kosten, denn unsere Redis sind ja auch so schon mit Artikeln und Videos ziemlich ausgelastet. Gerade auch, da wir seitdem ja auch noch andere aufwendige Sachen im Angebot haben, die sich viel besser klicken. Zum Beispiel die ausführlichen, hochwertig produzierten Special-Videos aus unserer Video-Redaktion. Das China-Special vom Kollegen Domi fällt mir da direkt ein.

Ich will auch nicht ausschließen, dass die letzte Reihe mal in irgendeiner Form zurückkommt, aber Stand jetzt ist es sehr unwahrscheinlich.
Testvideos zu Gurkenspielen, bei denen sich der jeweilige Redakteur dann mal austobt, wirst du aber immer wieder mal hier finden. :)

Kollege David hat, glaub ich, auch vor nicht allzu langer Zeit den Straßenmeisterei Simulator getestet und ich erinnere mich immer noch mit Schrecken an das letzte Fast & Furious.^^

Edit: Oh, da fällt mir ein, ich hatte vor einiger Zeit mal ne Idee für ein anderes Trash-Spiele-Format. Wenn mal die Zeit da ist, versuche ich das vielleicht mal umzusetzen. Fast vergessen vor lauter anderem Gedöns :-D
 

Namthar

Benutzer
Mitglied seit
19.07.2014
Beiträge
71
Reaktionspunkte
19
Edit: Oh, da fällt mir ein, ich hatte vor einiger Zeit mal ne Idee für ein anderes Trash-Spiele-Format. Wenn mal die Zeit da ist, versuche ich das vielleicht mal umzusetzen. Fast vergessen vor lauter anderem Gedöns
Darf man darüber schon mehr erfahren, oder ist das noch Topsecret. Eventuell habe ich ja auch noch einen geistigen Erguss der Helfen könnte. Ach ja, ich meinte keinen Schauspielkurs, einer eurer Top-Sprecher hat eine Ausbildung bzw. berufliche Erfahrung. Er könnte doch einfach die Basics mal Coachen in Sachen Sprache :) Er macht das echt super gut ! Aber nun rück raus mit deinen geheimen Projekt :)

Finde Feedback immer wichtig, solange es konstruktiv und nicht angreifend wirkt! Nur so kann man sich mit der Zeit verbessern und heranwachsen. Finde es auch sehr schön, dass Ihr von PcGames mit der Community schreibt, finde ich echt mega gut :)
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.793
Reaktionspunkte
4.181
Lasst mich raten , Fördermittel flossen wieder?

*Google real quick*

Bingo.
Bei meiner Firma hat ein Polizeisimulator gerade das Ende vom Early Access angekündigt. =)

Auch gefördert. Aber vor kurzem stand mal ein Scheck im Riesenformat im Büro. :-D
Vom Fototermin der Rückzahlung eines saftigen Teils davon. Die Förderung ist also kein Geschenk. Je nach Erfolg geht das (zu guten Teilen?) wieder zurück. Die Entwicklung eines geförderten Projekts wird auch regelmäßig begutachtet, aber da habe ich keinen genaueren Einblick.

Unser Spiel ist definitiv Nische, weil wirklich Simulator. Dienst nach Polizeivorschrift, in einer fiktiven Metropole an der Ostküste der USA. Du kannst deine Pistole benutzen... aber das bedeutet Game Over. Wie in echt halt. :B
Trotzdem, mit 86% "Sehr positiv" bei Steam, sollte man nicht meinen. ¯\_(ツ)_/¯

Ich hab das Review mal an unser Police Team weitergeleitet. How not to do it. :-D


/edit: Einer unserer Game Designer arbeitete für ein Studio, dass mit Z-Software fusionierte. Kleine Welt.
Sein liebstes Review ein Youtuber: "Third time's the charm, gonna be ok! [...] They've learned f***k all, guys, what a pile of shite this is." :B
 
Zuletzt bearbeitet:

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.239
Reaktionspunkte
1.665
Darf man darüber schon mehr erfahren, oder ist das noch Topsecret. Eventuell habe ich ja auch noch einen geistigen Erguss der Helfen könnte. Ach ja, ich meinte keinen Schauspielkurs, einer eurer Top-Sprecher hat eine Ausbildung bzw. berufliche Erfahrung. Er könnte doch einfach die Basics mal Coachen in Sachen Sprache :) Er macht das echt super gut ! Aber nun rück raus mit deinen geheimen Projekt :)

Finde Feedback immer wichtig, solange es konstruktiv und nicht angreifend wirkt! Nur so kann man sich mit der Zeit verbessern und heranwachsen. Finde es auch sehr schön, dass Ihr von PcGames mit der Community schreibt, finde ich echt mega gut :)

Ich befürchte du stellst dir das etwas zu einfach vor.. dass da ein Redaktionsmitglied anderen die "Basics" beibringt in Sachen Sprache "nur" weil er das gut kann... heißt ja nicht, dass er a) gut coachen/vermitteln kann b) dass er überhaupt Zeit für sowas hat.

Und im Endeffekt .. es muss sich rechnen.

Ich will nicht gegen an reden aber gerade in den heutigen Zeiten wird wohl sehr genau darauf geachtet werden wie sich der Aufwand rechnet... da war eventuell früher mehr Spielraum.

Man kann natürlich hoffen.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.793
Reaktionspunkte
4.181
Edit: Oh, da fällt mir ein, ich hatte vor einiger Zeit mal ne Idee für ein anderes Trash-Spiele-Format. Wenn mal die Zeit da ist, versuche ich das vielleicht mal umzusetzen. Fast vergessen vor lauter anderem Gedöns :-D
Oh, da wäre ich sehr gespannt. Die "Gurken des Monats" waren eines meiner liebsten Formate im Heft. :-D
Pflichtlektüre, direkt nach den Leserbriefen.

Die neueren Videobeiträge waren auch super! =)
 

ZgamerZ

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2021
Beiträge
178
Reaktionspunkte
116
Die zweite Frage bezieht sich auf die letzten Teile des Spieles. Warum machen die eigentlich weitere Teile wenn sie es einfach nicht können? Die werden doch nur mehr ausgelacht und verarscht in Videos. Ist das ihre Verkaufsstrategie um wenigstens ein par Euros zu erwirtschaften? Wenn das funktioniert fange ich auch an ein Spiel zu Entwickeln und lass es euch Testen xD

Und die letzte Frage ist, wer zur Hölle kauft solche Spiele bitte??!?!? Ja klar YouTube um das Publikum zu Unterhalten . Aber ne ich meine wirklich Käufer die ernsthaft daran Glauben darin Spaß zu finden. Also so jemanden würde ich echt gerne mal kennen lernen ^^

Die grundlegenden Antworten wurden ja bereits gegeben. Nebenher besteht für solche "Schrottentwickler", wenn sie mit ihren Billigrotzspielen regelmäßig für gute Unterhaltung sorgen natürlich auch immer die Chance, dadurch noch mehr potentielle Verkäufe zu generieren und neue Fans zu gewinnen. Das kann in manchen Fällen dann sogar dazu führen, dass sie das mehrverdiente Geld in ihre Firma, das Personal und die Arbeitsmittel stecken können. Ein bisschen wie bei einem simplen Aufbauspiel.

CITY INTERACTIVE wäre da so ein Beispiel. Angefangen haben sie mit absolut grauenhaften Spielen, haben sich dann aber hochgearbeitet zu immer besseren Nachfolgetiteln. "CI Games S.A. ist ein polnischer Videospielentwickler und Publisher mit Sitz in Warschau. CI Games wurde 2002 gegründet und war ursprünglich ein Unternehmen für preisgünstige Spiele. Bekannt ist es vor allem für die Serien Sniper: Ghost Warrior und Lords of the Fallen". Jetzt hängen sie sogar an der Börse herum, die Schlingel.

Selbiges kann man auch sagen, wenn man den allerersten Landw.-Simulator mit dem aktuellsten vergleicht.

Und bei der Frage, wie die eigentliche Zielgruppe über all die grausige Qualität hinwegsehen kann, zitiere ich mal eine alte Folge GAMEONE zum Thema Landwirtschafts-Simulator: "...aber der Zielgruppe sind solche Dinge natürlich vollkommen schnurtz! Die Zielgruppe will die korrekten Abläufe und Geflogenheiten des jeweiligen Berufsbildes". Mein Bruder und seine Kumpels zocken gerne den LKW-Simulator online, und dabei "arbeiten" sie dann mit einer Ernsthaftigkeit an der Einhaltung der Lieferfristen ihrer Ladungen, dass man fast glauben könnte, sie hätten vergessen, dass sie gerade ein Videospiel zocken.

Außerdem ist es doch so: Ein Entwickler bringt ein neues Schrottspiel (In diesem Fall einen Simulator) raus und die Leute reagieren sofort mit "Oh cool! Der neue Polizei-Simulator ist draußen! Dann macht HandofBlood bestimmt was dazu! Geil!". Mission erledigt. Wer braucht da noch teures Marketing, wenn es so läuft? ;) War ja auch super zu beobachten, als AltF4Games sein Video zu "Hyenas" hochgeladen hatte. Laut seiner eigenen Aussage, hatte deren Twitterkanal VOR dem Video an die drei Follower. Danach sofort über tausend, weil von seinen Followern ein gewisser Anteil überhaupt erst gemerkt hat, dass dieser Titel existiert und an ihm, warum auch immer, vielleicht sogar Gefallen gefunden haben. Und AltF4 hätte niemals ein Video dazu gemacht, wäre die von ihm verarschte Präsentation auf dem Summer Game Fest nicht so eine lächerliche Veranstaltung gewesen.

Die Genres der schlechten Spiele, sowie des Verrisses, sind beides zusammengenommen auch gerne mal ihr ganz eigenes Ökosystem. Und ob da ein paar Leute lachen, weil die Entwickler keine AAA-Qualität liefern können, kann ihnen selber dann auch schon egal sein. Sie können ihre Rechnungen bezahlen, vielleicht sogar mehr und bleiben den Leuten im Gedächtnis. "Auch schlechtes Marketing kann gutes Marketing sein".

Bei manchen der hier erwähnten "Opern um 1800" war es recht ähnlich. Da sind dann die Leute auch gerne absichtlich hingegangen, um das in der Zeitung beschriebene Elend selber erleben und am Ende mitreden zu können.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.793
Reaktionspunkte
4.181
Die grundlegenden Antworten wurden ja bereits gegeben. Nebenher besteht für solche "Schrottentwickler", wenn sie mit ihren Billigrotzspielen regelmäßig für gute Unterhaltung sorgen natürlich auch immer die Chance, dadurch noch mehr potentielle Verkäufe zu generieren und neue Fans zu gewinnen.
Die diversen Abo-Modelle der großen Anbieter könnten auch einen gewissen Markt bieten.

Im Nintendo-Podcast wurde der PowerWash Simulator angesprochen, so kam ich drauf. Ein Spiel, wo man mit Hochdruckreinigern eine Stadt saubermacht? Äh, ok? Mit Co-Op und bei Steam "äußerst positiv" bewertet! Außerdem im Xbox-Abo. Solche Spiele haben keine immens hohen Entwicklungskosten, aber wenn sie nur für für ein paar Stunden unterhalten, vielleicht sogar etwas Hype erzeugen, polstern sie das Portfolio der Abo-Anbieter.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.239
Reaktionspunkte
1.665
Im Nintendo-Podcast wurde der PowerWash Simulator angesprochen, so kam ich drauf. Ein Spiel, wo man mit Hochdruckreinigern eine Stadt saubermacht? Äh, ok? Mit Co-Op und bei Steam "äußerst positiv" bewertet! Außerdem im Xbox-Abo. Solche Spiele haben keine immens hohen Entwicklungskosten, aber wenn sie nur für für ein paar Stunden unterhalten, vielleicht sogar etwas Hype erzeugen, polstern sie das Portfolio der Abo-Anbieter.

Power Wash Simulator ist nachdem was ich so sehe aber technisch zumindest sauber (haha!) gemacht.

Ebenso Lawn Mower Simulator (für diejenigen die das nicht kennen, ja ihr lest richtig) und House Flipper (zumindest da kann ich das aus eigenem Erleben bestätigen).

Die haben im Kern absolut langweilige Aufgaben, die Leute oft mit Begeisterung ausführen (hey, mache ich selber ist manchmal entspannend!) , aber das simulieren sie dann solide und da schweben auch nicht laufend ungewollt Sachen durch die Gegend wie bei diesen Vertretern des Genres wo du siehst dass die immer als bessere Alpha (wenn überhaupt) rauskommen.. das ist der Unterschied.
 

Hurshi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.11.2012
Beiträge
469
Reaktionspunkte
127
Also wenn ich mich grob richtig erinnere waren die ersten Ausführungen vom LWS aber auch nicht der Burner.. der hat sich über die Jahre dann aber recht erstaunlich entwickelt.

Aber bei diesen ... eher im unteren Qualitätssegment zu verortenden Sims (vorsichtig ausgedrückt) sehe ich so keine Entwicklung über die Jahre.
Naja aber die schleifen auch immer die selben Bugs über die Jahre mit und kriegen bestimmte Sachen immer noch nicht hin , denen is es halt auch nur wichtig was zu verkaufen und bei LWS sieht man das am deutlichsten das die nur das Grundgame verkaufen und dann die Moder den Rest machen müssen , Hauptsache sie verdien Kohle.
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.619
Reaktionspunkte
1.413
War eigentlich nahezu klar. Von denen kam doch bislang* nur Schrott. Ich frage mich wen die da als Programmierteam haben ? Den Hausmeister, die Putzfrau und den Schlüsseldienst oder was ?
Ich finde das gegenüber den Dreien, hinsichtlich ihrer möglichen (schlummernden) Programmierkünste als schwer beleidigend...
ezgif.com-gif-maker(1).gif
 

ZgamerZ

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2021
Beiträge
178
Reaktionspunkte
116
Naja aber die schleifen auch immer die selben Bugs über die Jahre mit und kriegen bestimmte Sachen immer noch nicht hin , denen is es halt auch nur wichtig was zu verkaufen und bei LWS sieht man das am deutlichsten das die nur das Grundgame verkaufen und dann die Moder den Rest machen müssen , Hauptsache sie verdien Kohle.

Lustig, denn genau DAS sagt die Fallout-Fangemeinde auch immer über so ziemlich alles, was Bethesda so raushauen - "Die machen viel geilen Kram, aber nie irgendwas auch nur halbwegs fertig!" :B
 

audiopathik

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.08.2015
Beiträge
480
Reaktionspunkte
118
Glück gehabt, ich dachte schon das war was sich hinter Projekt Pflaumenmus verbirgt, vom Bund mit 1 Mio. € gefördert.

Fördersumme 998.923,00 €
Laufzeit 01.11.2021-31.12.2023

„Pflaumenmus“ ist ein story-driven Action-Simulationsspiel. Die Spieler*innen erleben eine offene Welt mit verschiedenen Alltagssituationen aus dem Polizeialltag, meistern unterschiedliche Missionen sowie Einsätze und entwickeln dabei immer mehr Fähigkeiten. Abgerundet wird der Spielfluss durch eine stimmige Story, die die Spieler:innen non-linear erfahren können. „Pflaumenmus“ ist ein Singleplayer-Spiel und erscheint für PC (Steam), Playstation (PS5) und Xbox (Series X).
Die Spieler:innen tauchen dazu in die Rolle einer/eines Polizisten/Polizistin, um in einer landesübergreifenden Einheit den Polizeialltag kennen zu lernen. In „Pflaumenmus“ gibt es zwei Spielmodi: Einerseits einen action-reichen Storystrang mit Filmsequenzen und andererseits eine abwechslungsreiche frei befahrbare Spielwelt, um die alltägliche landesübergreifende Polizeiarbeit nachzuerleben. Diese beiden starken Spielelemente werden mit einem Progressionssystem kombiniert, die die Spielenden motivieren, weitere Features und weiteren Content freizuschalten unter Berücksichtigung ethisch vertretbarer Interaktionen innerhalb der Spielwelt. Dem Spielenden stehen dabei verschiedene Missionsarten/Einsatztypen zur Verfügung, die durch den Story-Verlauf frei geschaltet werden, wie bspw. Unfallerfassung, Verkehrskontrollen, Sucheinsätze, Verfolgungsjagden, Verkehrsbeobachtungen. Für die unterschiedlichen Einsatzarten können die Spielenden unterschiedliche Fahrzeugtypen verwenden.


 

TheSinner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.02.2004
Beiträge
1.349
Reaktionspunkte
615
Das wird sich aber auch nicht ändern. Es machen sich ja auch Leute über den Flight Simulator lustig, weil man dort keine spannenden, gescripteten Missionen voller Drama und Herausforderungen hat oder über Stray, weil man dort eine Katze spielt. Manche schauen halt nicht gern über den eigenen Interessen-Tellerrand und verpassen damit ziemlich viele coole Sachen.

Manche finden die Spiele halt auch einfach scheiße. Können sie ja auch gern, das ist wie mit Vegetariern oder Veganern. Die können gern existieren und ihre Meinung haben solang sie mir damit nicht auf den Sack gehen wollen. Genauso interessiert mich der LWS beispielweise kein Stück, ich find ihn sterbenslangweilig, aber wenn es wem gefällt, bittesehr. Ändert halt natürlich nichts an meiner Meinung :)
 
Oben Unten