• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Aus & vorbei für Star Trek Picard! Patrick Stewart verkündet Ende

Lukas Schmid

Chefredakteur | Brand/Editorial Director
Teammitglied
Mitglied seit
29.04.2014
Beiträge
523
Reaktionspunkte
376

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
28.719
Reaktionspunkte
8.548
G

Gast1661893802

Gast
Verwundert mich nicht, seine Schauspielerischen Leistungen in allen Ehren, machte er schon in der ersten Staffel zumindest stellenweise eines etwas tatterigen-abwesenden Eindruck. 🤨

Er hat seinen Ruhestand wirklich mehr als verdient. 😉
 
G

Gast1661893802

Gast
Hätte mir mal jemand gesagt, daß Star Trek: Lower Decks die Krönung der aktuell laufenden Star Trek Serien sein würde, hätte ich ihn zu einem Qab jIH nagil herausgefordert. :-D
Die für mich schönste Folge war wo sie die Lower Decks der anderen Fraktionen gezeigt haben. 😁

Ansonsten ist the Orville mMn das bessere Star Trek, auch wenn man den Humor mögen muß wird der Kern hervorragend aufgegriffen. 😉
 
S

Sebalon

Gast
Ich finde auch, bei allem Respekt, dass Stewart (bei Serienbeginn 80) einfach zu alt ist um so eine Rolle
zu verkörpern. In diesem Alter wird wohl keine Organisation, egal in welchem Jahrhundert, einen solchen
Offizier im aktiven Dienst als Captain eines Militärschiffes einsetzen. Da braucht es jüngere, dynamischere
Leute.

Besser wäre wohl in als Admiral/Botschafter darzustellen, der ab und an in der Serie vorkommt, wenn überhaupt.
Sonst hätte man ja auch die Darsteller aus TOS für eine Serie anstatt von TNG einsetzen können.

Gut, dass ich das nie gesehen habe, mangels Abo.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.316
Reaktionspunkte
6.918
Ich finde auch, bei allem Respekt, dass Stewart (bei Serienbeginn 80) einfach zu alt ist um so eine Rolle
zu verkörpern. In diesem Alter wird wohl keine Organisation, egal in welchem Jahrhundert, einen solchen
Offizier im aktiven Dienst als Captain eines Militärschiffes einsetzen. Da braucht es jüngere, dynamischere
Leute.

Besser wäre wohl in als Admiral/Botschafter darzustellen, der ab und an in der Serie vorkommt, wenn überhaupt.
Sonst hätte man ja auch die Darsteller aus TOS für eine Serie anstatt von TNG einsetzen können.

Gut, dass ich das nie gesehen habe, mangels Abo.
Deinen Begründungen nach ganz offensichtlich :-D
Kleiner Hint: Die Serie nennt sich nicht Cpt. Picard
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.572
Reaktionspunkte
6.586
Danke McDrake ... erspart mir das Tippeln.

Berechtigte Kritik schön und gut, aber Dinge kritisieren die a) nicht stimmen und b) bereits in der ersten Staffel erklärt wurden, ist irgendwie nicht soooo klug. :B

Am Anfang war ich halt ein wenig enttäuscht, dass es eben nicht Picard aus TNG ist ... was aber bei dem Alter kein Wunder ist, in der Serie ist er ja noch einmal deutlich älter und hier muss man einfach akzeptieren, dass die Macher der Serie das eben auch in der Form zeigen wollten - einen gealterten Picard, verbittert und, leider, eben auch zerbrechlich.
 
Oben Unten