Aufbaustrategie mal anders: Die Faszination hinter Planet Zoo, Rollercoaster Tycoon und Co.

O

OlafBleich

Gast
Jetzt ist Deine Meinung zu Aufbaustrategie mal anders: Die Faszination hinter Planet Zoo, Rollercoaster Tycoon und Co. gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Aufbaustrategie mal anders: Die Faszination hinter Planet Zoo, Rollercoaster Tycoon und Co.
 

Cap1701D

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.06.2004
Beiträge
152
Reaktionspunkte
53
In Wahrheit sind aktuell Aufbauspiele die wahren Kassenschlager: wer mal Verkauszahlen von Factorio oder Oxygen not included gesehen hat erkennt, dass die häufiger über die Ladentheke gehen, wie viele AAA 0-8-15 Actionrpgs. Nur kosten sie halt 20€ und keine 60€, sonst wären sie auch in den Charts zu sehen.

Ich wünsche mir und warte auf das erste große AAA Aufbau MMO, wo einfach nur tausend Spieler daran arbeiten eine mittelalterliche Stadt o.ä. aufzubauen. Oder mit der letzten Kolonie der Menschheit den Gezeiten trotzen a la Frostpunk. Und ich meine nicht Sandkasten oder a la Minecraft. Sondern mit Geld, Macht und Politik. Die Gilde 3 hat es ja leider verbockt.

Das aktuell beste Aufbauspiel ist Factorio, danach Oxygen not included und ganz neu Automatas. Meine Meinung natürlich. :)
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.442
Reaktionspunkte
3.864
Website
rpcg.blogspot.com
Ich wünsche mir und warte auf das erste große AAA Aufbau MMO, wo einfach nur tausend Spieler daran arbeiten eine mittelalterliche Stadt o.ä. aufzubauen.

Conan Exiles kommt da nah ran. Ich hätte nie gedacht, dass mich ein Aufbauspiel so fesseln kann oder das ich überhaupt ein "Survival" Game mag. Aber es bietet halt eine tolle Mischung aus Action-RPG mit echt gutem Kampfsystem, Weltenerkundung sowie eben Aufbau und letzterer Teil kann durchaus einen Großteil der Spielzeit einnehmen.

Ich spiele auf einem privaten Server und wir wollen demnächst unsere gemeinsame, große Stadt in Angriff nehmen. Momentan probiert noch jeder mit seinen eigenen Anlagen rum.
 

michinebel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.08.2003
Beiträge
538
Reaktionspunkte
114
In Wahrheit sind aktuell Aufbauspiele die wahren Kassenschlager: wer mal Verkauszahlen von Factorio oder Oxygen not included gesehen hat erkennt, dass die häufiger über die Ladentheke gehen, wie viele AAA 0-8-15 Actionrpgs. Nur kosten sie halt 20€ und keine 60€, sonst wären sie auch in den Charts zu sehen.

Ich wünsche mir und warte auf das erste große AAA Aufbau MMO, wo einfach nur tausend Spieler daran arbeiten eine mittelalterliche Stadt o.ä. aufzubauen. Oder mit der letzten Kolonie der Menschheit den Gezeiten trotzen a la Frostpunk. Und ich meine nicht Sandkasten oder a la Minecraft. Sondern mit Geld, Macht und Politik. Die Gilde 3 hat es ja leider verbockt.

Das aktuell beste Aufbauspiel ist Factorio, danach Oxygen not included und ganz neu Automatas. Meine Meinung natürlich. :)

Es gab schon mal ein Aufbau mit MMO Ansätzen nannte sich Cities XL wo man mit anderen auf dem Planeten Städte gründen konnte und miteinander handeln konnte, is total gefloppt.
 

FalloutEffect

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
577
Reaktionspunkte
84
Ich würde mir mal eine Neuauflage des allerersten Planer (Gold) wünschen. Das war ein geniales Wirtschaftspiel, die Nachfolger kamen nie an das Orginal heran.
 

Hypertrax99

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2005
Beiträge
572
Reaktionspunkte
99
Von der Spielzeit her im Singleplayer-Bereich dürfte man wohl mit Aufbauspielen am meisten zu tun haben. Wenn ich mir bei Steam die Spielzeiten von meinen Spielen ansehe, sind 3 Aufbauspiele ganz weiten oben.

Bei Factorio hab ich bisher ~1200 Stunden gespielt im Singleplayer! und es ist noch Early Access, aber es läuft super ohne Abstürze! Viele Mods vorhanden, die die Komplexität nochmal nach oben schrauben.
Prison Architect hab ich 300 Std. und es kommen immer wieder neue Updates raus, nur hier braucht man das Spiel nicht neu zu starten, da man meist neue Features noch nachträglich aktivieren kann. Natürlich muss man dann einiges im Knast anpassen ;)
Und dann hab ich noch Cities Skylines mit 200 Std., vermutlich weil es schon geil aussieht im dunkeln. Ist im Prinzip recht einfach zu spielen, weil man da nicht so viel verkehrt machen kann, ausser beim Verkehr ._.

Also ich möchte Aufbauspiele nicht missen, derzeit mein liebstes Genre. Da gibts keine Cheater, man bestimmt sein Tempo und kann meist machen was man will :P
Für mich ist wichtig, dass man vieles selber machen kann und nicht so viel vorgefertigtes nutzen muss. Ich möchte selber bauen und entscheiden wo es hin soll und nicht das man ein vorgefertigten Zwinger nur in Bereich A bauen kann usw. Also die Option für eigene Strukturen sollte für mich vorhanden sein. Mal sehen wie Bugfrei Planet Zoo bei Release ist oder ob es eher ne zweite Beta wird :/
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.455
Reaktionspunkte
7.048
Aufbau-Spiele langweilen mich mittlerweile. Ausnahmen wie das uralte Siedler oder Sim City mal ausgenommen, aber so Endlos-Spiele halten mich nicht lange bei Laune.

Hie und da gäbe es zwar nen Kandidaten aus dem Indie-Bereich der mich evtl. reizen könnte, nur scheue ich mich zuviel Geld für womögliche Enttäuschungen abzugeben.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.442
Reaktionspunkte
3.864
Website
rpcg.blogspot.com
Aufbau-Spiele langweilen mich mittlerweile. Ausnahmen wie das uralte Siedler oder Sim City mal ausgenommen, aber so Endlos-Spiele halten mich nicht lange bei Laune.

Hie und da gäbe es zwar nen Kandidaten aus dem Indie-Bereich der mich evtl. reizen könnte, nur scheue ich mich zuviel Geld für womögliche Enttäuschungen abzugeben.

Das einzige Aufbauspiel der klassischen Art, das ich wirklich gerne gespielt habe war Knight's & Merchant's. Ging leider damals ziemlich unter, weil es von Billiglabel Topware kam. Da habe ich vor ein paar Jahren sogar noch mal reingeschaut und fand es immer noch gut. Wenn da nochmal ein moderner Nachfolger kommen sollte, würde ich den mit Sicherheit auch ausprobieren.

Aber sowas wie das hochgelobte Banished langweilt mich bereits nach zehn Minuten.
 
Oben Unten