Assassin's Creed: Unity - Grafik-Downgrade? Geleakte Vergleichsbilder zeigen Grafikunterschiede

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
980
Jetzt ist Deine Meinung zu Assassin's Creed: Unity - Grafik-Downgrade? Geleakte Vergleichsbilder zeigen Grafikunterschiede gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Assassin's Creed: Unity - Grafik-Downgrade? Geleakte Vergleichsbilder zeigen Grafikunterschiede
 

Sturm-ins-Sperrfeuer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2006
Beiträge
2.978
Reaktionspunkte
485
Oh Ubisoft...
Wir wissen ja noch nicht, auf welcher Plattform die screens aufgenommen worden oder ob sie überhaupt legit sind. Erstmal abwarten, bevor wir mit Eiern schmeißen.
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
911
Reaktionspunkte
281
Am meisten fällt mir wohl bei den Haaren auf, dass sich da was verändert hat.
Das Gesicht variiert etwas in der Schärfe, aber auf dem einen Bild sind da relativ normale "Kruppstahl" Haare zu sehen, während es auf dem anderen Bild aber schon fast nach den "TombRaider" Haaren (TressFX) oder Hairworks aussieht. Deutlich feiner mein ich damit.
 

Iniquitous0

Benutzer
Mitglied seit
02.11.2014
Beiträge
84
Reaktionspunkte
20
Es ist ganz normal, dass im Zuge der Entwicklung Abstriche gemacht werden müssen. Ich versteh das ganze 900p und Downgrade Gequatsche nicht. Wenn es eben notwendig ist um flüssig zu laufen, was solls?
Auch ist es normal, dass am Anfang der Entwicklung die Grafik besser aussieht und dann getuned werden muss, wenn das Spiel sich dem Release nähert.
Hier sind auch 2 komplett unterschiedliche Screens zu sehen..

Naja generiert sicher viele Klicks, also von daher kann ich verstehen, dass ihr auf den Downgrade-Hype aufspringt.
 

Lightbringer667

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.05.2008
Beiträge
2.141
Reaktionspunkte
393
Interessant ist, dass in vielen Foren sich jetzt genau die Leute lauthals über den Downgrade aufregen, die davor noch über viel zu hohe Systemanforderungen geschimpft haben. Ja, was jetzt? :B
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.398
Reaktionspunkte
3.783
Interessant ist, dass in vielen Foren sich jetzt genau die Leute lauthals über den Downgrade aufregen, die davor noch über viel zu hohe Systemanforderungen geschimpft haben. Ja, was jetzt? :B

ja, aber das ist doch nichts neues das viele als Hobby Aufregen haben und dann mit so Schlagwörtern umsich werfen bzw. dem Unwort des Jahres
 

Malifurion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
1.569
Reaktionspunkte
212
Über Hardwareanforderungen schimpfen ist eine Sache, das war zu Origin Zeiten nicht anders. Da musste man gleich in ein neuen Rechner investieren, um überhaupt ein neues Spiel zum laufen zu kriegen. AC U kann auch mit nem 3 - 4 Jahre alten Rechner gedaddelt werden. Die Zeiten sind vorbei. Der Unterschied ist aber der, dass einem ein Produkt verkauft wird, das nicht dem entspricht, was bisher gezeigt wurde. Man fühlt sich verarscht. Das ist so, als würde ich Werbung für einen Stuhl machen, der durch seine krummen Beine so richtig geil aussieht. Alle wollen den kaufen. Dann kommt er aber mit geraden Beinen auf den Markt. Ist das dann Betrug? Oder fallen einem technische Limitationen erst zum Schluss auf? In der Regel wird also ein Produkt aufgeblasen und großartig dargestellt, um potentielle Käufer zu finden. Die Leute fallen aber nicht mehr darauf rein. Aber vielleicht beruft man sich dann auf den berühmten Satz "Work in Progress" - das ja in jedem Trailer oder einer Prästentation vorgeschoben ist. Ob "Progress" nun als Rückschritt definiert werden kann, wenn die Grafik zurückgeschraubt wird, ist jedem selbst überlassen. Ich finde es zumindest eine Frechheit, wenn ein großes Unternehmen wie Ubisoft keine Transparenz aufweisen will.
 

Capone2412

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31.03.2008
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Lächerlich, man erkennt ohne Fußzeile ja in der unvergrößerten Thumbnail-Ansicht schon direkt, was Promotion-Bilder und was echte Screenshots sind.

Und das sage ich, ohne mich je zuvor mit dem neuen AC und dieser Thematik auseinandergesetzt zu haben - also völlig frei von Vorurteilen oder ähnlichem.

Hätte ich nur die Bilder ohne Leitartikel gesehen, würde ich darauf tippen, dass es ein Vergleich PS3 vs. PS4 ist.
 

MisterBlonde

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
626
Reaktionspunkte
285
Interessant ist, dass in vielen Foren sich jetzt genau die Leute lauthals über den Downgrade aufregen, die davor noch über viel zu hohe Systemanforderungen geschimpft haben. Ja, was jetzt? :B

Inwiefern schließt sich das aus? Gerade wenn es doch grafisch nicht mehr auf dem Stand ist, wie beworben, sind die hohen Systemanforderungen nur noch absurder. Abgesehen davon, weißt du auch nicht, wie viele von diesen "Aufregern" sich nicht doch zähneknirschend eine neue Karte für das Spiel kaufen.
 

Lightbringer667

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.05.2008
Beiträge
2.141
Reaktionspunkte
393
Inwiefern schließt sich das aus? Gerade wenn es doch grafisch nicht mehr auf dem Stand ist, wie beworben, sind die hohen Systemanforderungen nur noch absurder. Abgesehen davon, weißt du auch nicht, wie viele von diesen "Aufregern" sich nicht doch zähneknirschend eine neue Karte für das Spiel kaufen.

Das ist gleich auf mehreren Ebenen absurd:

1. Jahrelang wird gemeckert, dass es nix mehr gibt, was die PC Hardware so richtig ausreizt. Jetzt kommen Titel, die moderne Hardware fordern und plötzlich merken die Leute das sie dafür investieren müssen.
2. Ist AC Unity auch mit dem "Downgrade" auf dem neuesten Stand. Nicht alles ist gleich ein Star Citizen, für das übrigens ne CPU mit mehr als 4 Kernen und 16 GB RAM veranschlagt wird.
3. Wenn man sich wirklich mit Spielen und deren Entwicklung und deren Bewerbung beschäftigt, sollte man wissen, dass vorab Screenshots und Videos nicht zu trauen ist. Da dann lange Gesichter machen und sich aufregen, wenn es einen kleinen Tick anders aussieht als auf den Screens die Monate zuvor rausgekommen sind zeugt davon, dass man nur nachplappert. Es ist ja nicht so, dass es so krass ist wie seinerzeit bei Tiberian Sun.
4. Offensichtlich sucht Ubisoft Kompromisse. Ich will nicht wissen wieviele Beschwerden die in den letzten 3 Wochen wegen den hohen Anforderungen hatten. Ich vermute, dass man auf die Kritik versucht zu reagieren - aber Top Grafikqualität gibt es eben nur mit Top Hardware - endweder oder.
 

MisterBlonde

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
626
Reaktionspunkte
285
Das ist gleich auf mehreren Ebenen absurd:

1. Jahrelang wird gemeckert, dass es nix mehr gibt, was die PC Hardware so richtig ausreizt. Jetzt kommen Titel, die moderne Hardware fordern und plötzlich merken die Leute das sie dafür investieren müssen.

Jaja... "die Leute"... Hast Du einen Profiler, wie bei WD, dass Du diese "Leute" und deren Aussagen in den Foren katalogisiert hast? Für meine Begriffe verallgemeinerst Du zu sehr, um Deiner Argumentation mehr Halt zu geben. Ich habe in diversen Foren zu viele unterschiedliche Posts mit völlig unterschiedlichen Begründungen gelesen, wenn es um dieses Spiel ging, im Grunde ist es zu detailiert, um grob "Menschengruppen" zusammenkloppen zu können.

Es geht nicht darum, ob es immer noch gut aussieht, denn das tut es, sondern dass es offensichtlich nicht so gut aussieht, wie es beworben wurde. Dafür muss man sich nur die Haare anschauen. Ich kann es niemandem verdenken, wenn er sich das nicht gefallen lassen will.

Die neuen Bilder stammen von der PS4, das hat also mit PC-Kompromissen nicht viel zu tun.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Es sieht doch trotzdem noch hervorragend aus. Downgrade? Eventuell. Aber laut Screens wohl nicht so derb, wie in WD.
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Keiner wollte das ihr PC ausgereizt wird um des augereizt seins willen. Wir wollten richtig bessere Grafik die den PC ausreizt. Was wir aber jetzt mit der neuen Generation bekommen ist ein minimal bessere Grafik mit dafür unfassbar hochen Anforderungen, die eigentlich gar nicht dazu passen.
Wir haben damit eher was gemeint wie Star Citizen, obwohl das technisch auch noch nicht ganz dort ist. Das reizt unsere PCs aus, aber nicht grundlos.
 

cvzone

Benutzer
Mitglied seit
14.11.2003
Beiträge
44
Reaktionspunkte
6
Alle "Vergleichsbilder" scheinen aber Pressematerial zu sein, dass das ohne Ende nachbearbeitet wird ist doch nun nichts Neues.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Keiner wollte das ihr PC ausgereizt wird um des augereizt seins willen. Wir wollten richtig bessere Grafik die den PC ausreizt. Was wir aber jetzt mit der neuen Generation bekommen ist ein minimal bessere Grafik mit dafür unfassbar hochen Anforderungen, die eigentlich gar nicht dazu passen.
Wir haben damit eher was gemeint wie Star Citizen, obwohl das technisch auch noch nicht ganz dort ist. Das reizt unsere PCs aus, aber nicht grundlos.

Minimal bessere Grafik? Dem muss ich ehrlich gesagt widersprechen. Bleiben wir mal bei den Konsolen...
Last Gen: Das grafisch beste Spiel war dort bisher The Last of Us. Das wurde allerdings mit niedriger Auflösung, Framedrops und Kantenflimmern erkauft. Dann gibt es da noch Ports, wie The Witcher 2 für die 360, was ja nun wahrlich kein grafisches Meisterwerk auf den Dingern darstellt. Die Souls-Reihe? Killzone? Alles Spiele, die grafisch einfach veraltet sind.

Wenn man mal FarCry 3 und FarCry 4 miteinander vergleicht (eher die Video), so sieht FC4 deutlich besser aus. The Witcher 3 wäre auf einer Last Gen-Konsole niemals möglich gewesen und Spiele wie Infamous: Second Son und Killzone: Shadow Fall sehen sehr gut aus. Von Ryse, das das bisher schönste Konsolenspiel darstellt, muss gar nicht geredet werden. Minimal bessere Grafik halte ich für falsch. Und die PC-Version von Ryse reizt den PC auch zurecht ganz gut aus. Bloodborne wird auch sehr gut aussehen. DEUTLICH besser als die Vorgänger und mMn ähnlich gut wie The Witcher 3. An grafischen Perlen mangelt es nicht.

Ob die Anforderungen dazu nun gerechtfertigt sind oder nicht, steht erstmal auf einem anderen Blatt. Ich finde die Anforderungen von Unity z.B. ebenfalls wirklich absurd hoch. Allerdings weiß keiner, wie gut die PC-Version tatsächlich aussieht. Vlt. sind sie ja aufgrund von sehr gutem LoD, der KI, besserer Texturen usw. ja doch gerechtfertigt? :B Man kann ja mal hoffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sanador

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
1.651
Reaktionspunkte
498
Oh Gott, nicht das schon wieder! :$
Man vergleicht hier wirklich vom Entwickler gefertigte Screenshots mit denen in Ingame?
Diese "Verschönerungstaktik" machen alle Entwickler, um ihr Spiel in frühen Stadien präsentieren zu können. Da kann es dann schon vorkommen, dass das Endprodukt doch nicht dem Monate alten Screenshots entspricht.
Schaut euch beispielsweise die ersten Screenshots von dem neuen Call of Duty an oder die Bilder von Dragon Age: Inquisition.
Oder noch besser kennt einer noch die Bilder aus Command and Conquer: Tiberium Sun?
Also hört mit diesem "Buh, Ubisoft ist voll doof und downgradet alles, während die anderen Publlisher alle voll ehrlich sind!" auf. ;)
 

SergeantSchmidt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.05.2013
Beiträge
1.695
Reaktionspunkte
424
Naja aber mal um ehrlich zu sein: Es war doch klar das die auf den Bildern gezeigte Qualität nicht eingehalten werden konnte. Guckt euch an wie der Marmor glänzt und spiegelt und all sowas. War mir von vorne herein klar das es so nicht aussehen wird. Auch die ersten "Gameplay" Szenen mit den gestochen scharfen und extrem detaillierten Texturen.
Es war eben einfach zu schön um wahr zu sein, macht für mich persönlich aber nichts, ich freue mich nach wie vor riesig auf AC U :)
 

Knochey

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.11.2014
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Wer die Meinung einer Person nicht ertragen kann der soll bitte jetzt nicht weiter lesen...

Fangen wir mal damit an... Es ist eine PS4 Version die auf 900p läuft und wahrscheinlich noch verschwommen durch diese Kantenglättung Lösung da ist. Keine Ahnung wie die genau heißt jedenfalls kann man die Schärfe des Bildes nur Schwer beurteilen. Ein Downgrade können wir Ubisoft hier nicht vorwerfen da diese auf den Präsentationen auf jedenfall die PC Version genutzt haben. Die wollen ihr Spiel ja auch nicht unnötig schlecht aussehen lassen.

Jedoch nicht nur die Auflösung ist anders sondern auch ein paar Grafik Features diese sind allerdings wieder mal darauf zurück zu führen das Nvidia da ihre finger im Spiel hat:

-HBAO+
-TXAA
-PCSS
-Tesselation
-Vielleicht noch solche Sachen wie Flameworks, Hairworks oder etwas was Später rein gepatcht wird wie PhysX.

Das lässt die PC Version natürlich besser aus sehen als eine Konsolen Version. Die Umsetzung ist ja wieder eine andere Sache. Was ich damit sagen will ist das wenn es um Grafik geht man auf die Grafisch stärkste Plattform warten sollte bevor man Steine auf die Entwickler wirft.

Ach ja und Bilder sind generell mit Filter schön gemacht aber ich glaube das die Optik der Bewegten Bilder also Videos schon gleich aussehen wird. Vielleicht wurde ja auch die Präsentation auf der E3 mit 4xMSAA bzw. MFAA und 3860x2140 (UHD) aufgenommen. Dann glaube ich das kommt schon gut hin. Zur Auflösung der Texturen kann ich nur sagen das ich glaube das wir die deutlich schärferen Texturen bekommen. Das war von Konsole auf PC schon immer so aber behaltet eure 4-6GB GDDR5 Ram bereit :-D
 

Scytale89

Benutzer
Mitglied seit
24.03.2013
Beiträge
54
Reaktionspunkte
8
Alles, was vor der Veröffentlichung an Bild u. Videomaterial gezeigt wird ist Werbung. Und wir wissen alle, wie weit bei Werbung der Wahrheitsbegriff gedehnt wird.

D.h. ich mach die Kaufentscheidung, nachdem das Spiel veröffentlicht wurde, weil Unternehmen halt lügen, oder wenigstens negatives verschweigen.
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Minimal bessere Grafik? Dem muss ich ehrlich gesagt widersprechen. Bleiben wir mal bei den Konsolen...
Last Gen: Das grafisch beste Spiel war dort bisher The Last of Us. Das wurde allerdings mit niedriger Auflösung, Framedrops und Kantenflimmern erkauft. Dann gibt es da noch Ports, wie The Witcher 2 für die 360, was ja nun wahrlich kein grafisches Meisterwerk auf den Dingern darstellt. Die Souls-Reihe? Killzone? Alles Spiele, die grafisch einfach veraltet sind.

Wenn man mal FarCry 3 und FarCry 4 miteinander vergleicht (eher die Video), so sieht FC4 deutlich besser aus. The Witcher 3 wäre auf einer Last Gen-Konsole niemals möglich gewesen und Spiele wie Infamous: Second Son und Killzone: Shadow Fall sehen sehr gut aus. Von Ryse, das das bisher schönste Konsolenspiel darstellt, muss gar nicht geredet werden. Minimal bessere Grafik halte ich für falsch. Und die PC-Version von Ryse reizt den PC auch zurecht ganz gut aus. Bloodborne wird auch sehr gut aussehen. DEUTLICH besser als die Vorgänger und mMn ähnlich gut wie The Witcher 3. An grafischen Perlen mangelt es nicht.

Ob die Anforderungen dazu nun gerechtfertigt sind oder nicht, steht erstmal auf einem anderen Blatt. Ich finde die Anforderungen von Unity z.B. ebenfalls wirklich absurd hoch. Allerdings weiß keiner, wie gut die PC-Version tatsächlich aussieht. Vlt. sind sie ja aufgrund von sehr gutem LoD, der KI, besserer Texturen usw. ja doch gerechtfertigt? :B Man kann ja mal hoffen.

Was haben Konsolen bitte damit zu tun wenn ich ums Ausreizen unserer PCs rede? Es geht darum dass die Spiele nicht sonderlich viel besser aussehen wie Pc-Spiele bevor die neue Generation rausgekommen ist, aber sobald sie da war sind die Anforderungen der PC-Ports unermässlich gestiegen und die Grafik aber nur minimal. Man schaue sich nur ein CoD:Ghosts an. Sieht absolut scheisse aus, verschlingt aber Rechenleistung dass nicht mehr schön ist. Auch andere Spiele mit ihren extrem hohen (V)RAM Anforderungen sind total unangemessen. Mein Skyrim bei 1440p mit ENB und 30GB an extra Texturenmods (2k-4k) begnügt sich mit max 3,9 GB VRAM und das ist ein von teilweise Laien gemoddetes Spiel.

Die Crysis 3 sieht besser aus wie so fast jedes dieser angekündigten Spiele, hat aber viel niedrigere Systemanforderungen. Crytek sind da sowieso eigentlich ganz gut, da gehören sie einfach gelobt. Aber was ein Evil Within und AC:Unity und fast jedes Next-Gen game hier abzieht ist krank. Niemand wollte das.

Obwohl persöhnlich kann es mir ja wurscht sein. Ich habe die Leistung. Eine Frechheit ists trotzdem.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Was haben Konsolen bitte damit zu tun wenn ich ums Ausreizen unserer PCs rede? Es geht darum dass die Spiele nicht sonderlich viel besser aussehen wie Pc-Spiele bevor die neue Generation rausgekommen ist, aber sobald sie da war sind die Anforderungen der PC-Ports unermässlich gestiegen und die Grafik aber nur minimal. Man schaue sich nur ein CoD:Ghosts an. Sieht absolut scheisse aus, verschlingt aber Rechenleistung dass nicht mehr schön ist. Auch andere Spiele mit ihren extrem hohen (V)RAM Anforderungen sind total unangemessen. Mein Skyrim bei 1440p mit ENB und 30GB an extra Texturenmods (2k-4k) begnügt sich mit max 3,9 GB VRAM und das ist ein von teilweise Laien gemoddetes Spiel.

Die Crysis 3 sieht besser aus wie so fast jedes dieser angekündigten Spiele, hat aber viel niedrigere Systemanforderungen. Crytek sind da sowieso eigentlich ganz gut, da gehören sie einfach gelobt. Aber was ein Evil Within und AC:Unity und fast jedes Next-Gen game hier abzieht ist krank. Niemand wollte das.

Obwohl persöhnlich kann es mir ja wurscht sein. Ich habe die Leistung. Eine Frechheit ists trotzdem.

Stimmt. Crytek hat es in der Sache wirklich einfach drauf. Aber ob Cry

Die Konsolen haben durchaus etwas damit zu tun. Die Dinger sind immerhin die primäre Plattform. War doch bisher bei jeder neuen Konsolengeneration so, dass die Anforderungen kurzzeitig heftig steigen. Ich erinnere mich noch Oblivion. Das Spiel lief gut auf den Konsolen und sah dort auch gut aus. Aber es stellte gleichzeitig ziemlich hohe Anforderungen an die PC-Hardware. Die Entwicklung für eine neue Generation wirkt sich nunmal auch auf die Entwicklung den PC aus.
 

Iniquitous0

Benutzer
Mitglied seit
02.11.2014
Beiträge
84
Reaktionspunkte
20
Über Hardwareanforderungen schimpfen ist eine Sache, das war zu Origin Zeiten nicht anders. Da musste man gleich in ein neuen Rechner investieren, um überhaupt ein neues Spiel zum laufen zu kriegen. AC U kann auch mit nem 3 - 4 Jahre alten Rechner gedaddelt werden. Die Zeiten sind vorbei. Der Unterschied ist aber der, dass einem ein Produkt verkauft wird, das nicht dem entspricht, was bisher gezeigt wurde. Man fühlt sich verarscht. Das ist so, als würde ich Werbung für einen Stuhl machen, der durch seine krummen Beine so richtig geil aussieht. Alle wollen den kaufen. Dann kommt er aber mit geraden Beinen auf den Markt. Ist das dann Betrug? Oder fallen einem technische Limitationen erst zum Schluss auf? In der Regel wird also ein Produkt aufgeblasen und großartig dargestellt, um potentielle Käufer zu finden. Die Leute fallen aber nicht mehr darauf rein. Aber vielleicht beruft man sich dann auf den berühmten Satz "Work in Progress" - das ja in jedem Trailer oder einer Prästentation vorgeschoben ist. Ob "Progress" nun als Rückschritt definiert werden kann, wenn die Grafik zurückgeschraubt wird, ist jedem selbst überlassen. Ich finde es zumindest eine Frechheit, wenn ein großes Unternehmen wie Ubisoft keine Transparenz aufweisen will.

Natürlich zeigt man während der Entwicklung die schönsten Renderbilder, wenn man dann im Zuge der Performance Abstriche machen muss ist das halt so. Das hat nix mit Betrug zu tun, sondern damit, dass man gar nicht genau sagen kann, wie das Endprodukt aussieht, das gehört einfach zur Spieleentwicklung. Und dass die PR Fuzzies dazu neigen alles hochzuhypen und schönzureden sollte dem normalen Mensch mittlerweile bekannt geworden sein. Anstelle sich darüber aufzuregen sollte man vllt. einfach das Produkt nicht kaufen, wenn man sich verarscht fühlt bzw. bis nach dem Release warten und sich dann einen Eindruck verschaffen.
 

Atuan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2009
Beiträge
514
Reaktionspunkte
221
1. Jahrelang wird gemeckert, dass es nix mehr gibt, was die PC Hardware so richtig ausreizt. Jetzt kommen Titel, die moderne Hardware fordern und plötzlich merken die Leute das sie dafür investieren müssen.
Würde ich dir grundsätzlich zustimmen... Nur leider tun sich da zwei Probleme auf, die bei PC-Spielern auf Unverständis stoßen:

1. Die neuerdings für die PC-Versionen geforderte Hardware, wischt mit den Konsolen den Boden auf. Gnadenlos! Die Prozessoren die man in den empfohlenen Anforderungen findet, haben mehr als die doppelte Power als in den Konsolen steckt. Die geforderten Grafikkarten (GTX 680, oder was wollte Unity?), sind ca. 50% schneller als die Dinger die in den Konsolen stecken (in der PS4 steckt ne Verwandte der R7 265). Und der verlangte Speicher (8 GB RAM + 4 GB VRAM) ist auch 50% mehr als die Konsolen insgasamt an shared memory auffahren (von der langsameren DDR3 Spezifikation die in der XBone verwendet wird, fange ich lieber gar nicht an). Diese Unterschiede lassen sich kaum mit dem "geschlossenen System" auf den Konsolen erklären. Wirklich nicht. Man hat schließlich noch keine jahrelange Erfahrung mit den Konsolen, so dass die Ressourcen optimal genutzt werden.

2. So gewaltig, ist der technische Sprung nun wirklich nicht. Klar, manche Titel sehen ganz nett aus. Da ist aber kaum was dabei, was man auf dem PC nicht schon längst kennt - auf deutlich schwächerer Hardware :haeh:

Fazit: Ja, moderne Hardware wird endlich mal gefordert. Nur leider nicht genutzt... Man nimmt brachiale Power um altbekanntes einfacher zu erreichen.
 

hawkytonk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
1.528
Reaktionspunkte
144
Würde ich dir grundsätzlich zustimmen... Nur leider tun sich da zwei Probleme auf, die bei PC-Spielern auf Unverständis stoßen:

1. Die neuerdings für die PC-Versionen geforderte Hardware, wischt mit den Konsolen den Boden auf. Gnadenlos! Die Prozessoren die man in den empfohlenen Anforderungen findet, haben mehr als die doppelte Power als in den Konsolen steckt. Die geforderten Grafikkarten (GTX 680, oder was wollte Unity?), sind ca. 50% schneller als die Dinger die in den Konsolen stecken (in der PS4 steckt ne Verwandte der R7 265). Und der verlangte Speicher (8 GB RAM + 4 GB VRAM) ist auch 50% mehr als die Konsolen insgasamt an shared memory auffahren (von der langsameren DDR3 Spezifikation die in der XBone verwendet wird, fange ich lieber gar nicht an). Diese Unterschiede lassen sich kaum mit dem "geschlossenen System" auf den Konsolen erklären. Wirklich nicht. Man hat schließlich noch keine jahrelange Erfahrung mit den Konsolen, so dass die Ressourcen optimal genutzt werden.

2. So gewaltig, ist der technische Sprung nun wirklich nicht. Klar, manche Titel sehen ganz nett aus. Da ist aber kaum was dabei, was man auf dem PC nicht schon längst kennt - auf deutlich schwächerer Hardware :haeh:

Fazit: Ja, moderne Hardware wird endlich mal gefordert. Nur leider nicht genutzt... Man nimmt brachiale Power um altbekanntes einfacher zu erreichen.
Stimme dir da voll und ganz zu.
 

hawkytonk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
1.528
Reaktionspunkte
144
Stimmt. Crytek hat es in der Sache wirklich einfach drauf. Aber ob Cry

Die Konsolen haben durchaus etwas damit zu tun. Die Dinger sind immerhin die primäre Plattform. War doch bisher bei jeder neuen Konsolengeneration so, dass die Anforderungen kurzzeitig heftig steigen. Ich erinnere mich noch Oblivion. Das Spiel lief gut auf den Konsolen und sah dort auch gut aus. Aber es stellte gleichzeitig ziemlich hohe Anforderungen an die PC-Hardware. Die Entwicklung für eine neue Generation wirkt sich nunmal auch auf die Entwicklung den PC aus.
Passend zu dem Thema kann man froh sein, dass GTA5 für die alte Generation raus kam und nicht für die neue. Nicht auszudenken, was da an Leistungsanforderungen der PC-Version auf einen zugekommen wären (oder wenn man Pech hat, zu kommen ;) ). %)
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Passend zu dem Thema kann man froh sein, dass GTA5 für die alte Generation raus kam und nicht für die neue. Nicht auszudenken, was da an Leistungsanforderungen der PC-Version auf einen zugekommen wären (oder wenn man Pech hat, zu kommen ;) ). %)

Wird sich ja erst zeigen. Die PC-Version ist, wenn ich mich nicht irre, ohnehin ein Port von den Current Gen-Konsolen (Ps4/Xbone). Und die sieht im Vergleich zur Last Gen-Version DEUTLICH besser aus.

Und wenn GTA5 so ein fürchterlicher Port wie GTA4 wird...dann schnappe ich mir Popcorn und genieße das Schauspiel. :B
 
Oben Unten