• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Arielle, die Meerjungfrau: Deutscher Kinostart bekannt gegeben

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.522
Reaktionspunkte
3.808
übermalt nicht nachgemalt.... egal du verstehst es eh nicht und du wirst es auch nie verstehn.

Ja, wir werden das nicht verstehen, aber das hat mehr damit zu tun, dass all die Argumente und Aussagen entweder unlogisch oder komplett an den Haaren herbei gezogen sind

Zumal der Größte Knackpunkt und warum das halt wieder doch nur Mimimi ist? Grade wenn man behauptet das würde übermalt sein, was halt kein Argument ist, sondern übermelodramatisch, zumal ...
Ihr wisst aber schon dass der andere Disney Film auch schon vom Original abweicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

mrvice

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2015
Beiträge
360
Reaktionspunkte
58
Ja, wir werden das nicht verstehen, aber das hat mehr damit zu tun, dass all die Argumente und Aussagen entweder unlogisch oder komplett an den Haaren herbei gezogen sind

Zumal der Größte Knackpunkt und warum das halt wieder doch nur Mimimi ist? Grade wenn man behauptet das würde übermalt sein, was halt kein Argument ist, sondern übermelodramatisch, zumal ...
Ihr wisst aber schon dass der andere Disney Film auch schon vom Original abweicht?
Zu behaupten das alle argumente und aussagen unlogisch oder an den haaren herbeigezogen sind ohne selbst irgend was sinnvolles zur diskussion beizutragen nenn ich jetzt einfach mal dreist.
Vor allem da ich durchaus sinnvoll und logisch erklärt hab was mir daran nicht gefällt.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.522
Reaktionspunkte
3.808
Zu behaupten das alle argumente und aussagen unlogisch oder an den haaren herbeigezogen sind ohne selbst irgend was sinnvolles zur diskussion beizutragen nenn ich jetzt einfach mal dreist.
Vor allem da ich durchaus sinnvoll und logisch erklärt hab was mir daran nicht gefällt.

Ich würde jetzt nicht behaupten dass diese ganze Argumentationskette um die Mona Lisa jetzt irgendwo mal Logisch wurde
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.391
Reaktionspunkte
811
Zu behaupten das alle argumente und aussagen unlogisch oder an den haaren herbeigezogen sind [...]
Dein gesamtes Argumentekonstrukt besteht ausschließlich aus der Gefühlsebene. Siehe: "Für mich ist das wie übermalen". Das passiert ja objektiv überhaupt nicht. Du empfindest es nur so. Tu' jetzt bitte nicht so als sei dein persönliches Empfinden eine logische Schlussfolgerung ähnlich wie belegbare Mathematik, denn das ist es nicht.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.190
Reaktionspunkte
6.170
Vor allem da ich durchaus sinnvoll und logisch erklärt hab was mir daran nicht gefällt.
Da scheine ich was verpasst zu haben.

oder meinst Du damit, dass es dir aus Prinzip nicht gefällt, dass mal was geändert wird, neue Wege eingeschlagen werden?
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.617
Reaktionspunkte
2.407
Das „Übermalen“ trifft es tatsächlich nicht, da das „Original“ ja immer noch in dieser Welt ist. Wenn man also Fan der alten Arielle war, kann man sich weiterhin die alte Version anschauen (gab es da nicht sogar eine Serie?!) und daneben gibt es nun eben auch andere Interpretation. Märchen wurden schon immer unterschiedlich ausgelegt. Alice im Wunderland kann ein harmloses blondes Mädchen sein oder eben jene Alice, die American McGee sich darunter vorstellte. Hab es da eigentlich auch einen Shitstorm?
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.900
Reaktionspunkte
7.455
für mich kommt das eben einem übermalen gleich

inwiefern? erklär mal bitte!
der ursprüngliche film verschwindet doch nicht plötzlich. würde der tatsächlich und im wortsinne "übermalt" (was ja sogar möglich wäre, wobei auch dann die originalfassung noch existieren würde), würde ich dir vielleicht irgendwo zustimmen. aber das ist doch de facto (!) einfach nicht der fall. wer will, kann sich nach wie vor den alten film ansehen und zwar so oft er will.

natürlich kommen wir irgendwann zur frage, weshalb disney das macht: um mehr geld zu verdienen? ja natürlich, um mehr geld zu verdienen! (fast) jede entscheidung in (fast) jedem unternehmen wird letzten endes aus wirtschaftlichen gründen getroffen. warum war arielle denn im 1989er film weiß? aus exakt demselben grund und weil bei disney vermutlich keiner auch nur auf die idee kam, es könnte anders sein! doch nicht etwa, weil der film - ganz lose ja auch nur - auf hans christian anderssons buch basiert, der - nebenbei bemerkt - die figur der meerjungfrau auch nicht erfunden hat.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.522
Reaktionspunkte
3.808
Das „Übermalen“ trifft es tatsächlich nicht, da das „Original“ ja immer noch in dieser Welt ist. Wenn man also Fan der alten Arielle war, kann man sich weiterhin die alte Version anschauen (gab es da nicht sogar eine Serie?!) und daneben gibt es nun eben auch andere Interpretation. Märchen wurden schon immer unterschiedlich ausgelegt. Alice im Wunderland kann ein harmloses blondes Mädchen sein oder eben jene Alice, die American McGee sich darunter vorstellte. Hab es da eigentlich auch einen Shitstorm?

Ja gab es, aber nur als Merfolk und lahmer weise auch irgendwie ohne aufbauendes Element dass Arielle so irgendwie Fazination von den Menschen entwickelt, aber naja, die Neunziger

Zumal, was ändert man jetzt Groß auch am an der Story? Die Schauspielerin hat bischen mehr Pigment in der Haut und deswegen SO Melodramatisch werden? Also da ist die Abänderung dass der Film ein simples Happy End hat ein Größerer eingriff in die Story
Oder was bei Alice gemacht wurde
 

mrvice

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2015
Beiträge
360
Reaktionspunkte
58
Dein gesamtes Argumentekonstrukt besteht ausschließlich aus der Gefühlsebene. Siehe: "Für mich ist das wie übermalen". Das passiert ja objektiv überhaupt nicht. Du empfindest es nur so. Tu' jetzt bitte nicht so als sei dein persönliches Empfinden eine logische Schlussfolgerung ähnlich wie belegbare Mathematik, denn das ist es nicht.
Ich würde jetzt nicht behaupten dass diese ganze Argumentationskette um die Mona Lisa jetzt irgendwo mal Logisch wurde
Da scheine ich was verpasst zu haben.

oder meinst Du damit, dass es dir aus Prinzip nicht gefällt, dass mal was geändert wird, neue Wege eingeschlagen werden?
Das „Übermalen“ trifft es tatsächlich nicht, da das „Original“ ja immer noch in dieser Welt ist. Wenn man also Fan der alten Arielle war, kann man sich weiterhin die alte Version anschauen (gab es da nicht sogar eine Serie?!) und daneben gibt es nun eben auch andere Interpretation. Märchen wurden schon immer unterschiedlich ausgelegt. Alice im Wunderland kann ein harmloses blondes Mädchen sein oder eben jene Alice, die American McGee sich darunter vorstellte. Hab es da eigentlich auch einen Shitstorm?
inwiefern? erklär mal bitte!
der ursprüngliche film verschwindet doch nicht plötzlich. würde der tatsächlich und im wortsinne "übermalt" (was ja sogar möglich wäre, wobei auch dann die originalfassung noch existieren würde), würde ich dir vielleicht irgendwo zustimmen. aber das ist doch de facto (!) einfach nicht der fall. wer will, kann sich nach wie vor den alten film ansehen und zwar so oft er will.

natürlich kommen wir irgendwann zur frage, weshalb disney das macht: um mehr geld zu verdienen? ja natürlich, um mehr geld zu verdienen! (fast) jede entscheidung in (fast) jedem unternehmen wird letzten endes aus wirtschaftlichen gründen getroffen. warum war arielle denn im 1989er film weiß? aus exakt demselben grund und weil bei disney vermutlich keiner auch nur auf die idee kam, es könnte anders sein! doch nicht etwa, weil der film - ganz lose ja auch nur - auf hans christian anderssons buch basiert, der - nebenbei bemerkt - die figur der meerjungfrau auch nicht erfunden hat.
Als wäre das mein einziges argument gewesen.......

Aber egal man muss eh nicht meiner meinung sein ^^.
Finde nach wie vor das Kult Kunstfiguren nicht einfach mal so hautfarbe wechseln sollten < das ergibt keinen sinn.
(und nochmal das is respektlos den leuten gegenüber die den charakter damals so erschaffen haben die mit ziemlicher sicherheit da nix mitzureden hatten was scho mehr als dreist ist)
Bist fertig wenns umgekehrt wär dann würden sich alle aufregen bis zum geht nicht mehr.
Dieses quoten hautfarben ändern is einfach schwachsinn.

Ich mein is ähnlich dämlich wie ein vollbesetzter weiblicher ghost busters oder ocean´s 8
Das passt einfach hint und vorn nicht zam.

Neuninterpretiern könnte mans ka arielles schwester was weis ich aber doch nicht einfach den charakter mal gschwind die hautfarbe switchen lassen.
 

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
703
Reaktionspunkte
197
Jeder Hollywood-Historienfilm tut das. Das ist so stark ausgeprägt, dass es pointierte Satire über die schlimmsten Auswüchse davon gibt.

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
Nun, das Video ist interessant, wir wissen ja nicht wie die jeweilige Herrscherkaste in einem Land aussah. In Indien z.B. gibt es ja ziemlich viele eher Weiße in höheren Kasten. Wie das im alten Ägypten war, wer weiß das schon, auch in Südamerika wird ja eventuell von einer andersartigen Herrscherkaste ausgegangen, als diejenigen, welche die Massen stellen.

Nicht genaues wissen wir nicht. :-D

PS: Anbei erfindet kein normaler Mensch Begriffe wie "Whitewashing" (kannst ja nichts dafür, präsentierst uns nur, was es da so zu sehen gibt). Also was die im angelsächsischen Raum für Wirrköpfe unter den Bolschewiken haben, das ist erstaunlich. Dann auch noch das Sendungsbewußtsein. :-D Erinnert an Missionare bei nem Kannibalenstamm. :-D
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.522
Reaktionspunkte
3.808
ja gut, der Fachbegriff nennt sich dann nicht Whitewashing, der nennt sich Geschichtsrevizionismus und ist es ein wunder aus welchem Spektrum der kommt?

Abgesehen davon ist man entweder ein Lügner oder jemand mit Dunning Krueger Sydrom wenn man behauptet dass man nicht wisse welche Hautfarbe die hätten, da man so Brillianterweise die DNS analsysiert hat, weswegen man auch u.a. die Augenfarbe von Ötzi kennt

Aber in dem kurzen Text ist so viel Falsch und rassistisch, da weiß man garnicht wo man da anfangen soll
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.391
Reaktionspunkte
811
Nun, das Video ist interessant, wir wissen ja nicht wie die jeweilige Herrscherkaste in einem Land aussah. [...]

Wenn's nach mir geht, darf jederSchauspieler alles spielen. Beim Schauspielen geht es ja gerade darum, so zu tun als sei man jemand Anderes. Ich bin dafür, dass Rollen von Denjenigen gespielt werden, die sie am besten rüber bringen. Unabhängig von deren Herkunft oder Hautfarbe - solange das nicht als Ausrede für systemischen Rassismus verwendet wird (z.B. Nachteile für nichtweiße Schauspieler weil selbst nichtweiße Rollen bevorzugt an weiße Schauspieler vergeben werden).

Der Grund warum ich das Video verlinkt habe war nur um zu zeigen, dass Hautfarbenwechsel für Hollywood noch nie ein Problem war und insbesondere keine Sache ist, die sich irgendwelche SJWs ausgedacht haben um traditionell andersfarbige Figuren umzudefinieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten