• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Apple: iPhone-Designer Jony Ive verlässt das Unternehmen

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
1.118
Reaktionspunkte
44
Jetzt ist Deine Meinung zu Apple: iPhone-Designer Jony Ive verlässt das Unternehmen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Apple: iPhone-Designer Jony Ive verlässt das Unternehmen
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
5.051
Reaktionspunkte
3.514
Naja, nicht jeder ist mit Apple's Design Ideen in den letzten Jahren total Gluecklich, zum Beispiel fruehere Apple Designer. Hier ein Artikel von Don Norman und Bruce Tognazzini, zwei Lead Apple Designern aus den 80ern, die viele GUI Standards quasi mit erfunden haben und hier mal ein bisschen ueber die Entwicklungen, speziell bei Apple's Touch Screen Produkten abranten.
Die Autoren sind ein bisschen selbstherrlich und der Artikel ist ziemlich lang aber ich fand ihn extrem aufschlussreich zu lesen und wenn man ein bisschen drueber nachdenkt steht da schon viel richtiges drin:
https://www.fastcompany.com/3053406/how-apple-is-giving-design-a-bad-name

Ich mein, nichts gegen Jony Ive und alles Gute fuer sein neues Unternehmen aber den Artikel koennte er (und so einige andere GUI Designer) sich auch mal durchlesen. :-D
 

WasEnLos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.06.2003
Beiträge
154
Reaktionspunkte
34
Hab mich schon lange gefragt wann Ive das Handdtuch wirft.

Meine Vermutung ist, dass er einfach mal wieder mehr machen möchte als Ecken zu verrunden und Knöpfe bzw. Ports einzusparen. Apple ist so minimalistisch im Design, das macht einem Designer auf Dauer keinen Spaß (Ich bin selbst Produktdesigner).
Hinzu kommt der ganze Rechtsstreit bzgl. Patenten und Gebrauchs- bzw. Geschmacksmusterschutz. Da bewegt man sich auf extrem dünnen Eis, was Designentscheidungen angeht, vor allem bei der Formsprache.

Des Weiteren könnte ich mir vorstellen, dass er mit der Firmenpolitik von Cook nicht klar kommt. Jobs war experimentierfreudig und hat Ive´s Designsprache gefördert, Cook setzt auf Itereation und Nr. sicher (kurz: er ist ein Langweiler). Ich glaube er hält Ive an einer zu kurzen Leine.
Auch wenn Cook das Unternehmen auf die Billionen $ Marke geführt hat, muss man doch sagen, dass dies vor allem der Jobs-Ära zu verdanken war, denn es wurde hier bereits unter seiner Leitung die Brand ausgearbeitet und in den Köpfen verankert.
Cook hat im Anschluss nichts mehr beigetragen, nur noch iterieren lassen. (Die Uhr war kein echtes Produkt, mehr ein Adapter)

Quasi befindet sich Apple auf dem gleichen Weg wie einst, als man Jobs rausgeschmissen hat, um ihn dann im Akt der Verzweiflung wieder zurück zu holen.

Bin aber mal gespannt, wie sich Ive´s Weggang auf die Designsprache auswirkt.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.741
Reaktionspunkte
7.355
Das Problem ist Jobs kann man nicht mehr zurückholen. Und ich halte Cook immer noch "nicht gerade für die beste Option". Das Problem ist aber auch: Ich wüßte keinen Kompetenten der stattdessen diesen Job machen könnte. Wozniak will nicht mehr und ist auch schon "ewig" von Apple raus. Ron Wayne ist noch länger raus (der war nur ganz am Anfang dabei) und auch viel zu alt (geboren irgendwo so um 1934).

Seitdem Cook am Ruder ist verwaltet er Apple mehr als daß er die Firma positiv voranbringt. Alles was Apple auszeichnet basiert immer noch auf der Handschrift von Jobs. Und der ist seit November 2011! tot und schon vorher aufgrund der Krebserkrankung rund 4-6 Monate nicht in der Firma gewesen. Das ist das Erschreckende.

Statt aber z.B. geniale Optionen zu belassen (Magsafe beim Laptop finde ich einfach genial) wird dieses geniale Feature weggespart und durch USB-C ersetzt. Und die Preise für vernünftige Lappis von Apple (insbesondere die Pro Reihe) schießen durch die Decke. Gleiches gilt für die Iphones.

Kleine Optikgimmiks wie der leuchtende Apfel werden eingespart. Hat das Apple wirklich so notwendig ? Bei den hochwertigen Produkten sollte man das auch schon durch solche Gimmicks sehen. Dann hat Apple auch Time Machine gestrichen. Imho auch ein riesengroßer Fehler meiner Meinung nach.

Nicht, daß wir uns falsch verstehen. Bin immer noch ein großer Apple-Fan und finde, daß IOS und MACOS die besten Firmware bzw. Betriebssysteme überhaupt sind. Windows 10 ist deutlich besser als die Vorgänger. Keine Frage. Aber MacOS ist immer noch einen Schritt voraus. Und die Insellösung von Apple wo alles wie kleine Zahnräder perfekt miteinander zusammenarbeitet finde ich einfach genial. Auch die Sicherheit der IOS Apps. Da kommt nicht so ein Müll rauf wie bei den Open Source System von Android. Aber ich schaue bei Apple mit Skepsis auf die Zukunft. Wo bleiben die News von Apple von früher wo man bei den Keynotes immer gestaunt hatte, wenn Apple was neues aus dem Hut gezaubert hat ? Das blieb irgendwie in letzter Zeit aus. Leider. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.741
Reaktionspunkte
7.355
https://www.giga.de/personen/steve-...ecktritt-als-ceo-an-apple-fernseher-arbeiten/

So etwas auf einer Keynote hätte mich z.B. aufhorchen lassen. Aber Jobs konnte das Projekt leider nicht mehr vollenden. Erst Recht die Planung von einem eigenen Sender/Streamingdienst alá Netflix als Bonus on Top wäre der Kracher geworden.

Aber bei Cook kommt irgendwie nichts neues, bahnbrechendes. Leider. Ihm fehlt schlichtweg die Genialität und der Ideenreichtum der Jobs ausgezeichnet hatte. Nicht umsonst war Jobs ein Jahrhundertgenie, das Apple zu dem gemacht hat was es bis heute noch ist. Cook streicht nur seit Jahren um nicht zu sagen fast Jahrzehnte bewährte Features statt diese weiter zu pflegen und zu optimieren. Das gilt auch für simple aber praktische Dinge wie z.B. bereits erwähnt den Magsafe-Anschluß beim Macbook, Time Machine (ein absolut geniales Backup-System) oder den seit Jahren bewährten Klinkenanschluß am Iphone seit dem i7. *leider* :( :( Und es kommt jedes Jahr "nur" ein etwas leistungsfähigeres Iphone aber mit diesem irgendwie keine neuen, bahnbrechenden Features wie zum Beispiel AR die einen aufhorchen lassen würden. "Nur" Dinge wie der Fingerabdrucksensor (afaik seit dem i5 oder i6 aktuell), Entsperrung durch Face ID seit dem i8, Apple Pay (alle diese Features basieren aber generell noch auf Jobs Ideen und Plänen, nichts neues was schlußendlich auf Cooks Mist gewachsen wäre), dazu nur je stärkere CPUs, etwas mehr RAM und leistungsstärkere Kameras sind meiner Meinung nach nicht alles was ich von Apple erwarte. Wo bleibt das induktive aufladen was Samsung schon anbietet ? Wo bleiben leistungsstärkere Akkus ? Dazu das Faltdisplay (hoffentlich dann in besserer Qualität als Samsungs erster Versuch). Beim Iphone ist da irgendwie seit einigen Jahren ein besserer Stillstand erreicht. Früher war Apple bei den Smartphones der Vorreiter. Es gibt maximal eine leichte Evolution, aber keine neuen Killerfeatures und nichts was einen aufhorchen lassen würde. Manchmal denke ich Cook denkt nur eingleisig Richtung maximalen Profit und wertvollste Firma. Aber nicht, daß Apple auch für Innovationen und Genialität stand und immer noch steht. Nur wie lange noch. Ich sehe Cook als das größte Risiko für Apple an. Leider muß ich sagen.

Ich bin mal gespannt wie es ohne Ive als Iphone-Designer weitergehen wird. Sicher wird das dieses Jahr kommende Iphone immer noch deutlich Ives Handschrift tragen. Und sicher auch zu Teilen noch das 2021 kommende. Mal sehen wie es dann in 2-3 Jahren dann mit dem Apple-Iphone-Design aussehen wird wenn die ersten Iphones rauskommen wo er noch nicht in der Planung mit involviert ist. Und mal sehen wer Ive als Iphone-Head-Designer beerben wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten