• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

[ANZEIGE] Ghost of Tsushima: Warum ihr das Samurai-Abenteuer auf keinen Fall verpassen solltet!

Tek1978

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
25.10.2011
Beiträge
476
Reaktionspunkte
211
Wenn es eine Pc Version geben würde dann würde ich es kaufen. Da ich keine Konsole habe werde ich es wohl verpassen.
 

Bonkic

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
37.059
Reaktionspunkte
8.143
kanns nur wiederholen (siehe doom eternal): redaktionelle werbung zu einem produkt, das ihr später selbst einem test unterzieht, ist und bleibt für mich ein absolutes nogo! wie wahrscheinlich ist es denn, dass ghost of tsushima jetzt noch eine wertung unterhalb von 8/10 bekommt? :rolleyes:
 

HanFred

Spiele-Guru
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.144
Reaktionspunkte
778
Wenn mich jetzt aber das japanische Setting nicht so anmacht? Ich bin doch kein Weeb! ;)
Scherz, es ist aber leider wirklich nicht so mein Ding. Sekiro war ja sauber gemacht, alles gut, aber wenn ich das Setting nicht so geil finde... tja.
 

sauerlandboy79

Spiele-Guru
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
28.856
Reaktionspunkte
8.605
Wenn mich jetzt aber das japanische Setting nicht so anmacht? Ich bin doch kein Weeb! ;)
Scherz, es ist aber leider wirklich nicht so mein Ding. Sekiro war ja sauber gemacht, alles gut, aber wenn ich das Setting nicht so geil finde... tja.
Geht mir ähnlich, mich locken betont asiatisch angehauchte Spiele quasi gar nicht. Einzig bei Shadow Tactics hab ich ne Ausnahme gemacht, einfach weil es als Echtzeittaktik-Titel superb funktionierte. Wird aber wohl auf geraume Zeit eben diese eine Ausnahme bleiben.
 

golani79

Spiele-Professor/in
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
11.396
Reaktionspunkte
2.983
Finde das japanische Setting sehr interessant - gibt soviel her kulturell und ist ne willkommene Abwechslung zum westlichen "Standardkram"

Kann nur sagen, dass einem da super Sachen entgehen - sei es im Spiele oder Film / Animebereich.
Hab's früher auch nicht gemocht bzw sogar regelrecht abgelehnt .. dann aber doch nen Blick riskieren und nun bin ich froh darüber, weil ich sonst schon einige geniale Sachen verpasst hätte.

Ghost ist schon am Preloaden - freu mich darauf :top:

Gesendet von meinem ONEPLUS A6013 mit Tapatalk
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
11.065
Reaktionspunkte
5.061
dass ghost of tsushima jetzt noch eine wertung unterhalb von 8/10 bekommt? :rolleyes:

wirds denk ich auch insgesamt kaum geben denk ich, außer vielleicht bei ein paar Ausreisern. Kann mir nicht vorstellen dass GoT nicht ein Top-Titel wird bei allem was man bisher gesehen hat.
 

zukolada

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
03.02.2017
Beiträge
305
Reaktionspunkte
143
kanns nur wiederholen (siehe doom eternal): redaktionelle werbung zu einem produkt, das ihr später selbst einem test unterzieht, ist und bleibt für mich ein absolutes nogo! wie wahrscheinlich ist es denn, dass ghost of tsushima jetzt noch eine wertung unterhalb von 8/10 bekommt? :rolleyes:

Wird ja von Jahr zu Jahr lustiger. Jetzt ist ein Preview schon eine Werbung... oh Mann...

Dann dürfte es ja ab jetzt keine Previews mehr geben, wenn später jenes Spiel einen Test bekommt...

Dass das seit den 80er Jahren Magazinen so Gang und Gäbe ist, scheinst vergessen.

Aber sicher willst du uns jetzt explizit erzählen, dass dieser Bericht kein Preview sei. Richtig?
 

Falconer75

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
541
Reaktionspunkte
411
Wird ja von Jahr zu Jahr lustiger. Jetzt ist ein Preview schon eine Werbung... oh Mann...

Dann dürfte es ja ab jetzt keine Previews mehr geben, wenn später jenes Spiel einen Test bekommt...

Dass das seit den 80er Jahren Magazinen so Gang und Gäbe ist, scheinst vergessen.

Aber sicher willst du uns jetzt explizit erzählen, dass dieser Bericht kein Preview sei. Richtig?

Natürlich ist das keine Preview. Ist deutlich als Anzeige markiert und inhaltlich ja wohl glasklar als Werbung erkennbar.

kanns nur wiederholen (siehe doom eternal): redaktionelle werbung zu einem produkt, das ihr später selbst einem test unterzieht, ist und bleibt für mich ein absolutes nogo! wie wahrscheinlich ist es denn, dass ghost of tsushima jetzt noch eine wertung unterhalb von 8/10 bekommt? :rolleyes:

Irgendwo muss die Kohle ja einkommen. Sofern alles klar gekennzeichnet ist, muss man das nicht gut finden, aber Verständnis kann da sein. Schon mal gut , dass überhaupt gekennzeichnet wird... das war nicht immer so deutlich der Fall in der Vergangenheit. Und trotzdem gibt es immer noch sehr viele User, die redaktionell aufgemachte Werbung nicht erkennen. Ob als solche deklariert oder nicht. Medienkompetenz aus dem Gefrierfach. Das finde ich bedenklich. Nur deswegen lohnt dieser Art von Werbung sich ja.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast1664917803

Gast
Medienkompetenz aus dem Gefrierfach. Das finde ich bedenklich. Nur deswegen lohnt dieser Art von Werbung sich ja.

Verdammt, fast, aber nur fast, hättest du mich wirklich zum Nachdenken angeregt, ob es vielleicht auch durch die klare Deklaration in Ordnung ist/wäre.
Dieser Vorgang wurde aber jäh, mit deiner schön dämlich arroganten Besserwisserei, á la "wenn ihr das nicht so wie ich sehe, seid ihr doof (aka. Medienkompetenz)" zunichte gemacht.:$
In diesem Sinne :finger:
 
C

Celerex

Gast
Meiner Meinung nach hätte man deutlich kennzeichnen müssen, welcher Autor den Artikel verfasst hat. Falls der Test nächste Woche vom gleichen Autor geschrieben wird, dann hätte man gleich gewusst, dass man sich den Test schenken kann. Abgesehen davon sind solche Werbungen vor Release eines Games einer von vielen Gründen, warum ich mir schon lange keine Tests mehr durchlese. Leider kann man in der Hinsicht einfach niemanden mehr trauen bzw. traue ich nur noch meinem Geschmack.
 

McDrake

Spiele-Guru
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.331
Reaktionspunkte
6.930
Meiner Meinung nach hätte man deutlich kennzeichnen müssen, welcher Autor den Artikel verfasst hat. Falls der Test nächste Woche vom gleichen Autor geschrieben wird, dann hätte man gleich gewusst, dass man sich den Test schenken kann. Abgesehen davon sind solche Werbungen vor Release eines Games einer von vielen Gründen, warum ich mir schon lange keine Tests mehr durchlese. Leider kann man in der Hinsicht einfach niemanden mehr trauen bzw. traue ich nur noch meinem Geschmack.
Auf der anderen Seite ist das ein Punkt, den ich bemängelt hatte, als noch die Redi-Bilder neben den Werbeartikeln prangten. Denn das war dann noch schwieriger zu unterscheiden zwischen Werbung und was redaktionellem Inhalt.
Schlussendlich kommt das Werbegeld ja eh in den selben Topf.
 

hunterseyes

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
937
Reaktionspunkte
176
Was regt ihr euch denn auf? Test zu Produkten sind in 95% der Fälle immer abhängig. Sieht man selbst bei "unabhängigen Test" vom ADAC und den wiederkehrenden ersten Plätzen der deutschen Automobilkonzerne. Ab und an mal ein anderer Anbieter reingeschoben, damit es nicht ganz deutlich erkennbar ist, aber wer dann die Texte noch durch liest, weis genau worauf es abspielt. Manchmal ist es so offensichtlich zb Auto B hat deutsche Handarbeit in gewohnt hoher Qualität, geht ab und an Kaputt und der Service ist unterirdisch, Der Preis ist extrem hoch und alles kostet Extra, aber nicht schlimm, weil ist ja nen Stern drauf, dafür muss man extra zahlen und das macht man gerne. 95/100 Punkte
Auto K hat die besser Verarbeitung, hält länger, hat schon alles inklusive, bietet ein besseres Preis-Leistungsverhältnis,hat die moderne TEchnik und überholt Auto B in vollem Umfang. hat bisher bessere Haltbarkeiten aufgewiesen und erhält damit 80/100 Punkte.
Zusammenfassung: Wer deutsche Qualität liebt sollte sich auf jeden Fall das viel teurere Auto B kaufen, hat nach unserer Rechnung auch mehr Punkte und daher klare Kaufempfehlung, selbst, wenn Auto K viel besser ist, ist es eher was für Leute die sparen wollen.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
11.065
Reaktionspunkte
5.061
Versteh den Aufruhr nicht :O

erwartet jemand von Ghost of Tsushima denn weniger als nen weitern großen Hit? Also ich nicht
 

Falconer75

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
15.03.2007
Beiträge
541
Reaktionspunkte
411
Verdammt, fast, aber nur fast, hättest du mich wirklich zum Nachdenken angeregt, ob es vielleicht auch durch die klare Deklaration in Ordnung ist/wäre.
Dieser Vorgang wurde aber jäh, mit deiner schön dämlich arroganten Besserwisserei, á la "wenn ihr das nicht so wie ich sehe, seid ihr doof (aka. Medienkompetenz)" zunichte gemacht.:$
In diesem Sinne :finger:

Liegt an meiner fehlenden Sozialkompetenz, mit der du so reich gesegnet bist. ;) Der Satz bezog sich auf die mangelnde Medienkompetenz von Menschen, die gekennzeichnete oder inhaltlich klar ersichtliche Werbung nicht erkennen. Genau auf diese Gruppe zielt solch redaktionell aufgemachte Promotion ab. Das ist das Perfide daran, trotzdem ist es ein legitimes Marketinginstrument. Dass sich manchen Medien aus finanziellen Interessen oder gar Nöten darauf einlassen und damit ihre Unabhängigkeit und Glaubwürdigkeit aufs Spiel setzen, kann man natürlich kritisieren. Vor einer guten Woche hat PC Games ein vergleichbares "Special" für Iron Man VR als reinen redaktionellen Artikel veröffentlicht. Zum Release-Zeitpunkt mit Nennung von Wolfgang Fischer als Autor. Wolfgang ist "Head of Creation & Services" bei Computec (auf deutsch, er ist Ansprechpartner für die Werbepartner und bietet ihnen kreative Werbeformen an)... Der Test kam drei Tage später. 8/10, nicht angreifbar. Testerin: Praktikantin Antonia. Da verschwimmen Coverage-Deals mit redaktioneller Arbeit, der Verlag kann aber immer nachweisbar belegen, dass die Tests selbstverständlich von der Redaktion völlig ohne Einfluss anderer Verlagsbereiche gemacht werden.

Auf der anderen Seite ist das ein Punkt, den ich bemängelt hatte, als noch die Redi-Bilder neben den Werbeartikeln prangten. Denn das war dann noch schwieriger zu unterscheiden zwischen Werbung und was redaktionellem Inhalt.
Schlussendlich kommt das Werbegeld ja eh in den selben Topf.

Nochmal das Beispiel Iron Man VR. Wolfgang ist kein Redi mehr, viele kennen ihn aber als redaktionelles Urgestein. Zack, schon wurde aus dem Special ein redaktioneller, nicht als Werbung gekennzeichneter Beitrag. Text und Video waren eindeutig Marketing. Es kann aber immer auf die Meinung des Redakteurs reduziert werden.

Bei Ghost of Tsushima ist alles korrekt. Trotzdem ist sowas für ein Fachmedium, dass eine Woche später den unabhängigen redaktionellen Test veröffentlichen wird, einfach eine ganz unschöne Sache. Natürlich macht das nicht nur Computec, aber es gibt tatsächlich auch Medien, die lieber in den Untergang reiten, als solche Deals einzugehen. Muss auch mal gesagt werden.


Versteh den Aufruhr nicht :O

erwartet jemand von Ghost of Tsushima denn weniger als nen weitern großen Hit? Also ich nicht

Das ist nicht das Problem. Klar ist das ein Titel, der im herrschenden Bewertungsschema niemals unter 8/10 rutschen könnte. Wieder ein Feigenblatt mehr, um Coverage-Deals als wenig verwerflich einzustufen. Die Medienunternehmen sind ja nicht kriminell oder doof, sie lassen aber knallhart zu, dass Medieninkompetenz für Geschäftsinteressen ausgenutzt wird. Nochmal: Ich stufe nichts von dem, was hier gemacht wird, als rechtlich angreifbar ein. Aber bitte auch nicht verharmlosen, als wäre es völlig unproblematisch.
 

zukolada

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
03.02.2017
Beiträge
305
Reaktionspunkte
143
Natürlich ist das keine Preview. Ist deutlich als Anzeige markiert und inhaltlich ja wohl glasklar als Werbung erkennbar.



Irgendwo muss die Kohle ja einkommen. Sofern alles klar gekennzeichnet ist, muss man das nicht gut finden, aber Verständnis kann da sein. Schon mal gut , dass überhaupt gekennzeichnet wird... das war nicht immer so deutlich der Fall in der Vergangenheit. Und trotzdem gibt es immer noch sehr viele User, die redaktionell aufgemachte Werbung nicht erkennen. Ob als solche deklariert oder nicht. Medienkompetenz aus dem Gefrierfach. Das finde ich bedenklich. Nur deswegen lohnt dieser Art von Werbung sich ja.


Das ist jetzt aber nicht dein ernst oder?

Du meinst also, dass bei Testmagazinen Previews was anderes sind, als Werbung?

Du glaubst auch an den Osterhasen oder?

Zeig mir doch mal ein Preview, in der ein Spiel nicht gelobt wird. Oder negative Punkte maximal mit "daran wird noch bis zum Release gearbeitet und wir sind guter Dinge" betitelt wird.

DAS ist es, was ich meine. Mir also zu unterstellen, ich hätte die Werbungs Markierung nicht gesehen, ist lächerlich.

Eine Preview ist IMMER Werbung. IMMER.

Das liegt daran, dass die AAA Entwickler den Magazinen nicht nur nen feuchten Händedruck geben.

Woran liegt es wohl, dass fast ausschließlich AAA Titel Previews bekommen. Denk mal drüber nach.

Zum Test kann es dann anders aussehen. Jedoch alles davor ist Werbung bzw. ne Preview.
 

Matthias Dammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
10.884
Reaktionspunkte
6.783
Website
twitter.com
Das ist jetzt aber nicht dein ernst oder?

Du meinst also, dass bei Testmagazinen Previews was anderes sind, als Werbung?

Du glaubst auch an den Osterhasen oder?

Zeig mir doch mal ein Preview, in der ein Spiel nicht gelobt wird. Oder negative Punkte maximal mit "daran wird noch bis zum Release gearbeitet und wir sind guter Dinge" betitelt wird.

DAS ist es, was ich meine. Mir also zu unterstellen, ich hätte die Werbungs Markierung nicht gesehen, ist lächerlich.

Eine Preview ist IMMER Werbung. IMMER.

Das liegt daran, dass die AAA Entwickler den Magazinen nicht nur nen feuchten Händedruck geben.

Woran liegt es wohl, dass fast ausschließlich AAA Titel Previews bekommen. Denk mal drüber nach.

Zum Test kann es dann anders aussehen. Jedoch alles davor ist Werbung bzw. ne Preview.

Vorsicht Aluhut-Träger.
Sorry, aber das ist maximaler Blödsinn.
Schon allein die Tatsache, dass die Spielepresse ja nachweislich seit Jahren ums Überleben kämpft und die Behauptung alle Previews seien gekaufte Werbung passen vorne und hinten nicht zusammen.
Wenn dem so wäre, müsste es uns ja rosig gehen.

Und wenn es angebracht ist, dann sind Previews auch kritisch:
https://www.pcgames.de/Predator-Hun...tiplayer-Sony-Epic-Illfonic-Gameplay-1346766/
https://www.pcgames.de/Warhammer-Ch...s/Beta-Test-Vorschau-Preview-Release-1277017/
https://www.pcgames.de/Empire-of-Si...amescom-romero-doom-hands-on-preview-1328897/
Da könnte man noch mehr Beispiele finden, aber es ist Sonntagmorgen und ich wollte eigentlich gemütlich Frühstücken.

Das Previews häufig nicht so kritisch erscheinen, wie es spätere Tests sind, liegt aber auch irgendwo in der Natur des Artikeltyps.
Bei diesen geht es in erster Linie darum, den Leser darüber zu informieren, was ein künftiges Spiel kann, wie es funktioniert und so weiter. Eine qualitative Einordnung ist meist in der Kürze der Anspielgelegenheiten gar nicht möglich und gegenüber einem Produkt, das noch in der Entwicklung steckt, auch nicht fair. Wenn es klar erkennbare Desingmängel gibt, dann wird das aber auch angesprochen.
 

linktheminstrel

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
10.04.2008
Beiträge
2.937
Reaktionspunkte
520
Vorsicht Aluhut-Träger.
Sorry, aber das ist maximaler Blödsinn.
Schon allein die Tatsache, dass die Spielepresse ja nachweislich seit Jahren ums Überleben kämpft und die Behauptung alle Previews seien gekaufte Werbung passen vorne und hinten nicht zusammen.
Wenn dem so wäre, müsste es uns ja rosig gehen.

Und wenn es angebracht ist, dann sind Previews auch kritisch:
https://www.pcgames.de/Predator-Hun...tiplayer-Sony-Epic-Illfonic-Gameplay-1346766/
https://www.pcgames.de/Warhammer-Ch...s/Beta-Test-Vorschau-Preview-Release-1277017/
https://www.pcgames.de/Empire-of-Si...amescom-romero-doom-hands-on-preview-1328897/
Da könnte man noch mehr Beispiele finden, aber es ist Sonntagmorgen und ich wollte eigentlich gemütlich Frühstücken.

Das Previews häufig nicht so kritisch erscheinen, wie es spätere Tests sind, liegt aber auch irgendwo in der Natur des Artikeltyps.
Bei diesen geht es in erster Linie darum, den Leser darüber zu informieren, was ein künftiges Spiel kann, wie es funktioniert und so weiter. Eine qualitative Einordnung ist meist in der Kürze der Anspielgelegenheiten gar nicht möglich und gegenüber einem Produkt, das noch in der Entwicklung steckt, auch nicht fair. Wenn es klar erkennbare Desingmängel gibt, dann wird das aber auch angesprochen.
Ich verstehe, dass man Werbung schalten muss, also Fläxhen der Website und im Magazin anbietet, um Geld zu generieren. Dass aber scheinbar die kritisch anmutende Redaktion Werbeartikel für Produkte schreibt, finde ich dann doch etwas befremdlich und gefährlich, was euer Image betrifft.
 
Oben Unten