• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

AMD: Ryzen 7000 auf Zen 4-Basis kommt im Herbst mit über 5 GHz

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
3.151
Reaktionspunkte
931
Was soll allein die CPU an Leistung aufnehmen?
Es wird immer bedeutsamer was das Thema Strom angeht...bei allen wird der Strom bald mind. doppelt so teuer bei einigen sogar das 3 fache...
Was soll der ganze quatsch also wenn mein Netzteil bald mind. 1 KW haben muss um die Lastspitzen von CPU und GPU abzufangen?!
 
S

Spiritogre

Gast
Es wird immer bedeutsamer was das Thema Strom angeht...bei allen wird der Strom bald mind. doppelt so teuer bei einigen sogar das 3 fache...
Das lässt sich momentan nicht vermeiden. Schuld hat die Bundesregierung, die einerseits Energie für den Endverbraucher hoch besteuert, gleichzeitig kein Erdgas mehr aus Russland beziehen will, umweltschädliche Kohlekraftwerke für den "Notfall" in Betrieb lässt, Atomkraft abschafft ohne Alternativen zu bieten, denn erneuerbare Energien werden kaum bis gar nicht gefördert und der Bau von Windkraftanlagen insbesondere von Umweltschützern blockiert wo es nur geht, während heuchelnder Weise im Notfall halt teuer Atomstrom aus Frankreich zugekauft wird.

Besonders die E-Auto Eigentümer werden am Ende drunter leiden, denn ich rechne durchaus damit, dass deren Strom noch extra besteuert wird, je weniger Benziner es gibt. Irgendwie muss der Verlust der Steuereinnahmen durch weniger Benziner ja aufgefangen werden.

Was soll der ganze quatsch also wenn mein Netzteil bald mind. 1 KW haben muss um die Lastspitzen von CPU und GPU abzufangen?!
Moderne Netzteile verbrauchen nicht konstant die gleiche Menge Strom sondern eben nur jeweils soviel, wie gerade Last anliegt. Gerade moderne CPUs (und GPUs) werden doch im Betrieb kaum ausgereizt. Meine über drei Jahre alte CPU liegt bei normaler PC Nutzung so um die 5 bis 10 Prozent Auslastung, bei Spielen oft immer noch unter 50 Prozent. Dieser Wert wird sich bei schnelleren CPUs also eher verringern, was u.a. mit dazu führt, dass neuere CPUs im Durchschnitt am Ende weniger verbrauchen.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
3.151
Reaktionspunkte
931
Ich hab nen PC..Und ich hab nen Zähler dran der mir genau anzeigt was wann verbraucht wird...im durchschnitt 250 W
Da ist aber auch keiner neue CPU und keine 3090 drin
Und sind wir mal alle ehrlich...die preise für Strom gingen schon lange bevor es zur Ukraine Krise kam, weit nach oben...es ist alles eine riesige verarsche...
Es kommt einen so vor als ob die Windräder alle nur noch halb so schnell drehen, die sonne nen Aufschlag für scheinen nimmt und der Strom der ins Ausland verschenkt oder für einen Bruchteil von dem was wir zahlen verschleudert wird.
WIR WERDEN VERARSCHT
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
2.155
Reaktionspunkte
861
Ich hab nen PC..Und ich hab nen Zähler dran der mir genau anzeigt was wann verbraucht wird...im durchschnitt 250 W
Da ist aber auch keiner neue CPU und keine 3090 drin
Mein PC zieht beim Gaming so um die 300W. Mit nem Ryzen 5 5600X und ner RTX 3060Ti.
Würde jetzt aber auch nicht sagen dass der damit mehr Strom verbraucht als meine PCs vor 10-15 Jahren.
Die Angaben der Hersteller sind ja maximalwerte der Spitzenmodelle. Wie der Verbrauch im Alltag und mit Durchschnittshardware aussieht muss man dann halt sehen.
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
1.116
Reaktionspunkte
351
Habe einen Ryzen5 5600X drin und bisher noch nicht das Gefühl gehabt, dass ich da irgendwie an die Grenzen gegangen wäre.
Bei meiner Aufrüstquote bin ich dann irgendwann beim Ryzen10.000 wieder dran...
 
Oben Unten