• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

AMD Big Navi: AMD hat neue Grafikkarten vorgestellt

coolbit

Mitglied
Mitglied seit
26.03.2001
Beiträge
141
Reaktionspunkte
93
@Gemar
Naja nun übertreib mal nicht ganz so sehr :)
Der Frage, ob AMD jetz verloren hat wird ja schon unter der Überschrift widersprochen. Und ein wenig provokant kann man som einen Artikel schon schreiben, ist ja auch interessanter zu lesen.
Aber grundlegend geb ich Dir schon Recht, die Berichterstattung war teilweise zum fremdschämen. Vorallem verschiedenen youtube channels überboten sich ja förmlich mit Schlagworten und glotztem einem mit weit aufgerissenen Mündern entgegen :) Erst war es "Nvidia new King for 500$", zwei Tage später dann "RIP Nvidia", als würde man ein billiges Boulevardblatt lesen.
 

Neawoulf

Mitglied
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.869
Reaktionspunkte
3.080
Sieht interessant aus. Wenn man die Performanceversprechen wirklich halten kann, dann wird es bei mir evtl. seit vielen Jahren endlich mal wieder einen Wechsel von Nvidia zu AMD geben. Aktuell habe ich es allerdings noch nicht eilig. Im Moment spiele ich ohnehin wenig, was viel Performance braucht. Sofern meine aktuelle Karte nicht kaputt geht, wird frühestens Anfang/Mitte 2021 aufgerüstet.
 
TE
AntonioFunes

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
421
Reaktionspunkte
94
Nunja, da möchte ich mich gerade mal einmischen. Denn mir fiel, nicht nur von Euch, vor allem von anderen Magazinen deutlicher Hohn gegenüber AMD auf (nur aufgrund des aufgeputschten Videos von Huang).
Und es war dann doch eher dieser Artikel, zwei Wochen zuvor:
https://www.pcgames.de/Hardware-The...eforce-amd-verlierer-meinung-kolumne-1357918/

Die Wortwahl war schon sehr auffällig gewählt, womit automatisch Assoziationen gelegt wurden, hier die Auszüge dazu:

GeForce RTX 3000: Hat AMD bei Grafikkarten nun schon verloren?
Hat AMD nun den Kampf auf dem Grafikkartenmarkt verloren?
Seite 1: Nvidia als Gewinner?
Seite 2: Nvidia als Gewinner? RTX 3070 mit Top-Preis
2.1: RTX 3070 als Preis-Leistungs-König?
Seite 3: Nvidia als Gewinner? AMD kann attraktiv bleiben
3.1: AMD kann attraktiv bleiben
Nvidia einen Volltreffer zu landen,
Bei AMD ist aber aktuell oberhalb von 400 Euro nichts im Portfolio
dass auch die kommenden AMD-Grafikkarten nicht an die neuen Nvidia-Ampere-Topmodelle herankommen werden
Ist AMD somit am Ende, was den Grafikkartenmarkt angeht?
Das sind alles Fakten bzw. Fragen, OB es denn so ist oder nicht, weil ich beim Vorbereiten der Kolumne überlegt habe: was könnten sich die Gamer fragen, die schon erste Infos zur 3000er-Serie gelesen haben? Das hätte ich 1:1 so geschrieben, wenn zuerst Big Navi erschienen wäre und deren Leistung sowie die Preise dann genau so gewesen wäre.

Es ist ja eine Kolumne - da stellt man natürlich auch provokante Fragen oder Thesen oder Meinungen auf.

Und danach kommt ein süßes (kein fett, kein Unterstrich, keine Großbuchstaben, keine Farbe und in normaler Schrift im Fließtext):
Ich meine: nein!
Du bist ja ein witzig - warum ist denn bitte ein Satz, den ich danach auch noch begründe, "süß" ? Und warum sollte ich das denn bitte fett schreiben? ^^ Das ist doch kein BILD-Artikel. Ich schreibe nie fett, außer bei Überschriften oder Aufzählungen.


Hat das nach der Einleitung, nach der wahrscheinlich 60% der Leser aufgehört haben, denn noch ein Gewicht? ;)
Gar nichts hat noch Gewicht, wenn man nur die Einleitung liest und darin noch nicht die wesentlichen Aussagen stehen. Nur hast du die Einleitung offenbar nicht mal gelesen, denn in der Artikel-Teaser-Einleitung steht die FRAGE, ob AMD schon verloren hat, UND direkt nach der Frage der Satz "Unser Autor erklärt euch, warum das nicht so sieht" - NICHT so sieht. Ich wüsste nicht, wie man daraus dann etwas ableiten will a la "Nvidia ist supergeil - vergesst AMD!", was ja McFLy allgemein für die Website andeutet.

Und der erste Absatz im Artikel sagt das auch nicht aus, da steht nur, dass Nvidia wohl mit der RTX 3000er-Serie bzw. vor allem 3080 einen Volltreffer gelandet hat (was ja keiner mit Verstand bestreiten kann zu dem Zeitpunkt, als es zu Big Navi noch keine klaren Infos gab), WENN man denn so viel Geld ausgeben will, was ich schon in dem ersten Absatz nur wenigen Gamern unterstelle. Das heißt kurz gesagt: Tolle Karte für Gamer mit zu viel Geld ;) Dass bei AMD oberhalb von 400 Euro nichts im Handel ist und keine Konkurrenz zu Nvidia-Karten ab 450-500€ hat, war damals auch nun mal Fakt, das kann man nicht widerlegen.

Aber wenn du meine Artikel vor allem mit Grafikkarten-Kaufberatungen genauer lesen würdest, dann wüsstest du, dass ich seit Release der RX 5700er stets die 5700 XT empfehle und alles darüber nur denen anrate, die für rel. wenig Zusatzleistung viel Geld ausgeben wollen.

Die Kolumne war ein Artikel PRO AMD, und zwar für den Fall, dass AMD auch mit Big Navi keine sehr starken Modelle hinbekommen würde. Denn in dem Fall, so kenne ich AMD seit Jahren und schreibe es auch so, hätte AMD trotzdem für die Preisklassen unter 500€ sicher sehr gute Karten geliefert und Nvidia den Schneid abkaufen können, und genau DAS ist für mich die viel wichtigere Preisklasse. Ich - enstchuldigt den Ausdruck - scheiße drauf, ob nun AMD oder Nvidia "die beste" Grafikkarte hat. Ich schaue vor allem auf Preis-Leistung und die "normalen" Gamer, nicht auf die Hardware-Freaks, die für 15% mehr 4K-Leistung gerne nochmal 300€ mehr auf den Tisch legen.

Sehr seltsam, dass du den Artikel anders wahrnimmst, falls du den Artikel denn wirklich gelesen hast.

Und ich finde, nach den herausragenden Ryzen CPUs war es sehr wohl zu erahnen, dass AMD auch beim Grafikkartenmarkt aufholt.
Dann hast du sicher AMD-Aktien gekauft, wenn du es geahnt hast ;) Sorry, aber seit vielen Gens redete AMD kein Wort mit im High-End-Sektor, selbst wenn sie gleichzeitig sehr gute CPUs auf den Markt brachten. Ryzen 1000 und 2000 war auch schon super bei Preis-Leistung und beim Top-Modell nicht viel langsamer als Intel - trotzdem kam nur die RX 5700 XT bei den Grafikkarten auf den Markt.

Schließlich hatte ja auch damals keiner mit einer so starken CPU von AMD gerechnet. Darauf folgte eine ungeschlagene APU. Warum sollte AMD jetzt nicht auch bei den GPUs aufholen?
Ich sagte nicht, dass es unmöglich schien, nur dass man es nicht ahnen konnte. "Ahnen können" bedeutet ja, dass man es für ziemlich wahrscheinlich hält. "Nicht ahnen", heißt nur, dass man es für eher unwahrscheinlich hielt und es einen daher überrascht hat. So ging es IMHO den weitaus meisten Fachleuten, die kein Insiderwissen im Voraus hatten.

Und jetzt noch etwas wichtigeres. Ich empfand die 3000er Serie gar nicht als so herausragend, wie sie uns präsentiert und anschließend von Redakteuren und Fans in den Himmel gelobt wurde. Ja, der Leistungssprung fiel gut aus, aber eben nicht so wie von NVidia propagiert. Da haben sich wohl viel zu viele Redakteure und auch Käufer viel zu schnell "verliebt". ;)
Also, ICH betrachte Preis-Leistung, und da stand die 3080 einfach nur sehr gut da, nachdem ich auch erste unabhängige Tests analysiert hatte und als Preis bei Verfügbarkeit 700€ annahm. Siehe dazu mein Special. https://www.pcgames.de/Nvidia-Firma...n-test-analyse-Leistung-kaufberatung-1358769/ Aber es ist halt eine Karte für wenige Gamer, weil sie trotzdem sehr teuer ist und nur wenige sie "brauchen", genau wie die ja übertroffene 2080 Ti kaum jemand wirklich benötigte, was ich auch vorher schon immer wieder in Kaufberatungen klargemacht hatte.

Mich bewegt dabei aber die Frage, ob man fürs gleiche Geld wie vor ein paar Monaten einen Leistungssprung hat und nicht so sehr, ob das neue Topmodell nun 5, 20 oder 400 Prozent schneller als das alte Topmodell ist. Und die Preis/Leistungs-Frage ist mir dann auch noch vor allem in Bezug auf die Karten wichtig, die sich normale Nutzer am ehesten leisten wollen. Selbst im eben genannten Special zur RTX 3080/3090 wirst du sehen, dass ich in der am Schluss noch eingebauten Kaufberatung die RX 5700 XT hervorhebe und der RTX 2070 Super quasi die Existenz abspreche, die RTX 3080 nur denen empfehle, die diese Leistung wirklich brauchen. Wichtig dabei ist, dass ich damals von der UVP ausgehen musste - so, wie die Preise aktuelle sind, muss man schon fast irre sein, mehr als eine RX 5700 XT zu kaufen, weil die 3000er massiv angestiegen sind und die 2000er ihr Geld nicht mehr wert sind, sobald die 3000er doch wieder verfügbar sind oder AMD Big Navi da ist.
 

LarryMcFly

Mitglied
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.403
Reaktionspunkte
1.171
Welche Artikel bzw. Autoren waren das denn? ^^ In meinen Artikeln zum Release oder auch in der längeren Analyse der Leistung der 3080/3090 => https://www.pcgames.de/Nvidia-Firma...n-test-analyse-Leistung-kaufberatung-1358769/ habe ich jedenfalls nicht mal ansatzweise so was geschrieben, und in einer Kolumne stellte ich die Frage, ob AMD denn nun schon verloren hätte, was ich mit einem klaren "Nein" beantworte.

Dass AMD evlt sogar die schnellste 3000er-Karte übertreffen könnte, war btw. anhand der Erfahrungen der letzten Gens zu dem Zeitpunkt auch nicht mal ansatzweise zu ahnen.


Array

Fällt da wirklich gar nichts auf?
Die restlichen Titel und Bezeichnungen hat dankenswerterweise Gemar schon aufgezählt.
Es ist schon bezeichnend, daß man solche Titel setzt und dann irgendwo im Text dann zum Schluß kommt, daß AMD noch nicht verloren hat - genau das habe ich kreativ-bildhaft bemängelt.
Selbst wenn man nicht solche Absichten hat, ist solch eine Titelgebung unlauter und hat einen ganz bestimmten Zweck - Minimum das Fanboy-Gebashe in den Foren aufrecht zu erhalten, Klick Klick Klick Klick Klick!
Das auch noch in Zeiten, wo Schlagwörter wie "Framing" immer gern in den Raum geworfen werden.
Beißt sich dann auch noc mit Moderatoren, die entsprechende Fanboys dann mal halt für ne ganze Weile deswegen sperren - die Geister die man rief und so - auch wenn ihr als Redakteure da keinen Einfluß oder Übersicht drauf habt.
Sich damit aber rausreden zu wollen, daß man das absolut überhaupt nicht hätte ahnen können, lasse ich gerne dem Durchschnittsleser durchgehen, der sich im besten Fall alle paar Jahre mal aufgrund anstehenden Hardwarekaufs mit der Materie beschäftigt.
Aber ganz bestimmt nicht einem alten Hasen, der mit der Materie unter anderem seine Brötchen verdient und sich an die zurückliegenden "Überraschungen" der letzten Jahrzehnte im stetigen Kampf zwischen AMD/ATI - NVIDIA und AMD - Intel erinnern sollte, so er noch nicht an altersbedingter Vergesslichkeit leidet.
 

Fataga

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2012
Beiträge
52
Reaktionspunkte
11
Genau. Wie ich sagte. Gibt es nicht. Zukünftig ja. Aber das bedeutet wieder warten und Entwicklungszeit. Da ist halt nvidia zwei Jahre voraus. Und DLSS ist für mich ein absoluter Gamechanger.
 

Fataga

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2012
Beiträge
52
Reaktionspunkte
11
Tja, das sind halt die Probleme der Technikenthusiasten. Ich warte bis so ein Kram beim Mainstream ankommt. Für mich persönlich sehe ich auch noch gar keinen Grund, mehr als Full HD zu verwenden. Da langt man bei der Graka fluffig doppelt so tief in die Tasche bei gleichbleibenden sonstigen Einstellungen und von einer subjektiv wahrgenommen Verdoppelung der Bildqualität braucht mir niemand was erzählen.

Wenn wir das Geld, den Streit und die Diskussionen einmal weglassen: ein Game mit 120 FPS auf einem 120 Hz Monitor mit NVIDIA Gsync in UWQHD 3440x1440 Hat mit subjektiver Wahrnehmung wenig zu tun. Das ist einfach in Worten nicht zu beschreiben. Das ist durch diese Bildqualität ein völlig anderes Spiel. Aber ich bin ganz bei dir: da muss man schon bekloppt sein es als Mega Hobby haben und Enthusiast sein. Und so viel Geld bereit sein auszugeben.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.857
Reaktionspunkte
839
Ich würde mir gerne eine 3090 kaufen. Gibt es aber nicht zu kaufen. Also interessiere ich mich für die RX 6900 XT. Aber: Wie RT Werte wurden nicht gezeigt. Ergo negativ. UND: Es gibt keine DLSS/AMD basiertes DLSS. Ergo, für mich auch schlecht. Wer als 2080 TI Besitzter DLSS kennen lernen durfte (z.B. Death Stranding) wird schwer davon wieder weg kommen.

https://playfront.de/amd-entwickelt-dlss-super-sampling-fuer-ps5/?amp

Ich muss mir die originala Quelle noch mal anschauen aber an DLSS bzw. Gegenpart wird gearbeitet und wenn es für Konsolen Nachgereicht wird dann wohl zu 100% auch am Pc
 
TE
AntonioFunes

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
421
Reaktionspunkte
94

Array

Fällt da wirklich gar nichts auf?
Die restlichen Titel und Bezeichnungen hat dankenswerterweise Gemar schon aufgezählt.
Es ist schon bezeichnend, daß man solche Titel setzt und dann irgendwo im Text dann zum Schluß kommt, daß AMD noch nicht verloren hat - genau das habe ich kreativ-bildhaft bemängelt.
Selbst wenn man nicht solche Absichten hat, ist solch eine Titelgebung unlauter und hat einen ganz bestimmten Zweck - Minimum das Fanboy-Gebashe in den Foren aufrecht zu erhalten, Klick Klick Klick Klick Klick!
Das auch noch in Zeiten, wo Schlagwörter wie "Framing" immer gern in den Raum geworfen werden.
Beißt sich dann auch noc mit Moderatoren, die entsprechende Fanboys dann mal halt für ne ganze Weile deswegen sperren - die Geister die man rief und so - auch wenn ihr als Redakteure da keinen Einfluß oder Übersicht drauf habt.
Sich damit aber rausreden zu wollen, daß man das absolut überhaupt nicht hätte ahnen können, lasse ich gerne dem Durchschnittsleser durchgehen, der sich im besten Fall alle paar Jahre mal aufgrund anstehenden Hardwarekaufs mit der Materie beschäftigt.
Aber ganz bestimmt nicht einem alten Hasen, der mit der Materie unter anderem seine Brötchen verdient und sich an die zurückliegenden "Überraschungen" der letzten Jahrzehnte im stetigen Kampf zwischen AMD/ATI - NVIDIA und AMD - Intel erinnern sollte, so er noch nicht an altersbedingter Vergesslichkeit leidet.
Du hast ganz offensichtlich das Wesen einer Kolumne nicht verstanden und auch den Artikel gar nicht gelesen - denn da müssten an sich gerade die Nvidia-Fanboys antanzen und wütend widersprechen.

Es war ganz simpel: Als ich damals die Werte zur RTX 3080 gesehen hatte, wusste ich, dass viele sich fragen, ob AMD nun im oberen Grafiksektor endgütig oder zumindest vorerst den Anschluss verloren hat, und zwar sogar VOR ALLEM Leute, die gerne AMD weiter oben sehen würden - denn den Nvidia-Fanboys ist das ja eh wurscht, was AMD macht. Daher der Titel der Kolumne. Was Du Dir da an den Haaren herbeiziehst inklusive dem versteckten Vorwurf, ich hätte da durch den Text irgendeine Beeinflussung geplant, ist wirklich grotesk, beinahe schon lachhaft. Aber damit muss ich wohl leben, dass ich tun kann, was ich will, so sachlich und logisch begründet schreiben kann, wie es nur geht, und trotzdem noch irgendwelche Leute irgendwas in jeden Satz oder sogar eine selbstverständlich polarisierende Kolumnenüberschrift reininterpretieren, weil sie ein parteiisches Handeln zu sehen meinen.

Aber selbst wenn ich da parteisch WÄRE: es ist eine Kolummne, da wäre das sogar erlaubt.
 

Batze

Registrierter Benutzer
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
17.073
Reaktionspunkte
4.734
Du hast ganz offensichtlich das Wesen einer Kolumne nicht verstanden.............


Aber selbst wenn ich da parteisch WÄRE: es ist eine Kolummne, da wäre das sogar erlaubt.

Sehe ich anders.
Sorry ich habe mal einiges rausgenommen.

Aber was ist denn eine Kolumne?
Nichts anderes als eine Persönliche Meinung. Stimmt, oder?
Als bezahlter Mitarbeiter hat das aber auf so einer Seite rein gar nichts zu suchen, es ist eben Privat, was man gerne auf seinem eigenem Privaten Channel von sich geben kann. Kann man auch ganz gerne hier im Forum gut tun.
Aber alles was hier öffentlich gegeben wird von einem Redi ist eben in meinen Augen nicht Privat sondern doch sehr gebunden. Das Wort und die Ausrede "Kolumne" sehe ich hier also ganz falsch. Es ist eher eine Wiedergabe von dessen was eventuell Privat gemeint meinen möchte, aber doch in bezahlter Stellung widergibt aber der Verlag sich nicht so ganz traut das offiziell gut zu tun.
So nach dem Motto, gibt Publisher/dem Spiel mal 90%, dann stehen wir gut da, aber unter dem Wort "Kolumne" dürft ihr die Wahrheit sagen was wirklich los ist.
Das ist nicht nur hier so, sondern auch bei vielen eurer Kollegen auf anderen seiten.
Ganz ehrlich, für mich so das ziemlich verlogenste was es gibt.
 

LarryMcFly

Mitglied
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.403
Reaktionspunkte
1.171
Du hast ganz offensichtlich das Wesen einer Kolumne nicht verstanden und auch den Artikel gar nicht gelesen - denn da müssten an sich gerade die Nvidia-Fanboys antanzen und wütend widersprechen...

Natürlich - keine Ahnung von Kolumne (sind nicht alles Kolumnen, die in dieser Machart verfasst wurden;)) - Artikel natürlich auch nicht gelesen!
Wieso nicht gleich auch noch einen IQ von unter Zimmertemperatur vorwerfen, wird die eigenen "Argumente" in noch hellerem Licht erscheinen lassen.
Mehr Totschlagargument braucht man nicht mehr, da kann man sich auch den restlichen Text sparen.
Mich bestätigt die Reaktion nur noch mehr in meiner Meinung - und auch das ich um bestimmte Artikel auf PC Games ab jetzt besser einen riesigen Bogen machen werde.
Hat auch einen Vorteil für den Autor - muß sich nicht mehr (heftig eingebildet) unfair behandelt fühlen. :rolleyes:
 

FeralKid

Mitglied
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.632
Reaktionspunkte
299
Bleibt zu hoffen, dass die PS5 mit ihrem RDNA2 "Light" ohne Sampler feedback streaming, variable rate shading und mesh shadering die Entwicklung nicht ausbremst. Nvidia und AMD Karten unterstützen diese features genauso wie die neuen Xbox Konsolen. Entwickler setzen hoffentlich auch ohne die playstation zu sehr im Blick zu haben auf die neuen Möglichkeiten. Sonst wäre es schon schade.
 

Phrix

Mitglied
Mitglied seit
20.08.2019
Beiträge
79
Reaktionspunkte
27
Auch hier stellt sich die Frage wie wichtig Raytracing letztendlich eigentlich ist.
Das sehe ich ganz anders.
RT ist bei jedweder CGI immer schon ein elementarer Bestandteil gewesen und ist bis heute die einzige Möglichkeit Licht in jedweder Form dynamisch korrekt darzustellen.
Es ist kein aufgesetzter Mumpitz wie Hairworks o.ä., sondern ein feature welches bisher schlicht in Echtzeit nicht machbar war aber schlussendlich der heilige Gral in vielen Belangen ist den es anzustreben gilt.
Die neuen Konsolen haben die hardwareseitige Unterstützung in den Standard gebracht und die großen Engines haben den RT Renderpath ebenfalls bereits integriert.
Man kann getrost davon ausgehen, dass jedes größere Spiel ab jetzt in irgendeiner Form RT unterstützen wird.
Und da RT als umschaltbarer alternativer Renderpath objektbezogen ohne großen Zusatzaufwand implementiert werden kann wird mit Sicherheit in Zukunft auf dem PC viel davon zu sehen sein.
Die Frage sollte also nicht lauten, wie wichtig RT ist, sondern wie sehr die schwachbrüstigen Konsolen die Entwicklung zurückhalten werden.
Wer heute 500+€ für eine Grafikkarte ausgibt sollte sich definitiv für die RT Performance derselben interessieren.

Bleibt zu hoffen, dass die PS5 mit ihrem RDNA2 "Light" ohne Sampler feedback streaming, variable rate shading und mesh shadering die Entwicklung nicht ausbremst. Nvidia und AMD Karten unterstützen diese features genauso wie die neuen Xbox Konsolen. Entwickler setzen hoffentlich auch ohne die playstation zu sehr im Blick zu haben auf die neuen Möglichkeiten. Sonst wäre es schon schade.
Sony hat hier halt mal wieder den proprietären Weg gewählt und den RDNA2 Featuresatz umgebaut.
Die Frage ist wie sehr und wie viel Zeit Portierungen zum "Standard" und vice versa brauchen.
Ich glaube allerdings nicht, dass es Probleme geben wird. Wir Entwickler sind faul, und so bauen wir auch unsere Tools und am Ende ist es dann doch X86 und RDNA2.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten